Starker Haarausfall mit 16 (weiblich)?

Also ich bin ein Mädchen, 16 Jahre alt und gehe auf eine Realschule, in der ich sehr gute Noten habe und auch wenig Stress. Vor 2 Jahren war ich noch auf dem Gymnasium, wo ich sehr viel Stress hatte.

Ich habe sehr volles Haar, meine Haarfarbe ist braun.

Ich benutze die Nature Box avocado linie für meine haare (erst seit 3 wochen) und esse auch sehr viel avocado.

Zudem nehme ich Biotin und Eisen sowie Vitamin D, mängelbedingt.

Ich mache ganz normal Schulsport und ernähre mich relativ ausgewogen. Kaum Süßigkeiten, dafür umso mehr Obst und Gemüse.

Ich hatte Anfang des Jahres öfter mal Läuse, die nun aber seit ca 4 Monaten komplett weg sind.

Meine Haare Bürste ich immer von unten nach oben, also erst Spitzen und dann immer höher, damit nichts ausreißt. Hitze kommt gar nicht ran und ich lasse sie komplett Lufttrocknen, von tropfnass bis trocken. Meine spitzen werden regelmäßig geschnitten.

Nun habe ich seit ca einem Viertel Jahr extremen haarausfall. Egal wo ich hingehe oder mich hinsetze, immer ist mindestens ein Haar an diesem Ort. Teilweise fallen mir sogar ca 2-3 cm breite Strähnen aus, seit ca einem Monat.

Was mir sehr peinlich ist, aber wichtig sein könnte ist, dass ich oft bemerke, dass nach dem Toilettengang öfter mal einige Schamhaare auf der Klobrille liegen.

Ich weiß echt nicht warum das so ist und habe extrem Angst, dass ich bald keine Haare mehr habe. Alle anderen Haare sind wie immer, nur die Kopfhaare und die Schamhaare sind betroffen.

Was soll ich nur machen? Es ist nichts rot, es juckt nichts, es tut nichts weh. Nur die Haare fallen aus.

Was kann das sein?

Gesundheit, Ernährung, Haarpflege, Haare, Schule, Stress, Hitze, Mädchen, Avocado, Jugendliche, Läuse, Gesundheit und Medizin, Haarausfall, Kopfhaut, Nahrungsergänzungsmittel, Parasiten, schamhaare, Spitze, Lufttrocknen
3 Antworten
wie Ameisen als alternative Waffe gegen Bettwanzen halten?

Hallo Leute

Seit einiger Zeit habe ich Bettwanzen im Haus.

Bin aber kein Freund von Pestiziden und Giften, außerdem habe ich eine Herz-OP hinter mir und habe 2 künstliche Herzklappen, daher werden Gifte und Pestizide nicht gerade das Gesündeste für mich sein.

Allerdings hab ich mich informiert und herausgefunden, dass Ameisen Bettwanzen vernichten, also wahrscheinlich fressen.

Da ich hundert mal lieber mehrere große Ameisenkolonien im Haus habe, als auch nur eine oder mehrere Bettwanzen, hab ich dazu einige Fragen.

Zuvor hatte ich mit Hilfe eines Glases schätzungsweise 200 Ameisen mühsam eingesammelt, die Ameisen sind zum größten Teil wieder aus dem Haus verschwunden, die Bettwanzen zwar zum großen Teil auch (diese Methode scheint recht wirksam gegen Bettwanzen zu sein, also bin mit dem Ergebnis ganz zufrieden)

Allerdings werden die Bettwanzen langsam wieder mehr, während nicht mehr viele Ameisen im Haus zu sein scheinen. 

Deswegen wollte ich fragen, ob es bessere Methoden gibt sich mehrere große Ameisenkolonien ins Haus zu holen, als durch mühsames Einsammeln.

Dazu kurz eine Info: Ich lebe als Student im Iran, in der Großstadt Qom, wisst ihr, welche Ameisenarten im Iran besonders wirksam gegen Bettwanzen sind bzw. Bettwanzen besonders gerne fressen und gleichzeitig leichter ins Haus zu holen bzw. zu locken sind? (Und für Anfänger leichter zu halten)

Und mit welcher Methode kann man die jeweilige Ameisensorte am besten ins Haus locken? (und die entsprechende Sorte und Ameisenköniginnen auch erkennen?)

Gibt es die Möglichkeit ganze, mehrere große Kolonien jener Sorte ins Haus zu locken oder gleich mehrere Ameisenköniginnen der jeweiligen Ameisensorte? Und wie sorgt man dafür, dass die Kolonie der jeweiligen Ameisensorte gerne im Haus bleibt und sich wohlfühlt, anstatt wieder aus dem Haus zu verschwinden? (Bzw. Die Ameisenköniginnen)

Oder wäre es besser ein paar Ameisenfarmen zu bauen um beim Bedarfsfall Ameisen aus der Farm entnehmen zu können, damit diese auf die Bettwanzen-Jagd gehen?

Wie baut man eine entsprechende Ameisenfarm für die jeweilige Ameisensorte? Und wie pflegt man die Ameisenkolonie/die Ameisen. Oder eine Ameisenfalle bauen, in die möglichst viele Ameisen lebend mit samt Königinnen hineinfallen ohne wieder heraus zu können? Wie baut man eine solche Falle am Besten?

