Gehört kiffen in Anwesenheit von Katzen verboten?

Eigentlich so mal gar kein lustiges Thema, da mordsgefährlich für Katzen. Denn es kumuliert und die Katze vergiftet.
Sollten hier Cannabis konsumierende Leser mit Wohnungskatzen sein: Bitte kein Cannabis in Anwesenheit von Katzen konsumieren, damit die Katze es nicht einatmet, oder auf dem Fell hat. Denn diese Katzen werden gerne auch deutlich verhaltensauffällig.

Edit:
"Können Katzen high werden?

Ja, auch Katzen können high werden. Dazu müssen sie noch nicht einmal Gras essen, es reicht schon aus, wenn sie direktem Rauch ausgesetzt sind.

Die Cannabis Wirkung kann bei Katzen zu einer Cannabisvergiftung Symptome mit folgenden Symptomen führen:

  • Schläfrigkeit
  • Zuckungen
  • Heißhunger
  • lautstarkes Miauen
  • ungewöhnliches Miauen
  • Urinieren außerhalb der Katzentoilette
  • Schwanken
  • Desorientiertheit
  • Unkoordiniertheit
  • Veränderungen der Herzfrequenz
  • Erbrechen
  • Durchfall
  • Krampfanfälle

Wenn deine Katze aus Versehen Cannabis gefressen hat und eines oder mehrere dieser Cannabis Nebenwirkungen aufweist, solltest du sie schnell zu einem Tierarzt bringen."

Was haltet ihr davon?
Wie geht ihr damit um, wenn ihr so etwas mitbekommt?

Findet ihr nicht auch, das gehört verboten?!

Bild zu Frage
Gehört verboten! 66%
Gehört nicht verboten! 20%
Ey, ist mir doch egal. 15%
Haustiere, artgerechte Haltung, Recht, Gesetz, Tierarzt, Tierhaltung, Tiermedizin, Tierschutz, Tierschutzgesetz, Cannabis, Hauskatze, KatzenGesundheit, Katzenhaltung, Katzenverhalten, kiffen, THC, Tiergesundheit, Katzenjunges, Vergiftungsgefahr
Bundestag stimmt über Cannabis-Legalisierung ab: Wie würdest Du entscheiden?

Im Bundestag soll heute über ein großes Projekt der Ampelkoalition abgestimmt werden: die Legalisierung von Cannabis. Was genau soll erlaubt werden, welche Bedenken gibt es und wie geht es jetzt weiter? Ein Überblick.

Bald auch zuhause? Lebende Cannabis-Blüte: Foto unter CC-Lizenz.

Erlaubt werden soll für Erwachsene ab 18 Jahren grundsätzlich der Besitz von bis zu 25 Gramm Cannabis zum Eigenkonsum. In der eigenen Wohnung sollen 3 lebende Cannabispflanzen legal werden und bis zu 50 Gramm Cannabis zum Eigenkonsum.

Zum 1. Juli sollen außerdem Clubs zum nicht kommerziellen Anbau möglich werden. Erlaubt werden sollen "Anbauvereinigungen" für Volljährige, in denen bis zu 500 Mitglieder mit Wohnsitz im Inland Cannabis gemeinschaftlich anbauen und untereinander zum Eigenkonsum abgeben - im Monat höchstens 50 Gramm je Mitglied.

Frühere Verurteilungen wegen Besitzes oder Eigenanbaus bis 25 Gramm oder maximal drei Pflanzen sollen auf Antrag aus dem Bundeszentralregister gelöscht werden können.

Quelle: https://www.tagesschau.de/inland/innenpolitik/cannabis-legalisierung-120.html

  • Glaubst Du der Bundestag stimmt heute zu?
  • Was ist gut am Gesetz, was nicht?
  • Wirst Du selbst in irgendeiner Form einen Vorteil von den neuen Regeln haben?
Bild zu Frage
Ich freue mich auf die Teil-Legalisierung. 58%
Ich will, dass Kiffen weiterhin als Offizialdelikt verboten ist. 39%
Ich will eine Entkriminalisierung, aber keine Legalisierung. 4%
Deutschland, Politik, Ampel, Bundestag, Cannabis, Drogenpolitik, kiffen, kiffer, Legalisierung, Meinung, Cannabisanbau, entkriminalisierung, cannabispflanze, Abstimmungsverfahren, Ampelkoalition
Date ist Stoner?

