Was soll ich tun, wieder keine Ausbildung?

Hey 2016 habe ich mit 17 Jahren meine Ausbildung abgebrochen 2017 mein FSJ begonnen und jetzt bin ich bald mit der einjährigen Berufsfachschule Pflege fertig (voraussetzung für die Ausbildung Heilerziehungspfleger). Doch es klappt einfach nicht mit der Ausbildung da sie zu schwer für mich ist wegen meines ADS und 2. gibt es kein geld und ich habe hohe Ausgaben (Auto, Sport (Kickboxen, Fitness) 100 euro monatlich was ich brauche für mich sonst komme ich nicht klar).

Ich bin jetzt 20 Jahre alt und muss schon wieder ein jahr überbrücken und werde immer depressiver weil ich nicht weiter weiß was ich machen will. Ich brauche unbedingt ne Idee was kann ich ab August machen??? bin wirklich sehr fertig und ratlos.

Hab den Realschulabschluss 2,8 Notendurchschnitt und ein sehr sehr gutes Arbeitzeugnis das beste was mein ehemaliger Betrieb je für einen FSJ'ler ausgetsellt hat bekommen.

Meine Krankheit ADS Konzentraions und Aufmerksamkeits problem bzw störung versaut mir so viel im Leben. Hatte nie eine richtige Kindheit da ich in ganztagskindergärten nur abgeschiben wurde meine Eltern mich nur vernachlässigt haben und ihre schelchte laune Jahre lang und imme rnoch tag für tag an mir ausgelassen haben bzw immer noch auslassen. Meine Jugend wurde ich nur gemobbt da ich stark Übergewichtig war und mich nur an meinen Pc geflüchtet habe und die realität vernachlässigt habe und nie was mit freunden getan habe.

Aber das war ich mache seit 5 jahren Fitness und seit 3 Jahren Kickboxen und habe mir einen schönen Körper augebaut und seit dem war halt alles anders. Ich habe nie was schlimmes angestellt habe immer alles für andere getan mich vernachlässigt und bin sehr vernünftig!!! Doch ich werde einfach nur augenutzt andauernd....wegen meiner gutmütigkeit.

Ich war immer für alle da und werde nur verarscht, ich verliebe mich nach 20 Jahren endlich mal in ein vernünftiges liebe volles mädchen und werde von ihr nur verarscht und sie hat mir nur liebe vorgespielt und das hat mich gekillt....(zwei gesichter)

Es ist egal was ich tue das Leben verarscht mich immer wieder nur ich will am liebsten meine Sachen packen und ganz weit weg aus meiner Stadt und ein neues Leben anfangen aber dafür habe ich A. Kein Geld und B. Kein gesichertes Einkommen sprich Ausbildung und C. ich kann mir keine Unterkunft leisten.

Was soll ich nur tun und wieso verarscht mich das Leben so?

Arbeit, Schule, Ausbildung, Depression, Kein Geld, keinen-plan, Ausbildung und Studium
5 Antworten
Blasser werden?! aber wie?

Die Sache ist die seit kurzem neige ich dazu stark auf den drang dazu blasser werden zu wollen allerdings ist es schwierig

  1. Wir haben sommer und unser zimmer ist zu hell meine eltern werden mir sicher nicht helfen wollen weil sie damals sagten ich solle öfters raus was ich aber nie wollte ich hocke schon stündlich zuhause außer ich muss zum arzt in die stadt oder zur schule naja meine größte angst ist es halt wieder mal gemobbt zu werden auch wenn ich jz schon 17 bin ich wurde damals gemobbt deswegen gehe ich kaum raus
  2. Ein freund von mir hat mir erzählt er wäre blass und andere bezeichneten ihn als vampir das fand ich so cool das ich das auch wollte weil man damit gut kleine kinder erschrecken kann
  3. ich will es nicht nur für halloween oder so sondern generell und ich hab kein geld für schminke und mag schminke sowieso nicht

ja das wars eigentlich auch ich weiß echt nicht was ich noch tun soll ich versuche schon sehr oft die sonne zu meiden gestern war sehr gut bewölkt weshalb ich mir keine sorgen machen musste naja ich will es halt also schreibt nicht sowas wie das wäre ungesund oder so und bitte nichts mit eisenmangel ich hab so schon dünnes haar und will eigentlich mehr haare ich benutze zurzeit volumen shampoo und trinke orangensaft meine haare haben sich aber nicht wirklich verbessert ich mag gemüse nicht also wäre es gut mir noch zu schreiben wie ich volleres haar kriege

also Volles Haar und Blasser werden wie ich das hinkriegen kann ich weiß es kling verrückt aber ich mag es nicht mehr braun zu werden vorallem weils bei mir mies aussieht ich hoffe ihr könnt mir helfen