Werde versuchen, mich selbst auch mal im Iran schlau zu machen, wollte aber zuerst in meiner eigenen, deutschen Muttersprache um Rat fragen, da dieses Thema nicht mal in meiner Muttersprache mein Spezialgebiet ist, und in einer Fremdsprache schon gar nicht!

PS: Mag sein, dass diese Anfrage wie ein Scherz rüber kommt, ist aber wirklich ernst gemeint, obwohl ich selbst zuerst über meine eigene Anfrage schmunzeln musste!

Besten Dank im Voraus!

Insekten, Ameisen, Bettwanzen, Kammerjäger, Lebewesen, Parasiten, Ungeziefer, Ungezieferbekämpfung, Wanzen, Plage, Ameisenfarm, Ameisenkolonie, Kleinstlebewesen, parasitenbefall, plagegeister, ungeziefer-in-wohnung, Ungezieferbeseitigung, ameisenkönigin, Plagegeister bekämpfen, Bettwanzenfallen, Wanzenbefall
1 Antwort
Wie kann ich einen kranken Black Molly behandeln, wenn die genaue Krankheit nicht herauszufinden ist?

Ich bin wirklich ratlos. Ich habe kürzlich ein gebrauchtes Aquarium inklusive Fischbesatz erworben (ein paar Guppies und Mollies, 3 Schnecken und ein Wels). 

Die Werte sind laut dieser Teststreifen alle für Mollies in Ordnung, auch die Temperatur passt, ich habe das Becken ordentlich bepflanzt. Eingefahren war es auch, es lief ja schon länger, bevor ich es bekommen habe. Einzig der PH Wert (circa 7,5) könnte etwas niedriger sein, aber das Wasser kommt so aus meinem Wasserhahn (oder der Teststreifen ist ungenau..) - jedenfalls zeigen die Teststreifen für den PH Wert dieselbe Farbe, egal ob ich den Streifen ins Aquarium oder in frisches Leitungswasser hänge. Aber auch 7,5 müsste ja für Mollies ok sein. Ich füttere nicht zu häufig und nicht zu viel (einmal täglich ein paar Flocken). Die Tiere haben genug Versteckmöglichkeiten, vertragen sich gut..

Dennoch geht es meinem Black Molly seit Wochen schlecht. Er liegt meistens am Boden, zum Fressen kommt er hoch, schwimmt dann noch etwas rum ganz normal und legt sich dann wieder. An den anderen Fischen ist mir nichts aufgefallen, außer bei einem Guppy bilde ich mir manchmal ein, seine Pupillen wären minimal geweitet.

Da es hier keine Tierärzte gibt, die Fische behandeln (nächste größere Stadt ist über eine Stunde entfernt, der nächste Kleintierarzt 30 Min, die anderen Tierärzte hier sind auf Großvieh spezialisiert), lese ich seit Wochen in allen möglichen Foren usw, was mein Molly haben könnte, aber die Krankheitssymptome bei Fischen sind ja alle unfassbar unspezifisch und außer dass er rumliegt kann ich beim besten Willen nichts an ihm entdecken, keine Punkte, Striche, Glotzaugen, Flossenklemmen oder was auch immer. 

Ich habe dann in meiner Verzweiflung auf Verdacht ein Breitbandmedikament besorgt gegen bakterielle Erkrankungen - das hat allerdings gar nichts gebracht und ich wechsle auch schon wie blöde ständig das Wasser, alle 2 Tage 80% - das soll angeblich helfen...trotzdem...am Abend schwimmt er mal etwas rum, am Morgen liegt er wieder am Boden.... meine einzige Idee die ich noch hätte wäre eine Salzkur (nicht im Hauptbecken wegen der Schnecken), aber ihn zu fangen ist sicher auch Stress und ich habe Angst ihm mit der Salzkur den Rest zu geben. Wenn es aber ja nichts Bakterielles ist und nicht an den Wasserwerten liegen kann, was bleibt dann noch...Parasiten??

Soll ich Salz probieren oder einfach weiterhin immerzu Wasserwechseln? Habe auch schon überlegt ein Quarantänebecken zu kaufen für den Molly, aber das ist ja dann auch nicht eingefahren. :( das man ihn auf die Ferne nicht diagnostizieren kann, ist klar, aber gibt es denn noch Maßnahmen die ich ergreifen kann? 

Aquarium, Fische, Krankheit, Aquaristik, Bakterien, Parasiten, Süßwasserfische, Black Molly
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Parasiten

Würmer in der Scheide?

19 Antworten

Wie kann ich eine schlaue Maus fangen. Was ist der beste Köder für eine Mäusefalle?

14 Antworten

Erfahrung mit Detoxic (Anti-Parasiten-Mittel)?

7 Antworten

Madenartige Würmer an der Wand

10 Antworten

Habe ich Grasmilben im Haus?

11 Antworten

Hilfe! überall rote Milben

8 Antworten

Trauerfliegen o.ä. in ganzer Wohnung! Bekomme sie nicht weg!

14 Antworten

Langes Etwas aus dem Pickel, was ist das?

9 Antworten

Avocado hat schwarze Streifen im Inneren

2 Antworten

Parasiten - Neue und gute Antworten