Top Nutzer

Thema Kardiologie
Mein Hund hat Herzprobleme, wie geht es weiter?

Hallo Leute,

ich habe eine 13,5 Jahre alte Chihuahua Hündin. 

Sie hat seit ungefähr 3-4 Jahren Herzprobleme. Die ganze Zeit ging es ihr gut mit der Medikamentengabe. 

Nun seit fast 2 Wochen, geht es ihr zunehmend schlechter. 

Es fing an, mit vermehrten Ohnmachtsanfällen und schwerer Atmung. Dann hieß es wir sollen die Wassermedikamente erhöhen. Dies half jedoch nicht wirklich. 

Daraufhin sind wir zur Tierärztin (spezialisiert auf Herz), die meinte sie hätte einen leichten Lungenhochdruck, verursacht durch das große Herz. Wasser würde man nicht deutlich sehen. 

Sie bekam neue Herztabletten (Sindenafil). Daraufhin erbrach sie und es ging ihr 2 Tage nicht so gut (Bauchkrämpfe, kein Appetit). 

Dann wieder Arztbesuch, sie bekam spritzen, dann ging es bergauf und 2 Tage war es super. 

Nun seit wieder 2 Tagen ist es zunehmend schlechter. Sie verweigert die Einnahme der Medikamente (wir haben alle Tricks mit Wurst, Leckerli etc probiert) und hatte wieder vermehrt ohnmachtsanfälle.

Heute Abend war das erste Mal, dass sie durch meine Mutter ihre Herztabletten genommen hat. 

Allerdings geht's ihr immernoch nicht besser, sie atmet schwer und kriegt beim Kot absetzen Luftnot. 

Ich möchte nicht, dass sie sich quält und bin mit meinen Nerven auch einfach am Ende, denn die Ohnmachtsanfäll gehen einem durch Mark und Bein. Dieses Schreien dabei ist furchtbar. Ich denke jeden Moment, es könnte was mit ihr sein.

Habe aber auch einfach dass Gefühl, das es langsam zu Ende geht. 

Hat hier jemand Erfahrung damit? Auch wie die Krankheit verläuft oder wie das Ende so war? 

Morgen rede ich mit der Tierärztin und Frage sie wie es weitergeht,ob es noch Hoffnung gibt und Möglichkeiten.

Danke im voraus.

LG JuhuMaus 

Tiere, Hund, Haustiere, Herz, Chihuahua, Gesundheit und Medizin, kardiologie, Tiermedikamente
4 Antworten
Was sind das für Anfälle (unkontrollierbarer Puls)?

Hallo ich bin 18 Jahre alt und weiblich. Habe vor eineinhalb Jahren mein Herz kontrollieren lassen und es war Gesund ,was ich aber hinzufügen muss, ich habe vergessen das Langzeit EKG zu machen alle anderen Untersuchungen wurden gemacht, aber es soll halt gesund sein . Ich habe Herz Angst seit Jahren. Deswegen kenne ich das Gefühl von Herzrasen sehr gut , aber das Gefühl was ich, in letzter Zeit öfters habe ist ungewöhnlich und kenne ich nicht. Ich bin z. B. Am liegen oder sitzen egal welcher Tätigkeit ich nachgehe also z. B. Ich liege gucke einen Film denke in diesem Moment gar nicht an mein Herz habe überhaupt keine Angst ,mein Puls ist vielleicht dann so 70-80 ,aber dannvon einer Sekunde auf die andere ,spüre ich ein beklemmendes Gefühl und werde auf mein Herz aufmerksam, weil es von einer Sekunde auf die andere wahrscheinlich auf 120-130 hoch geht und stolpert mehrmals hintereinander und es ist ein Gefühl von unkontrolliertbaren Puls , wo ich diese Panikattacken hatte und das Herz gerast hat, war es trotzdem noch ein Gefühl dass wenn ich mich etwas beruhige dass es dann runter geht und ist es auch, aber diesmal ist es anders egal was ich mache es geht einfach nicht runter ,es bleibt halt wirklich nicht lange so 10 Sekunden bis 15 Sekunden aber es ist extrem unangenehm und macht wirklich sehr Angst. Was ich noch hinzufügen muss, ich wurde ja vor einhalb Jahren zwar untersucht und war herzgesund, aber im letzten halben Jahr habe ich vielleicht 4-5 Mal in der Woche oder zumindestnes jedes Wochendende 2 Tage Alkohol getrunken deswegen bin ich mir in meiner Herzgesundheit nicht mehr so sicher ,vor allem bei solchen Anfällen. Was könnte es sein ?

