Durch da Wetter Krank oder durch die Zecke?

HI. Ich war diese Woche im Lager. Es hat Spass gemacht aber seit Freitag als ich Morgen das Morgenessen ass, geht es mir nicht so gut. Wir machten daraus aus dem essen sozusagen ein Spiel. Wir mussten so kleine Sport Übungen machen um, dann das Essen zu verdienen. Da war bei mir eigentlich noch ganz ok. Ich fühlte mich aber schon da ein bisschen unwohl. Erst beim essen ging es mir dann richtig schlecht.

Durch das schlechtes Erbrechens Gefühl verlor ich das Appetit auf Essen und trinken kann ich auch nicht wirklich viel. Erbrechen musste ich noch nie aber das Gefühl ist halt da. Müde war/ bin ich immer noch. Es ist halt nur dieses komisches Gefühl im Bauch da seit Fr morgen. Mir gings mal besser als ich mich ablenkte und mal schlechter.

In den letzten Tagen hatten wir schlechtes Wetter. In der Nacht war es ab und zu kalt und es hat Tag und auch Nachts über geregnet so, dass im Zelt auch zum teil nass wurde. Ich hab mich Nachts und auch am Tag so gut wir möglich warm angezogen. Ich hatte, dann nur ab und zu kalt.

Und am Donnerstag hatte ich eine Zecke am Bein. Mir gings noch nie so schlecht, dass ich nicht mal normales Wasser trinken kann. Auch nicht bei der Corona Impfung. Als ich Fieber hatte etc, gings mir auch nie wirklich so schlecht.

Gestern bin ich nach Hause gegangen (Lager Ende) hab mich umgezogen und schlief als alles erstes ein. Jetzt bin ich immer noch müde und richtig Hunger hab ich auch noch nicht. Gestern hab ich nur ein kleines Stück Brot gegessen und ein Glass Milch getrunken. Wasser hab ich nicht mal ein halbes Glass getrunken.

Und jetzt frage ich mich ob das von der Zecke kommt oder sonst wegen dem Wetter, weil mir noch nie wirklich so schlecht ging. Bei der Impfung gings mir einen Tag lang nicht gut, da schlief ich aber fast einen ganzen Tag aus und danach fühlte ich mich schon wider besser. da war nur die Müdigkeit da.

Falls ihr das braucht, die Zecke ist ganz raus.

krank, Wetter, müde, Erbrechen, erkältet, Gesundheit und Medizin, Lager, Zecke, Zecken, Schlecht
Hattet Ihr schon mal eine Zecke zwischen den Pobacken?

Ist mir neulich am See passiert. Es fühlte sich sehr unangenehm an. Ich dachte, da wäre ein Pickel oder so, weil ich nach paar mal kratzen seltsamerweise nichts "erfühlen" konnte.

Nach einer Weile auf einer Bundeswehr-Isomatte, habe ich sie dann plötzlich gesehen und das jucken ging dann weg. Sie war als Imago on tour, also als Erwachsene Zecke die dann schon quasi fortpflanzungsfähig wäre, wenn sie es geschafft hätte sich mit Blut vollzusaugen.

Ist sie von alleine von der Pobacke weg, weil ich mal auf dem Bauch lag und es für sie zu eng und feucht war? lol

PS: Ein Tipp besser immer FKK machen, also ohne Hose sonnen, weil dann seht ihr schnell diese Biester und könnt sie gleich erbarmungslos killen.

PSS: Ich habe auch folgendes bei Wikipedia gelesen:

Eine Zecke, die sich verankert hat, sollte so bald wie möglich entfernt werden. Untersuchungen an Mäusen und Hamstern haben ergeben, dass die Gefahr einer Borreliose-Infektion und eventuell auch die Gefahr einer Infektion mit Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) um ein Vielfaches mit der Dauer des Saugaktes ansteigt. So war nur eines von 14 Tieren infiziert, wenn die Zecke innerhalb von 24 Stunden entfernt wurde; dagegen waren 13 von 14 Tieren erkrankt, wenn die Zecke 72 Stunden lang saugen konnte. Es wird davon ausgegangen, dass sich diese Ergebnisse auch auf den Menschen übertragen lassen.

Q: https://de.wikipedia.org/wiki/Zeckenstich#Entfernung

Also so schnell wie möglich entfernen, möglichst innerhalb von 24 Stunden entfernen und dann ist es kein Problem wegen Krankheiten 😅

Gesundheit und Medizin, Zecke, Zecken, Zeckenbiss, Umfrage

Meistgelesene Fragen zum Thema Zecken