Mit 15 und psychisch labil (krank) - erste mal gekifft - Psychose od. Schizophrenie möglich?

Hallo. Ich bin 15 (Jugendlicher) und hab heute das erste mal gekifft.. ZUDEM bin ich komplett psychisch labil (krank)

hab Zwangsstörung, Essstörung, ptbs, Angststörungen und ab und zu depressive Phasen. Zudem werde ich noch gemobbt und hatte krass viele Schicksalschläge (Mobbing (schulmobbing & cybermobbing) , Krankheiten in der Familie, Trauma, Verluste in der Familie, Streit zwischen und mit Eltern - beides, Nahtoderfahrungen, etc etc.)

zudem sind paar meiner Verwandten auch psychisch krank..

jetzt hab ich heute das erste mal Gekifft (hab viele Züge genommen) als erstes gabs keine Wirkung.

2-3stunden später war ich plötzlich krass müde, fühlt mich unreal und wie betrunken. Zudem hatte ich krass rote Augen..

jetzt frage ich mich was für eine Chance es gibt, eine Psychose oder Schizophrenie zu bekommen? Dadurch dass ich erst 15 bin und psychisch Labil und gekifft hab. Hab vor weiter zu kiffen.

frage mich aber was für Chance es gibt, nach diesem ersten Mal kiffen eine Psychose oder Schizophrenie zu bekommen, da ich 15 und psychisch labil bin..

und kann ich überhaupt Psychose oder Schizophrenie bekommen? Geht das jzt überhaupt??

Ja, du kannst jzt Psychose bekommen! 55%
Möglich, ja. 25%
Ne, du kannst es nicht. Keine Sorge 15%
Andere Meinung/Antwort 5%
Drogen, Psychologie, schizophrenie, psychose, Cannabis, Gesundheit und Medizin, kiffen, Weed, Cannabiskonsum
Bad Trip durch Weed?

Hallo liebe Community.

Ich habe gestern mal wieder etwas Cannabis geraucht, um mich etwas zu entspannen, da ich nicht viel in der Woche rauche und mein Täglichen Konsum runtergesenkt habe, da ich sonst meist Täglich geraucht habe. Da ich mich auf wichtigere Dinge zuerst konzentrieren wollte, sah ich es als notwendig an, mein Konsum etwas zu senken.

Als ich gestern mal eine andere ,,Sorte" probiert habe, habe ich mir dabei nicht viel gedacht. Bereut habe ich es wenig später jedoch.

Da ich noch von der anderen Sorte, die ich davor geraucht habe (irgendwelches aus Holland) noch ,,high" war (aber klar gekommen bin), glaube ich, dass es noch durch das davor so Stark gewirkt hat.

Direkt nach dem Rauchen der anderen Sorte ist mir allerdings aufgefallen, dass ich mich danach nur noch ,,begrenzt" im Griff hatte.

Die Sicht hat sich bei mir nach ein paar Zügen schon so stark verändert, dass ich die Umwelt sehr komisch in Erinnerung hatte. Alles hat sich kleiner und einfach nur anders angefühlt. Ich war jedenfalls nicht mehr ganz in der Realität.

Mir wurde so schwindlig durch den Rausch, dass es sich angefühlt hat, als würde es sich alles Richtung Boden (nach unten drehen und ich mit).

Als ich mich hingesetzt habe, dachte ich, dass ich die ganze Zeit nach oben steige etc. Dadurch bin ich leicht paranoid geworden.

Auf meinen Puls habe ich nicht geachtet, aber mir war bewusst, dass dieser sehr schnell war. Ansprechbar war ich nicht, da ich alles abgeblockt habe und einfach nur meine Ruhe haben wollte.

Das gehen ist mir schwer gefallen, da die Sicht etc einfach im A war. Wenig später musste ich dann darüber nachdenken, dass man dadurch sich auch übergeben kann und dann als ich darüber nachgedacht hatte, habe ich mir das eingebildet und es wäre auch eventuell dazu gekommen. Zum Glück war dies jedoch nicht der Fall auch wenn ich die ganze Zeit das Gefühl hatte.

Könnte es damit zusammen hängen, dass ich vorher nicht so gut gelaunt war und ich am nächsten Tag zur Arbeit musste und früh aufstehen muss und ich deswegen so ein Rausch hatte?

Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht oder war das eventuell Chemisch gestreckt und kein Natürliches High?

Solange es illegal ist, kann ich mir vorstellen, dass sowas nicht zu selten vorkommt.

Cannabis, Gesundheit und Medizin, Weed

Meistgelesene Fragen zum Thema Weed