Magen-Darm Probleme. Ich weis langsam nicht mehr weiter. Vielleicht kennt das jemand von euch?

Es wird jetzt alles etwas länger. Aber wie oben bereits gesagt, bin ich verzweifelt. Mein Hausarzt nimmt mich nicht ernst, weil ich noch jung bin (21 Jahre) und meine Darmspiegelung hat Ödeme ergeben (laut Arzt kein Grund für meine Beschwerden).
Und zwar habe ich seid ca einem Jahr wahnsinnige Magen-Darm Beschwerden. Mir ist fast täglich übel, sodass ich tatsächlich das Gefühl habe mich jeden Moment übergeben zu müssen. Das passiert aber nicht wirklich oft. Ich habe Bauchschmerzen, meistens in Höhe des Magens, oder weiter links allerdings unter dem Magen. Mein Stuhlgang ist meiner Meinung nach auch besorgniserregend. Wenn ich ausnahmsweise mal keinen Durchfall habe (teilweise gehe ich bis zu 8 mal am Tag) habe ich wahnsinnige Blähungen und unheimlich viel Schleim im Stuhl. Manchmal ist es so viel, das es mehr Schleim als tatsächlicher Stuhl ist. Die Farbe des Stuhlgangs ist meistens auch ziemlich blass und hell. Und es sieht so „faserig“ aus (wenn ich keinen Durchfall habe). Ich Plage mich auch täglich mit Sodbrennen, sodass ich mittlerweile echt schon Angst habe etwas zu essen. Ich bin ständig schlapp und müde. Ich habe keine Kraft mehr, überhaupt noch produktiv zu sein.
Das sind so die Haupt Symptome bei mir.
Kommt das jemandem bekannt vor ?
Ich weis, das eine Ferndiagnose nicht möglich ist. Aber vielleicht hat ja der ein oder andere eine Vermutung, die ich meinem Arzt vorschlagen kann.
Ich weis einfach nicht mehr weiter. Ich weis nicht was ich machen soll, damit diese ständigen schmerzen einfach mal aufhören.
P.S. mein Arzt schiebt es auf Stress. Das liegt daran, das ich vor einigen Jahren mal viel Stress ausgesetzt war. Allerdings geht es mir heute psychisch gut (bis auf die Sorge mit meinem Magen-Darm-Trakt). Außerdem ist es seiner Meinung nach in meinem Alter eher unwahrscheinlich, das es etwas besorgniserregendes sei. Und deshalb meint er, das weitere Untersuchungen nicht von Nöten seien. Ich finde es aber nicht richtig, denn ich merke ziemlich stark das es meinem Körper nicht gut geht.
Vielleicht hat auch jemand einen Tipp, wie man die ein oder andere Beschwerde lindern kann, damit meine Lebensqualität nicht weniger eingeschränkt ist.
Vielen Dank an alle, die sich die Zeit nehmen, mein Anliegen zu lesen.

Sodbrennen, Magen, Stuhl, Darm, Arzt, Bauchschmerzen, Doktor, Durchfall, Gesundheit und Medizin, Magen-Darm, Magenschmerzen, Schleim, Stuhlgang, Übelkeit
9 Antworten
Es findet kein Ende?

Hi, ich bins mal wieder.

Ich hatte ja vor ein paar Tagen von meinen Bauchschmerzen etc. erzählt. Daraufhin habe ich nur noch so wenig gegessen weil ich so Angst davor hatte. Bin dann schließlich fast zusammengeklappt, zum Arzt. Die hat meinen Bauch abgehört und hat mir ganz viele Fragen gestellt und meinte nur das es entweder stressbedingt ist oder eine Erkältung die auf den Darm schlägt im Anmarsch ist. Sie hat mir Iberogast verschrieben, was ich aber nicht einmal genommen habe weil es sich eigentlich gebessert hatte. Die letzten paar Tage ging es mal so, mal so. Nicht ganz so schlimm wie sonst immer. Aber heute fing der Mist wieder an. Ich habe nichts gegessen, und mittags dann 2 Muffins. Dann bin ich einkaufen gefahren und mir wurde auf einmal schlagartig übel (denke wegen Kreislaufproblemen und Muffins auf leeren Magen). Heute Abend habe ich Reibeplätzchen mit Lachs gegessen und ein paar Stücke Schokolade. Vorhin hatte ich dann so krasse krampfartige Bauchschmerzen. Bin dann aufs Klo, eher harter Stuhlgang als weich. (War auch seit 2 Tagen nicht mehr wirklich richtig). Beim abputzen habe ich dann einen braunen Schleimfaden entdeckt. Nun mache ich mir Sorgen was es sein könnte. Darmkrebs? Gallensteine? Würmer? Ich bin ein absoluter Hypochonder und weiss einfach nicht mehr weiter. Werde diese Woche auch wieder zum Arzt gehen und mich nochmal gründlich (Ultraschall etc.) untersuchen lassen. Aber vielleicht habt ihr ja ein paar Tipps, Ratschläge oder selber Erfahrungen mit sowas.