Medizin, Angst, Herz, Psychologie, Gesundheit und Medizin, herzrasen, kardiologie, Liebe und Beziehung, Panikattacken, Puls
7 Antworten
Sind das Herzrhythmusstörungen und ...?

Durch meine Öfteren Arzt Termine (bei welchem ja jedes Mal vital Parameter gemessen werden) erfuhr ich das mein Puls zu hoch ist (dauerhaft über 100 meistens über 120 ) ich wurde erst letztens darüber informiert da die Schwestern wahrscheinlich dachten der Puls wäre wegen der Situation so hoch (Nadeln , PDA, ) usw . Sagte nie jemand was doch seid neuestem bekomme ich schmerzinfusionen welche beruhigen usw . Da sollte der Puls erst recht niedrig sein doch auch nach 1 1/2 h liegen wurde nochmal gemessen , und der Puls war bei 122 trotzt liegen usw. zudem ist es jetzt schon ein bisschen normal für mich dort zu sein also ich bin eigentlich nicht nervös oder dergleichen , ich vermute einfach das mein Puls dauerhaft so erhöht ist wegen Stress und Krankheit usw . Nur was ich halt bemerke (öfter ) das mein Herz irgendwie komisch schlägt ab und zu also eher selten (1 -2 mal die Woche oder weniger ) das kann ich gut beschreiben mit ,, das Herz bis zum Kopf schlägt „ meistens wenn ich ruhig dar liege und bspw chatte oder halt beruhigende Sachen mache dann kommt das aufeinmal wie nen stärker Herzschlag , oder manchmal fühle ich so ne Atemnot kann das auch alles damit zusammen hängen das ich sehe schlechte Venen habe und wenig Blut (trotzt viel trinken ) ich bin einfach sehr beunruhigt da ich Gesundheitlich eh schlecht bin das jetzt noch ne sorge dazu kommt , was kann den schlimmstenfalls sein ?
Für die Die mich zum Arzt schicken wollen :
Ich soll jetzt erstmal meinen Puls messen zu verschiedenen Tageszeiten und wenn der dort halt auch so hoch ist mal überlegen zum Kardiologen zu gehen . Und ich weis nicht ob das Herzrhythmusstörungen sind ich würde es einfach mal damit beziffern aber ob es wirklich vom medizinischen Sinn her was damit gemein hat weis ich nicht , ich hoffe man nimmt es mir nicht zu übel 😶

Körper, Herz, Gesundheit und Medizin, kardiologie
2 Antworten
Wie gefährlich ist eine geringe funktionale Herzklappeninsuffizienz?

Bei einer Einstellungsuntersuchung wurde bei mir ein leichtes Strömunggeräusch am Herzen festgestellt. Der Arzt meinte, dies sei bestimmt ein Herzklappenfehler. Deshalb habe ich mich bei einem Kardiologen untersuchen lassen. Dieser meinte widerrum, nach EKG, Herzecho, Belastungs-EKG und Stressecho, dass das Strömunggeräusch funktionaler Natur sei. Die Klappe hat eine minimale Undichtigkeit, aber die Mitralklappe selbst ist intakt. Zu diesem Ergebnis kommt er bei über 80% aller herzgesunden Menschen bei zufälligen Untersuchungen ohne das vorher Symptome aufgetreten sind. Früher konnte man eine solch leichte Undichtigkeit gar nicht feststellen, aber die neuen Geräte können das. Ich kann ganz normal arbeiten, Sport machen, bin belastbar usw. Es ist auch nicht erforderlich dies regelmäßig zu kontrollieren, weil es eben keinen Krankheitswert hat und nicht zu erwarten ist, dass sich etwas daran ändert. Ich habe dann eine Bescheinigung bekommen, dass es sich um ein funktionales Strömunggeräusch handelt. Dennoch bekam ich eine Absage, da ich körperlich ungeeignet sei. Einen Termin bei meinem Hausarzt habe ich deswegen vereinbart, der ist aber leider erst in einer Woche. Jetzt mache ich mir große Sorgen, dass diese Undichtigkeit doch schlimmer ist, als der Kardiologe mir gesagt hat und mache lieber bis zum Gespräch beim Hausarzt keinen Sport.

Sport, Gesundheit, Arbeit, Angst, Körper, Herz, Untersuchung, Arzt, eignung, Gesundheit und Medizin, Herzklappe, kardiologie
2 Antworten
Was soll ich tun?kann ich auch zu krankenhaus kardiologen?

