Legalize It - Sollte Cannabis legalisiert werden?

Mit den Sondierungen der möglichen Ampelkoalition nimmt auch die Debatte um die Legalisierung von Cannabis wieder Fahrt auf. Da sowohl die Grünen als auch die FDP sich für eine Legalisierung von Cannabis aussprechen, stellt sich für viele gerade die Frage, ob man in Deutschland schon bald legal Marihuana kaufen können wird. In anderen Ländern, u.a. Kanada und den Niederlanden, ist dies bereits der Fall ist. Die SPD nimmt zwar eine ambivalente Haltung bei dem Thema ein – jedoch sprechen sie auch in der SPD immer mehr namenhaften Personen, wie u.a. Gesundheitsexperte Karl Lauterbach für eine Legalisierung aus.

Auch in der Bevölkerung hat der Konsum in den letzten Jahren deutlich zugenommen: Über ein Viertel der Deutschen im Alter zwischen 18 und 64 Jahren hat – laut Daten des Epidemiologischen Suchtsurveys von 2018 – Cannabis mindestens einmal in seinem Leben konsumiert. 

Auch unter jungen Erwachsenen ist Cannabiskonsum in den letzten Jahren angestiegen: Fast 50 Prozent der 18- bis 25-Jährigen hatten 2019 laut Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) mindestens einmal Cannabis ausprobiert, unter den 12- bis 17-Jährigen war es jeder Zehnte. Regelmäßig wird Cannabis von 5,7 Prozent der 18- bis 25-Jährigen konsumiert. 

Insgesamt – so schätzt der Deutsche Hanfverband – werden 200 bis 400 Tonnen Cannabis jährlich in Deutschland konsumiert. Das entspricht einem Marktwert von mindestens 1,2 Milliarden Euro – Geld, das meist die organisierte Kriminalität einstreicht.

Findet ihr eine Legalisierung richtig, weil sich damit Konsum und Cannabis-Qualität besser kontrollieren lassen und der Staat so auch durch Steuern mitverdienen kann?

Oder seid ihr der Meinung, dass Cannabis als Einstiegsdroge eine unterschätzte Gefahr ist?

Politik, Jugendliche, Drogen, Cannabis, Drogenpolitik, Hanf, hasch, haschisch, legalisierung, Marihuana, Ampelkoalition

Meistgelesene Fragen zum Thema Hanf