Danke schonmal im Voraus!

Kira

P.S.: Ich dachte erst an Weizenunverträglichkeit weil ich nach jedem Brötchen Bauchschmerzen etc. bekommen habe. Aber die habe ich ja auch jetzt nach dem Lachs etc. bekommen.

Arzt, Bauchschmerzen, Darmkrebs, gallensteine, Gesundheit und Medizin, Nahrungsmittelunverträglichkeit, Stuhlgang, Übelkeit, Würmer
5 Antworten
Bauchschmerzen schwindel und ohrenschmerzen?

Hallo leute. Im krankenhaus habe ich leider keine hilfe bekommen und deshalb versuche ich es mal hier. Ich habe vor ca. 3 wochen sehr starke stechende bauchschmerzen gehabt und dieses stechen ging hin bis zu meiner rechten schulter. Ich bin ins krankenhaus gefahren wo sie nichts genaues rausgefunden haben. Sie haben zwar gallensteine vermutet jedoch bei einer ultraschalluntersuchung war alles okay. Ich wurde also heim geschickt. Ich habe magenschutz verschrieben bekommen und habe nur noch leicht gegessen. Meine bauchschmerzen wurden besser und nach 1,5 wochen gings mir wieder gut. Von da an war alles super nur selten, kurz und nicht stark kamen noch manchmal diese stechenden schmerzen. In dieser zeit habe ich auch öfters wieder fast food gegessen(bin übrigens komplett im normalgewicht) und gestern gegen 18 uhr habe ich eine pizza gegessen und gegen 24 uhr habe ich extreme bauchschmerzen bekommen und hatte eine starke übelkeit(sowas hatte ich noch nie) diese schmerzen waren ähnlich wie die vor 3 wochen. Ich wollte schlafen und kaum hatte ich die augen zu wurde mir übelst schwindlig. Ich hatte den gleichen schwindelanfall schon vor einem halben jahr(ist übrigens auch nicht herausgekommen was ich hatte) das wurde auch besser aber ab und zu wurde mir nochmal gleich schwindlig(drehschwindel, ich hörte phasenweise alles anders, als ob ich nur passiv da wäre und als würde mich etwas auf dem boden runterdrücken, war unaushaltbar) ich musste mich aufsetzen und das licht anmachen und so irgendwie versuchen zu schlafen, solange ich meine augen offen halten konnte. Seit heute morgen habe ich einseitige ohrenschmerzen, aber keine erkältung und ich bekomme nur ohrenschmerzen in verbindung mit einer erkältung. In den letzten tagen/wochen habe ich ebenfalls phasenweise bohrende kopfschmerzen. Weiß nicht in wie weit das zusammenhängen könnte.ich weiß, alles beschwerden😂 aber ist halt irgendwann nervig und manchmal nicht zu ertragen. Vielleicht kann mir von euch jemand helfen? Wäre sehr froh darüber. Danke im vorraus

Schmerzen, Bauchschmerzen, Gesundheit und Medizin
1 Antwort
Verzweifelt, was ist es?

Hallo.