Sommer, Gesundheit und Medizin, Kein Geld, Volleres Haar, nicht braun werden
1 Antwort
19 Jahre alt, Keine Ausbildung/Job/Geld und keine Wohnung. Was jetzt?

Mein Problem sieht wie folgt aus: Ich bin 19 Jahre alt und bin schon seit längere Zeit auf Ausbildung Suche und um ehrlich zu sein ich hab mir auch nicht wirklich viel mühe gegeben und hab bis jetzt auch nur absagen bekommen. Ich wohne zur zeit bei meiner Mutter nur möchte Sie jetzt zum 400km~ entfernten Saarbrücken ziehen. Der Umzug steht schon fest und eigentlich war auch geplant das ich mitkomme, was ich natürlich immer noch kann nur würde ich wirklich gerne in meinen heimat Ort bleiben, weil ich ich mich hier einfach wohl fühle und ich bereits einen zukünftige Arbeitsstelle als Tätowierer im laden meines Onkels gefunden hab nur brauche ich zeit und ruhe um mich wirklich aufs üben zu konzentrieren es ist nämlich mein Traumjob. Außerdem habe ich hier alle meine Soziale Kontakte die ich ungerne verlassen würde. Ich habe 0 Plan was ich jetzt tun soll, weil ich mich urplötzlich in dieser Situation wieder gefunden hab und jetzt weiß ich nicht was ich machen soll. Ich gehe Morgen zum Arbeitsamt wäre also wirklich sehr hilfreich wenn ich asap tipps bekommen könnte.

Zusammenfassung: 19 Jahre alt, kein Einkommen, keine Ausbildung, keine Wohnung, Habe bis zum 01.07. Zeit eine Wohnung zu finden und um Geld für die Wohnung anzuschaffen, Tätowier Lehrling (unbezahlt), planlos

Kann ich einfach so ALGII beantragen bzw wie lange dauert es ALGII zu beantragen und was sind die Voraussetzungen?

Gibt es eine Möglichkeit mich langsam an das Berufsleben zu gewöhnen ohne gleich eine Ausbildung anzufangen? (Kleinere Nebentätigkeiten die reichen um eine Wohnung zu finanzieren)

Wie finde ich jetzt möglichst schnell eine Wohnung bzw. Not-Unterkunft?

Ich brauche wirklich Hilfe. Ich bin verzweifelt und ich weiß nicht mehr weiter.

LG

Nebenjob, arbeitslos, Arbeitslosengeld 2, Kein Geld, hilferuf, keine Ausbildung, keine-wohnung, Notunterkunft, Ausbildung und Studium
4 Antworten
Guten Tag liebe Leute, Ich habe ein ordentliches Problem und bin nervlich am Ende und habe keinen Rat mir zu helfen. Falls ihr mir tipps geben könnt?

Ich Schilder mal mein Problem:

Ich habe eine sehr chaotische Familie,

- in denen Drogen wie essen konsumiert werden,

- wo mehrere 100 euro geklaut wurden von Geschwistern .

Ich wollte dort einfach raus, ausziehen, zu dem Zeitpunkt war ich noch 17. Ständig gab es Streit zwischen Geschwistern, meine Mutter ist deshalb etliche Mal ins Krankenhaus gekommen. Wir sind so die Familie die man nachts hört weil jeder am rumbrüllen und schreien und heulen ist wegen dem ganzen Terror. Dazu muss man wissen unsere Familie hat fast kein Geld.

Ich bin zum Jugendamt gegangen, und habe denen dort mein Anliegen geschildert. Nach ein paar Terminen haben Sie mir meinen Auszug bewilligt, und mir ein Bestätigungsschreiben mitgegeben, mit dem ich ins Jobcenter vor Ort gehen sollte, da ich ja in eine eigene Wohnung ziehen möchte, aber keine Arbeit habe weil ich noch zur Berufsschule gehe, sollte ich HarzIV beantragen.

