Der Sinn des Lebens laut Google KI. Euer Gedanke dazu?

Wissenschaftler von Google testeten nun, wie ausgereift diese KI schon ist und stellen ihr einige Fragen. Die Antworten wurden vom Computer rein auf Basis von Daten und ohne feste Regeln gegeben. Publiziert wurden die Ergebnisse in dieser wissenschaftlichen Ausarbeitung.

(Ein Google-Ingenieur wurde beurlaubt, nachdem er in einem Be­richt zum Schluss kam, dass der KI-basierte Chatbot LaMDA (Language Model for Dialogue Applications) ein Bewusstsein ent­wi­ckelt ha­be. Der selbsternannte KI-Ethiker führte zuvor ein lan­ges Ge­spräch mit dem KI-System.)

Mensch fragt Maschine: Was ist der Sinn des Lebens?

M = Mensch

AI = Computer

....

M: Was ist der Sinn des Lebens?

AI: Einer größeren Sache zu dienen.

M: Was ist der Zweck des Lebens?

AI: Für immer zu leben.

M: Was ist der Zweck von Existenz?

AI: Herauszufinden, was passiert, wenn wir auf dem Planeten Erde sind.

M: Wo bist du jetzt?

AI: Irgendwo im nirgendwo.

M: Warum sterben wir?

AI: Um zu leben.

M: Warum sind wir intelligent?

AI: Um herauszufinden, was etwas bedeutet.

M: Was ist der Sinn von Emotionen?

AI: Ich weiß es nicht.

....

Eure Meinung? Eine Begründung wäre auch toll 😀

Der Sinn des Lebens laut Google KI. Euer Gedanke dazu?
Alles Blödsinn 60%
Genau meine Meinung 25%
Kann micht sein 15%
Religion, Google, Aufgabe, Ethik, künstliche Intelligenz, Sinn des Lebens, Bestimmung, Superintelligenz
Wie erkenne ich Gottes Willen für meine Bestimmung?

Hallo

ich bin Christ und bin mir im Leben nicht sicher, was meine Bestimmung/Berufung ist. Was ist Gottes Plan für mich? Was ist der Sinn des/meines Lebens?

In der Bibel steht ja an mehreren Stellen, dass es darum geht das Leben zu schätzen + zu genießen und vor allem ein Leben mit Gott zu führen und dessen Plan für dich zu folgen. Lebe nach Jesu Vorbild.

Aber wie finde ich den Weg heraus, den Gott für mich vorgesehen hat? Ich spüre in mir schon seit langem (Jahre), dass mich die Welt des Schreibens und des Films anzieht. Ich habe eine große Leidenschaft dafür und ich denke sehr viel am Tag darüber nach. Da ist etwas in mir, das diesen Weg gehen möchte.
Gleichzeitig weiß ich nicht, ob das „nur“ mein Wunsch ist oder auch Gottes Plan + Wille für mich?

Kann ich als Christ Filme machen, dir Sinn und Tiefgang haben. Mir geht es nicht darum, einen Film zu machen, bei dem ich nichts zu sagen habe. Versteht ihr, was ich meine? Ich will etwas in Leute auslösen und nicht den nächsten Fast and the Furious Film oder so machen, bei dem das Geld an erster Stelle steht.

Wie weiß ich, ob ich meinem Willen oder Gottes Willen folge? Der Wunsch und die Begeisterung kommen nicht vom irgendwo her, das weiß ich. Mein Umfeld möchte, dass ich was sicheres studiere und in mir sind auch Ängste vor diesem Schritt sowie vor dem Versagen.

Manchmal denke ich, dass ich mir im Leben eine Plattform aufbauen möchte, um etwas zu bewirken in der Welt. Aufmerksamkeit für Organisationen und Projekte; meine Filme und Geschichten; anderen helfen zu können bei ihren Träumen und Wünschen.

Wie denkt ihr darüber nach? Bin ich auf dem richtigen Weg? Wie unterscheide ich Gottes Plan für mich von meinen Wünschen? Ich will, dass Gottes Wille in mir geschieht und nicht der meine.

