Wie bekämpfe ich mauerbienen, lebend entfernen oder tot im mauerwerk mir egal... nur wie?

HILFEEEE, langer text sry :(

Hey leute, Ich habe ein kleines bzw. Riesiges problem.. Letztes jahr im sommer konnte ich auf der Terrasse zuschauen wie eine dicke biene höchstwahrscheinlich die königen regelmäßig in meinen jalosikasten der terrassentür flog. Da ich riesige angst habe vor bienen bot ich meine freundin und auch ein paar freunde sie zu erledigen sobald sie an der fassade hoch in den kasten krabbelte. Meine freundin sagte immer nur ,,die tut doch nichts,, Ein par kollegen warteten vergeblich, sie kam immer nur dann wenn ich alleine dort saß.... Ende vom lied : der sommer war die hölle... hunderte.. tausende.. ach was erzähle ich, es müssen Millionen bienen gewesen sein die direkt an der tür ein und aus flogen.... Die tiere wurden irgendwann beseitigt. Dachte ich zumindest... dies war im sommer passiert... aber jetzt im februar höre ich sie wieder, überall.. auf dem dachboden liegen viele tote bienen auf dem boden.. ich vermute das sie im.mauerwerk sind. Diese biester! Hätte ich damals einfach einen schlappen genommen und die königin eins an hals gehauen... Wie auch immer, ich muss dieses brummen nicht unbedingt im schlafzimmer haben.. auch nicht im bad, büro,wohnzimmer etc... -.-

Weiß jemand wie ich möglichst alle loswerde? Ohne imker oder jemand der mir sagt das ich die bienen nicht aus ihrem zuhause vertreiben soll, schließlich wohne ich hier!

?????

bekämpfung, Bienen
4 Antworten
Petvital Bio-Insect-Shocker

Hallo ihr lieben, ich habe 2 Hauskatzen, sie sind 11 Jahre alt man hat mir vor 2 wochen Katzenflöhe ins Haus geschleppt. Ich hatte es erst spät mitbekommen, dann krauelte ich meinen Kater und was seh ich dort? unmengen an KOT ich schuhe an und erstmals mit Hausmittel ausprobiert was natürlich nicht klappt.Fogggger gekauft wie auch umgehungssprays... Habe ich alles wie geplant und durch Anleitung genau sooo durchgeführt, es hiesse dann sie seien sofort tod und auch die eier würden sich sofort nicht mehr weiter entwickeln. Manchmal sehe ich dann hier und dort noch einen ich habe dann also nach einem STICH dieses hier gekauft Petvital Bio-Insect-Shocker in den ganzen fussleisten und überall wo sich die Tiere befinden oder verstecken könnte besprüht. für 2 std ruhen lassen, und dann 12 stunden gelüftet als ich in das kinderzimmer wie auch Wohnzimmer kam (nein die katzen waren natürlich nicht drinne die tür war zu) stank es immer noch wie als wenn sich dort Büffel aufhalten.. Ich rief Rentokill an ob das denn alles normal sei, sie sagten das die zusammensetzung die dort drinne sind (Zusammensetzung: 15 g/Ltr. Octansäure, 15 g/Ltr. Decansäure (Bestandteile des Kokosöls) ) Gifftig sind und Säuren enthalten und unter dem Gefahrengesetz stehen.. Sie meinten ich solle 42 std. nochmals lüften und die alles gründlich schrubben mit Atemmaske, Handschuhe und Schutzbrille da diese säuren die lunge, haut und die augen reizen wie auch kaputt machen können. Was ich jetzt einfach nur frech finde, ich als leihe kaufe dieses Produkt, in einem normalen laden und sprühe es überall hin und es steht kein Achtungszeichen oder sonstiges drauf.. Also wer das schonmal gesprüpht hat usw. der weis wovon ich rede und dem würde ich das wirklich ABRATEN: eS TUT MIR LEID FÜR DIESE LANGE GESCHICHTE. Rentokill sagte dennoch das die flöhe im wohnzimme u. Kinderzimmer deffinitiv tod seien.. Nun meine frage, woran erkenne ich denn, das die hartnäckigen flöhe weg sind? Ich habe nun schon mehrmals die Katzen behandelt wie auch die Wohnung, habe angst das ich wieder einen sehe, zumal ich ne 2 Jährige tochter habe die auch schon gebissen wurde an der hand und wie lange dauert denn in der regel überhaupt diese bekämpfung als leihe?. Vielen dank im voraus für eure Antworten und wenn jemand was blöd findet oder so dann brauch er gaaar nicht erst Kommentieren, denn ich stelle ne frage und hätte auch gerne ne vernünftige Antwort..