Diese meinten dann das alles gut wäre, und ich noch mal mit meinem Anliegen in die Hauptzentrale vom Jobcenter paar Orte weiter gehen sollte.

Dort gab das JC mir einen Mietvertrag den der Vermieter hätte ausfüllen müssen wenn ich eine Wohnung gefunden hätte. Und einen Mietspiegel worauf stand was für kosten mir zustehen würden. Ich hab mich erstmal riesig gefreut.

Ich fand aber keine und suchte über Monate. *Wichtig; Ich bin in der Zwischenzeit zu meinem Freund gezogen, der selber bei seinen Eltern wohnt* So, ich fand keine. Also kamen mein Freund und mir die Idee, das wir zussmmen ziehen könnten, da die Kosten für eine Wohnung zu zweit deutlich höher sind.

Also sind mein Freund und ich wieder in die Hauptzentrale Jobcenter und haben dort wieder unser Anliegen geschildert. Diese schickten uns dann wieder vor Ort in die Zweigstelle wo ich die dann wieder den Bestätigungszettel zeigen sollte. Tat ich, war aber nicht genug. Sie wollten einen aktuelleren obwohl ich den ersten einen Monat davor erst abgegeben hatte.

Also informierte ich das Jugendamt und die schickten mir den Zettel erneut mit dem jetzigen Datum. Damit ging ich wieder vor Ort ins JC, und dann bekam ich die Naricht von denen das wohlmöglich mir der Auszug nicht bewilligt und mir keine Wohnung bezahlt wird, da ich aus pädagogischen Gründen ausziehen wolle, und da es keine psychischen Gründe gäbe würde das nicht klappen.

Ich war schockiert. Also habe ich dieses Geschehen an die Hauptzentrale gesendet und gefragt wie das sein kann. Die einzige Antwort die ich dann bekam, war das mir der Auszug auf keinen Fall gewährleistet wird. Ich bin am Ende. Die ganze Hoffnung weg. Was ich komisch fand, vorher wurd er mir bewilligt und aufeinmal nicht mehr? Was noch wichtig ist, das ich während des Zeitraumes 18 wurde. Aber von denen aus darf ich dennoch nicht ausziehen? Leute, bitte helft mir.

Ich wohne zwar bei meinem Freund, aber wir merken beide das es in die Brüche geht. Ich wäre dann in naher Zeit Obdachlos, und bei meinem Eltern, die würden mich nicht aufnehmen.

Familie, Recht, Jobcenter, Kein Geld, obdachlos, hilferuf
3 Antworten
Mutter nur auf Geld aus?

Guten Tag ich bekomme 190€ mntl vom Staat und komme damit sehr schwer über die Runden da ich keine Winterklamotten usw. gekauft bekomme sondern das selbst kaufen muss ich hab Aktuell nur 1 Paar Jeans die anderen sind entweder zu klein oder nicht meine Größe und von 2013 dazu ist mein Bett kaputt und ich hab keine gescheiten Matratzen ich habe einen Fernseher geliehen bekommen von meiner Mutter und sie schaut auch in meinem Zimmer Fernseh da wir keinen Receiver haben und ich per Ps4 ein Fernsehprogramm hab
Sozusagen gebe ich ihr sogar die Möglichkeit auf mit Nutzung
So jetzt soll ich aber allerdings das Geld von meinem Vater das Unterhaltgeld erstattet bekommen
(268€) im Monat + (190€) vom Staat
458€ ich wollte damit mich langsam langsam aufbauen aber ohne das das Geld überhaupt beantragt wurde sagte meine Mutter am Morgen du musst mithelfen bezahlen im Haushalt bekommst nur 50€ bin 16! Wie soll das gehen ich bin selbst sehr Depressiv und ich half ihr sogar einen Anwalt zu bezahlen den sie für mich gerufen hat obwohl ich ihn nicht wollte, ich bekomme seit 2012 nichts mehr gekauft 5 Jahre! Ab 2012 waren es nur Kleinigkeiten sonst nie mehr was so richtig was gekauft war wirklich als ich 10 war und ich bekomme keine Geburtstagsgeschenke nichts also ich denke das das ein Stück weit mit Absicht ist  

Mutter, Vater, alleinerziehende Mutter, Depression, Familienhilfe, Geldprobleme, getrennte eltern, Kein Geld, Bewährungszeit, unterhaltgeld
8 Antworten
Von zu Hause rausgeschmissen mit 18, Situation zu hause unmöglich und kein Geld, was jetzt?