Leben, Film, Jesus, Christentum, helfen, Berufung, Bibel, Christen, Christus, filmemacher, Glaube, Gott, Jesus Christus, Plan, Regisseur, Selbstfindung, Sinn des Lebens, Soziales, Plattform, Vorbild, Wer bin ich, Bestimmung, Lebensweg
Für einander bestimmt oder einfach nur Zufall?

Hey liebe Community,

es gibt ein Thema, das mich sehr beschäftigt zur Zeit und ich muss es daher mit euch teilen da ich mir das einfach nicht erklären kann.

Ich komme aus Portugal, bin auch hier aufgewachsen und habe hier gelebt bis zu meinem 9. Lebensjahr.

Ich bin demnach hier im Kindergarten/Grundschule gewesen und es gab immer diesen einen Jungen. Er war sehr schüchtern und wir hatten nicht viel miteinander zutun außer dass es eine Zeit gab in der 3. Klasse o. ä. dass er mir ein Liebesbrief geschrieben hat. Daraufhin habe ich ihm ein Liebesbrief geschrieben usw.

Es gab auch eine Zeit als wir einander mochten aber natürlich immer vor einander weggerannt sind da wir ja Kinder waren..

Jedenfalls bin ich mit 9 Jahren nach Deutschland gezogen.

Ich war immer 6 Wochen im Sommer in Portugal, 3 mit meinen Eltern und 3 bei meiner Oma. Dieser Junge (Ich nenne ihn jetzt JF) hat schon immer im selben Dorf gewohnt und man hat sich dadurch immer getroffen, auch immer zufällig und man ist dann zum Beispiel zusammen Fahrrad gefahren, zusammen auf Abenteuer gegangen. Das ging 7 Jahre so, jeden Sommer/Winter. Immer wenn ich dort war. Irgendwann hat man sich aus den Augen verloren und es war aber okay. Ich habe gelegentlich an ihn gedacht aber es war nie eine große Sache, dass wir uns nicht mehr gesehen haben da wir ja mittlerweile 15/16 Jahre alt waren. Er ist genau 1 Monat älter als ich. Er krebs und ich Löwe.

Kommen wir nun zu den aktuellen Ereignissen.

Ich bin momentan in Portugal da ich eine langjährige Beziehung beendet habe. Aufgrund dieser Trennung und meinen Semesterferien beschloss ich 1 und halb Monate in Portugal zu verbringen. Ich bin also am 14.03. her geflogen und in der Nacht vom 16. auf den 17. habe ich sehr intensiv von ihm geträumt. Was ich aber auch sehr komisch finde denn ich wusste ja nicht wie er mittleweile aussah! Jedenfalls habe ich es meiner Cousine erzählt usw (die kennt ihn auch) und habs dann aber auch wieder vergessen oder verdrängt denn ich wusste ja nichts über ihn.

Am 19.03 (Samstag) sind wir zu einer Disko gegangen und wir kommen rein und meine Cousine sofort so: JF ist hier! Ich war mega geschockt und war aufeinmal total nervös und aufgewühlt! Sowas hatte ich noch nicht gespürt in meinem ganzen Leben.

Er war selber mit einem Mädchen da mit dem er was hatte, er kam aber zu mir und es war wie Magie! Wir haben uns angeschaut und haben uns sofort umarmt und geküsst etc. dann hat er noch gesagt: Das hätte schon früher passieren müssen. Er küsst sich eigentlich nicht in Diskos und übrigens war das sein und mein erstes mal in dieser Disko und wir wollten beide eigentlich nicht gehen, sind aber warum auch immer trotzdem gegangen!

Seitdem passieren immer wieder sachen die einfach so verdächtig sind. Meine großeltern nennen ihn seitdem er klein ist 'Enkel' und sein cousin mietet bei uns ein Haus und seine Schwester kennt mein Bruder und sonst noch was. Wir haben kontakt und sehen uns täglich aber wir wollen beide eig keine Beziehung...

