Dobermann als Ersthund geeignet?

Warum ausgerechnet diese Rasse?

Hey! Wie ihr schon im Titel lesen könnt, geht es um die Frage, ob man einen Dobermann als Ersthund halten kann. Wer sich jetzt denkt, warum ich einen Dobermann als Ersthund will, weil er 1. ein super Wach- und Schutzhund ist 2. weil er ein kurzes Fell hat, also sich auch für die Wohnung eignet 3. Sind sie auch für die Familie geeignet. Außerdem sind Dobermänner auch schöne Hunde.

Etwas über mich

Ich bin Alev.. bin 18 und wohne mit meiner Mutter zusammen. Meinen ersten Hund will ich Ende 2019. Ich starte auch nächstes Jahr mit meiner Ausbildung, aber natürlich wird der Hund während ich nicht da bin nicht alleine sein, da meine Mutter Rentnerin ist und nicht mehr arbeitet. An einem normalen Tag könnten wir den Hund 2-3 Stunden auslasten und an den Tagen wo ich Zuhause bin, würde es mehr werden. Ich werde natürlich auch die Welpenschule mit dem Hund besuchen und wenn er mal so 9-12 monate alt ist, würde ich auch Hundesport mit ihm machen. Außerdem haben wir in der Umgebung einen Hundepark, wo ich mit dem Hund regelmäßig hingehen würde.

Zurück zur Frage

Ich habe viel im Internet nachgeguckt, wie man die Rasse artgerecht haltet, ob diese Rasse als Ersthund geeignet ist oder nicht(da sind die Meinungen auch 50/50) und und und.. Ich habe auch meine Ängste was das Thema betrifft, denn ich bin mir auch bewusst, was passieren könnte, wenn ich bei der Erziehung etwas falsch mache. Ich wäre sehr dankbar, wenn ihr mir weiterhelfen würdet.

Wenn ihr glaubt, dass ich/wir einen solchen Hund besitzen kann/können und selbst einen Hund besitzt oder Erfahrungen habt, wären paar Tipps sehr hilfreich.

Sagen wir mal ihr seid der Meinung, dass ein Dobermann nicht zu mir/uns passt... Welche Rasse würdet ihr dann empfehlen? (Ihr könnt mir auch gerne Fragen stellen)

Tiere, Hund, dobermann
10 Antworten
Pflegehund aufnehmen - Erfahrungen?

Heyy :D

Vor kurzem haben ich und meine Familie beschlossen, einen Pflegehund aus dem Tierheim aufzunehmen. Wir hatten sowas noch nie gemacht, also wäre das unser erster Pflegehund. Bis jetzt ist noch nicht sicher, ob wir ihn überhaupt bekommen (es muss erstmal alles bei uns geprüft werden), aber ich wollte mich schonmal im Vorfeld informieren. Ich habe letztens auf einer Tiervermittlungs-Webseite eine Anzeige von einem 3 Jahre alten Dobermann-Mix Rüden gesehen, der ausgesetzt und angebunden an der Straße gefunden wurde. Ich wollte schon immer den armen Hunden im Tierheim helfen, also haben wir beschlossen, mal einen Pflegehund "auszuprobieren", damit der Hund das Leben in einer Familie kennenlernt und nicht im überfülltem Tierheim vereinsamt. Jedoch habe ich da ein paar Bedenken...Wir haben bereits einen 2 Jahre alten unkastrierten Pinscher Rüden. Er ist normalerweise mit allen Hunden verträglich, jedoch habe ich Angst dass da doch was schief gehen könnte... In der Anzeige steht aber dass er eigentlich mit allen Hunden verträglich ist. Außerdem ist er auch (noch) nicht kastriert. Würden sich im Normalfall zwei unkastrierte, erwachsene Rüden vertragen? Was wenn es doch mal Streitigkeiten bei den beiden gibt? Es ist ein 70 cm großer Dobermann und ein 40 cm "großer" Pinscher, vertragen sich auch große und kleine Hunde normalerweise?? Sorry für die vielen Fragen, aber ich will mich einfach schonmal informieren und würde mich über Antworten freuen!

Tiere, Hund, Tierheim, dobermann, pinscher, Pflegehund
3 Antworten
Nachbar trainiert illegal Hund?

Hallo Gemeinde,

ich habe in letzter Zeit ein gröberes Problem bekommen. Es handelt sich um den Nachbar der gegenüber im Einfamilienhaus wohnt. Dieser ist vor drei Monaten eingezogen, lebt augenscheinlich alleine mit seinem Hund dort. Jedenfalls habe ich bemerkt, dass sein Hund in letzter Zeit ziemlich nervös wird, wenn Leute am Grundstück vorbeigehen. Die Rasse, ist dieser Hund ähnlich dem Rottweiler nur etwas dünner, laut Recherchen Dobermann. Wie gesagt ist mir vor knapp paar Wochen eben aufgefallen, dass besagtes Tier zunehmend nervöser wurde sobald sich jemand dem Grundstück näherte, und lief hastig umher. Ich habe in dieser Zeit auch kläffen und Brüllen des Hundes registriert, jedoch im Gedanken, dass der Nachbar mit dem Hund spielt und es daher kommt.

Letze Woche jedoch war ich meine Wäsche im Dachgeschoss aufhängen, dort kann man auch gegenüber in den Garten des Nachbars blicken, und sah wie dieser mit einem komischen ausgestopftem Arm den Hund immer darauf gehetzt hat zuzubeisen. Der Hund hat sich regelrecht daran festgebissen und daran in der Luft gehangen.

