Wie bekomme ich braune Ablagerung im WC weg?

Hallo,

ich habe ein kleines Toiletten Problem. Und zwar bin ich vor kurzem umgezogen und der Vormieter hat so eine ekelige und dreckige Wohnung hinterlassen (es fand keine Übergabe statt, die es sonst gibt. Er musste wohl schnell weg wegen seiner Reise und der Vermieter hätte sich angeblich ganz kurz mit ihm alleine getroffen. Er war auch schon vor dem 01.09 aus der Wohnung, als ich noch in Urlaub war, weil ich es eben nicht ahnen konnte und davon nie die Rede war, dass er eine Woche früher raus ist.. der Schlüssel lag dann im offenen Briefkasten und den Ersatz Schlüssel hatte er "aus versehen" eingesteckt. Zwei Wochen später lag dieser einfach im Briefkasten ohne irgendeine Adresse dran etc). Nicht nur alte Sachen wie Teppiche, Vorhänge und Co., die er nicht mehr brauchte, sondern auch Spinnen und Spinnennetze überall (selbst in der Küche in einer Schublade..) und eine total versiffte Toilette, die anscheinend alle paar Monate gereinigt wurde, hat er mir überlassen. Ich habe diese neulich gründlich gereinigt, aber leider bekomme ich nicht den ganzen Schmutz weg. Am Boden ist eine braune Ablagerung, die so hart ist, dass man die weder mit Schwamm, noch mit einer Zahnbürste weg bekommt. Diese ist zwar schon relativ weit hinten, aber man kann diese trotzdem zum Teil sehen (und seien wir mal ehrlich: selbst wenn sie ganz weit hinten wäre, wo sie nicht mehr sichtbar wäre, wäre es dennoch ekelig!).

Ich bin echt ratlos wie ich die sauber bekomme. Vielleicht ist hier ja ein/e Super Hausfrau/mann oder Putzfrau/mann und kann mir helfen.

reinigen, Toilette
2 Antworten
Gusseisen-Bräter "Bei"geschmack eliminieren?

Kurz:
Ich habe zwei gusseiserne Bräter.
Einen selbstgekauften (2/3 so teuer wie der andere), der alles tut, wie man es von einem Gusseisen-Bräter erwartet.
Und einen geschenkten (etwas größeres Fassungsvermögen als der andere), mit einem "Bei"geschmack.

Dass ein Bräter aus Gusseisen einen entsprechenden Beigschmack hat, ist mir bewusst und auch erwünscht, solange dieser sich in einem gewissen Rahmen bewegt.
Bei dem geschenkten Bräter jedoch (der, wie schon erwähnt, eigentlich nicht gerade billig war), wird dieser "Bei"geschmack allerdings zum ALLEINIGEN Geschmack! Egal, was man darin zubereitet, alles schmeckt, als würde man eine Hand voll Münzen lutschen.. Das hat mit "gewollter Nuance" nichts mehr zu tun.

Behandelt habe ich den etnsprechenden Bräter gemäß der "Anleitung": kein Spülmittel, nur mit Wasser spülen und danach einfetten.
Beim Wegwischen des überschüssigen Fettes (aber auch schon vorher beim Durchwischen mit Wasser) bleibt so viel "Rückstand" von der Oberfläche haften, dass die Lappen/Tücher/Topfschwämme auch ohne ausgeübten Druck aussehen, als hätte man mit ihnen eine Fahrradkette gereinigt.. Die Online-Bewertungen des Topfes sind eigentlich soweit positiv.. Bin ich der einzige Bräternutzer, der keinen Eisen-Pur-Fetisch hat, oder hab ich vor der Initialbenutzung irgendwas versäumt? Muss ich das Ding vor Erstverwendung mit Säure kärchern!?

Für Hinweise, Erfahrungen, Tipps usw. wäre ich äußerst dankbar!

kochen, reinigen, Geschmack, Gesundheit und Medizin, Kochtopf, Bräter
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Reinigen

Wasserauffangschale des Kühlschranks reinigen

5 Antworten

Braune Flecken an der Wand. Ist es Schimmel?

6 Antworten

Wie festen schmutz im bauchnabel beseitigen?

4 Antworten

Wie stinkenden verbrannten Geruch aus der Mikrowelle entfernen? (Kirschkernkissen verbrannt)

10 Antworten

Heizkörpergitter entfernen

6 Antworten

Grinder richtig reinigen

6 Antworten

Schweißgeruch aus Klamotten entfernen ohne waschen?

10 Antworten

Wie bekomme ich Kleber aus der Kleidung?

12 Antworten

Wie bekommt man Rostflecken aus unpoliertem Granit?

10 Antworten

Reinigen - Neue und gute Antworten