Hey, ich date nun schon seit gut einem halben Jahr einen Mann. Nur leider bleibt, da wir in unterschiedlichen, recht weit entfernten Städten leben, die Kennenlernphase etwas auf der Strecke. Bis jetzt lief trotz allem alles gut. Ich fühle mich wirklich wohl bei ihm und mag ihn sehr. Allerdings habe ich vor kurzem von ihm erfahren, dass er regelmäßig kifft. (Täglich, sobald er die Gelegenheit dazu hat) was mich überrascht hat, da ich am Anfang dachte, es sei nur gelegentlich. 

Ich finde es nicht schlimm wenm es gelegentlich ist, doch wenn es schon tagtäglich ist, finde ich es doch zu viel. Er meinte zu mir, ich habe ihn halt nur nicht so oft mit Gras gesehen, weil er an den Tagen wo wir uns trafen keins gefunden hat." Das hat mich doch schon ziemlich enttäuscht. Das Gefühl, dass er normalerweise ständig bekifft sein wollen würde, selbst wenn wir zusammen sind find ich traurig. Ich fühle mich unwohl damit, die einzige nüchterne Person zu sein, vor allem wenn es um intimere Situationen geht.

Es gab auch schonmal einen Abend wo wir intim waren (er bekifft) und er mir danach sagen wollte, dass er mich liebt, hätte ich ihn nicht aufgehalten. Ich möchte einfach nicht das Gefühl haben, dass er die Dinge die er sagt und tut nicht ernst meint, weil er eben stoned ist.

Eigentlich möchte ich gerne mit ihm darüber reden, aber fühle mich nicht ganz in der Position dazu, da wir noch keine ernsthafte Beziehung führen und er auch alt genug ist, um selbst Entscheidungen zu treffen. 

Kann mir da jemand weiterhelfen?

Reagiere ich über? Oder ist die Sorge berechtigt?

Ich danke im Voraus für eure Antworten!

Dating, Männer, Liebeskummer, Gefühle, Beziehungsprobleme, Jungs, kiffen, kiffer, Partnerschaft, Stoner, Crush
Cannabis wirkt sich extrem auf die sportliche Leistung aus?

Moin zusammen,

Vlt. ist für manche das folgende völlig logisch, ich allerdings wusste es davor nicht und daher die Frage.

Ich bin grad in Thailand auf einer 3 monatigen Reise und trainiere nebenbei Muay Thai. Betreibe den Sport schon recht lange (5 Jahre) und habe auch schon einige Wettkämpfe bestritten.

Anfang von meinem Thailand Urlaub habe ich gewohnt das Training weiter durchgezogen, nachdem ich dann allerdings meinen Kampf hinter mir hatte bin ich ein wenig „abgerutscht“ und habe ca. 2 Wochen durchgekifft ohne Training (da weed hier legal ist und es sich angeboten hat) .

Da das für mich kein Dauerzustand ist, wollte ich vor 3 Tagen wieder anfangen zu trainieren und den Konsum sein lassen.

Vor 3 Tagen bin ich dann im Training unmächtig geworden und konnte kaum sportliche Leistung abrufen.

Ihr müsst verstehen das ich eig auf einem sehr guten sportlichen Niveau war und nun keine 15 min. Joggen kann ohne das ich Kreislaufprobleme bekomme.

Da dachte ich noch das ich vll mal einen schlechten Tag erwischt habe oder so (gibt es halt manchmal).

Heute bin ich dann mit perfekten Vorraussetzungen ins Training (Gut gegessen am Morgen, 10 Stunden geschlafen, allgemein regeneriert)

nachdem aufwärmen wurde mir wieder schlecht, was ich aber dann ignoriert habe, nach 2/3 runden hab ich mich übergeben und konnte kaum noch stehen.

Ich bin echt ein wenig verzweifelt…ich war vor den Konsum top fit, hab zwei mal am Tag trainiert und hab mich mega gefühlt, ohne irgend eine Übelkeit oder so.

Villeicht gibt es ja ein paar Leistungssportler unter euch die schon ähnliches erlebt haben und was dazu sagen können…

ich werde auf jeden Fall jetzt nochmal eine Woche Pause machen und es dann nochmal probieren 🤷🏼‍♂️

danke fürs lesen und für eventuelle Antworten :)

Sport, Ernährung, Kickboxen, Cannabis, kiffen, Muay Thai
Freund meint ich bin süß aber total durch?