Und zwar hab ich seit 01.02.2018 Herz Schmerzen,rasen,Druck,gefühl,Kribbeln in denn Hände oder 2 mal schon ist mir ganz kurz schwarz vor Augen geworden und ich konnte nicht mehr artmem, nicht alles auf einmal immer wieder was anderes oder 2 zusammem oder mal garnix ich hab am 03.02.2018 ein Termin bei kardiologen gemacht der ist erst am 28.05.2018 (das war in mein Nähe 30km Umkreis der frühste Termin und viele kardiologen sind in Urlaub) ich hab schon alles Versuch was mir in denn sinn kamm ich hab mich auch an das kassenärzliche Verband gewandet die meinen nur die können nix machen wenn auf der Überweisung keine Nummer draufgeklebt ist (weiß nicht wase Nummer sie meinen bei mir ist keins ) jetzt frag ich mich was kann ich noch machen und kann ich auch noch weiter weg suchen oder kann ich auch mit der Überweisung zum Krankenhaus gehen da gibt es ja auch kardiologen ich weiß nur nicht ob man da ein Belastungs ekg oder wie man das nennt machen kann was kann ich machen Wer hat tipps für mich und wie lang dürfen die mich denn warten lassen bei so welche Beschwerden ich dank jedesmal wenn ich schlafen geh das ich nicht mehr aufstehe und auch wenn ich denn Notruf rufen könnte wenn es noch schlimmer wird können die garnicht rein die müssten die Tür aufbrechen .... Ich würde endlich wissen was ich hab was ich machen soll ich hab meine sytome geh googlet es trifft ein paar Krankheiten zu bei denn einen ist Bewegung gut bei andere nicht das eine ist gut viel wasser zu trinken das andere rät davon ab nur bestimmte Menge zu trinken u.s.w

Ich weiß ich wiederhole mich aber was kann ich tun?

Gesundheit und Medizin, kardiologie, Termin, krankhaus
4 Antworten
Wichtig Sportherz?

Guten Abend, habe am nächsten mittwoch meine 5. Pk zum thema Sportherzen.

Arbeite gerade an dem Unterpunkt das "Herz während der Belastung und Anpassungserscheinungen" und habe diesbezüglich einen eigenen text verfasst, basierend auf dem wissen, welches ich mir angelesen habe; Meine Frage: Habe ich das so korrekt aufs Blatt gebracht, oder ist das humbug?

Hier der Text:

Bei sportlicher Belastung, wird das sympathische nervensystem mittels dem Kontrollprinzips “feed forward” und feed backwart” aktiviert.

“feed forward” steht hier für die aktivierung des Herzkreislaufes, bei antreten einer sportlichen aktivität.

“feed backward” steht für das prinzip, in welchem durch rezeptoren in den muskelzellen ein mehrbedarf an sauerstoff und blut gemeldet wird.

Um diesem erhötem bedarf nachzukommen, wird die herzfrequenz erhöt. Bei länger anhaltender belastung, kommt es hierbei zu einer Dehnung der Ventrikel, sowie einer latenten unterversorgung des myokards selbst.

Der körper reagiert mittels einer kompensativen anpassung, nämlich einer physiologischen dilatation beider ventrikel, sowie auch der vorhöfe und einer kompensatorischen zur dilatation proportionalen hypertrophie des myokards selbst.

Bis ein regelrechtes Atthleten herz sich ausgebildet hat, bedarf es mehrer monate intensiven trainings über eine bestimmten zeitraum. Faustregel hierzu ist, das training muss mindestens 1/7 der gesammten skelettmuskulatur beanspruchen, mindestens 4 mal die woche stattfinden und sollte nach möglichkeit eine stunde anhalten.

Allerdings, lassen sich schon frühzeitig erste anpassungserscheinungen des herzens, an den sport erkennen.

So ist bereits nach einer trainings dauer von 3 monaten, in welchen 3 mal die woche eine halbstündige aerobe belastung stattgefunden hat, eine senkung des ruhe pulses sowie auch des pulses bei belastung und auch eine leichte senkung des blutdruckes fest zu stellen.

Daraus lässt sich schließen, das es zu einer latenten dilatation der der Herzkammern gekommen ist, welche ein vergrößertes schlagvolumen mit sich bringt und das Herz somit weniger schläge für die versorgung des körpers benötigt.

Dies ist lediglich der Text, welchen ich aufsagen werde, deshalb interessiert mich ob er inhaltlich korrekt ist, nicht aber rechtschreibfehler. danke.

LG

Medizin, Schule, Herz, Gesundheit und Medizin, kardiologie, Physiologie, Sport und Fitness, Sportmedizin, Sportherz
1 Antwort
Blutdruck und Kaliumwert erhöht?