Hey! Also ich bin 18 Jahre alt und wie die Überschrift verrät, würde ich zu hause rausgeschmissen (zum 100. mal) bevor Vorurteile kommen, meine Mutter ist psychisch krank und eine schlimme Narzisstin, sobald es mir gut geht, muss sie mich zerstören. Meinen Vater manipuliert sie mit, dieser zeigt mir nur liebe wenn sie nicht da ist, das schon seit Jahren. Darum geht es aber nicht, zusammenfassend ist die Situation zu hause mit meiner Mutter unerträglich und ich gedenke nicht daran mich wieder zum unzähligen Male unberechtigt zu entschuldigen. Sie hatte mich Donnerstag in der Nacht (als ich Nachschicht hatte und seit 2 Wochen schon am durcharbeiten war) einfach provoziert mit läääängst vergessenen und alten Dingen, bis sie endlich einen Grund hatte mich wieder rauszuschmeißen. Ich habe aufgrund meiner emotionalen Lage nicht mehr arbeiten können, musste 3 Kilometer mitten in der Nacht nach hause laufen und sie packte mir die Sachen. Dann lagen sie schon draußen. ixh schlafe noch bei meinem Freund, der aber mittlerweile keine Lust Mehr hat, mein Geheule über meine Mutter anzuhören, was ich vollkommen verstehen kann!! Es ist auch nicht so dass ich meine Mutter nicht verstehen will und nichts tue !!!! Ich habe alles getan was in meiner Macht lag, jedoch wird sie immer fordernder und biestiger. Das Jugendamt? Das ist an 'unserer' Seite, wir haben Familien Therapeuten, die meiner Mutter schon mit 17 vorschlugen mich rauszuschmeissen, habe schon einige nächte draußen verbringen dürfen, war uncool. Meine Mutter dreht alles um und manipuliert, aber ich schaffe es nicht sie rechtzfertigen, da man keine kraft zum diskutieren hat, es ist UNMÖGLICH!!!! Sie lügt ohne rot zu werden ... Soo... nach meinem Roman: ich will endlich normal leben können und mir nichts mehr grundlos zerstören lassen . Ich bin aber in einer Vergütungsfreien, schulischen Ausbildung die anscheinend, in meinem Fall nicht Bafög berechtigt war (obwohl meine Eltern nicht viel verdienen), dazu kriege ich ein Taschengeld von 60€ km Monat, wo von ich schulsachen bezahlen muss. Kleidung oder ähnliche Sachen fallen aus, aber da meine Eltern echt arm dran sind ist das kein Problem für mich . Wo kann ich mich melden ? Ich kann nicht die ganze Zeit bei meinem Freund wohnen, da er auch studieren muss und nicht hier bleiben kann.. wo kann ich mich melden ? Ich weiß nicht wer mir helfen kann.. Ich halt das nicht mehr aus, ich habe diese Woche viele Prüfungen, die ich aber wie gewohnt, aufgrund diesen Problemen nicht schaffe.. (nun ja 2-3 Bereich , viele würden sich freuen, aber ich habe VIEL mehr Potenzial !!)

Familie, Psychologie, Kein Geld, Liebe und Beziehung, rausschmiss
5 Antworten
Freund hat nie Geld was tun?