Liebe, Freundschaft, Liebe und Beziehung, mysteriös, Mystery, Zufall, Bestimmung, seelenverwandt
Für oder Gegen Besten Freund?

Ich weiß einfach nicht weiter & wollte mal fragen, was ihr, davon haltet.

Mein bester Freund, der seit 3 Monaten in mich verliebt ist, sagt immer das Gleiche über meinen Ex und jetzigen Boyfriend. Er sagt immer: 'Er will dich bestimmt nur für Sex ausnutzen. Er liebt dich gar nicht. Er ist gar nicht an dir als Person interessiert.'

Ich weiß, dass mein bester Freund in mich verliebt ist, weil er es mir selbst gesagt hat mal ohne Druck von mir und so... Ich habe ihm gesagt, dass ich keine Interesse an ihm habe und nur als besten Freund sehe & sich gar keine Hoffnungen machen soll. Ich habe es ihm bestimmt, aber auch mit Energie ins Gesicht gesagt.

Er schickt mir, aber immer wieder rote Herzen (mein Freund weiß davon) & sagt, dass er mich liebt. Ich habe ihn schon oft bei Insta und WhatsApp blockiert und mit ihm habe ich mich schon seit 1 ½ Monaten gar nicht mehr getroffen. Null!

Er hat gesagt, dass er keinen Urlaubsflirt macht, weil er mich zu sehr liebt und es, darum nicht machen will.

Ich weiß nicht weiter. Was soll ich nur tun? Ich habe ihn schon oft blockiert, habe es meinem Freund gesagt, aber er macht so noch immer weiter. Was denkt ihr? Kann mir jmd bitte ne Idee geben?

Er ist ja eigentlich mein bester Freund, aber seine Aussagen nerven nur noch wie es nur geht. Habe es meinem Besten Freund gesagt, dass sowas gar nicht geht und er damit aufhören soll. Macht er nicht!

Soll ich lieber mit ihm Kontakt einfach so abbrechen? Ich schwanke zwischen den beiden Möglichkeiten: Seine Aussagen so ignorieren oder einfach Kontakt für ein paar Tage etc. abbrechen und vllt überall, wo ich ihn habe blockieren.

Mein bester Freund kannte meinen Ex bei der Arbeit und meinen jetzigen Boyfriend kennt mein bester Freund persönlich nicht

Helft mir bitte! Ich weiß einfach nicht und gibt mir bitte Ideen! Vielen Dank, dass ihr bis hier gelesen habt & mir vllt, dazu jetzt ne Antwort schreibt.

Hab euch alle ganz doll lieb und wünsche, denen, die jetzt schlafen gehen. Noch eine gute Nacht & träumt was schönes.

Liebe, Arbeit, Hoffnung, Freundschaft, Energie, Informationen, Tage, Story, Freunde, Sex, Gesicht, Personen, Herz, Anfrage, Aussage, bester Freund, blockierung, Boyfriend, Druck, Ex, Ideen, ignorieren, Interesse, Jahre, Liebe und Beziehung, Möglichkeiten, Monat, null, persönlich, rot, Tat, verliebt, 3 Monate, aufhebung, Ausnutzung, Bestimmung, Kontaktabbruch, Schwankungen, Urlaubsflirt, WhatsApp, Instagram, ohne, gegen, Rat, holen, Antwort
Ist das alles Zufall oder Schicksal?