Guten Tag. 

Ich war bei meinem Hausarzt wegen folgender Symptome:

- Schwindel -Zittern -Herzrasen im Ruhezustand -hoher Puls bei Belastung und Ruhezustand - Schlappheit -Müdigkeit -Kraftlosigkeit -Wechsel Von Durchfall / Verstopfung - starke Bauchkrämpfe im ganzen Bauchbereich

Daraufhin hatte ich ein 24 Stunden EKG gemacht. 

Die Werte sind manchmal normal, schwanken aber extrem. tagsüber ist mein Blutdruck, sowie Puls erhöht. Selbst bei keiner Belastung. Nachts ist der Blutdruck wieder zu niedrig

Aussage meines Hausarztes ,,Alles gut, da der RR nachts runter geht‘‘

Hier ein paar Werte:

Tags: 150/111, 132/78, 158/43, 148/51, 97/58, 172/84, 161/147, 103/64, 127/117, 146/134, 113/77, 158/129, 126/108, 107/67, 185/117 etc. (Puls liegt meist immer zwischen 65 und 140, mal 102, 121, 65, 138, 80, 67 etc)

Nachts: 99/58, 103/70, 92/58, 86/54, 100/61, 98/67, 92/55, 97/58, 92/52 etc Puls nachts zwischen 55 und 76

Dazu Ist eine Blutabnahme erfolgt. 

Alle Blutwerte liegen im Normbereich, außer der Kaliumwert, der liegt bei 5,7

Danei esse und trinke ich nicht viele Sachen die Den Kaliumwert beeinflussen. 

Aussage von meinem Arzt: ,,Dein Kaliumwert ist zu hoch, du musst mehr trinken, du trinkst zu wenig.‘‘

Ich werde morgen zur Notfallsprechstunde des Kardiologen gehen und hoffe, dass der rausfindet was mit meinem Körper nicht stimmt. 

Zum Gastroenterologen muss ich ja sowieso, wegen der starken Bauchkeämpfen immer. 

Aber der Hohe bis niedrige Blutdruck und der erhöhte Kaliumwert machen mir echt sorgen. Hoher Blutdruck soll den Wert doch senken?! Ich bin ratlos. 

Was ist eure Meinung dazu? 

Mit freundlichen Grüßen

Bluthochdruck, Gesundheit und Medizin, kardiologie, Sport und Fitness
1 Antwort
Schwindel vor dem Schlafen gehen?

Seit 2 Tagen leide ich an einem sehr starken Schwindelgefühl bei geschlossenen Augen. Wenn ich Nachts meine Augen zu mache und schlafen will, fängt an sich alles zu drehen, mir scheint es als würde das Bett unter meinem Kopf Achterbahn fahren. Aufgrund des Schlafmangels konnte ich seit 2 Tagen die Schule nicht besuchen. Da ich diese Nacht ebenfalls nicht schlafen kann, da das Schwindelgefühl so unangenehm ist, so dass ich meine Augen kaum schließen kann, werde ich auch leider morgen unfähig sein die Schule zu besuchen.(es ist 3 uhr morgens)

In den letzten Wochen hatte ich auch sehr viel stress, ich denke, dass diese Faktoren zusammenhängen.

Ausserdem: Ich hatte schon immer Probleme mit dem Einschlafen. Ich denke ich leide während der Schulzeit an Schlafmangel, da ich meistens erst um 01:00 schlafen gehen kann, und um 06:00 morgens aufstehen muss. 5 Stunden schlaf reichen mir am Tag nicht aus, weshalb ich mittags (meistens 15-17Uhr) einen Mittagsschlaf mache.

In den Ferien sieht das alles ein wenig anders aus. Auch in den Ferien schlafe ich meistens gegen 1 Uhr ein, jedoch kann ich dann trotzdem sehr lange schlafen.

Zu meiner Person: Ich war seit mind 4 Jahren nicht mehr beim Arzt, da mir die Arzträume sehr gruselig vorkommen. Blut abgegeben o.Ä habe ich in dem Fall auch noch nie gemacht. Ich bin 16 Jahre Alt und bin weiblich.

Sollte ich morgen einen Arzt aufsuchen, oder liegt das nur an dem physischen Stress?

Schule, Krankheit, Arzt, Doktor, Doktorarbeit, Gesundheit und Medizin, kardiologie, Neurologie, Schwindel, arzttermin
5 Antworten
Extrasystolen? Wenn ja woher?

Hallo,

Kurz zu mir, Ich bin 18 Jahre alt, 86 kg schwer mache Kraftsport und spiele Handball. Nicht Raucher und nicht Trinker.

