Motorwäsche mit Hochdruck?

11 Antworten

Du kannst anschließend Startprobleme bekommen wenn das Wasser da eindringt wo es nichts zu suchen hat.
Günstig wäre auch ein Druckluftanschluß zum trocken pusten.

Da kann man nur von abraten. Wasser richtet im Motorraum viel mehr Schaden an als ein bisschen Dreck. Zum einen kann die Elektrik leiden, zum anderen kann es Rost begünstigen. Und  mit Hochdruck kann man dann auch noch mechanisch Schäden verursachen. Der Motor hat viel lieber einen leichten Ölfilm. ;-))

Kleine Anekdote am Rande: Als mein Auto mal Ölflecken verursacht hat habe ich auch mal eine Motorwäsche gemacht (um rauszukriegen woher es kommt; es war die Ventildeckeldichtung). Hat soweit auch alles geklappt und war auch nichts kaputt (habe die Lichtmaschine und die Batterie weiträumg gemieden). Paar Monate später hatte ich dann ein vor Rost quietschendes Schaltgestänge, war ein Riesenmist. Daher: Lieber ein ölversiffter Motorraum als ein dampfgestrahlter...

So viel ich weiss sollte man bei uns in der Schweiz den Motorraum runterwaschen, wenn man das Fahrzeug vorführen möchte. Ganz genau kann ich es aber auch nicht sagen. Auf jeden Fall sollte man nicht unbedingt mit einem Hochdruckreiniger an den falschen Orten im Motorraum reinigen.

Zudem kann ich betreffend Hochdruckreiniger eine gute Seite empfehlen. Es gibt ja auch Hochdruckreiniger mit geringerem Druck.

druckreiniger-testportal.org

keine gute idee. es könnte wasser in den luftansaugtrakt, aber auch ins öl oder elektrische komponenten kommen. mit ein bisschen glück läuft der motor danach wieder, wenn alles wieder trocken gelegt ist.

sehr "beliebt" ist an der stelle z.B. wasser, das sich in den vertiefungen sammelt, wo die zündkerzen drin stecken. aber auch steckverbindungen oder steugergeräte....

und wie gesagt, der ansaugkanal...

unterm strich:

WENN du das machst, dann musst du schon genau wissen, wo du besser nicht genau hin zielst. und gaaaaaaaanz wichtig. nur da machen, wo es auch einen gescheiten abscheider hat, damit kein Öl ins grundwasser gelangt. solltest du keine hinweise darauf finden, dass die motorwäche irgendwo erlaubt ist, würde ich es sicherheitshalber lassen.

lg, Anna

Qenn du nicht gerade in den Sicherungskasten oder zu den Steuergeräten sprühst und auch nicht genau auf die Dichtungen von Motor, Zündkerze oder Luftansaugung zielst oder Stecker abspritzt sollte nichts passieren. ABER: Aufpassen! Ich hatte an meinem Auto einen kaputten Motorkabelbaum und durch die Motorwäsche hat es die zerbröselnden Isolierungen abgewaschen. Folge: Auto ging nicht mehr. Eine Woche Stillstand bis der alte Motorkabelbaum repariert war.

Was möchtest Du wissen?