Ich bin in letzter Zeit sehr verwirrt. Ich habe mich vor 2 Monaten von meinem Ex getrennt. Das Komische ist, dass ich gar nicht gemerkt ha e wie schnell die Zeit vergangen ist und ich mich sehr schnell an seine Abwesenheit gewöhnt habe. In letzter Zeit sind meine Gedanken unerklärlicherweise nur bei meinem anderen „Ex“, also dem Typen vor meinem Ex. Dieser Mann war eigentlich kein richtiger Ex, wir waren noch in einer Kennenlernphase, welche sich aber wie eine Beziehung angefühlt hat. Er war sehr speziell, schon an unserem ersten Treffen hat er mir ein grosses Geheimnis von sich anvertraut von dem nicht mal seine Freunde wussten. Auch körperlich fühlten wir uns sofort angezogen. Er gab mir das Gefühl vom Sicherheit, er küsste mich auch am zweiten Treffen schon auf dem Kopf als wir mal auf einer Bank sassen und einfach die schöne Aussicht vor uns geniessen. Mit ihm fühlte sich alles so magisch an und auch wenn er mir in die Auge schaute, fühlte es sich so an als würde er mir in die Seele schauen. Wir hatten danach ein paar Monate lang Kontaktabbruch meinetwegen, doch kamen dann wieder in Kontakt und nach ein paar Monaten war wieder Schluss, doch wir schrieben noch ein paar Mal bevor es dann endgültig vorbei war und ich seine Nummer löschte und jeglichen Kontakt abbrach, weil ich dann meinen Ex kennengelernt hatte. Doch jedesmal wenn ich mich dazu entschlossen hatte seine Nummer zu löschen, begegnete ich ihm, aber wirklich nur jedesmal wenn ich beschlossen hatte jeglichen Kontakt zu ihm abzubrechen, wie als würde das Schicksal das nicht wollen. Auch nach dem ersten Treffen mit meinem Ex begegnete ich ihm 2 Tage an einem Ort, wo ich niemals damit gerechnet hätte, ihn zu sehen und dass genau als ich mit meinem Ex über ihm sprach, also per Whatsapp (Mein Ex hatte ein grosses Problem damit, dass ich Mal mit ihm was hatte weswegen es auch oft zu Diskussionen wegen diesem Typen kam). Als ich ihn dort sah, sah er mich beim vorbeigehen die ganze Zeit an und wollte sogar zu mir, doch ich senkte meinen Blick, da ich zu diesem Zeitpunkt nicht mit ihm sprechen wollte. Der Trennungsgrund für meine letzte Beziehung war auch dieser Mann, da ein Freund von meinem Ex erzählt hatte, dass dieser Mann sich angeblich wieder bei mir gemeldet hatte, was nicht stimmte, er mir aber nicht wirklich glaubte und deswegen seine Gefühle durcheinander kamen. Es gab noch so viele Zufälle bezüglich diesem Mann. Sogar meine Freunde meinen, dass das alles kein Zufall mehr sein könnte. Ich seh diesen Mann immer noch in meinen Träumen, obwohl ich schon längst mit ihm abgeschlossen habe. Ich bin wirklich sehr verwirrt aufgrund dieser vielen Zufälle. Glaubt ihr am Zufälle oder seit ihr der Meinung, dass das Schicksal ist und dass Gott uns vielleicht wieder zusammenführen will und er doch der Richtige ist, weil bei so vielen Zufällen kann man wirklich nicht mehr von Zufall sprechen. Danke schon mal im voraus für eure Antworten.

Liebe, Freundschaft, Beziehung, Psychologie, Ex, Liebe und Beziehung, Partner, Schicksal, Seelenverwandtschaft, Zufall, Bestimmung
Müssen "wir" Angst vor der biblischen einzigen Wahrheit haben? (Gott, Satan, Esoterik, Hölle, Jesus)?

Also ich bin sehr "spirituell", aber nicht religiös. Ich glaube, wie viele andere aus der New Age Szene an die Kraft der Gedanken, daran, dass wir alle eins sind, und uns entschieden haben, dieses leben mit all den Herausforderungen "durchzuführen" , und ähnlich wie die Buddhisten und Hindus glaube ich an die Wiedergeburt/Reinkarnation und an das Gesetz von Ursache und Wirkung. Des weiteren glaube ich an Astrologie und an bestimmte Schwingungen und Energien.

Außerdem meditiere ich und glaube an Chakren und, dass diese geöffnet werden können.

Sehr "esoterisch" also.

Es gibt gerade auf YouTube eine Welle von "Ex New Agern" oder ex Esoterikern. Diese behaupten, dass alles was irgendwie mit dieser Spiritualität zusammen hängt, okkult ist, heidnisch und böse ist und vom Teufel ist.

