Wieso habe ich Wanzen im Haus oder in der Wohnung?

6 Antworten

Sechs lange Beine, ein brauner, tropfenförmiger Körper: Deutschland erlebt gerade eine Invasion langbeiniger Krabbeltiere. Es sind Wanzen, die zu Zig-Tausenden die Privatgärten erobern und Hauswände besetzen. Dabei handelt sich um Wanzen im Larvenstadium, die eher harmlos und zudem reine Pflanzensauger sind. Mit einem Wasserstrahl und etwas Spülmittel sind sie gut zu vertreiben. Aufgrund der Trockenheit fiel dieses Jahr nur ein verschwindender Teil der der Schädlinge dem Regen zum Opfer und der milde Winter hat viele der unterirdisch überwinternden Schädlinge geschont. Als wichtigste sind hier zu nennen: die Larven des Dickmaulrüsslers, die Engerlinge des Maikäfers und die Engerlinge des nah mit dem Maikäfer verwandten Junikäfers. Die beiden Letztgenannten galten bereits als fast ausgestorben. Oberirdisch überwinternde beißende und saugende Schädlinge wie etwa Läuse hatten deutlich mehr mit der Feuchtigkeit zu kämpfen, als mit dem Frost. Sie treten in diesem Jahr in normalem Umfang auf.

boh, äaah, das macht einem ja Angst. Wie sehen die denn aus? Kann mich nicht erinnern schon mal eine gesehen zu haben.

0
@Nordlicht

hier kannste welche anschauen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Wanzen

0
@Discoopa

Jetzt habe ich doch gerade gelesen, das dieses Tier zum Insekt des Jahres 2007 gekürt wurde.

0
@wj2000

Sehr süß, ich möchte sie nicht im Haus haben ....buuhhaaa

0
@Nordlicht

Ehrlich,dann will ich sofort welche haben!!!

Kann man die bei Karstadt kaufen??

0
@Discoopa

Ja per Bestellung. Die liefern sofort da es ja lebende Tiere sind!

0
@wj2000

hallo? ich verschenke sie auch :-)

0
@Nordlicht

Geschenke nehme ich aber nicht von Fremden. Das hat meine Mutter schon immer verboten.

0

Quelle: http://www.openpr.de/news/138881/Berliner-Gartenalarm-Dickmaulruessler-Wanze-und-Co-sind-da.html

0

Hallo, wollte mal fragen wie ich die Dinger wieder loswerde, habe schon einiges probiert, sind nur vereinzelte aber sehr unangenehm

0

Es kommt tatsächlich darauf an welche Wanzen das sind. Bettwanzen müssen fachmännisch, also mittels Kammerjäger bekämpf werden, denn die können sich in den kleinsten Fugen und Ritzen in Wänden und im Holzboden verstecken und man wird sie sehr schwer wieder los.

Andere Wanzen gehören eigentlich nach draußen und nicht ins Haus - das wollen sie auch gar nicht. Die gelangen zufällig nach drinnen und man kann sie einfach mit einem Gefäß fangen und draußen wieder aussetzen.

Meine Oma sagte immer, man solle die Wanzen nicht töten, sie brächten Geld ins Haus ;-)

Bei uns landen immer Baumwanzen in der Wohnung. Wer Bäume am Haus stehen hat und dann die Dachfenster öffnet, dem fallen öfters Baumwanzen auf die Zimmerböden. Du kannst sie einfach von Bettwanzen unterscheiden: Baumwanzen sind deutlich größer als ihre lästigen Verwandten.

0

Mit Wanzen (im Haus sind es vorwiegend die Bettwanzen) ist gar nicht zu spaßen. Sie sind hauchdünn und leben meist in den Schlafzimmern. Da quetschen sie sich gern bei tapezierten Wänden unter die Schnittkanten und lauern von dort auf ihre menschlichen Opfer. Oder sie haben sich gleich im Bett versteckt. Sie stechen, das juckt sehr. Sie können Krankheiten übertragen. Ich habe als Kind in einem historischen Haus gewohnt, das noch Lehmwände hatte. Diese wurden von den Wanzen als Versteck sehr geliebt. Wenn meine Mutter eine entdeckte, brach Panik und hektisches Treiben aus. Die Wanzen durften aber in der Wohnung nicht zermalmt werden, sie stinken schrecklich. Also, mit Wanzen ist nicht zu spaßen. Sie werden gefürchtet.

danke, jetzt ,muß ich erst mein bett auseinander nehmen, da ich sonst überhaupt keinen schlaf finde...ach was, ich mach durch bibber , aber trotzdem danke

0

Bettwanzen sind sehr klein - zwischen 3,8 und 5,5 Millimeter. Das was uns vor allem im Spätsommer Zuhause begegnet, sind Pflanzenwanzen. Sie sind größer und verstecken sich nicht so gut.

1

Hier geht ja vieles durcheinander. Wanze ist nicht gleich Wanze - bevor hier Panik verbreitet wird, empfiehlt es sich, per Bestimmungsbuch oder in einem Institut (Medizin, Biologie, Universität) oder von einem Schädlingsbekämpfer die Art bestimmen zu lassen. Pflanzenwanzen sind unschädlich, harmlos und "verirren" sich nur ins Haus. Bettwanzen sind Blutsauger, übertragen Krankheiten und müssen bekämpft werden. Das sind zwei komplett verschiedene Paar Schuhe!!!

Liebe hier Antwortenden,

auch wenn Eure ironischen Antworten häufig witzig sind, möchte ich dringend an Eure Ernsthaftigkeit appellieren und darauf hinweisen, dass gutefrage.net eine Ratgeberplattform ist, und kein Diskussionsforum. Manche scheinen dies zu vergessen. Bitte haltet Euch an unsere Regeln, sonst müssen Beiträge gelöscht werden.

Lieben Gruß.

Peter vom gutefrage.net-Support

Die Antwort kommt viel zu spät! Merke: wer zu spät kommt usw.

0

Was möchtest Du wissen?