Reiseunternehmen erstattet 10€ Stornierung?

Hallo Leute,

In meiner letzten Frage hatte ich dieses Thema auch, nun erstattet das Reiseunternehmen mir Geld. Nun mein Kind das noch nicht Geschäftsfähig ist, 15 Jahre alt, wollte mich überraschen als ich Urlaub habe, er hat mit meiner Kreditkarte und unter meinem Name eine Reise gebucht die ich nicht antreten kann, er hat auch bei der erstmaligen Buchung 215€ mit der Kreditkarte bezahlt. Als er bemerkt hat das Dataum ist falsch und er es ändern wollte meinte er hat gesehen das es für einen anderen Preis 182€ noch günstiger ein Flugticket gibt. Das hat er gebucht um den Ablugsdatum zu ändern, daraufhin bei der Rückreise hat er auch das Datum geändert, er hat dabei nicht die Kosten gesehen die 184€ waren. Nun stehen in der Visa Debitkarte 3 Zahlungen die Vorbemerkt sind einmal 215€, 184€, und 182€ heißt insgesamt 581€

Ich habe dem Reiseunternehmen geschrieben, dass mein Kind diese Buchungen durchgeführt hat. Kiwi.com sagt nun ich hätte bei der Buchung den Allgemeinen Geschäftsbedingungen zugestimmt, und als Stornierung bekommt man nur 10€. Leute es ist lächerlich was dieses Reiseunternehmen macht, und dabei eine Abzocke, Betrug betreibt. Darf man sowas überhaupt machen ?? Als Stornierung dem Kunden nur 10€ senden... Und meinem Kredit Institut habe ich schob bereits geschrieben, Sie sollen auf gar keinen Fall Geld überweisen, das Geld ist bereits in Sicherheit, ich habe es auf ein anderes Konto gesendet.

Kreditkarte, Betrug, Geld, Erziehung, Recht, Abzocker, Aufsichtspflicht, Sorgfaltspflicht, Reiseunternehmen, Reisen und Urlaub, Wirtschaft und Finanzen
Handwerkerrechnung hoch ohne Dienstleistung?

Hallo,

ich habe mir Laminatverleger in meine alte Wohnung bestellt, in der Schäden ausgebessert werden sollten. Ich bat an die Schäden vorher zu besichtigen. Dieses Angebot nahm man nicht an und man schickte mir ein Pauschalangebot von 380€ um die Schäden zu reparieren.(Das Ersatz Laminat wurde von mir gestellt) In der Anzeige auf EBay hieß es: Es werden keine Anfahrtskosten mit berechnet. Ich nahm das Angebot an und wir vereinbarten ein Termin.
Da ich selbst auf Arbeit war, ließ mein Bruder sie in die Wohnung. Pünktlich 8:00 Uhr zum Termin riefen die Laminatverleger mich an um nochmal nach zu fragen welche Schäden beseitigt werden sollen. Ich erklärte ihnen um was es ging. Eine Dreiviertelstunde später riefen sie wieder an und teilten mir mit dass das Laminat verklebt sei und sie den ganzen Raum neu machen müssten um die Schäden zu beseitigen. Dafür reichte das bereit gestellte Material natürlich nicht aus. Außerdem sagten sie mir ich müsste einen neuen Auftrag anfordern um den ganzen Boden auszutauschen. Das Telefonat endete mit sie können jetzt nichts weiter tuen und würden wieder gehen.
Danach erfuhr ich von meinem Bruder das die beiden Handwerker 200€ verlangten, diese bezahlte mein Bruder direkt vor Ort in bar. Wenn ich eine Rechnung haben will müsste ich den Chef anrufen.
Ich rief also den Chef an, verlangte nach der Rechnung und fragte für was ich jetzt genau 200€ bezahlt habe. Dieser meinte für die Anfahrtskosten, die Abfahrtskosten und den Stundengehalt der Mitarbeiter.
Ich sprach an das doch im Angebot stand, dass keine Anfahrtskosten berechnet werden, darauf antwortete er dass das nur so wäre wenn der Auftrag ausgefüllt werden könnte.
Ich hätte gerne ein neues Angebot angefordert um den ganzen Raum neu zu verlegen lassen. Doch mit den zusätzlichen 200€ kann ich mir das nun nicht mehr leisten.

Meine Frage ist nun ob das alles rechtens ist? Ich finde 200€ für 2 Mitarbeiter die eine Dreiviertelstunde da waren schon ziemlich hoch. Ich konnte ja nicht wissen das die beiden da nichts machen können, deswegen bat ich ja an sich die Schäden erstmal zu anzuschauen.
Wohin kann ich mich wenden um die Rechnung (wenn sie eintrifft) prüfen zu lassen ?

Vielen Dank!

Abzocker, Handwerkerrechnung
Aufforderung zur Zahlung wegen Telefonsex?

Guten Tag,

ich habe vor längerer Zeit einen Telefonsex Dienst in anspruch genommen und mir nichts dabei gedacht, bis ich dann nach einer zeit öfter SMS bekommen habe in den steht das dies eine Mahnung ist und ich für die in Anspruch genommenen Erotikdienstleiung noch weiters Geld zahlen soll. Es wurde mir mit weiteren Gebühren und damit das meine Anonymität nicht mehr gewährleistet werden kann, gedroht. Ich habe danach Gegoogelt und gelesen das ich es einfach ignorieren soll, dass habe ich dann auch gemacht, dann habe ich aber einen Brief bekommen in dem steht das ich das gefordert Geld nicht bezahlt habe und ich jetzt mehr bezahlen soll wegen "Mahnkosten", "Bearbeitungspauschale" und "Verzug". Der Brief sieht auf denn ersten Blick Seriös aus aber mein Nachname ist nicht vollständig die Adressen, Daten wie Name der Firma und die IBAN stimmen nicht mit denen der SMS überein.