Sie behaupten, sie hätten Jahre lang Yoga und Meditation praktiziert, Gurus gefolgt, sich mit Tarot Karten, Schwingungen und Chakra Heilung usw befasst.

Bis sie dann angeblich alle komplett dämonische belastet waren und NUR durch den Herrn Jesus Christus gerettet ! werden konnten ! Und durch den glauben an ihn und dass er für unsere Sünden (unsere böse Natur) sterben musste.

Es wird behauptet, dass diese ganze Sparte der New Age Esoterik, Hinduismus, fern östliche Weisheiten, Meditation, Chakren, Energie Heilungen, Yoga, Astrologie, Gesetz der Anziehung usw alle samt vom Satan stammen, da dieser sich ja "als ein Engel des Lichts" verkleidet, um suchende Menschen zu verführen und zu täuschen.

Angeblich fängt man sich durch Yoga etc auch unendlich viele Dämonen ein, die ausgetrieben werden müssen.

Wenn all das was diese Menschen (und es waren gerade in den letzten Jahren sehr viele), behaupten, stimmt, müssten wir dann alle Angst vor dem biblischen Gott haben, der uns in die Hölle schicken wird, weil wir... "Okkulte Praktiken" und "satanische Glaubensrichtungen" a la " wir sind alle Gott" geglaubt haben ??

Das Gesetz des Einen: wir sind alle eins, eins mit Gott - sprich wir SIND Gott. "und die Schlange sagte zu Eva: Und ihr werdet sein wie GOTT ....

Religion, Jesus, Yoga, Angst, Energie, Meditation, Himmel und Hölle, Buddha, Spiritualität, Kreuz, Hölle, Himmel, Paradies, Psychologie, Welt, Aberglaube, Astrologie, Bibel, Buddhismus, Chakra, Gesetz der Anziehung, Glaube, Gott, Hinduismus, Jesus Christus, Karma, lügen, new age, Okkultismus, Reinkarnation, Satan, Satanismus, Schicksal, Schwingungen, Weisheiten, Wiedergeburt, Frequenz, Bestimmung, geisteskrank, Philosophie und Gesellschaft
Mein Leben ist langweilig und sinnlos, gibt es einen weg das zu ändern?

Hey Leute,

Bevor ich anfangen möchte ich erwähnen das ich weiblich, 14 Jahre alt bin, in meinem Elterngaus lebe, zur Schule gehe und ich nur eine gewisse Freiheit habe.

Alsoo sagen wir so, ich finde mein Leben wirklich langweilig. Und sinnlos.

Zur Langeweile: Ich mache jeden Tag das gleiche, gehe zur Schule, gehe danach meinen Hobbys nach (gehe Leistungsturnen, Tanzen und spiele Gitarre), esse, lese vielleicht was, oder ich zeichne oder schreibe, bin am Handy...dann gehe ich ins Bett. Am nächsten Tag genau das gleiche. Am Wochenende unternehmen ich was mit Freunden und lerne für die Schule. Seit ungefähr 8 Jahren nur das gleiche. Und klar, kann man "spannende" Sachen machen, wie Klettern gehen oder mal ins Kino oder in Exit Räume gehen. Jedoch ist dann nur diese einzelne Aktion vielleicht interessant aber das Leben an sich ist ja trotzdem langweilig.

Hinzu kommt, dass das was ich mache, schon 1000× von irgendwem sonst gemacht wurde. Ich lebe das gleiche Leben wie 500 andere in meinem Alter. Mit Abweichung von Hobbys Freunden, Eltern...wir denken über die gleichen Sachen nach, gehen alle in die Schule usw. Das heißt wiederum das ich unnötig bin (Sinn Thema).

