Hobbys und Freunde während der Ausbildung?

Hey.
Ab September werde ich in einer 64 km entfernen Stadt eine Ausbildung machen.

Ich bin nicht ganz alleine, zumindest während dem Blockunterricht ist jemand in meiner Klasse und im selben Wohnheim, mit dem ich mich bisher gut verstehe (wir kennen uns aber auch nur vom praktischen Tag als 2. Auswahlverfahren).
In meiner Heimat bin in in der Jugendfeuerwehr in einem anderen Dorf, doch ich wurde so unfassbar herzlich aufgenommen und konnte in den Mitgliedern Freunde finden. Nun bin ich erst im 3. Lehrjahr 18 und somit ist die Zeit in der JFW vorbei, in die aktive Wehr kann ich nicht, ich komme nicht aus diesem Dort. Ich könnte in der Stadt zur FW, aber das wäre etwas anderes sie hat 65.000 und das Dorf 300. Ich kann nicht zu den Übungen, die sind unter der Woche, ich darf keinen A1 Führerschein machen, die Bus- und Bahnlienien existieren für diese Strecke nicht.

Seit Oktober 2019 bin ich mit meinem Freund zusammen, ich denke, dass wir uns zwar weniger sehen, unser Verhältnis aber nicht beeinträchtigen sollte.

Aber dann habe ich hier noch Freunde und Familie. Meine Freunde machen auch eine Ausbildung bzw. ein FSJ, aber alles hier im Landkreis. Verlieren werde ich sie nicht, zumindest nicht im der ersten Zeit.
Um meine Familie mache ich mir die größten Sorgen. Meine Oma ist schön etwas älter und nicht mehr so fit wie vor ein paar Jahren. Ich habe Angst, dass sie stirbt und ich aber keine Zeit habe mich von ihr zu verabschieden.

Das ist mehr eine Schilderung meiner Ängste als eine Frage, dich vielleicht gibt es hier jemanden, der das selbe durchmacht/ hat. Vielen Dank für Antworten.

Ausbildung, Entfernung, Verlust
1 Antwort
Wie kommt man mit Entfernung klar?

Also, ich mache es in einer Kurzform. Und zwar ich war zu Freunden die ich nur aus dem Internet gekannt habe zu Besuch und habe dort eine Klassenkameradin von denen kennengelernt. Wir hatten davor schon geschrieben für ca 3 Wochen aber sie meinte mehr als Freundschaft wird nicht als ich ihr gesagt habe, dass ich sie schon alleine vom Schreiben her sehr toll finde. Als ich aber dort war muss ich sie schon mit meiner Persönlichkeit und Aussehen geflashed haben und an dem 2. Tag hat eine Freundin eingefädelt, dass wir in einem Bett geschlafen haben da wir alle bei dem einen Kumpel im Haus geschlafen haben weil wir saufen waren. Dort haben wir dann auch gekuschelt und alles und über alles geredet, es war einfach so krass. Am Nächsten Tag musste ich wieder los aber erst so 15 Uhr. Um 11 sind wir alle aufgestanden und ich meinte zu ihr, mir ist schlecht, wollen wir kurz spazieren gehen? Dort wollte ich sie dann einfach nehmen und küssen aber sie hat sich weggedreht und meinte die ganze Zeit "Sorry omg es tut mir leid, es tut mir leid, sorry." Es ging ihr halt zu schnell meinte sie, nur ich hatte halt nur noch 5h Zeit bevor ich zurück musste, also irgendwas musste ich tun, ich bereue es nicht. Ich fragte sie aber als ich sie nach Hause gefahren habe, ob ich denn denken darf, dass mehr als nur Freundschaft zwischen uns ist weil Freunde machen sowas nicht wie in der Nacht und sie meinte "Ja". Dann musste ich aber wieder 4h Autobahn nach Hause und sehe alle erst mindestens in 2 Monaten wieder, das frustriert mich so unendlich. Ich habe noch 7 Monate Ausbildung bis ich fertig bin und habe vor danach zu denen in die Gegend zu ziehen und dort zu arbeiten aber das dauert noch etwas. Nur ich kann nicht für 2 Monate über Whatsapp oder Telefon aufrechterhalten was ich persönlich in 3 Tagen geschaffen habe. Es ist halt so, keine Ahnung. Ich weiß halt nicht ob sie sich nicht anderweitig verliebt bis es wirklich so weit ist, dass ich dahin komme weil wir uns ja keine Garantie gegeben haben und es schon andere Jungs gibt die in sie sind. Jetzt ist es halt wieder so komisch mit schreiben, so auf Distanz. Und ich weiß, würde ich da wohnen wär ich bald mit ihr zusammen und das macht mich fertig, jeden Tag aufs Neue. Ich hab das jetzt alles vielleicht ein bisschen kompliziert erzählt aber vom Prinzip her versteht man es hoffentlich. Wir sind alle in der Altersspanne 17-18. Und ich habe nicht vor nur wegen ihr dahin zu ziehen. Zwar auch deswegen aber mich hält in meiner Heimatstadt nichts mehr, ich habe hier nichts ausser meine Familie, und die habe ich ja danach auch noch. Ausserdem habe ich mich mit allen dort sehr gut verstanden.

