Wer kann diese Wanze (?) bestimmen?

Wänzlein - (Insekten, Käfer, Bestimmung)

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ich würde es nicht genau behaupten aber ich würde sagen es ist eine Gattung der Lederwanzen und zwar eine Amerikanische Zapfenwanze

http://insektenbox.de/wanzen/lepocc.htm

Wenn es diese nicht ist, kannst du dir auf dieser Seite alle Wanzen mit Foto anschauen. Und es kann gut möglich sein das sie es ist, denn sie kommt immer vermehrt im europäschischen Raum vor und deshalb kennen sie viele eben nicht.

Wow, ich glaub die ist es! Es passt alles: Die Größe, die Zeichnung, die Verdickungen an den Hinterbeinen und der wollige Kragen. Danke schön!

0
@shiverich

Ich mag Insekten und fotografiere sie (Ausserdem bin ich seit ich auf der Welt bin durch meine Eltern im Schrebergarten gross geworden), wenn ich was nicht weiss hilft mir google und wenn ich am schauen bin versuche ich mir auch viel einzuprägen. Es hatte letztes Jahr schonmal jemand nach dieser Wanze gefragt und da ich vorher etwas über sie gelesen habe konnte ich auch die richtige Antwort geben.....(Es ist ein reines Hobby von mir, also ich habe beruflich gar nichts damit zu tun)

http://www.youtube.com/watch?v=RuopJYLBvrI

Das hat zwar nichts mit der Wanze zu tun, aber es gibt schon interessante Sachen über Insekten

0

also, jetzt habe ich ein Bißchen im Netz gesucht, aber richtig weitergekommen bin ich nicht.

Das Bild konnte ich nun wieder aufmachen : Für mich ist es zumindest ein Vetreter der miridae ( Weichwanzen ). Bei 1.170 Arten in Europa ( laut Wikipedia ) kann sich die Suche aber evtl. als ziemlich langwierig erweisen ;-)

Und die Hinterbeine sind schon sehr seltsam und passen so garnicht zu Wanzen, wie ich sie kenne. Vielleicht ist das ja der Hinweis, der auf die richtige Spur führt ...

cooles Tierchen, evtl. ist es aber ein Jungtier, weil es so schmal ist ... ? Die einzige schmale die ich so kenne ist Stenodema laevigatum.

Insekten wachsen nur im Larvenstadium, deswegen kann man jung und alt nicht an der Größe unterscheiden.

0

schau Dir mal das an :

http://www.corisa.de/assets/images/StenodemaHabitus.JPG

Vielleicht die unten links ?

Danke für deine bisherigen Tipps. Die sehen schon recht ähnlich aus, ich glaube aber, die sinds nicht... Die Wanze auf meinem Bild hat hinten so eine Art Verdickung an den Hinterbeinen und am Hals eine Art wolliges/filziges Fell (zumindest sieht es für mich so aus). Der Hals ist auch viel dünner als der Körper... Was mich auch wundert ist, dass sie jetzt im Winter unterwegs ist. Vielleicht kann man mit der Info irgendwas anfangen? Ich hab schon viel gegoogelt, aber immer nur relativ ähnliche Arten gefunden...

0
@shiverich

leider konnte ich Dein Bild nur einmal aufmachen, seit ich kurz weg war, um nach dem Tierchen im Netz zu suchen, geht es nicht mehr auf, deshalb konnte ich nicht mehr vergleichen ...

Schön, daß Du Dich für solche Tiere interessierst, die meisten Leute beachten alles was mehr als 4 Beine und weniger als 100g hat erst garnicht. Das gilt immer nur als "Insekt" und ist dann bestenfalls eklig oder so ...

schönen Abend noch.

0
@wenkuemmerts

Ich hab schon als ich ganz klein war unter jeden Stein geschaut und kleines "Krabbelgetier" fand ich schon immer super! Zum Glück haben mir meine Eltern da viel gezeigt und niemals "iiiih" gesagt. Kinder finden Insekten ja meistens toll, bis ihnen Jemand das abgewöhnt. Inzwischen bin ich schon ein bisschen größer und studiere Biologie :-) Meine "Lieblinge" bei den Insekten sind momentan die Stechimmen, da hab ich auch meine Bachelorarbeit drüber gemacht. Nur mit Wanzen kenn ich mich leider gar nicht aus, und das Bild ist so unscharf, dass man wahrscheinlich auch mit Bestimmungsschlüsseln nicht weiter kommen würde... Machst du auch was in der Richtung beruflich oder woher kennst du dich so gut aus? Dein Tipp war nämlich glaub ich sehr nah dran und in die Richtung werd ich noch ein bisschen weitersuchen. Ich kann übrigens das Bild öffnen, also vielleicht gehts später bei dir auch wieder. Wenn ich was rausfinde, sag ich nochmal Bescheid.

0
@shiverich

ich mache das auch schon seit ich klein bin, aber studiert habe ich es nicht, mich fasziniert einfach jedes Lebewesen. Wenn es dann auch noch so winzig ist und eine total verrückte Form hat, die wir uns so garnicht ausdenken könnten, umsomehr.

Und ich will dann auch wissen, was ich da gefunden habe, damit es nicht einfach ein "Insekt" bleibt. Mit 7 Jahren habe ich ein großes Lexikon über Tiere bekommen, das ich seither x-mal von vorn bis hinten gelesen / angeschaut habe, daher kenne ich auch viele lateinische Bezeichnungen.

Ich finde es Wahnsinn, daß etwas so klein und so perfekt durchdacht sein kann, das ist für mich absolute Schönheit. Tiere müssen dabei eben nicht unbedingt niedlich, weich und haarig sein, obwohl ich das z.B. bei den von Dir angesprochenen Stechimmen auch mag. Meine Favoriten der geflügelten Insekten sind die Syrphidae.

Meine Eltern haben mir auch nie Ekel oder Angst vor Tieren anerzogen und genauso mache ich es jetzt mit meiner Tochter. Für mich ist es auch eine Frage des Respekts vor dem Leben, wenn man jedes Lebewesen in seiner Perfektion anerkennt und nicht das eine oder andere aus purer Ignoranz degradiert.

Stechmücken erschlage ich dann aber doch ... ;-) Allerdings habe ich schon viele andere Tipuliadae vor diesem Tod bewahrt, indem ich Leute darüber aufkläre, welche davon nicht stechen ! Somit hat sich mein Interesse an der Insektenwelt schon für die viele Tierchen rentiert !

0
@wenkuemmerts

Genau so seh ich es auch, und schön dass du es so auch an deine Tochter weitergibst! :-) Die einzigen Tiere, die ich wirklich töte, sind Zecken. Die Stechmücken müssen nur dran glauben, wenn mein Freund sie entdeckt... ;-) Bei den Stechimmen mag ich am liebsten die verschiedenen Wespen (z.B. Goldwespen, Grabwespen). Die sind oft wunderschön und auch interessant von der Lebensweise her. Viele sind Räuber oder Parasiten an anderen Insekten und haben z.T. ganz komplizierte Strategien entwickelt, um ihre Beute/Wirt zu überlisten. Ich finde auch immer spannend, mir vorzustellen, wie solche komplizierten Dinge in der Evolution entstanden sind...

0

Was möchtest Du wissen?