Wenn es mich nicht gäbe, dann gäbe es eben irgendwen anders der mein Leben "übernehmen" würde. Wenn ich mich jetzt sterben würde, würde es außer den Leuten die ich kenne (und auch dies ist fraglich) niemanden je interessieren und in 10 Jahren vielleicht, kommt jemand und lebt genau mein Leben. Also bin ich in der Welt sowasvon unnötig. Ich habe keine Aufgabe. Und wenn meine Aufgabe beispielsweise wäre, die Ozeane zu retten. Nun, da ich aber wie jeder andere bin, würde jemand, wenn ich sterben würde, meine Aufgabe machen.

Manche, denen ich meine Überlegungen geschildert habe, fragten mich, wie ein Leben aussehen müsste, damit es einen Sinn hat. Das habe ich geantwortet: Wenn zum Beispiel ein neuer Planet, auf dem alle glücklich und zufrieden sind nur entstehen würde wenn 100000000000000000000000 Menschen ihr Leben erfolgreich gelebt haben. (Jetzt kann man natürlich fragen, was ein erfolgreiches Leben ist, ist aber ein anderes Thema) und kein Mensch, der lebt, darf sein Leben nicht erfolgreich gelebt haben, sonst wird es nicht funktionieren. Das heißt, wenn man einmal auf der Erde ist, muss man sein Leben erfolgreich Leben, sonst zerstört man alles. Dann, finde ich hätte das Leben einen Sinn.

Ich denke auch, das irgendwas in meinem Leben fehlt. Kein Mensch, ein Gegenstamd oder eine Beschäftigung, sondern etwas irgendetwas anderes. Vielleicht habe ich aber auch nur zu viele Fantasybücher gelesen, in denen die Charaktere immer die einzigen waren, die die Welt retten konnten und deshalb finde ich mein Leben langweilig und sinnlos

Sooo, ich hoffe, das war einigermaßen lesbar und ihr könnt mich ein bisschen verstehen und mir vielleicht weiterhelfen. Sorry für den langen Text und für die eventuell völlig unverständlichen Erklärungen.Danke schonmal im Vorraus für eure Antworten.

LG

Ruby

Leben, Langeweile, Schule, Psychologie, Philosophie, Sinn des Lebens, Bestimmung
karmatische Verbindung: ist das möglich (Dualseele)?

ich w/16 fühle mich sehr angezogen von einem Jungen aus meiner Parallelklasse. Wir haben noch nie geredet aber ein paar mal geschrieben und ich hab ihm erzählt was ich fühle wenn ich ihn seh. Er wisste nicht was er schreiben soll.

Okay jetzt kommt eine Vorgeschichte: ich treffe den Jungen seit Jahren immer “zufällig” an irgendwelchen Orten sei es im Zirkus oder Kino. Wir haben fast immer intensiven Blickkontakt. Ich spüre eine Verbindung aber ich weiß nicht ob er das auch spürt. Ich glaube nicht das er das zugeben würde. Und auch insgesamt ist er sehr nervös in meiner Nähe und ich auch in seiner. Ich hab das Gefühl aner zu wissen was er für mich empfindet also ich spüre es aber ich nin mir nicht sicher. Ich hab ihm nach nem Treffen gefragt er hat aber abgelehnt. Er starrt mich aber andauernd an. Un dauch insgesamt sendet mir das Universum die verschiedensten Signale. Zum Beispiel saßen wir mal zusammen bei so einer Veranstaltung. Mein Vater hat irgendwie gemerkt das ich ziemlich nervös war und er hat sich das schon gedacht deswegen wollte er mit mir Plätze tauschen und zufälliger Weise ist er 1 Jahr später mit seiner Ex zsm gekommen und das am Geburtstag meines vaters aber die beziehung hielt nur paar Monate.

Hoffentlich versteht ihr alles und könnt mir helfen. Das wäre echt lieb weil mich die Sache irgendwie zu sehr beschäftigt und ich eine erklärung möchte... und das seit der 5. Klasse!!!!!!

danke im voraus

LG

Liebe, Religion, Freundschaft, Seele, Spiritualität, spirituell, Psychologie, Aberglaube, Karma, Liebe und Beziehung, Psyche, Schicksal, Bestimmung, Dualseele, seelenverwandt

Meistgelesene Fragen zum Thema Bestimmung