Freundschaft, Liebeskummer, Entfernung, Liebe und Beziehung, Ungewissheit, Qual
2 Antworten
Fernbeziehung und er schreibt extrem wenig?

Haaaallo!

Seit ca. 2 Wochen führe ich eine Fernbeziehung. Wir haben uns im April diesen Jahres kennengelernt und seitdem oft was unternommen. seine Familie wohnt nur 15 Minuten von mir entfernt, wegen seines Studiums ist er jetzt jedoch 100km weggezogen. Noch ist er am Wochenende regelmäßig da, wer weiß wie lang...

Nun aber zu meinem Problem: das ist meine 1. Fernbeziehung, dementsprechend weiß ich nicht wie ich das ganze handhaben kann. Wenn er bei mir ist, ist alles super. Wir verstehen uns klasse, haben viele Gesprächsthemen etc. Beim Schreiben ist jedoch das Gegenteil der Fall... da kommen nur antworten wie „Ja“, „Nein“ „Achso“... etc. (Sprachnachrichten sind dann wiederum wieder länger...)
Irgendwie weiß ich nicht wie ich das ansprechen soll, ob wir vllt auch skypen oder telefonieren können. Auch sind wir beide ziemlich im Stress. Er hat meist bis 18.00 Uni und ist in einem Studentenclub + Hobbys, ich bin meistens auch erst spät fertig mit allen Erledigungen.

Meint ihr, das ganze hat überhaupt Sinn? Auch wenn ich mein Abitur beendet habe, werde ich zu 99% nicht in dieselbe Stadt zum studieren ziehen wie er... Auch wenn bis dahin noch Zeit ist, habe ich meine Zweifel :/

Einen Führerschein habe ich leider Gottes auch nicht, deshalb wäre es entweder extrem teuer oder für ihn sehr zeitaufwendig und einseitig ...

Nun würde mich eure Meinung interessieren, mögliche Erfahrungen, etc... ich bin einfach etwas überfordert damit, nicht spontan meinen Freund besuchen zu können, egal wann ich möchte...

Liebe, Freundschaft, Kommunikation, Entfernung, Fernbeziehung, Liebe und Beziehung
3 Antworten
Mein Schwarm wohnt 200 km weit und ich weiß nicht ob wir eine Beziehung eingehen sollen was tun?