Ich habe ein mega großes Problem. Vor ca. 1 Monat hatte ich verdorbenen Reis gegessen und musste mich deswegen auch übergeben. Ich leide an einer sehr ausgeprägten Emetophobie und habe auch dementsprechend reagiert (sprich Panikattacken und Heulkrämpfe). Seitdem habe ich ständig Panik dass ich mich übergeben muss. Am Freitag bin ich dann nach London geflogen und hatte am Morgen Bauchschmerzen und weichen Stuhlgang. Dann kam meine Panik wieder: Du bist krank oder wirst krank. Bin trotzdem geflogen. Diese Bauchschmerzen und der weiche Stuhl sind dann jeden Morgen aufgetreten, aber auch nur einmal. Den Rest des Tages verlief alles ruhig. Jedoch habe ich dann immer mal wieder unterwegs Bauchschmerzen bekommen. Dann bin ich gestern wieder nach Hause geflogen, am Morgen wieder Bauchschmerzen, aber normalen Stuhlgang. Trotzdem hielten die Bauchschmerzen danach an, hatte die ganze Zeit das Gefühl ich muss aufs Klo, was aber nicht der Fall war. Gingen dann unterwegs auch weg. Und heute Morgen wieder dasselbe Spiel. Ich habe was gegessen (Chips, ziemlich ungesund fürs Frühstück, ich weiss), und hab dann direkt wieder Bauchschmerzen bekommen aber eher härteren Stuhl (gelblich) und sitze jetzt hier und mach mir selber Panik, weil ich so Angst habe. Dazu kommt dann auch ein Völlegefühl obwohl ich wenig gegessen habe. Erkältungen sind mir egal, aber so alles was mit Erbrechen und Durchfall zutun hat? Da sterbe ich lieber. Frage jetzt: Kann das durch Stress kommen, weil ich so Panik davor habe und mir das eventuell einbilde? Oder ist das was ernsteres? Wie schon erwähnt, ich sterbe lieber als zu Erbrechen oder Durchfall zu haben.

Vorhin gingen dann die Bauchschmerzen weg und kamen eben wieder und ich musste wieder aufs Klo, aber ganz normal, keinen Durchfall. Ich weiss einfach nicht mehr weiter, ich würde mich lieber umbringen anstatt damit weiterzuleben. Essen mag ich auch schon nicht mehr aus Angst das das dann wieder auftritt.

Danke schonmal im Voraus!

Kira

Stress, London, Krankheit, Bauchschmerzen, Durchfall, Erbrechen, Gesundheit und Medizin, Reizdarmsyndrom, Stuhlgang, Übelkeit
5 Antworten
Ärztin verweigert Gabe von Metamizol-Spritze?

Hallo,

Ich habe einen Verdacht auf Endometriose - das habe ich vom Gynäkologen auch schriftlich - und deswegen manchmal starke Unterbauchschmerzen. Normalerweise rufe ich dann den ärztlichen Bereitschaftsdienst und die geben mir Metamizol (Novaminsulfon) als Spritze, da die orale Einnahme - also Tabletten und Tropfen - nicht gut genug wirkt.

Da der Bereitschaftsdienst aber im Moment nicht geöffnet hat, sitze ich jetzt bei der Kollegin meines Hausarztes. Die Sprechstundenhilfe sagte gerade, die Ärztin würde mir nicht nur Metamizol, sondern gar kein Schmerzmittel Spritzen wollen und nur Tropfen aufschreiben, obwohl ich erklärt habe, dass nur Spritzen wirken.

Zum Gespräch mit der Ärztin persönlich gehe ich gleich.

Jetzt sitze ich mit starken Schmerzen im Wartezimmer. Meine Mutter, die Krankenschwester ist, will mich bei dem Gespräch unterstützen. Außerdem habe ich schon gesagt, dass ich dann bitte genau in der Patientenakte notiert haben will, dass sie mir kein spritzen will, obwohl ich erklärt habe, dass die Ursache bekannt ist - und das habe ich auch mit einem Befund belegt - und dass orale Schmerzmittel nicht helfen.

Was kann ich noch tun?

Medizin, Gesundheit, Schmerzen, Medikamente, Behandlung, Diagnostik, Recht, Spritzen, Gesetz, Diagnose, Ärzte, Arznei, Arzneimittel, Arzt, Arztrecht, Bauchschmerzen, Behandlungsmethoden, chronische Schmerzen, eierstöcke, Endometriose, Gebärmutter, Gesundheit und Medizin, Gynäkologen, Gynäkologie, gynäkologisch, Jura, Juristik, medizinisch, Medizinische Versorgung, medizinrecht, patientenrecht, Schmerzmittel, Unterleibsschmerzen, Wolfsburg, medizinischer Dienst, juristische frage, Krankheitenen, medizinische Frage, metamizol, novalgin, Novaminsulfon, Arzneistoffe, Hausärtze
7 Antworten
Wurmbefall, unangenehm 😣?

So, nach etlichen Recherchen und verschiedenen Beiträgen hier in diesem Forum von mir, nun eine neue Ansicht... Ich weiß, ich habe sehr viel spekuliert und gerätselt, hin und her.

Aber: Nach meinen Beschwerden zu urteilen (seit 2 Wochen Übelkeit und Bauchschmerzen, Schlafstörungen, Unruhe, häufigem Stuhlgang usw...) bin ich auf das Thema Wurmbefall gestoßen. Ich muss sagen, dass mir das Thema unangenehm ist. Ich bin wirklich kein unhygienischer Mensch. Dennoch ist mein Freund Jäger (man hat also ab und an mit toten, wilden Tieren zu tun) und wir haben einen Dackel zu Hause (jagdlich geführt), die auch auf Spurensuche nicht permanent unter Beobachtung steht, könnte es da vielleicht sein, sich mit einem Wurmbefall angesteckt zu haben?