Ich bin mir sehr unsicher was ich jetzt machen soll da ich davon ausging das in dem Telefonsex anruf denn ich getätigt habe das Geld von meinem Smartphone abgezogen wurde. Des weiteren wird mir über Internet seiten in denen es um dieses Thema geht geraten denn aufgeforderten anfangs Betrag ohne die Mahnungen zu zahlen, die Polizei zu alarmieren und einen Brief an die absender Firma zu schicken das ich nicht weiter Zahlen werde.

Meine Frage: Was soll ich tun ? Soll ich es Ignorien, denn Anfangs betrag zahlen, die Polizei alarmieren und wenn ja kann ich dann über 110 anrufen oder soll ich zur Polizei, da 110 doch nur für Notfälle ist ?

Hilfestellung, Recht, Abzocker, Telefonsex, Tschechien
Fahrschule Abzocke?

Hallo, das wird jetzt hier ein bisschen länger.

Ich habe die Fahrschule vor einiger Zeit begonnen und hab die Theorieprüfung letztens bestanden. Wegen terminlicher Probleme usw. hätte ich erst heute meine allererste Fahrstunde gehabt.

Den Termin dafür habe ich vor ca. einem Monat ausgemacht, wie gesagt es war terminlich schwierig. Leider war diese Terminvereinbarung mündlich, was ich im Moment sehr bereue. So wie ich mir das damals aufgeschrieben habe (vor Ort) hätte ich die Fahrstunde heute um 14:30 gehabt. Als ich aber heute um 14:30 dort war, wurde mir mitgeteilt, dass ich 1,5h zu spät wäre. Denn der Termin, den der Fahrlehrer sich notiert hatte, war anscheinend von 13:00 bis 14:30. Dabei kann ich diesen Termin so gar nicht ausgemacht haben, weil ich um 13:00 noch in der Schule hocke. Damals hatte ich extra dreimal nachgefragt, weil ich bei Terminen immer sehr paranoid bin. Ich bin mir zu 100% sicher, dass ich den Termin um 14:30 ausgemacht habe. Natürlich steht nun Aussage gegen Aussage, weil der Termin mündlich ausgemacht wurde.

Problem ist nun, dass die Fahrschule wenn der Schüler eine Fahrstunde versäumt eine Ersatzzahlung in Höhe des Preises für eine Fahrstunde einfordern kann. Natürlich macht die Fahrschule das jetzt auch, auch wenn sie "freundlicherweise" nur die Hälfte haben will. Trotzdem natürlich eine Menge Geld.

Anscheinend wurde auch meine Handynummer falsch von der Fahrschule notiert, da sie mich nicht erreichen konnte. Tatsächlich war die Nummer falsch. Ich wurde also nicht kontaktiert, nicht einmal angemailt.

Natürlich ist mir bewusst, dass der Fehler auch von meiner Seite kommen kann. Leider war es mündlich ausgemacht, also weiß niemand mehr wie es war. Ich möchte heute noch einmal hingehen und das klären bzw. mir die nächsten Termine schriftlich geben lassen. Ich habe allerdings nur Bedenken, dass ich bei zu viel (hitziger) Diskussion in den Fahrstunden Probleme bekomme, weil der Fahrlehrer der einzige in der Fahrschule ist.

Was würdet ihr tun? Ich fühl mich einfach nur verarscht!

Auto, Geld, Recht, Führerschein, Kosten, Abzocker, Fahrschule, Auto und Motorrad
Ist das Betrug / Abzocke (Playega)?

Hallo Leute, am 12.10 wollte ich über Kinox(punkt)to einen Film gucken. Um den Film schauen zu können, wurde ich auf Playega weiter geleitet wo ich mir einen Account erstellen sollte. Das habe ich dann auch getan.

Da stand beim registrieren nichts von 5 Tage kostenlos und danach zahlen. Hätte wohl das Kleingedruckte lesen sollen...

Reine Verarsche meiner Meinung nach aber naja

1. Was ich etwas komisch finde, ist, dass ich nicht mal eine erste Mahnung bekommen habe.

2. Ich habe auch keine Email bekommen, dass ich mich dort registriert habe.

3. möchte ich mich nun einloggen, erscheint dort, dass meine E-Mail-Adresse oder Passwort falsch ist was aber nicht sein kann denn ich nutze für "unwichtige" Registrierungen immer das gleiche Passwort.

4. Klicke ich auf Passwort vergessen, ist nur die Option meine Telefonnummer einzugeben. Gebe ich diese ein und klicke auf absenden, erscheint dort "error sending your password"

5. Wenn ich nach "Playega" in Google suche, finde ich keinen einzigen Eintrag dazu. Nicht mal die Website spuckt Google in der Suchliste aus.

6. Soll ich direkt auf einen Schlag 389,88€ zahlen.

Für mich 6 Dinge, die auf Betrug hindeuten.

Wie seht ihr das?

Sollte ich zahlen oder lieber nicht?

Hat mit "Playega" eventuell jemand Erfahrung?

Zahle ich nicht in den nächsten 3 Tagen, schalten die einen Anwalt ein.

Ich sehe es aber nicht ein, 390€ zu zahlen, für etwas das ich a nicht nutze (gut, ob ich es nun nutze oder nicht ist denen ja egal) und b warum soll ich gleich für ein ganzes Jahr zahlen?!

Also mir ist das nicht ganz koscher...

Ist das Betrug / Abzocke (Playega)?
Computer, Betrug, Abzocker

Meistgelesene Fragen zum Thema Abzocker