Jemand tipps gegen Juckreiz?

Hab mir evtl. durch den Milbenbefall meines Hamster die Krätze zugezogen. Hamster war beim Tierazt. Ihr gehts schon viel besser, bis auf das sie noch kahle Fellstellen hat.

Dafür gehts mir aber grade richtig scheiße. Ich hab meine gesamte Bude schon mit Mittel gegen Milben gereinigt, den Stall meines Hamster Grundgereinigt, meine gesammte Wäsche gewaschen,... und es juckt immer noch wie doof.

Bei Google stand das mir leider nur der Hautarzt helfen kann, wegen den speziellen Medikamenten, die man anders nicht kriegen kann. Hier gibts nur einen Harken: 6 Hautärzte in meiner Umgebung. 4 davon im Sommerurlaub, die beiden anderen Überfüllt. Eine Praxis meinte sie seien bis Mitte August so voll, das sie nicht mal mehr "Akutsprechstunden" abhalten könnten, sprich hats wen schlimm erwischt, muss er durchhalten oder ins Krankenhaus laufen. Der andere Arzt meinte, ich könne erst ab Donnerstag evtl. was kriegen und müsse dan aber erst anrufen.

Aber es juckt wie sau und ich finde keine Lösung gegen mein Problem.

Falls ihr nicht genau wisst, wie Krätze aussieht: Hautausschlag als würde man überall pickel kriegen, da sich die Milben in die Haut bohren um dort ihre verbreitung zu fabrezieren. Und das juckt wie sau an Amen, Achsel und Oberschenkel.

Im Internet stand das Teebaumöl helfen kann, damit es nicht mehr so doll juckt, aber das lindert auch nur sehr minimal dieses juckende Gefühl. Leider fällt mir nix besseres gegen das jucken ein und ich muss je nachdem noch 2 oder schlimmstens mehr Tags aushalten, bis ein Hautarzt mir nen Termin geben kann.

Haut alles raus, das euch gegen Juckreiz bei Milben einfällt

Gesundheit und Medizin, Juckreiz, Krätze, Milben, Milbenbefall
Katze kratzt ständig am Ohr, kann jemand helfen?

Unsere Katze hat seit vielen Monaten ein Problem und wir wissen nicht weiter.

Sie kratzt sich immer an den Ohren, meistens ist das linken Ohr am schlimmsten oder sogar nur das betroffen.
Dort bilden sich dann immer Wunden und schwarze Krusten.
Die Bröckchen sehen so aus wie sehr viel Ohrenschmalz.
Der Arzt meinte es seien keine Milben - unseren anderen Katzen geht es ja auch gut und sie haben nicht solche Beschwerden.

Egal wie oft wir ihre Ohren mit Ohrenreiniger reinigen und Salben auftragen, diese Situation kommt immer wieder und ist quasi Dauerzustand.
Wir würden gerne nochmal zu einem anderen Arzt (waren schon bei vielen), sind uns aber unsicher zu welchem, da bis jetzt keiner helfen konnte.

Unsere Katze hat jetzt eine Halskrause auf, aber wir wollen natürlich, dass sie ohne die Halskrause normal und glücklich leben kann ohne Infektionen & Schmerzen.

Im Internet fanden wir auch nur etwas über Milben oder Räude.
Aber sie verliert keine Haare und da sind auch keine geblichen Krusten, nur schwarze Bröckchen und schwarze Krusten, die sie sofort aufkratzt wenn sie nicht die Halskrause anhätte.

Vielleicht kennt jemand einen Arzt, der dies schon mal behandelt hat oder sich auskennt?
Am besten einen guten Tierarzt im 15 km Umkreis von Wermelskirchen.
Vielleicht hat ja jemand auch ähnliche Fälle gehabt?

Wir bitten um ernsthafte Hilfen bzw. Antworten & bedanken uns im Voraus!

Tiere, Katzen, Katze, Tierarzt, Bergisches Land, Gesundheit und Medizin, Katzenkrankheiten, Milben

Meistgelesene Fragen zum Thema Milben