Ist das jetzt nicht bereits Scharfmachen? Ich wollte die Polizei darüber informieren, mein Arbeitskollege meinte jedoch, dass das Scharfmachen von Hunden an sich nicht strafbar ist und somit der Polizei die Hände gebunden sind. Der Nachbar ist auch von Morgens bis Abends außer Haus, habe des Gefühl er trainiert den Hund damit dieser den Garten verteidigt. Die Methode jedoch wie der das Macht, ist doch Tierquälerei, diesen komischen Arm habe ich bisher nur bei dem Training von Polizeihunden gesehen.

Daher meine Frage, wer für solche Fälle zuständig ist bzw. an wenn kann ich mich wenden. Habe das Gefühl der Hund wird jeden Tag aggressiver. Will mir nicht vorstellen, wenn mal ein Kind vorbeiläuft und einen Finger durch das Gitter steckt, was dann passiert. Habe wie die anderen Nachbarn auch selber Angst an der anderen Straßenseite, am Grundstück vorbeizulaufen.

Grüße

Tiere, Training, Hund, Angst, Tierquälerei, aggressiv, dobermann, Nachbarn, Nachbarschaft
16 Antworten
Mein Hund bleibt einfach stehen und läuft nicht weiter - Diagnose Schilddrüsenunterfunktion: Tabletten helfen nicht ?

Hallo,mein Dobermann Mischling (5Jahre) lahmt seit ca. 4 Monaten. Erst nur ganz wenig, dann wurde es immer mehr. Er war ein total agiler Hund (eben typisch Dobermann), sodass wir dachten er hat irgendwas mit Gelenken od. Knochen. TA fand nichts, alles i.O. Dann kam es immer häufiger vor, dass er einfach stehen geblieben ist beim Gassi. Manchmal hat er sich sogar Mitten auf den Weg gelegt und ist nicht weiter gelaufen. Er läuft seither auch immer mind. 100m hinter her, nicht wie sonst vorne weg. Ich nehme ihn dann an die Leine, und er sträubt sich dann sehr weiter zu laufen. Wenn ich aber sage wir gehen wieder "nach Hause", blubb läuft er wieder. Nach Chiropraktiker, der auch nichts brachte sind wir zu einem Physiotherapeuten, der meinte bevor er ihn massiere, müsste er wissen ob sein Herz i.O. ist. Also Ultraschall und Herz Untersuchung beim TA- siehe da, Herzklappeninsuffizienz. Also sofort wieder Tabletten, weil Dobermann und Risiko zu groß, sollten uns aber keine Sorgen machen, wäre alles im Rahmen. Leider wurde sein Zustand mit diesen Tabletten immer und immer schleppender (kam teilweise kaum noch hoch), sodass ich wirklich besorgt war und der TA meinte, Tabletten wieder absetzten. Blieb nur noch der Stoffwechsel übrig. Alle Organe ok- bis auf Schilddrüse. Die Werte waren so unterirdisch, dass sie nicht einmal angezeigt wurden. Jetzt bekommt er seit fast einer Woche Hormone gegen die Unterfunktion. Aber es wird einfach nicht besser :( Kann mir irgend jemand helfen? Ich bin so verzweifelt, weil ich meinen Hund so vermisse und nicht mehr weiter weiß.

Gesundheit, Hund, Haustiere, Herz, dobermann, Mischling, Schilddrüse
6 Antworten
Mein Hund attackiert Menschen, wenn er unangeleint ist?

Hallo liebe Community,

wir haben einen fast drei Jahre alten Dobermann. Er ist der ruhigste und ausgelassenste Dobermann den ich je erlebt habe. Braucht für einen Dobermann erstaunlich wenig Auslauf und schläft den ganzen Tag. Auch über Besuch freut er sich und ist zu all unseren Besuchern sehr freundlich. Er hört aufs Wort. Wo ich andere Hundebesitzer am verzweifeln sehe. Also eigentlich ist er ein Vorzeigehund!

Wenn nur dieses eine Problem nicht wäre. Denn manchmal, wirklich sehr selten, attackiert er Menschen wenn er unangeleint ist. Mit attackieren meine ich, dass er wütend auf sie zurennt, vor ihnen abbremst und sie dann anbellt. Gebissen hat er noch nie und ich denke dass er es auch nicht tun würde?! Glaube ich zumindest. Aber kann ich das wissen? Wenn ich den Aaron während solcher Attacken abrufe, kommt er auch. Aber erst nachdem er die Menschen angebellt hat.

Was kann ich tun um ihn weiterhin frei laufen lassen zu können ohne dass sich in Zukunft jemand bedroht fühlt? Wie habe ich in solchen Situationen zu reagieren und wie soll ich mich ihm gegenüber verhalten?

Ich wäre für jede Fachkundige Antwort dankbar.

Bitte keine Empfehlungen zu einer Hundeschule zu gehen. Das wäre eh der nächste Schritt, falls ich es nicht selber in den Griff bekomme. Habe bis jetzt alles selber klären können!

Mit freundlichen Grüßen Invictum1

Hund, Hundeerziehung, dobermann, Hundeschule
20 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Dobermann

Sind die Ohren des Dobermann normalerweise hängend oder spitz?

8 Antworten

Wie kriegen Dobermänner so spitze Ohren? Werden die nach dem Abschneiden gerichtet?

9 Antworten

was hat es zu bedeuten das sich mein hund ständig auf meinen fuß setzt?

9 Antworten

An die Hunde-Kenner: Dobermann, Kampfhund oder nicht?

7 Antworten

Schaut Hundesperma genau so aus wie vom Mensch?

7 Antworten

Dobermann Hund warum stehen die Ohren nicht?

15 Antworten

Hund hat mich bestiegen!?

26 Antworten

Dobermann gefährlich oder nicht?

15 Antworten

wie viel kostet ein Dobermann?

7 Antworten

Dobermann - Neue und gute Antworten