Hey ich w17 war gestern mit mein Freund 19 auf dem Weihnachtsmarkt. Er studiert bwl und war da mit ein paar leuten von seinem studiengang. Er hat much halt gefragt ob ich mitwill, weil er weiß das ich gern auf den Weihnachtsmarkt geh, zum saufen und weil ich total schön finde. Die sind eher mit der mission hin sehr viel Glühwein zu trinken. Ich seh halt schon sehr gut aus, und hatte dann ne leggings ne northface jacke so ugg stiefel und ne bommelmütze an was echt süß aussah. Die mit denen er dort war hab ich nd gekannt. Die haben aber gleich so Kommentare abgegeben, ob ich überhaupt schon glühwein trinken darf, und ob mein Freund des für ne gute idee hält mich zu sowas mitzunehmen. Mein freund meinte die sollen dich nd täuschen lassen, ich hätte es faustdick hinter den ohren. Er hat auch paar Komplimente wegen meinem Aussehen gekriegt dss ich echt heiß wär und und er nen guten fang gemacht hat.
Ich hab dann beim Glühwein gut mitgehalten und mehr getrunken wie die andern, weil ich halt alle2-3tage saufen geh und viel abkann haha. Dann fandens die total spß als ich mich mega gefreut hab als ws angefangen hat zu schneien.

Einer von denen wollte dann kiffen, hat aber das bauen nd hinbekommen wegen der kälte udn so. Ich hab dann halt Trotz gelnägel und kälte des halt perfekt hinbekommen. Die waren dann nachhaltig beeindruckt und meinten man sieht das ich des öfter mach, und sie hätten des nicht erwartet.

Am ende haben noch zwei zu Meinem Freund gesagt das ich „echt ne granate bin“ und dass man gar nicht erwartet das ich so viel trinken joints bauen etc kann weil ich so hübsch bin.
Mein freund meinte er versteht auch kd wie man so süßund hübsch aber trotzdem voll durch sein kann. Und das es unnötig war das ich denen dann nen joint gebaut hab.
Was meint er und die danit? Und ist das gut oder schlecht?

Liebe, Studium, Freundschaft, bauen, Mädchen, Liebeskummer, Alkohol, Aussehen, feiern, Freunde, Beziehung, Joint, Rauchen, Glühwein, Weihnachtsmarkt, vertragen, Ärger, Beziehungsprobleme, Jungs, kiffen, Mädchenprobleme, Ruf, saufen, Streit
Wird mir was passieren obwohl ich damit nix zutun hatte (schule,kiffen)?

Ich bin 15 Mädchen und neunte klasse. Heute in der schule in der großen pause hab ich auf der schultoillete in einer kabine gechillt und gewartet bis die pause aus ist (mach ich jede pause, habe nicht viele Freunde und schule ist stressig und brauche einen rückzugs ort wo ich alleine bin) dann aufeinmal höre ich mädchen sagen:“ omg bah hier stinkt es digga wer raucht hier“ ich dachte mir nichts dabei weil ich dachte es geht nur um vapes oder allerschlimmsten falls um kippen und es juckt mich nd was andere machen ist deren Problem. Dann aufeinmal kommt eine Lehrerin rein und sagt in einem sehr strengen ton: Alle raus hier sofort. Ich wollte aus der Kabine raus gehen und dann roch ich es. Die ganze Toilette roch sehr nach gras. Da habe ich panik bekommen weil ich nicht will dass die Lehrerin denkt dass ich etwas damit zutun habe. Ich wollte raus in die Pause gehen dann hat die Lehrerin gesagt: ihr bleibt alle hier du auch. Da waren noch paar andere Mädchen auf der Toilette aber mit dennen habe ich nicht viel zutun. Ich habe der Lehrerin sofort gesagt dass ich damit nix zu tun hab und und normal auf klo war doch es interessierte sie nicht. Sie sagte: hier riecht es sehr nach gras man riecht es bis nach vorne. Wir mussten ihr alle unsere klasse sagen dann sagte sie: ich finde schon heraus wer das war. Und jetzt habe ich total Angst. Ich habe nix damit zu tun& hab nix gemacht und ich habe Angst dass sie irgendwas unseren Eltern sagt. meine Eltern und vorallem mein vater würden mich umbringen und ich hatte eh schon genung stress wegen der Schule und mit eltern Ich will das nicht! Ich habe wirklich nix getan und habe angst. Was wird jetzt passieren? Verweis? Drogentest?? Ich habe echt kein plan wer das war man

Schule, Angst, Stress, Unterricht, Schüler, kiffen, Lehrer
Gefühle weg durchs Kiffen?

Hallo, ich suche nach Leuten die ähnliche Erfahrungen mit so einer Situation gemacht haben oder gehört haben.

Mein Mann und ich sind seit 6 Jahren verheiratet, von Oktober 2022 - August 2023 musste er für eine berufliche Weiterbildung nach Frankfurt, wo er mit seinen Kollegen aus ganz Deutschland in einem Studentenheim gelebt hat. Das hieß er kam alle 1-2 Wochen für 2-3 Tage heim oder eben länger wenn er Urlaub hatte. 

