Ratte will sich nicht mehr aus dem Käfig nehmen lassen?

Hallo :) Ich habe meine Ratten schon über ein Jahr und sie haben sich schnell eingelebt und sind zu

jedem offen & zarm... Ja und dann gibt's da noch die Louise... Sie war als erstes da (ihre Geschwister waren tot krank und durfte deshalb nur louise mitnehmen und hab dann schnellst möglich welche nach gekauft) und sie war immer sehr zurückhaltend.. Sie mochte es nicht als zu gerne rauegenommen zu werden aber wenn man sie hatte,hat sie still gehalten und nicht gequieckt... Aber sobald man sie abgesetzt hat sucht sie sich gleich ein Ort und verkriecht sich (meistens unter der Bettdecke). Ich hab sie immer gelassen bis sie meint allein alles mal zu erkunden und mir auf dem Bett näher zu kommen aber sobald ich mich bewege läuft sie gleich wieder weg & Wenn auf dem Bett mal nix zum verstecken ist,ist sie nur am weglaufen sobald ich sie berühre... Wenn sie auf dem Boden ist,ist sie zwar immernoch total ängstlich aber läuft trotzdem überall lang und guckt bis sie dann von allein wieder in den Käfig geht... Und seit ein paar Tagen kommt sie weder von sich allein raus geschweige denn zur Tür und mit der Hand bekomme ich sie nicht mehr eingefangen weil sie nur am weglaufen ist und sich wehrt sobald ich sie kurz auf die Hand bekomme...

So nun meine Frage: Kennt sich jemand mit Ratten aus und kann mir sagen woran das liegen könnte das meine Louise von heut auf morgen einfach nicht mehr rauegenommen werden will??

Tiere, Haustiere, Käfig, Nager, Farbratten, Ratten, Erfahrungen
2 Antworten
Ich habe eine (Maus)? die doppelt so groß ist wie meine kleinste Maus und eher wie eine Ratte aussieht. Was ist es für ein Tier?

Ich habe schon seit einigen Monaten 4 Farbmäuse und wollte diese Gruppe vergrößern also habe ich im Internet nach Mäusen gesucht die nicht mehr bei ihrem Besitzer bleiben können. Ziemlich schnell bin ich dann auch fündig geworden. Es waren laut anzeige drei weibliche Farbmäuse und das dachte ich im ersten Moment auch. Als ich dann aber zuhause war ist mir aufgefallen das eine von diesen größer ist als die anderen. Irgendwie sieht sie mehr aus wie eine Ratte in mini. Sie ist dunkel braun mit reinem hellbraunem Bauch hat große Ohren und hervortretende Augen. Meine kleinste Maus (Erwachsen) ist halb so groß wie sie. Außerdem ist sie wesentlich Aktiver als die Anderen.

Ich habe jetzt mal gegoogelt und von dwarf-ratten (mini Ratten) gelesen und weiß ehrlich gesagt nicht ob es jetzt so gut ist diese mit den anderen zusammen zu halten. Vor all dingen weiß ich halt nicht was es für ein Tier ist.

Eine riesen Maus, mini Ratte ich habe keine Ahnung was sie ist. (Von meiner Kleinen Schwester wurde sie Ratte getauft)

Aufgrund der Vergesellschaftung (denke ich) zanken sie sich auch allerdings bis jetzt nichts ernstes.

ich hoffe auch eure Hilfe. Vielen dank jetzt schon mal

Chyba

(ich habe es nicht hinbekommen ein Bild hinzuzufügen also habe ich ein Video gemacht mit einer meiner Farbmäuse und "Ratte")

https://m.youtube.com/watch?v=G-bT6pqJcf8

Maus, Tiere, Haustiere, Nager, Kleintiere, Farbmäuse, farbmaus, Farbratten, Ratten
9 Antworten
Ratte plötzlich gestorben / Ratte nach Umzug total zurückgezogen. Was tun?

Hi,

Ich brauche bei 2 Problemen Rat:

