Hochdruckreiniger: Wie viel Druck soll es sein?

Hallo!

Ich wollte heute mal wieder unsere Terrasse mit dem Hochdruckreiniger saubermachen, dabei stelle ich fest, dass ich mit dem Flächenreiniger kaum Reinigungswirkung habe, während die Dreckfräse die Fliesen in absolutem Neuzustand erstrahlen lässt.

Die Dreckfräse hat einen relativ punktuellen Strahl, während die beiden Düsen im Flächenreiniger einen kegelförmigen Strahl haben. Das ist wohl der Grund dafür, dass es mit dem FR kaum nützt. Die Dreckfräse macht aber durch den fehlenden Spritzschutz so eine unfassbare Sauerei, dass ich die ganze Hausfassade inkl. Fenster und allem putzen muss, zudem puste ich damit auch die Blumen im gegenüberliegenden Beet um und flute den kompletten Garten nach 30 Minuten knöchelhoch. Nerv!

Frage: Wenn der Druck der Dreckfräse, und damit der Ausgangsdruck des Reinigers selbst also ausreicht, der FR aber nicht genug Druck hat, dann liegt der Gedanke nahe, sich einfach einen stärkeren Reiniger zu kaufen. Dann ist doch der Basisdruck schon höher und demnach sollte die Reinigungswirkung relativ ansteigen, also auch mir dem Flächenreiniger, oder?

Mein jetziges Gerät hat "Maximal 110 Bar". Was wäre denn nun, wenn ich als Beispiel in der Modellreihe 32 oder 3 Stufen höher gehe? Diese Geräte haben dann 130 bzw. 145 Bar.

Macht das den Kohl fett? 20 oder 30 Bar mehr?

Es geht mir wie gesagt nur darum, mit dem Flächenreiniger mehr Druck zu haben, denn so wie jetzt, FR und 110 Bar am K2.1 ist das vergebene Mühe...

Freizeit, Gesundheit und Medizin, Hochdruckreiniger, Wasserdruck, Kärcher, Auto und Motorrad
Diesel-Dampfstrahler/Hochdruckreiniger Kärcher HDS 810 qualmt sehr stark + heizt kaum?

Hallo allerseits, habe ein Problem mit einem alten (ca. 1990) Kärcher Dampfstrahler-Hochdruckreiniger (Dieselbrenner) HDS 810: Dieser qualmt sehr stark und heizt kaum. Zum Brennerstart gibt's gelegentlich keleinere Verpuffungen.

Mehrere Fehlersuchen habe ich schon -erfolglos- durchgeführt: - Kraftstoffilter gereinigt

  • Lüfterrad kontrolliert: Es sitzt fest auf der Welle und alle Lamellen sind noch vorhanden. Luftklappe voll geöffnet.

-Kraftstoffpumpendruck gemssen: Satte 9,5 bar wie es sein soll. Allerdings hat die Pumpe keinen Manometeranschluß - ich habe diesen also anstelle der Düse angeschlossen (die Pumpe hat also nur gegen das Manometer gearbeitet).

-Brennerdüse gewechselt. Alt war 1,5 USgal 60°. Neu ist (fabrikneue) Delavan 1,0 USgal 60° -> kein Erfolg. Ich habe mit der neuen Brennerdüse den Eindruck, daß das typische, tiefe Flammengeräusch des Brenners, das vorher ohnehin schwach war, nun noch viel schwächer zu hören ist. Doch Kraftstoffdruck?

Woran kann der Fehler noch liegen?

Trotz massivstem Qualm (siehe Foto) kommt kaum Heizleistung dabei rum. Bei vollem Druck und voll offener Lanze "Pistole" kaum merkliche Temperatur am Lanzenrohr - dabei soll's doch bis zu 120°C heiß werden... :-(

(Weitere Frage zu dem Teil: Wo an der Hochdruckpumpe müßte sich der Saugschlauch für das Reinigungsmittel befinden? Bei mir fehlt das Geraffel komplett- ich stell das aber noch als separate Frage)

Vielen Dank und viele Grüße, Oli

Diesel-Dampfstrahler/Hochdruckreiniger Kärcher HDS 810 qualmt sehr stark + heizt kaum?
Haustechnik, Hochdruckreiniger, Qualm, Kärcher, oelbrenner, Rauchentwicklung

Meistgelesene Fragen zum Thema Kärcher