Mit Ratte zum Tierarzt fahren oder abwarten?

Hallo, also um die Situation mal zu erklären. Ich habe gestern meine ersten 3 Rattenweibchen im Alter von 9&10 Wochen von einer Züchterin, eine Stunde entfernt von mir, abgeholt. Alle drei sahen gesund aus (saubere Nase, klare Augen, keine Wunden, keine Atemgeräusche hörbar). Die Dame schien mir auch sehr vertrauenswürdig und zuverlässig, sie hat mir viel geholfen mit Ausstattung, Basis Wissen, Ernährung etc etc. Ihre Tiere sahen auch gesund aus und hatten große saubere Käfig also alles bestens.

Nun zu meinem Problem:

Seit gestern Nacht ist, immer wenn sie schlafen, ziemlich konstant so ein grunzen, bzw quieken (ähnlich wie bei Meerschweinchen) zu hören. Ich habe die 3 natürlich mal beobachtet und kann eine der dreien definitiv auschließen, dass die Geräusche von ihr kommen. Sie (Topaz) erkundet viel, frisst gut und trinkt auch.

Bei der zweiten (schwarze Dumbo Rex) bin ich mir ziemlich sicher, dass die Geräusche von ihr kommen. Sie ist auch eher schüchtern und versteckt sich viel, habe sie jedoch auch fressen gesehen.

Bei dem dritten Mädel bin ich mir ganz unsicher, ich hatte es fast ausgeschlossen jedoch schien es mir dann so als würde sie ab und zu doch auch leises grunzen von sich geben. Sie frisst aber auch gut und ist sehr neugierig.

Ich habe natürlich erstmal die Züchterin kontaktiert und sie hat mir gleich Bilder von vorbeugenden Vitaminpräparaten zugesendet, welche sie benutzt. Nachdem ich ihr auch eine Aufnahme der Geräusche gesendet hatte, meinte sie es könnte entweder schnarchen sein oder etwas in Richtung Mykoplasmose. (Am Dienstag war sie jedoch mit den dreien zur Vorsorgeuntersuchung beim Tierarzt und alles war in Ordnung)

Ich habe auch schon bei meinem Tierarzt angerufen und für morgen früh gleich einen Termin gemacht. Jedoch stellt sich mir die Frage ob die kleinen nicht von der Fahrt und dem ganzen Umzugstress sich vielleicht nur eine Erkältung eingefangen haben und diese bald vorübergeht und ob die Fahrt zum Tierarzt sie nicht noch extra belastet? Außerdem, wenn ich jetzt morgen zum TA fahre, soll ich alle 3 mitnehmen damit ich die Gruppe nicht trenne oder nur die beiden vermutlich angeschlagenen Mädels?

P.S: habe mir alle drei angesehen und konnte keinen Nasenausfluss oder verklebte Augen feststellen.

Vielen Dank im Vorraus für alle hilfreichen Antworten.

Tiere, Haustiere, Tierarzt, Farbratten, Ratten, Rattenhaltung
Können Ratten Behinderungen haben?

Hi,

ich weiß, dass sie körperlich behindert sein können. Aber geht auch geistig?

Meine Bea die kriegt es nicht hin Gefahren einzuschätzen.

Es fällt irgendwas runter und es knallt(im Gehege) und sie reagiert nicht. Währenddessen die anderen entweder in Schock starre stehen oder weg laufen. Oder ich ,,trete’’ mit Absicht auf sie( natürlich nicht richtiges treten. Ich berühre sie mit meinem Fuß) und sie frisst oder macht das weiter, was sie bevor ich es gemacht habe, gemacht hat. Während alle anderen schon längst über alle Berge sind. Jetzt kommt das krasseste: Sie hat es irgendwie irgendwann mal geschafft auszubrechen und ist auf das Dach vom Käfig geklettert was 160 cm hoch ist und ist dann diese 160 cm runtergesprungen. Ich habe in dem Moment Fernsehen geguckt und habe es im Augenwinkel gesehen. Vom Ausbruch hat man rein gar NIX gehört. Ich bin natürlich direkt in den Käfig um sie zu kontrollieren und zum Glück ist nichts passiert. Und sie hat ohne einen Schock zu bekommen einfach gegessen und so getan als wäre NIE was passiert. Also scheint es von ihr komplett gewollt gewesen zu sein

deswegen frage ich oben. Ist zwar ein bisschen übertieben aber ich wüsste sonst nicht warum sie gefahren nicht einschätzen kann. Weil dumm ist sie nicht. Sie ist sehr lernfreudig und kann auch die meisten Tricks nach 2 Tagen einwandfrei.

ich freue mich über antworten.

LG Amy

Tiere, Haustiere, Tierhaltung, haustierhaltung, Ratten, Rattenhaltung
Wie Ratte aus dem Motorraum meines Autos vertreiben?

Hallo,

bei mir ist eine Ratte im Motorraum meines Autos eingezogen. Seit etwa einer Woche trägt sie täglich Körner in den Motorraum und scheint auch nachts im Motorraum zu schlafen. Ich weiß ganz sicher, dass es eine Ratte ist, weil wir eine Wildkamera aufgestellt haben. Sie hangelt sich von unten ins Auto, flitzt über den Motor und kringelt sich in einer der Ecken ein.

Die Frage ist, wie ich die Ratte wieder loswerde. Meine Sorge ist natürlich, dass sie ein Kabel im Auto annagt oder - noch viel schlimmer - weiblich ist und ihre Kinderstube in meinem Polo eröffnet. Das ist ein Problem, dass ich natürlich ernst nehmen muss.

Eine Variante ist natürlich das Auto wegzuparken und zu hoffen, dass sie nach 1-2 Wochen nicht mehr danach sucht. Aber wir haben noch andere Fahrzeuge auf dem Hof - es wäre also möglich, dass sie sich woanders einnistet.

Ich wohne auf dem Dorf. Mir ist schon klar, dass hier ab und zu mal eine Ratte rumflitzt. Es geht nur auch nur um EINE Ratte. Eine Plage o.ä. haben wir nicht. Von daher kommt es für mich auch nicht infrage Gift auszulegen.

Wenn es nicht unbedingt notwendig ist, will ich auch keine Falle aufstellen. Eine Lebendfalle käme zwar in Betracht - ich habe auch schonmal eine Maus ausgesetzt - aber prinzipiell habe ich ja nichts gegen die Ratte, sofern sie nicht in eines der Autos geht.

Hat irgendjemand eine Idee, wie ich die Ratte von meinem Auto - bzw. den anderen Autos - fernhalte? Mit Essig getränkte Tücher helfen schonmal nicht. Mein Wagen stinkt bestialisch, aber die Ratte hat nichts weiter gemacht als die Tücher aus "ihrem" Zuhause rauszuwerfen.

Danke für eure Ratschläge

LG

Tiere, Ratten, Auto und Motorrad

Meistgelesene Fragen zum Thema Ratten