Katzen, bekämpfung, Flöhe, Säure
2 Antworten
Ameisen im Kaninchenstall..Hilfe!

Hallo,

ich habe 2 Kaninchen. Sie leben draußen in einem Stall und werden 1x wöchentlich ganz sauber gemacht und alle 2-3 Tage die Pullerecke. Sie dürfen bei gutem Wetter jeden tag in den Auslauf auf die Wiese und bei schlechtem Wetter den ganzen Tag in der Wohnung herumlaufen. Ich füttere sie 2x am Tag Ad Libitum. Mein Problem: Wenn ich den Futternapf frühs und abends rein holen möchte, um ihnen Gemüse reinzulegen und es wieder raus zu bringen sind Ameisen im Napf. Es ist noch nicht lange so, erst seit dem ich Ab Libitum füttere. Ich werde nicht damit aufhören, nur wegen den Ameisen, aber gibt es eine Lösung? Ihr Stall ist auf 1m hoch gestellt, aber die Ameisen kommen trotzdem rein (Planung: Bald bauen wir drunter noch eine Etage und machen 1 Loch in den Boden, dann haben sie mehr Platz+dann kommt noch ein Loch in den Boden, damit sie selber entscheiden können, ob sie rein oder raus wollen). Was kann ich machen? Wenn ich frühs vor der Schule in Eile bin, müssen die Ninchen ja trotzdem versorgt werden. Wenn dann noch ca. 10 Ameisen im Napf sind, die ich noch entfernen muss wird's stressig. Die Äpfel, die von den Ameisen belagert wurden werf ich meistens weg (nötig?). Äpfel sind mit der Zeit teuer und wenn ich jeden Tag 1-2 Äpfel wegwerfen muss, ist das schon blöd.

Also: Was kann ich gegen die Ameisen tun?

Liebe Grüße, bitte helft mir :(

Kaninchen, bekämpfung, Schädlinge
3 Antworten
Ratten und Mäuse zusammen im Garten?

Hallo Ich bin langsam mit meinen Nerven am ende. Seit gut 7 Wochen haben wir eine Ratte /mehrere in unserem Mini Garten. Sie scheinen bei der Nachbarin (die Merris im Garten hat) zu wohnen und kommen immer zu uns (klar es liegen mal krümmel von den Kindern draußen) Vor gut 6 Wochen haben wir nun Fallen aufstellen lassen, nach 3 Wochen war der Rattenfänger auch da, sagte dass die Fallen gut angefressen sind und jetzt keine mehr da sein dürfte. Ich fragte extra nochmal nach, da ich ein Baby habe und es oft im KiWa nach draußen stelle OHNE permanent daneben zu stehen. Nö, alles kein problem...er meinte 1. kommen die tagsüber nicht 2. klettern die nicht 3. dürfte nach der Menge Gift keine mehr da sein.

Es ha genau 3 Tage gedauert, da rannte die erste wieder im Garten rum (es war Tag) und kletterte sogar den Lammelenzaun hoch. Also bei dem Angerufen und "ja dann ist die voller Gift und geht ein" war seine Aussage...leider ist das schon wieder 2 Wochen her und sie ist fast TÄGLICH da. Immer schön in die Falle mit dem Gift rein, futtert was das Zeug hält und wieder weg...das teilweise 1 stunde am Tag :-(

Seit gestern beobachte ich dass noch ein Tier (Maus/rattenjunges) sich der großen Ratte anschließt, auch immer in die Falle rein, und in die selbe richtung wieder weg....und die waren zusammen in der Falle "speisen"

Kann/muss ich davon ausgehen, dass das ne junge Ratte ist? Oder kommen sich Maus und Ratte wirklich so nahe? Ich kenn mich mit den Dingern nicht aus, aber sie ist definitiv größer wie ein Feldmäuschen!!!! Und dunkel....

Ich kann meine Kinder seit 6 Wochen nicht raus lassen in den Garten, weil ich Angst habe...auch weil diese sch*** rosa Körner überall rum liegen, weil die mit rausgeschleppt werden (ich habe es den großen 3 und 6 zwar 100000x erklärt, aber wer Kinder hat, weiß was ich meine!!!)

Also meine Frage: leben ratten und mäuse zusammen? oder sind das junge ratten???

Ach und noch eine Frage: werden die Viecher nicht irgendwann resistent dagegen? Ich meine 6 Wochen geht das nun schon?!?!

Maus, Garten, bekämpfung, Ratten, Rattengift
6 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Bekämpfung