Jetzt zur Frage. Seit ca. 2 Wochen habe ich öfters (meistens nach Belastung und vor dem Schlafen gehen, ca 30 mal pro Tag, solche komischen Herzschläge, die sich viel stärker anfühlen als normal, wie aus dem nichts. Dazu kommt ein komisches Gefühl im oberen Brustbereich. Der Herzschlag beruhigt sich meist nach ein paar Sekunde wieder und ich habe sonst auch keine Beschwerden dabei. Habe jetzt viel rumgelesen und das was am bessten passen könnte sind Extrasystolen, meine Frage ist nur, woher die auf einmal kommen. Ich mache sehr viel Sport also 5 mal Handball und 5 mal Fitnessstudio pro Woche, aber das auch schon seit mindestens einem Jahr, deshalb erscheint mir viel Sport eher als unrealistischer Grund. Kann das vielleicht von viel Stress kommen? Bin in letzter Zeit viel im am Lernen und in Kombination mit dem Sport bleibt da keine Freizeit mehr. Das stört mich eigentlich wenig aber vielleicht ist das dem Körper irgendwie zu viel? Bin ansonsten gesund. Das Herz wurde erst vor ca. einem halben Jahr per Herzultraschall, EKG und Belastungs-EKG untersucht und es war, bis auf eine kleine Klappeninsuffizienz (laut Arzt ohne Krankheitswert) alles besstens. Einen neuen Termin beim Arzt habe ich aber schon gemacht.

Würde mich aber trotzdem schonmal über eine Einschätzung der möglichen Ursachen und eventuellen Hilfsmittel von euch freuen.

Schöne Grüße und vielen Dank.

Sport, Herz, Gesundheit und Medizin, herzrythmus, Kardiologe, kardiologie, Sport und Fitness, Herzschlag, extrasystolen, Herzrhythmusstörungen
1 Antwort
Welche Ursachen kann mein Herzrasen haben?

Hallo Leute,

Meine Geschichte:

Zu meiner Person: männlich, 20 Jahre alt 

Vor 2 Wochen habe ich mir mal wieder einen Joint geraucht ( mache ich sehr selten und lasse es auch jetzt sein), daraufhin hatte ich 15 Minuten später ziemliches Herzrasen welches ungefähr ne Stunde andauerte und ich habe so einen richtig komischen Druck auf dem Kopf gefühlt, das war jedenfalls ein richtig komisches Gefühl.. naja ich habe gedacht das kommt vielleicht durchs kiffen.. naja ne Woche später habe ich mir dummerweise noch einen geraucht. Wieder das selbe Prozedere nur war es diesmal mach 30 Minuten vorbei. Muss dazu sagen das ich manchmal (eher selten) unter Herzstolpern leide. Heute morgen fing es an das ich so ein komisches Ziehen links unten an der Seite des Bauches gespürt habe, es hat den ganzen Tag immer mal zwischendurch gezogen. Später während einer Autobahnfahrt fängt mein Herz plötzlich wieder an zu rasen und ich fühlte mich wieder so komisch. Daraufhin bin ich direkt zum Arzt, er hat meinen Puls gemessen und meinte er währe aufjedenfall höher als er sein sollte und mein Blutdruck wäre auch leicht erhöht. Dann haben wir ein EKG gemacht und er meinte es wäre soweit alles in Ordnung. Er wusste nicht was es sein könnte und war der Meinung es könnte durch Angstzuständen oder Stress hervorgerufen werden und sagte wir sollten das beobachten. Ich sollte aber nicht zum Facharzt gehe , das wäre wohl nicht nötig. Was meint ihr ? Ich habe Angst dass da mehr hintersteckt und er das Ganze vielleicht etwas auf die leichte Schulter nimmt.

LG

Kevin

Herz, Gesundheit und Medizin, herzrasen, kardiologie, Herzstolpern
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Kardiologie

Zusammenhang Herzstolpern und Schilddrüsenunterfunktion

7 Antworten

Was bedeutet WV (Medizin)?

2 Antworten

Herzoperation.....was ist dann mit den Rippen?

11 Antworten

Langzeitblutdruck-Messgerät

5 Antworten

Was ist eine antikongestive Therapie?

2 Antworten

Hoher Blutdruck, aber Herz okay...wie kommt das?

7 Antworten

was kostet ein kardiologie untersuchung ohne krankenkasse?

4 Antworten

unterschied 6 kanal und 12 kanal ekg

3 Antworten

sind Biso Lich und Rami Lich das gleiche Medikament?

2 Antworten

Kardiologie - Neue und gute Antworten