ich hatte 4 Ratten Zoey, Elly, Lea und Lilly. Vor knapp nem Jahr musste ich dann Zoey von den anderen trennen. Bei ihr wurde Krebs diagnostiziert. Und seit sie krank war hatte Elly sie verstoßen. Elly ist wie eine Berserkerin auf Zoey los hat sie auch des öfteren blutig gebisssen. Damit Zoey nicht allein bleibt habe ich ihr ihre Tochter Lilly dazugesetzt jetzt vor knapp 4 Wochen ist Zoey dann an den Krebsfolgen gestorben. Ca. 1 Woche nach ihrem Tod habe ich damit begonnen Lilly wieder mit den anderen zu vergesellschaften. Beim Auslauf fiel mir auf das Elly ungewöhnlich ruhig ist und eher schläfrig ist. Ich dachte das wäre altersbedingt (sie war geradeso 2 Jahre), wollte aber auf Nummer sicher gehen und hab nen TA Termin gemacht. Als ich am nächsten Tag nach Hause kam ging es Elly furchtbar schlecht. Sie atmete schwer, sah verwarlost aus und lag auf der Seite zusammengekauert. Ich bin sofort zum TA an dem Abend. Leider musste sie eingeschläfert werden. Diagnose? Lungenentzündung. Ich verstehe es nicht. Warum hatte sie keine Symptome? Bei einer Lungenentzündung husten und niesen Ratten doch eigentlich? Es waren nicht mal Atemgeräusche zu hören.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Gestern Abend wurde die Vergesellschaftung von Lilly und Lea unbeabsichtigt beendet. Um Beißereien zu vermeiden bringe ich die Tiere nach dem Auslauf seperat zurück zum Käfig. Irgendwie ist Lilly aus dem Auslauf getürmt. Sie ist dann zu Lea in den Käfig (konnte sie, da die Käfigtür nur angelehnt war).Als ich es bemerkte und Lilly in Lea's Käfig sah, war ich mir nicht sicher was ich tun sollte. Ich setzte mich vor den Käfig und beobachtete die Beiden. Ich saß ca. 2 Std. vor dem Käfig und habe quasi gewartet das etwas passiert. Nichts ist passiert. Das ist jetzt 2 Tage her. Nach Ellys Tod hat sich Lea stark zurück gezogen. Ich war froh das sie endlich wieder aktiver war. Doch Lilly ist immer noch nur in dem einen Häuschen. Muss ich mir wegen Lilly sorgen machen? Oder liegt es daran das sie in einem neuen Käfig ist? Im Auslauf ist sie zwar auch häufig irgendwo versteckt aber sie war schon immer scheu. Kann da noch was passieren? Die Vergesellschaftung ging immerhin nur 7 Tage, davon nur 3 im normalen Auslauf. Das finde ich arg kurz.

Tiere, Tiermedizin, Farbratten, Gesundheit und Medizin, Ratten
1 Antwort
Ratten im Zimmer laufen frei lassen?

Hallo :)

Ich spiele seit einigen Wochen mit dem Gedanken mir Ratten zulegen. Ich habe mich jetzt viel eingelesen, aber die Theorie kann der Erfahrung nie das Wasser reichen, weshalb ich hier noch ein paar Fragen stellen wollte :)

Kurz zu mir: Ich bin 16 Jahre alt, und lebe in einem Zimmer bei meinen Eltern mit etwa 10 m2, also leider nicht besonders viel.

Da ich ein sehr Tierlieber Mensch bin, besitze ich bereits 2 Aquarien und Wachteln ^^ Außerdem haben wir 2 Katzen, die natürlich keinen Zutritt zu meinen Zimmer haben!

Wenn ich mich dafür entscheide Ratten zu halten, würden es 3 Mädels werden, die in einer Nagervoliere (104×60×152) mit 3 Etagen leben würden.

Was mir jedoch ziemliche Sorgen macht, ist tägliche Auslauf, den ich natürlich gewährleisten möchte! Aber einen abgetrennten Bereich ist bei dem Platz, der Ordnung in meinem Zimmern und der Lage der Tür leider defintiv nicht möglich, weshalb sie im ganzen Zimmer laufen dürften. Aber ich besitze halt 2 große weiße Teppiche und ich weiß dass die Ratten überall hin urinieren. Natürlich könnte ich sie regelmäßig abschrubben aber in die Waschmaschine gehen die natürlich nicht. Außerdem habe ich (und meine Eltern leider auch) ziehmlich Angst, dass mein ganzen Zimmer nach weniger Zeit sehr ekelig wird und riecht und ich mich nicht mehr wohl fühlen werde.

Was habt ihr da für Erfahrungen gemacht? Lasst ihr eure Ratten in einem extra Bereich oder Rattenzimmer laufen oder würdet ihr sie auch in eurem Zimmer mit Teppichen laufen lassen? Wenn das nicht möglich ist, muss kann ich mir leider keine Ratten zulegen, obwohl ich echt großen Gefallen an den intelligenten Tieren gefunden habe :(

Freue mich auf Tipps/Erfahrungen :)

Und schonmal Danke für Antworten!

LG Salvi

Maus, Tiere, Haustiere, Nager, Tierhaltung, Farbratten, Ratten, Nagertier
2 Antworten
Nicht sichtbare Krabbeltierchen, die in der Wohnung bzw. auf den Klamotten leben?

Ich hoffe ihr könnt mir mit euren Warmwissen hier weiterhelfen. Leider weiß ich nicht mehr weiter.