Ich bin Weiblich, 16 und habe über die Sommerferien ein Jungen (18) und haben die ganzen Ferien über uns getroffen und kennengelernt . Er war immer echt lieb,süß zu mir und wir haben Interesse füreinander entwickelt. Dann tauschten wir Nummern aus weil wir uns wiedersehen wollten. Am Ende der Ferien fuhr ich mit dem Zug wieder nachhause und vermisste ihn wir schrieben zwar fast jeden tag und machten auch Video anrufe gemacht haben . Dann hatte ich zu große Sehnsucht weshalb ich ihn übers Wochenende besuchen kam. Normalerweise unternahmen wir eher so romantische Dinge wie zusammen Essen gehen oder Kino oder so dann schlug er vor ob wir feiern gehen wollen worauf ich ja sagte also gingen wir in Club. Ich trank etwas zu viel Wodka und mir wurde schummrig und übel also fuhren wir wieder zu ihm Heim. Am nächsten morgen wachte ich auf und merkte das ich abgesehen von meinem Tanga splitternackt im Bed lag und erschrak mich erstmal dann erinnerte ich mich das ich mich gestern etwas angekotzt hatte und es war alles ok ich bin immer noch Jungfrau falls ihr jetzt das denkt dann sah ich nur meine Shorts neben dem Bed liegen mein Top und BH lagen im Nebenzimmer weshalb ich meine Shorts nahm und über die Brust hielt damit er sie nicht sehen konnte er dann lies ich die fallen und er sah mich oben ohne was mir echt peinlich war und er erstmal drauf gestarrt hat und wir dann rumgemacht haben nun frage ich mich was das zwischen uns ist eher eine Freundschaft Plus oder sind wir verliebte die eine Bz wollen das Problem ist das ich nicht immer jedes WE zeit habe ihn zu besuchen und er auch nicht und eine f plus will ich nicht das das mir dann zu schade ist umziehen oder so kommt auch nicht in frage und ihn vergessen kann ich auch nicht und ihm geht es genau so bei einer Bz habe ich aber angst das ich ihn komplett verliere sry für den langen text aber ich denke so kann man die situation leichter verstehen. Kann mir jmd ein Rat geben :)

Liebe, Freundschaft, Fernbedienung, Entfernung, Liebe und Beziehung, Liebe oder Freundschaft
4 Antworten
Thema Wespen-Entfernung am Mauerwerk?

Ich habe folgendes Anliegen, bzw Frage oder Problem, wie man es nennen mag.

In dem Mehrfamilien Haus in dem ich wohne haben sich außen am Mauerwerk Wespen eingenistet, die schlüpfen hinter bzw neben den Fensterhöhlen quasi in das Mauerwerk.

meine beste Freundin wurde bereits zweimal gestochen, auch einer meiner Kater wurde gestochen.

Aufgefallen und drauf aufmerksam bin ich darauf letzte Woche geworden... Natürlich ist es irgendwie normal das sich Mal ein bis zwei solcher Tiere in die Wohnung verirren. Aber bei 8+ habe ich an die Tage aufgehört zu zählen.

Unsere Vermieter bzw eher den Hauswart habe ich darauf aufmerksam gemacht, darum gebeten, das es entfernt wird.

Als Antwort kam nur; " das es geschützte Tiere seien und nicht ''entfernt" werden dürfen, mehr dazu auf Google.de"

Ich fand diese Nachricht ehrlich gesagt sehr dreist, zumal entfernen in meinem Wortschatz nicht als beseitigen steht, sondern als weg machen bzw umsiedeln zu lassen. Das die Tiere geschützt sind weiß ich sehr wohl, aber es ist kein Grund sie da gedeien zu lassen.

Ich schrieb daraufhin wieder ;Entfernen heißt nicht gleich zerstören und vom beseitigen hab ich nunmal nicht gesprochen, dann möchte ich dass es fachgerecht entfernt bzw umgesiedelt wird, darunter versteht man die Berücksichtigung des Naturschutzgesetzes. -

Seit dem sind nun ein paar Tage vergangen, auch auf Anrufe reagiert dort Niemand.

Ich mein natürlich sehe es direkt anders aus, wenn ich zudem behaupten würde das ich allergisch auf diese reagiere.... Aber da ich das nicht weiß, weil ich in meinem ganzen Jahren noch nicht einmal gestochen worden bin, werde ich es auch nicht ausprobieren wollen, aber ich weiß nun nicht ganz, was ich tun kann bzw an wen ich mich nun wenden soll.

Entfernung, Wespen
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Entfernung