Hey ihr lieben ich und mein Freund haben eine kleine Tochter von 8 Monaten.( Wunschkind) Es war von Anfang an klar wenn die kleine auf der Welt ist das er die Miete zahlt. So nun ist es jetzt so das er nie Geld hat er verdient 1900 netto 500€ Miete +80€ Strom muss er jedes Monat zahlen. Nun ist das Problem das ich sonst alles zahlen kann Pampers essen für die kleine Waschmittel essen für uns usw. Ich bekomme nur 600€ und habe auch meine Fixkosten !! Das Problem ist auch er gibt immer sein ganzes Geld aus und hat dann 3 Wochen kein Geld ich denke er hat Schulden aber so richtig klar Text redet er nicht mit mir. Was würdet ihr an meiner Stelle tun ich seh es nicht Ein alles zu zahlen außer Miete und ihn ist das egal wie wir im Monat auskommen er teilt sein Geld nicht ein und wenn die kleine z.b Medikamente braucht weil sie jetzt krank war sagt er einfach er hat kein Geld und ich kann sie kaufen oder wenn ich z.b sage wir haben kein Brot mehr kannst du eins mitnehmen nach der Arbeit sagt er auch er hat kein Geld !!! Ich komm mir wirklich vor als wäre ich die jenige die die Familie ernährt !! Auto Reparatur oder Service verlangt er auch von mir das ich es zahlen soll weil er hat kein Geld !!! Wie kann man so verantwortungslos sein und 2-3 Wochen kein Geld haben ??? Was würdet ihr tun ??? Ich habe schon mit ihm geredet welche Schulden er hat aber er sagt es mir nicht er will über das Thema Geld nicht sprechen und rastet aus und sagt ich will immer nur Geld !! Aber ich kann auch nicht alles alleine zahlen

Freunde, Kein Geld
9 Antworten
Ich kann langsam einfach nicht mehr?

BITTE LIESS ES DIR GANZ DURCH

  • Sobald ich nach Hause komme, kommt oftmals nicht mal ein Hallo, sondern ich werde sofort angemotzt. Ich lege mich dann in mein Bett, und hoffe dass der Tag vorbei ist. 
  • Ich bin Klassenbeste, sozial engagiert und bin generell sehr nett zu anderen Menschen. Trotzdem habe ich niemanden, auf den ich wirklich zählen kann. 
  • Noch dazu haben wir sehr wenig Geld, weshalb ich vieles nicht machen kann und zusehen muss, wie andere täglich mit Freude das Geld ihrer Eltern verprasseln dürfen. Aber ich darf auch nicht beispielsweise Zeitungen austragen.  
  • Mein leiblicher Vater möchte mich nicht  sehen, und blockiert mich auf allen möglichen Apps, wie WhatsApp, Facebook etc. 
  • Ich weine sehr oft deswegen, aber dann werde ich wieder von anderen fertig gemacht, dass ich nur Aufmerksamkeit bräuche und lächerlich bin etc.
  • Keiner nimmt mich wirklich ernst, weil ich sehr naiv bin und vielen hinterher renne, die es eigentlich gar nicht verdient hätten. Aber ich will einfach nur auch mal Liebe, Anerkennung und einfach GLÜCKLICH sein, weshalb ich auch oft Extraarbeit in der Schule mache, um wenigstens so anerkannt zu werden.
  • Ich werde immer mit meiner besten Freundin verglichen, und jeder mag sie mehr (was mir auch oft gesagt wird). Kein Junge interessiert sich wirklich für mich.

Danke für's Durchlesen schon einmal im Voraus, ich hoffe auf Tipps, wie ich z. B. besser damit umgehen kann.

Liebe, getrennte eltern, Glücklich sein, hilflosigkeit, Kein Geld, weinen, Psychischer Stress, Ich-kann-nicht-mehr, Angeschrien
9 Antworten
Ausziehen, aber kein Geld und Eltern wollen es nicht finanzieren?

Hallo !
Ich bin 18 (w)und nach den Ferien fangen ich mit meinem Abi an. Ich kann mich nur schlecht auf die Schule konzentrieren, da meine Eltern sich 24h lang streiten. Meine Mutter ist schizophren, lässt sich aber nicht therapieren und mein Vater ist sehr konservativ. Er will nicht dass ich mich weiter bilde. Nach meinem Abi würde ich gern studieren... nur sind meine Eltern sind  total dagegen. Noch dazu - ich habe türkische Wurzeln und meine Eltern sind sehr streng gläubig. Genauso will mein Vater, dass ich heiraten soll. (Er übt sehr starken Druck aus)Ich kann das langsam nicht mehr aushalten. Ich will mich einfach auf die Schule konzentrieren. Mehr will ich nicht. Das klappt aber leider nicht. Genauso verlangen meine Eltern dass ich daheim putze und koche. Alles mögliche mache und die können den ganzen Tag daheim sitzen vor der Glotze... ich kann das alles nicht mehr mit machen. Die Schränken mich so stark ein. Ich weis nicht mehr was ich machen soll. Wenn ich von daheim ausziehe, weis ich nicht wer mir die Wohnung bezahlt, denn mein Vater verdient nicht wirklich viel (~1.800€) außerdem meinte er letzten noch, dass er lieber kündigen würde anstatt mir den unterhalten zu bezahlen... sehr traurig... und wenn ich daheim bleibe, muss ich heiraten und dass will ich nicht.. bitte gibt mir ein paar Tipps. Ich kann das alles echt nicht mehr aushalten. Wo kann ich denn Hilfe bekommen wenn ich daheim ausziehen will?