Kurz zur Vorgeschichte:

Letztes Jahr bin ich in eine Wohnung gezogen, die Ratten im Hof hatte. Diese wurden angeblich mit Futterfallen getötet. Eines Tages lag ich im Sommer auf einer Liege im Hof, als es mich anfing zu krabbeln. Ich dachte mir nichts dabei, da ich nichts auf meiner Haut erkennen konnte. Seitdem habe ich das Ganze in meine Wohnung verschleppt. Es äußert sich wie folgt: Ich komme in meine Wohnung rein und es krabbelt auf der Bekleidung. Wenn ich es auf der Bekleidung habe und mich mit Freunden treffe, fangen sie sich an zu jucken. Mit bloßem Auge ist leider nichts zu erkennen!

Ich hatte mal vollständig die Wohnung gesaugt und dann den Staubsugerbeutel in ein Mülleimerbeutel gesteckt, den ich im Bad liegen gelassen habe. Als ich dann morgens ins Bad ging war ich total irritiert... Es krabbelte auf der Haut und fing, wie so häufig an zu brennen und stechen, kleine rote Flecken mit Pusteln wurden sichtbar. Die Tierchen waren aber wie immer unsichtbar. Als ich dann auf den Mülleimerbeutel blickte stellte ich fest, dass er ein Loch hatte.

Hatte bereits ein Schädlingsbekämpfer im Haus, der sich das anschaute, aber er konnte ja schließlich nichts erkennen, somit war das für ihn kein wirkliches Problem.

Weiß jmd. was das sein könnte? Ich weiß mittlerweile nicht mehr weiter.

LG

Lessli

Garten, Parasiten, Ratten, Schädlinge, Schädlingsbefall, schädlingsbekämpfer, Ungeziefer, Krabbeltiere, Mikroorganismen
1 Antwort
Werden Ratten später ruhiger/zutraulich?auslauf zwingen?

Ich hab seit 2 Wochen drei Ratten Jungs :) am Anfang waren sie etwas schüchtern das sie noch nicht an die Menschen gewöhnt waren. Mittlerweile kommen Sie aber an die Käfigtür wenn sie sehen das ich da bin, begrüßen mich auch und knabbern an meiner Hand. Alle drei klettern auch vom Käfig aus auf meinem Arm (aber nicht zur Schulter) einer ist aber besonders schüchtern (Fred)er traut sich nicht wirklich alleine zu mir zukommen (ich zwinge ihn aber zu nichts) der andere lässt sich problemlos anfassen(George) und auch schon hochheben:) die anderen zwei leider nicht... ich möchte sie auf keinen Fall zwingen wenn sie das nicht mögen aber ich denke nicht das es daran liegt das sie Angst haben (weil sie eben auf meinem Arm klettern und so) aber ich weiß nicht wie ich Ihnen zeigen kann das das nicht schlimm ist und ich Ihnen nicht wehtun werde ? Dann habe ich ein Problem mit dem Auslauf :( bis jetzt sind sie nur ein paarmal draußen gewesen (der eine aber jeden Tag) sie haben die Möglichkeit aus dem Käfig in den Auslauf (wir haben ganzes Zimmer nur für die Ratten,ist auch ratten sicher :)) ich möchte die anderen beiden auch nicht zwingen rauszukommen und möchte sie ja auch nicht zwingend hochheben wenn sie nicht möchten :( mit Futter locken klappt eben nur manchmal (hat erst 3mal so geklappt) habt ihr vllt Tipps ? Sollte ich einfach warten ? Und der der sich streicheln lässt ist im Auslauf ziemlich neugierig und klettert zwar auf mir rum aber legt sich nicht in meinen Schoß oder so denkt ihr das könnte vielleicht mit den alter kommen ? Ich weiß das Ratten keine Kuscheltiere sind und ich liebe alle drei sowie sie sind :)

der dritte heißt übrigens Ron und ist auch zutraulich aber lässt sich eben nicht gerne hochheben

Tiere, Haustiere, Farbratten, Nagetiere, Ratten, Auslauf, zähmen, zutraulich
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Ratten

woran erkenne ich ein rattenloch?

6 Antworten

Was lockt Ratten in die Falle?

14 Antworten

Wie halte ich Ratten aus dem Vogelhaus fern?

9 Antworten

stimmt es das ratten oder mäuse wände hoch laufen können?

15 Antworten

Was kann passieren, wenn man von einer Ratte gebissen wird?

23 Antworten

Mäuse-oder Rattenkot?

7 Antworten

Welches Tier könnte unter meinem Dach sein?

24 Antworten

Rattenkot beseitigen - was beachten?

4 Antworten

Können sich Ratten durch Wände fressen?

7 Antworten

Ratten - Neue und gute Antworten