Einstiegsgehalt Geschäftsführer Assistentin?

Hallo Ihr Lieben gutefrage User,

ich habe nach langer langer Krankheit wieder die Kraft arbeiten zu gehen. Nun habe ich diesen Montag einen Vorstellungsgespräch gehabt, wo ich gut ankam und genommen wurde. Es hieß zwar die Firma wäre ein mittelständiges Unternehmen, aber nachdem mir der eventuell "Zukünftige Chef" die Kollegen vorstellte, hat sich meiner Meinung nach, der Mittelstand zu Mini-Unternehmen herausgestellt. Insgesamt 4 Mitarbeiter.

Der Chef möchte mich als seine Assistentin einstellen und somit soll ich auch nach ca.6 Monaten soviel können, so das ich Ihn bei Auslandsreisen oder bei längerer Abwesenheit alleine und vollkommen problemlos vertreten kann. Da die Hauptfirma Ihren Sitz in Istanbul hat, sollte ich auf jeden fall türkisch können. Da die Kollegen sonst alle nur Deutsch können, bräuchten die halt jemanden mit Türkisch Kenntnissen.

Alles schön und gut aber als er mich fragte, was ich mir so an Gehalt vorstelle, hab ich mich nicht getraut eine Summe zu nennen, da er mir während dem Gespräch erzählte, dass der Maschinenbau Ingenieur nur knappe 2700 Euro brutto verdient und dies zwar nicht viel sei, aber dafür das Klima sehr Familiär.

Im Internet habe ich gelesen, dass von 38.000 -100.000 euro an Gehältern gezahlt werden. Kommt halt an, in welcher Branche. Ich weiß nicht einmal, ob er okay sagen würde wenn ich 35.000 sagen würde. Ich bin 39 Jahre alt und alleinerziehende Mutter. Habe vor ca.10 Jahren zuletzt als Teamassistentin gearbeitet. Leider habe ich durch meine schwere Krebserkrankung nicht mehr arbeiten können. Das hat ihn aber nicht gestört. Er sagte, er habe bisher noch keine Assistentin gehabt, ich wäre sozusagen die erste. Was kann oder darf ich denn jetzt erwarten oder mindestens fordern??

Vielen Dank im Voraus Ihr Lieben

Gehaltsvorstellung, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
4 Antworten
Als stellvertretender Filialleiter bewerben, sinnvoll?

Hallo,

zuerst ein paar Informationen zu mir: Ich habe Ende Januar (verkürzt auf 2,5 Jahre) meine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann erfolgreich beendet. Nun möchte ich mich gerne weiterbilden, was mir bereits schon während der Ausbildung in den Sinn gekommen ist. Ein Studium kommt für mich nicht in Frage, da ich nur die Mittlere Reife besitze und ich schon/erst 26 Jahre alt bin. Mein derzeitiger AG ziehe ich insbesondere nicht in Betracht, da ich im Intranet nicht mal Stellen für meine Ansprüche (Vollzeit + unbefristet) gefunden habe. Ich möchte auch Anfang August umziehen und zwar nach Köln und da wäre z.B. bei Lidl eine Stelle als stellvertretender Filialleiter frei. Nun aber eventuell die Frage, ob dies überhaupt Sinn macht, da ich erst seit zwei Monaten ausgelernt bin. In der Stellenausschreibung steht aber zumindest, dass keine vorherige Erfahrung in einer Führungsposition erforderlich ist und Lidl unter anderem auch einen Pate zur Seite stellt.

Ich werde mich so oder so dort bewerben, aber es würde mich vorweg interessieren, ob dies Sinn macht. Keinerlei Erfahrung in Führungsposition (außer Schichtleitungen). Erst zwei Monate ausgelernt. Kein Ausbilderschein (wird bei Lidl nachgefragt). Keine Ahnung von Gehaltsvorstellungen. Kann erst ab 01.08. die Arbeit antreten.

Macht das Ganze Sinn? Und vielleicht als zweite und kurze Frage: Was könnte ich hierbei an Gehalt "fordern"?

Gehalt, Ausbildung, Gehaltsvorstellung, Lidl, Führungsposition, Ausbildung und Studium, Stellvertretender Filialleiter, Beruf und Büro
5 Antworten
Gehaltserhöhung weil der Job nicht wie beschrieben ist?

Guten Morgen zusammen,

ich habe vor nun mehr 3 Monaten einen Job in einer Manager-Position, was SO nicht und niemals angedacht war - was ich mir selbst auch nie zugemutet hätte aber nun doch tue weil es mir letztlich auch gefällt und mir tagtäglich deutlich gemacht wird, dass ich gebraucht werde.

Ich möchte nicht all zu sehr ins Detail gehen, Fakt ist Folgendes:

Gesucht wurde ein Mitarbeiter für Stelle A als Gestalter. Eingestellt wurde ich letzten Endes für Beruf B mit ein paar wenig Aspekten von Beruf A in einer Manager Position (!).