Vielen Dank im Voraus!

Wohnung, Eltern, Kein Geld, zwangsheirat
4 Antworten
Will Endlich ausziehen hab aber kein Geld und bin Schüler?

Hallo,
Folgendes Problem,
Ich bin xx Jahre, wohne mit meiner Mutter in einer Zweizimmerwohnung (sie bezieht Arbeitslosengeld 2) und ich halte es mit ihr einfach nicht aus. Nun überlege ich mir auszuziehen, weil ich jeden Tag nur Beleidigungen und Geschrei an den Kopf geworfen bekomme und ich einfach nur noch heulen könnte. Ich kann mich so garnicht auf die Schule konzentrieren und werde dadurch immer depressiver.
So jetzt bin ich XX, gehe noch zur Schule, mache erst in X Jahren meinen Fachabitur, habe NOCH keinen Nebenjob und stehe ohne irgendetwas da. Ich hab garkeine Ideen was ich tun soll oder geschweige denn wo ich mich überhaupt melden soll, bezüglich Amt. Da meine Mutter AG 2 bezieht, bin ich noch fester an Sie gebunden, denn so ist es schwerer überhaupt eine Wohnung zu finden, geschweige denn irgendeine Finanzspritze zu bekommen. Und auch wenn ich so eine bekommen würde, würde es doch wahrscheinlich nicht mal reichen um zu überleben oder ?

Hat jemand irgendeine Idee oder könnte mir sagen wo ich mir einen Rat holen soll.
Weil in meinem Kopf herrscht Chaos und ich weiß nicht wo ich anfangen soll :(

So für einige Schlaue Kautze, die behaupten ich wäre so eine ASSI Truller die gerne auf kosten anderer lebt. Bevor da dann wieder Anschuldigungen kommen. Nein ich lebe nicht gerne vom Staat, da ja einige schlaue Pappnasen das ja behaupten ohne irgendwas über mein Leben zu wissen. Ich wäre gerne unabhängig und würde selbst durch meinen eigenen Verdienst leben. Aber einige Menschen da draußen verstehen ja manche Gründe, die sie auch eigentlich nichts angehen, nicht und das man nicht einfach so mit dem Finger schnipsen kann und Schwupti wups schon ist man unabhängig und tralala. Das einzige worum ich denn Staat bitten würde wäre ein finanzieller Start.  Also tut mir den Gefallen und wenn ihr euch hier nur aufregen wollt, dann lasst euch bitte bei eurer Zimmerpflanze aus, die interessierts vllt ;) 

Liebe Grüße :)

- pers. Infos vom Support entfernt -

Schüler, Arbeitslosengeld 2, ausziehen, Kein Geld
7 Antworten
Von zuhause rausgeschmissen und niemand der mir helfen kann?

Ich bin 18 jahre geworden habe mein halbes leben schon bei verwandten gewohnt ca mit 15 bin ich zu meiner schwester gezogen da mein stiefvater mich geschlagen verprügelt und mir das leben zur hölle gemacht hat und teilweise auch sexuell genähert 11-15j ca in der zeit spanne ging es so.

meine mutter war nie eine mutter und hat alles zugelassen und immer weggeguckt mein vater kannte ich zu den zeitpunkt nur flüchtig. ich wollte in damals nicht anzeigen weil ich ein bruder habe ein kleinen der da noch ein baby war und ich wusste wie es ist ohne vater aufzuwachsen wollte ihn das nicht zumuten