Ich habe nur selten Appetit (nehme momentan leider auch ab) und alle anderen körperlichen Sachen wie Schilddrüse, Magen Darm Infekt usw wurden ausgeschlossen. Eine Allergie oder Unverträglichkeit ist es zu 80 bis 90 Prozent auch nicht. Ich habe bis zu diesem Zeitpunkt immer alles vertragen und im Blut war sonst nichts zu finden. Psychisch schließe ich auch aus, da ich seit mehreren Jahren in guter Therapie bin und es keine offensichtlichen Anhaltspunkte gibt.

Könnte das möglich sein? Und wenn ja, würde man es im Stuhl sehen, je nachdem welche Art von Befall? Kennt sich da vielleicht jemand aus? LG

Medizin, Gesundheit, Körper, Krankheit, Bauchschmerzen, Gesundheit und Medizin, Magen-Darm, Übelkeit, keinen Appetit, Würmer im Kot
3 Antworten
Ständig Stuhlgang und Bauchkrämpfe? Magendarm?

Hallo zusammen. Diese Frage ist vielleicht etwad eklig, aber es ist leider so.

Seit Montagabend muss ich täglich etwa vier mal „gross“, besonders in Stresssituationen. Dieser Stuhlgang ist nicht normal, sondern eher total breiig und bröckelig.

Ich habe vor dem extremen Drang, aufs Klo zu müssen immer Bauchkrämpfe und während ich auf dem Klo sitze bin ich ganz kribbelig und habe ein komisches Gefühl einfach (psychisch). Nach dem Toilettengang habe ich immer grosse Bauchschmerzen und Übelkeit.

Es ist eher ungewöhnlich, dass ich mich „so gut entleeren“ kann, weil ich eigentlich an chronischer Verstopfung leide und dagegen auch Medikamente nehmen muss, die ich allerdings fast nie nehme.

Ich weiss nicht, woran es liegt, aber es ist nicht gut, denn meine Emetophobie kommt langsam zurück, da ich Angst habe dass es Magendarm sein könnte...

Meine Mutter hat übrigens in letzter Zeit auch grosse Bauchbeschwerden, weswegen sie beim Arzt war. Verdacht auf Magenschleimhautentzündung oder Gallensteine.

Ich weiss nicht, ob das irgendwas damit zu tun haben könnte, aber ich versuche gerade, meine Ernährung etwas umzustellen. Ich möchte ein wenig abnehmen, und esse daher nur Dinge die möglichst wenig Kalorien haben (ich esse nicht zu wenig, keine Angst). Auf jeden Fall hat mir eine Freundin per Zufal erzählt, dass sie immer Babybrei zum Frühstück ist, das wäre megalecker und ich solle es mal ausprobieren. Habe ich gemacht, und ich esse Babybrei jetzt einfach jeden Tag, aber immer nur ca. 100 g täglich, entweder als Snack oder als Frühstück. Ist das eigentlich überhaupt gesund?

Was meint ihr? Wovon könnten die Beschwerden kommen? Ist das Magen-Darm-Grippe? Werde ich mich übergeben müssen? Was mache ich dass es mir besser geht?

Danke für Antworten.

Medizin, Gesundheit, Ernährung, bauchkrämpfe, Bauchschmerzen, Durchfall, Gesundheit und Medizin, Stuhlgang, Übelkeit
7 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Bauchschmerzen

Paracetamol und Ibuprofen gleichzeitig?

7 Antworten

Ist es normal, dass man den Puls im Bauch spüren kann?

7 Antworten

Ich habe jeden morgen Bauchschmerzen. Woran kann das liegen?

21 Antworten

Bauchkrämpfe nach dem Aufwachen - Grund?!

3 Antworten

Ich kann nicht aufs Klo. Woran liegt das?

12 Antworten

Starke Krämpfe während und vor dem Stuhlgang, was kann das sein?

5 Antworten

HILFE! SEHR STARKE SCHMERZEN UNTERM BAUCHNABEL! BITTE DRINGENDE HILFE :(((

11 Antworten

Magenschmerzen,Bauchschmerzen nach scharfen essen

7 Antworten

Magenschmerzen immer morgens

13 Antworten

Bauchschmerzen - Neue und gute Antworten