Unter der im Vertrag bezeichneten Position für Beruf B dachte ich mir im ersten Moment nichts da mir im Vorstellungsgespräch ja deutlich gemacht wurde, was der Aufgabenbereich umfängt: Gestaltung und Selbstorganisation. Außerdem brauchte ich den Job und hier bin ich nun... jedoch, weder der Vertrag den ich unterschrieb, noch das Vorstellungsgespräch ließen herausblitzen, dass ich mich tatsächlich in einer Management-Position befinden werde, deren Aufgabengebiet weitaus mehr Verantwortung mit sich bringt als ich mir selbst je zugemutet hätte.

Ich merke, dass ich für die Firma mittlerweile unersetzlich bin da man diesen Beruf weder studieren noch ausbilden kann, sondern man sich autodidaktisch hineinfuchsen muss, was ich getan habe - mir macht die Stelle ja auch Spaß aber ich musste mich grundsätzlich umorientieren, habe während meines Weihnachtsurlaubs Home-Office sowohl bei der Familie als auch im Ausland gearbeitet, habe als ich unerwartet krank wurde Home-Office gemacht so gut es ging und bereits einige Überstungen angesammelt weil ich einfach gebraucht wurde. Ich verdiene eindeutig nicht das Gehalt, das dieser Position gerecht werden würde... und bin mit der Gesamtsituation daher ziemlich unzufrieden...

Mittlerweile merke ich aber, dass ich echt auf heißen Kohlen sitze wenn hier bei mir was schief läuft und ich verdammt viel koordinieren muss, was so eigentlich gar nicht in das Bild, der im Vorstellungsgespräch beschrieben Stelle passt... meine Frage daher:

Aufgrund dieser und weiterer Argumente würde ich gerne ein neues Gehalt verhandeln. Ich bin ohnehin schon im Vorstellungsgespräch ordentlich von meiner eigentlichen Gehaltsvorstellung abgewichen worauf hin es hieß "Da wir uns noch nicht lange kennen, lass uns in 3 Monaten nochmal darüber reden..." - allerdings bin ich ja nun noch mitten in der Probezeit, habe zwar genügend Argumente um das Gehalt neu zu verhandeln bin mir aber unsicher ob ich die Probezeit (6 Monate) noch durchziehen soll und dann über meine ursprüngliche Gehaltsvorstellung hinaus verhandeln soll oder ob ich das "Angebot" des Chefs nun nach 3 Monaten tatsächlich annehmen und ihn zu einem Gespräch über meine EIGENTLICHE Gehaltsvorstellung auffordern soll?

Würde mich freuen hier ein bisschen Feedback zu erhalten wie ich "strategisch" am Besten vorgehe.


Beruf, Job, Gehaltsvorstellung, Manager, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
4 Antworten
ist meine Gehaltsvorstellung zu hoch? Tätigkeit als Recruiter.

ich bin derzeit arbeitsuchend.. ich habe die letzten 3 Jahre im Personalbereich bei einem Automobilhersteller gearbeitet und habe sehr sehr gut verdient. für meine Position wurde damals ein Studium vorausgesetzt, ich habe die Stelle damals bekommen, obwohl ich kein Studium habe.. daher ist das Gehalt um einiges höher als bei anderen Sachbearbeiterpositionen - die Tätigkeit war auch sehr anspruchsvoll, also keine 0815 Sachbearbeitung.

Bei der Jobsuche und Bewerbungsphase tue ich mir jetzt schwer, viele Positionen die mich ansprechen, setzen ein Studium voraus - mir hat mal ein Personaler gesagt, dass die wirklich lieber einen Absolventen einstellen, als jemanden mit Berufserfahrung aber eben ohne Studium.

Hab mich aber dennoch auf diese Stellen beworben, und wurde auch zu Gesprächen eingeladen.. doch dann kommt die nächste Hürde: das Gehalt. Die Unternehmen sind nicht bereit, mein Wunschgehalt zu zahlen.. ich schätze das liegt an dem fehlenden Studium.. oder weils eben echt hoch ist. bin jetzt 1.000€ brutto runtergegangen, und das können/wollen die auch nicht zahlen.

Wie seht ihr das? Wie weit soll man mit dem Gehalt runtergehen? Was ist ein akzeptables Gehalt für einen Sachbearbeiter im Bereich Personalwesen? Mag mich nicht unter Wert verkaufen, aber mag natürlich auch nicht, dass ich deswegen gleich aussortiert werde.

Bewerbung, Gehaltsvorstellung, Vorstellungsgespräch
5 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Gehaltsvorstellung

Muß ich Gehaltsvorstellung in Brutto oder Netto angegeben?

7 Antworten

Wohin schreibe ich Eintrittstermin und Gehaltsvorstellungen in Bewerbung?

6 Antworten

Gehaltvorstellung und Formulierung

8 Antworten

Welche Gehaltsvorstellung ist als Hauswirtschafterin in Teilzeit (30 Std. / Woche ) realistisch?

1 Antwort

Schulsekretärin Gehaltsvorstellung 17h/Woche TvöD

2 Antworten

Gehaltsvorstellung (brutto) in Euro pro Jahr als Teilzeit/Eintelhandel?

5 Antworten

Suche Gehaltsrichtlinie als Koordinatorin im Hospizdienst/Malteser

1 Antwort

Verdienst als Praktikant im Kindergarten

8 Antworten

Bruttogehalt eines Media-Markt Geschäftsführers

2 Antworten

Gehaltsvorstellung - Neue und gute Antworten