Meine schwester leider leidet unter extremen deprissionen wutausbrüchen und anderen sachen nun bin ich früher oder später auch von ihr rausgeflogen ich habe eine krankheit und habe lange zeit die schule nicht besucht da auch meine psyche bei der verrückten familie nicht mehr mitgespielt hat selbstmord gedanken versuche arme aufgeschnitten usw.

dann bin ich zu mein vater und seiner verrückten freundin gezogen die mich schon von anfang an hasste und mein vater wolte mich auch garnicht, mein vater schlägt mich öfters und schreit mich an bei jeder kleinigkeit um was zu mir zu sagen nach meiner ganzen erfahrung liegt das nicht an mir ich habe nie mein respektverloren oder habe nicht gehört ich habe mir einfach nur ein ruhiges leben gewünscht was aber ich leider noch nie haben durfte

ich habe noch eine schwester die ist aber in einer klinik ( was erklärt das was mit meiner familie im allgemeinen nicht stimmen kann) jedenfalls wie das schicksal es so wollte hat die verrückte frau von mein vater mich jetzt sozusagen auch vor die tür gesetzt ich bin gestern zu meiner mutter nachhause und weiß nicht mehr weiter

betreutes wohnen ist keine option ich würde mir eher eine kugel verpassen als wieder so ein pech mit menschen zu haben ich will unbedingt eine eigene wohnung nur kann niemand mir geld geben und zur zeit bin ich arbeitslos da ich unter soviel stress und druck und depressionen leide das cich in mein leben dank diesen menschen nichts mehr hinbekomme

keiner kiann mir helfen und ich weiß selber nicht wie ich vorgehen soll hat jemand erfahrungen und kann mir helfen oder weiß jemand was ich tun kann ? ich hab große angst das ich abgelehnt werde und mir keiner hilft das würde ich nicht überstehen

alleine, Missbrauch, 18 jahre, Arbeitsamt, Jugendamt, Kein Geld, Psyche, rausschmiss
6 Antworten
Geldbörse beim Arzt geklaut, kein Geld mehr was kann man tun?

Ich war gestern mit meinen Kindern beim Kinderarzt, dort war ziemlich viel los. Hatte die große Wickeltasche dabei in der meine Geldbörse drinnen war. Zuvor war ich noch auf der Bank und habe 600€ da ich noch sachen für Weihnachten besorgen wollte und ein Großeinkauf fällig gewesen wäre. Normalerweise hole ich nie soviel geld, wenn ich dannach nicht heim fahre! Jedenfalls gibt es dort bei dem Arzt 2 Wartezimmer ich war in dem für die Babys und mein älterer Sohn drüben im andren Wartezimmer. Jedenfalls ist er hingefallen bei der Rutsche und hatte sich das Kinn aufgeschlagen. Bin dann mit meinem kleinen Sohn auf dem Arm schnell rüber zu Ihm und hab die Wickeltasche ca. 3 min unbeabsichtigt im anderen Zimmer stehen lassen. Sind noch vor um was zum kühlen zu holen und dann wieder zurück ins Zimmer. Waren dann bei der Ärztin sie stellte ein Rezept aus worauf wir nachher noch in die Apotheke wollten. Mein Sohn wollte eine Tüte Traubenzucker als ich diese bezahlen wollte bemerkte ich, dass meine Geldbörse nicht mehr in der Tasche war. Hab slles ausgeräumt, bin dann wieder zurück in die Praxis und hab dort gefragt und geschaut ob er irgendwo ist/ abgegeben wurde. Natürlich nichts und es war auch nur noch eine Mutter im Wartezimmer die zuvor mit uns drinnen war. Hat angeblich auch nichts gesehen. Bin anschließend noch mit meinen Kindern zur Polizei um den Diebstahl zu melden und die meinten noch das ich mich beim Fundbüro melden sollte. Karten habe ich auch alle sperren lassen! Ich kann es einfach nicht fassen wie man so dreist sein kann vor Weihnachten einer Mutter mit Kindern die Geldbörse zu klauen. Konnte heute Nacht kein Auge zu machen. Jedenfalls war das, dass Geld für den Restlichen Monat. Ich habe Zuhause noch 30€ wie soll ich meine Familie ernähren. Habe zu meinen Eltern keinen Kontakt und sonst auch keinen der mir was leihen könnte:-( kann ich mich evtl an die Caritas wenden? Mir fällt nichts mehr ein bin so traurig, kann den Jungs noch nicht mal ihren Weihnachtswunsch erfüllen.

