Albtraum?

Hey Guys,

wie manche mit bekommen haben, bin ich ja in einer Tagesklinik, ich werde dort oft in den Therapien gefragt, ob ich Albträume hätte. Ich habe nein gesagt, weil ich auch keine habe und hatte für mehr als 1 Jahr, aber diese Nacht war sehr schlimm, dass war mein erster Albtraum wieder.

es ging so: ich war mit meiner Mutter und meinem Bruder in einem alten Haus was besessen war wahrscheinlich, um zu dem Haus zu kommen, war dort ein Riesen tot mindestens 50m vom Haus entfernt, wir habe da drinnen geschlafen, da war Blut an den Wänden und auch Schimmel. Ich sollte das Haus verlasse, da meine Mutter und mein Bruder panisch meinten ich soll da nicht mehr hin gehen, ich denke die haben das Haus dann verwüstet, habe ich so mit bekommen. Jedes Mal, wenn ich AUF dem Gelände von dem Haus war (also hinter dem Tor) war alles bunt und fröhlich, die vielen Kinder um das Haus, in der Stadt auch, haben gelacht und waren bunt angezogen. Als ich das Gelände verlassen habe, wurden die Kinder von ihren Eltern geschlagen, sie haben geweint und waren plötzlich dunkel angezogen. Dann gab es dort so einen Jungen, der konnte irgendwie schweben denke ich, er war auch dunkel angezogen nur sein Pullover, der war so dreckig und dunkel orange, aber man hat nichts gesehen weil seine lockigen Haare seine Augen und fast Nase verdeckt haben. Dann kam mein Bruder und meine Mutter aus dem Haus gerannt, ich dachte jetzt, wir müssen schnell rennen und fliehen, dann sah ich einen alten Mann der fast im Sterben war, ich sagte einfach „kommen sie mit uns, ich nehme sie mit“ er meinte so „Nein nein, bin eh schon ein alter Mann“ dann habe ich irgendwie an seinen Haaren gezogen und gesagt „Sie kommen jetzt mit, ich trage sie auch“ dann war alles aufeinmal verschwunden und ich bin aufgewacht. (Nebenbei: Im Traum habe ich mich selbst nicht mal gesehen, nur einmal von der außen Perspektive, sonst garnicht, nicht mal meine Arme und so)

NOW HELP ME PLEASE!

WAS SIND DAS FÜR BEDEUTUNGEN? WÄRE ES SCHLAU DAS IN DER THERAPIE AN ZU SPRECHEN?

Blut, Traum, Psychologie, Geister, THERAPEUT, Albtraum, altes-haus
Warum sind Blutspenden erst ab 50 kg möglich?

Ich bin echt sauer. Ich wollte nach ein paar Jahren Pause mal wieder Blut spenden gehen. Ich halte das für eine sinnvolle Sache und ich finde es gut, bisher habe ich das bis auf eine Ausnahme auch immer super vertragen.

Nun wurde ich aber wieder weggeschickt weil ich angeblich zu wenig wiegen würde. Ich war verwundert denn die Wage zeigte mir über 51 Kilo an als Antwort bekam ich, dass 2 Kilo wegen der Kleidung abgezogen werden.

Mal davon abgesehen, dass ich nicht glaube, dass meine Kleidung 2 Kilo wiegt...warum gibt es überhaupt die Regel mit der 50 Kilo Grenze? Es muss ja einen medizinischen Grund geben, aber welcher könnte das denn sein?

Es geht übrigens um eine Plasma Spende, das heißt ich bekomme ohnehin meine Blubestandteile zurück. Wäre es wirklich gefährlich oder lebensbedrohlich knapp unter 50 Kilo Plasma zu spenden? Wurde der Wert willkürlich festgelegt oder kann man wenigstens belegen dass es gesundheitliche Nachteile mit sich bringt mit einem geringeren Körpergewicht zu spenden?

Wenn ich Regeln VERSTEHE und sie Sinn ergeben dann kann ich sie auch besser akzeptieren. Gerade bin ich einfach nur wütend weil diese Regel überhaupt gar keinen Sinn für mich ergibt und ich das Gefühl habe jemand hat sich diesen Wert einfach nur ausgedacht...vielleicht gibt es hier ja Menschen die sich auskennen und mir bei meinem Verständnis helfen können.

Gewicht, Blut, Blutspende, Gesundheit und Medizin, Regeln und Gesetze
Blut spucken, Ursachen?

Hay Leute , natürlich weiss ich das ich einen Arztbesuch machen muss. Termin steht auch schon. Aber ich wollte vorab mal hier nachfragen ob jemand iwie ne Idee hat.

Alsooo .. ich leide unter reflux und Asthma und Reizungen das sind aber auch so meine einzigen Leiden. Vor einigen Monaten hat es angefangen das ich Blut gespuckt habe. Hab mir erst nichts dabei gedacht und dachte es kommt von einem Zahn oder so. Aber es wurde öfter, vorallendingen Nachts und morgens nach dem aufstehen.

Ich spucke und dann sind immer blutspuren mit drin oder meine ganze Spucke ist rosa. Dann spzcke ich noch 3x villd und dann ist alles wieder weg und egal wie sehr ich huste oder spucke da kommt kein Blut mehr.

Ich hatte dann eine Magenspiegelung weil ich dachte das ich villd ne Gastritis habe pder wegen meinem Reflux iwelche Schäden. Aber es war alles normal. Speiseröhre ist unten bisschen vernarbt mehr aber auch nicht Proben sind auch alle gut.

Jetzt zerbreche ich mir den Kopf woher dieses Blut kommt , da wsr auch so ein schleimiger Klumpen drin sah und fühlte sich an wie weingummi. ( sorry )

Lungenarzt Termin habe ich morgen. Bin trz so nervös , Angst vor lungenkrebs oder iwas schlimmes an den Bronchien . ( bin 28 , rauche nicht ) achja ich hatte ne Sinitus und Corona aber das ist auch schon 2 monate her.

Wer hat ähnliche Erfahrungen? Also ivh huste unf manchmal kommt Blut aber auch ohne Husten kommt das Blut unf meistens nur abends oder morgens nach dem aufstehen.

Wäre dankbar für jede Antwort.

Gesundheit, Husten, Angst, Blut, Gesundheit und Medizin, spucken

Meistgelesene Fragen zum Thema Blut