KFZ Schutzbrief, Mobilitätsgarantie oder Automobilclub? Motorschaden Urlaub...?

Hallo zusammen,

ich habe da mal eine sehr sehr spezielle Frage zu den o.g. Möglichkeiten sich für die Urlaubsreise abzusichern.

Ich habe mir ein neues Auto bestellt und freue mich schon damit im nächsten Sommer in den Urlaub zu fahren.

Das Auto hat ein DSG Getriebe, worüber man ja hin und wieder einige Horrorgeschichten liest/hört.

Im Moment male ich mir immer wieder das schlimmste Szenario aus welches mir passieren könnte.

Also mal angenommen: Ich bin, wie fast jeden Jahr, unterwegs in den Sommerurlaub nach Sardinien. (Mit Begleitung).

Und plötzlich passiert es. DSG-Getriebeschaden oder ähnliches, sagen wir mal auf der italienischen Autobahn in der nähe von Mailand.

Was nun?! KFZ Schutzbrief, Mobilitätsgarantie oder ADAC?.

Wie komme ich nun rechtzeitig nach Genua um nicht die Fähre nach Sardinien zu verpassen?

Und wie bewege ich mich für den weiteren Urlaub fort. Mietwagen?

Und wie komme ich nachdem ich mein Urlaub "genießen" konnte wieder zurück? Selbst einen Flug buchen?

Wenn ja, wo und wie hole ich dann mein kaputtes Auto ab welches ja vielleicht noch "in der Nähe von Mailand" steht.

Ich weiß, dass ist alles sehr speziell und der wohl schlimmste und stressigste Fall den ich mir vorstellen kann. Aber ich würde mich trotzdem über eine beruhigende Antwort freuen was in so einem Fall wohl die beste Lösung wäre..?

Urlaub, KFZ, Ausland, Versicherung, ADAC, Auto und Motorrad, Reisen und Urlaub
5 Antworten
Wiederholt Brief von ADAC mit Rechnung, wie gehe ich gegen diesen Betrug vor?

Ich hab vor paar Jahren auf der Straße mit einem Mitarbeiter von ADAC gesprochen welcher meinte das ich kostenlos bei einem ADAC Junior Programm mitmachen kann.

Da ich zu der Zeit nicht 18 war und auch kein Geld verdient hatte, fragte ich ob kosten entstehen, es hieß nein nicht bis man 18 wird und dann wird automatisch gekündigt da ein Brief kommt und ich mich endgültig entscheiden kann ob ich Jährlich zahlen will.

Jetzt kam paar Jahre später ein Brief das ich für die Jahre denen Geld überweisen soll, hab dort angerufen und denen erklärt das das nicht sein kann weil deren Mitarbeiter mir was anderes erklärt hatte. Die meinten ich müsste dann eine E-Mail schreiben das ich kündige und damit wäre es geklärt.

Ein paar Jahre darauf bekam ich schon wieder ein Brief worin ich aufgefordert wurde Geld zu senden, also ruf ich wieder an und schrieb wieder eine E-Mail.

Jetzt ist dieser Brief nochmal erschienen und ich hab wütend die Frau im Support angeschrien was das für ein Scheiß sein soll. Sie meinte dass ich anscheinend eine Auto Begutachtung/Kontrollierung (bin mir nicht sicher was sie meinte ) von ADAC angefragt hatte, was aber nicht sein kann weil ich kein Auto habe. Sie legte danach auf weil ich sie nicht anschreien soll.

Meine Frage, was kann ich tun? Kann ich dafür zur Polizei? Ich bin kein Experte aber das ist doch Betrug und ein offensichtlicher Scam von denen?

Auto, Rechnung, Betrug, Geld, Polizei, Recht, ADAC, Scam
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema ADAC

Sind ADAC oder Verein steuerlich absetzbar?

8 Antworten

Darf ich den ADAC rufen, wenn mein Auto bei mir zuhause steht?

10 Antworten

Batterie leer gibt ADAC nur Starthilfe oder baut ADAC meine vorhandene neue Batterie sofort ein

7 Antworten

Wie lange braucht ein Brief innerhalb Deutschlands?

10 Antworten

Habe ich als ADAC plus Mitglied Anspruch auf ein Ersatzauto?

3 Antworten

Wie weit kann man mit einem plattem Reifen fahren?

9 Antworten

ADAC-Mitgliedschaft auch bei fremden Fahrzeugen nutzbar?

6 Antworten

Bringt mich der ADAC bis nach Hause?

13 Antworten

Wielange braucht ADAC zum kommen?

7 Antworten

ADAC - Neue und gute Antworten