Wäre froh wenn mir jemand eine hilfreiche Antwort geben könnte.

Danke

Kein Geld, Geldbörse gestohlen.
7 Antworten
Was soll ich machen kein abschluss, arbeit und Schulden mit 18?

Hallo liebe Community,

habe es etwas schwer derzeit in meinem Leben. Ich versuche mal irgendwo anzufangen. Ich bin 18 Jahre und habe keinen Schulabschluss, sprich garnichts da ich die Schule damals aufgegeben habe (sehr früh) und ich " Schulmüde" war und ich unbedingt Arbeiten wollte. Habe es dann irgendwie durch ein kleines Praktikum (Vitamin-B) geschafft in eine kleine KFZ-Werkstatt rein zu kommen und hatte während dessen meinen "Chef" gefragt ob ich evt anfangen könnte hier zu arbeiten als KFZ-Mechatroniker bzw. dort Vollzeit arbeiten bis ich dort meine Ausbildung anfangen kann. Mir wurde alles schön geredet und versprochen von der Ausbildung etc. dennoch nie dazu gekommen und er sich immer rausgeredet hatte als Chef.

Gut dann ging es dort auch nicht mehr da ich meinem Geld Wochen lang hinterher gelaufen bin und sonstiges. Dann also wieder "Arbeitslos" gewesen und Tage lang zuhause gegammelt und Gedanken gemacht, nur irgendwie komme ich nicht weiter. Ich meine mein Wissen in Richtung KFZ-Mechatroniker ist sehr sehr fortgeschritten trotz keiner Ausbildung. Da ich mein Leben lang schon gern an Autos geschraubt habe und dort sehr schnell und viel verstanden habe.

Habe dann mal wieder nach paar Wochen meinen Hintern hoch bekommen und habe fleißig Bewerbungen geschrieben. Klar kann ich bei keiner Bewerbung meinen Abschluss oder Schulbildung richtig nachweisen. Dennoch habe ich es versucht etwas zu erreichen zumindest Geld zu verdienen.

Ich lebe zuhause bei meiner Mutter (Im haus, aber komplette Baustelle "Rohbau") Sie hat sich auch dazu entschlossen Ich muss mit Geld verdienen und dazu zahlen, klar habe ich für alles Verständnis und versuche ja schon irgendwie Geld zu verdienen.

Aber auch am 22.12 habe ich ein Gerichtstermin wegen Betrugs. Habe etwas verkauft und nicht verschickt. "Im Wert von 250€" Ich weiß einfach derzeit nicht weiter.. habe auch so Schulden (ca. 1000€) und es kommt derzeit alles schlag auf schlag.. Vorab meine Mutter zahlt keinen Cent mehr für mich und kriege recht wenig Unterstützung und mein Vater.. davon brauchen wir erst garnicht reden. Bin derzeit mich am Bewerben bzw habe mich gestern für einen Vollzeitjob alternativ auch Teilzeitjob damit ich irgendwie an Geld komme und meine Schulden zurück zahlen kann. Habe bei der Bewerbung ein recht gutes Gefühl das es klappt. Aber man weiß ja im Endeffekt nie wirklich ob es funktioniert.

Schulden, 18 jahre, arbeitslos, Kein Geld, keine-arbeit
6 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Kein Geld

Hilfe, was sollen wir tun?! Wir haben gar kein Geld mehr! :(((

33 Antworten

Lastschrift Tanke gesucht

4 Antworten

Nix zum Essen Zuhause, kein Geld und voll Hunger!

18 Antworten

ich kann meinen handyvertrag nicht mehr bezahlen!

9 Antworten

Was kann man Sonntags draußen machen? (Möglichst OHNE Geld auszugeben)

8 Antworten

Kein Geld für Heimfahrt. Was tun?

8 Antworten

Tipico

3 Antworten

Habe kein Geld vom Amt bekommen, was tun?

13 Antworten

Was passiert wen man die Steuern nicht bezahlen kann?

12 Antworten

Kein Geld - Neue und gute Antworten