Du musst morgen früh mit dem Katerchen zum Tierarzt gehen. Klar, dass er nichts frisst, wenn er Schmerzen hat. Und aufpassen: Ohne Futter und vermutlich auch Trinken fällt er ganz schnell vom Fleisch und die Nieren können Schaden nehmen. Deshalb sofort mit ihm zum Arzt!

...zur Antwort

Kann es sein, dass du dich zu sehr unter Druck setzt, indem du dir einredest, dass du in einer bestimmten Zeit dein Spiellevel erhöhen musst, es aber in dieser Zeit nicht schaffst? Eine solche Einstellung blockiert ganz schön. Sich Ziele zu setzen, ist natürlich genau das Richtige, aber vielleicht sollte doch bei all dem Üben auch der Spaß und der Genuss am Spielen nicht zu kurz kommen. Gönne dir einfach mal ein paar Wochen Spielpause, damit du dich nicht in negativen Gedanken über dein Problem verlierst.

Wie du aber auch schreibst, blühst du beim Spielen auf dem Klavier deiner Lehrerin auf. Das ist etwas, was ich völlig nachvollziehen kann, denn auch beim besten E-Piano ist der Anschlag und der Klang nicht mit einem mechanischen Klavier und schon gar nicht mit einem Flügel zu vergleichen. Gerade der Anschlag mit seinen Differenzierungen für die Interpretation macht ja Musik aus, und das fehlt dir am heimischen E-Piano völlig. So könnte es sein, dass in deinem Kopf der Klang in der Musikschule herumschwirrt, du aber zu Hause beim gleichen Stück etwas ganz anderes hörst, und du meinst nun, du kannst "nicht" spielen. Das bremst dich dann beim Üben. Vorschlag: Du könntest zu einem Musikhaus gehen, um dein E-Piano zu verkaufen und dir ein mechanisches Klavier kaufen. Die Geschäfte haben steuerlich abgeschriebene Klaviere (die sind mindestens 12 Jahre alt) und werden preiswerter verkauft als neue bzw. neuere. Du musst das Klavier auch nicht mit dem kompletten Kaufpreis bezahlen, sondern kannst es leasen. Das heißt, du zahlst 4 Jahre lang monatliche Leasinggebühren und bezahlst danach den Restpreis. Ich kenne das so, dass keine Zinsen anfallen. 

Ich würde dir wünschen, dass du wieder richtigen Spaß am Spielen bekommst und damit auch wieder Fortschritte machst!

...zur Antwort

Du musst für das Oberteil mehr Stoff nehmen als für ein gerades oder tailliertes Oberteil. Der Stoff soll locker um den Oberkörper fallen. Auch musst du dich entscheiden, ob du es rundherum oder nur vorne gerafft haben willst. Entsprechend Stoff nimmst du.

Willst du rundherum raffen, musst du die Raffung reihen und dann darauf rundherum den Rand nähen. Vorne muss offen bleiben, falls du eine Kordel oder ein Band zum Schleifebinden durchziehen willst. 

Willst du nur vorne raffen, dann den Abschluss hinten von Schulter- zu Schulternaht ganz normal fest aufnähen. Dann zwei Hälften Abschluss von Schulternaht zur Mitte vorne nähen. Dabei gleich Band oder Kordel an der Schulternaht mit festnähen. Beides muss vorne in gewünschter Länge aus der Öffnung herausgucken und kann dann zu einem Knoten oder einer Schleife gebunden werden. Zuziehen nach Wunsch, wie groß der Ausschnitt sein soll.

...zur Antwort

Ich "als Passant" würde euch anzeigen, weil ihr es wie die Hunde auf der Straße treibt!

Wenn sich eine 14-Jährige auf einen 60-Jährigen einlässt, hat er grundsätzlich mal Probleme mit seinem Alter, weil er nicht in Würde altern kann, und sie ist dumm oder so gerissen, sich auf einen alten Mann einzulassen. Außerdem wirst du mit deinen 60 Jahren schnell oder bald gesundheitliche Probleme bekommen, weil du mit dem Tempo des Wunsches nach Sex mit dem jungen Ding nicht mehr mithalten kannst und über kurz oder lang mitten beim Koitus zusammenbrechen. 

...zur Antwort

Du gibst dazu den Namen Dietrich Bonhoeffer oben in die Adresszeile ein, dann öffnest du einen der Links, die danach auftauchen, informierst dich über diesen Mann und bildest einen zusammenfassenden Satz aus den Informationen.

...zur Antwort

Nein, studieren brauchst du nicht, um Sänger einer Band zu sein. Mach lieber eine andere Ausbildung und nimm privat Unterricht bei einem Lehrer, der sich auf die Musikart, wie ihr sie präsentiert, spezialisiert hat.

...zur Antwort

Mich stört das auch sehr. Manchmal ist es ja in Ordnung. Aber wenn z.B. Frau von der Leyen im Bundestag oder bei einer Talkshow redet, geht mir dieses ständige Wiederholen von "unsere Soldaten und Soldatinnen" mächtig auf den Wecker. 1x würde reichen, aber in jedem Satz oder jedem zweiten Satz kriegt man Hummeln im Hintern. Oder "die Bürger und Bürgerinnen". Schrecklich.

...zur Antwort

Man peelt sich nicht täglich!

Du hast kein Bild dabei und auch kein Produkt genannt. Aber ich kann dir raten, alles Künstliche wegzulassen und stattdessen einen Teelöffel Zucker als Peeling zu verwenden. Genauso kannst du einen Teelöffel Zucker mit Shampoo kurz vermischen und dir damit die Haare waschen. Nimmt alle Ablagerungen von der Kopfhaut weg. Und ganz nebenbei schonst du so auch die Umwelt.

...zur Antwort

Kauf dir für wenige Euro Einwegrasierer und dann weg mit den unerwünschten Haaren. 

...zur Antwort

Man fühlt sich ausgestoßen, minderwertig, nicht mehr der Allgemeinheit zugehörig. Es tritt Scham auf, obwohl der Arbeitslose oft gar nichts für seine Arbeitslosigkeit kann. Außerdem hat Arbeitslosigkeit mehr oder weniger schnell noch die Folge, dass man seine regelmäßigen Ausgaben nicht mehr leisten kann (Miete/Hausabzahlung zu teuer, Auto nicht mehr finanzierbar, die Freizeitbeschäftigung der Kinder nicht mehr bezahlbar usw.).

...zur Antwort