Nun ist das so dass er relativ schnell erkannt hat dass es ihm mit dieser Situation sehr schlecht geht. Er konnte noch nie gut mit sich alleine sein und vorallem nicht mit Problemen alleine umgehen, die wurden immer verdrängt und es wurde sich mit zb zocken abgelenkt.

Über die Monate hinweg hatte er immer wieder mit Situationen zu kämpfen die ihm psychisch sehr zugesetzt haben, meinte er. Wir haben sehnlichst diesen August abgewartet, um endlich wieder unseren gemeinsamen Alltag zu haben. Es sind sehr oft Tränen geflossen weil er mich so vermisst hat. 

Jetzt kommt der Knaller, er kommt endlich nachhause und die erste Woche war so wie immer, er war zwar sehr viel am Handy, TikTok usw oder stundenlanges zocken (was für ihn nichts ungewöhnliches ist). Ich dachte mir nicht viel dabei, wollte ihn ankommen lassen. Dann aber gab es eine Stimmungsschwankung bei ihm, er war täglich schlecht gelaunt, hatte Bauchschmerzen, Kopfschmerzen, Schweißausbrüche, psychisches down usw. Er war sehr sehr leicht sofort auf 180, jede Kleinigkeit regte ihn auf. Und er fing im Streit plötzlich an zu sagen, dass ich nicht wüsste wer er sei? Um dann im Nachhinein wenn er seinen Fehler eingesehen hat, zu sagen dass er selbst nicht weiß wer er sei, er hat sich in Frankfurt verloren.

Trotzdem haben wir zusammen auch schöne Momente gehabt. Kuscheln, Küssen, viele Liebesbekundungen. Dann war er für eine Woche mit seiner ganzen Familie in Italien Urlaub machen, ich musste arbeiten und konnte nicht mit. Ich dachte es wird ihm bestimmt helfen bessere Laune zu bekommen. Aber er kam so psychisch down nachhause wie ich ihn noch nie gesehen habe. Und dann gestand er mir dass er im Urlaub nach 6 Jahren nicht rauchen wieder angefangen hatte zu rauchen und ich war geschockt. Er redete dann nicht mehr, ich habe die ganze Zeit gespürt dass etwas nicht stimmt, aber er rückte nicht mit der Sprache raus. Dann habe ich nachgefragt und er stand nur auf vom zocken und schaute mich mit leeren starren Augen und einem halben grinsen an und sagte „Du weisst nicht wer ich bin, ich bin ein scheiß Junkie!“ Darauf war ich so geschockt und wollte eine Antwort, aber er ging nicht mehr drauf ein und ging zum Rauchen raus. 

An diesem Tag wusste ich nicht ob die Beziehung so überleben wird oder nicht. Denn seine Probleme scheinen viel tiefer und schwerwiegender zu sein als ich ahnte. Ich habe in dieser Nacht so bitterlich geweint dass er davon aufgewacht ist und mich dann in den Arm genommen hat und so mit mir eingeschlafen ist. 

Am nächsten Tag habe ich uns einen Tisch in unserem Lieblingsrestaurant reserviert um mit ihm zu reden. An diesem Tag war er sehr zugänglich und offen, er hatte mir offen erzählt dass er sich innerlich so leer fühlt und keine Emotionen mehr spüren kann. Er spürt nur Trauer und ist nicht mehr glücklich mit sich und er hätte in Frankfurt öfter suizid Gedanken gehabt und hat es niemanden erzählt. Das brach mir das Herz, ich sprach mit ihm und am Ende haben wir beide gelacht und er sagte dann dass er an diesem Tag das erste mal nach langer Zeit wieder glücklich ist. 

Am nächsten Tag holte er mich mit dem Auto von der Arbeit ab, es war eine Hauptstraße in der Innenstadt und Berufsverkehr. Ich wollte nicht über die Straße zu ihm laufen sondern lieber über die Ampel gehen. Das reichte aus um ihn dazu zu bringen dass er aus dem Auto geschrieen hat, ob das mein Ernst seie. Vor mir lief mein Vorgesetzter der alles mitbekommen hat und ich bin neu in dieser Firma. Jetzt könnt ihr euch vorstellen dass ich sauer war auf ihn, ich habe ihn angemacht, aber er sah die Schuld bei mir. 

Er war wieder schlecht gelaunt und down, mir reichte es an diesem Tag. Ich habe die Beziehung dann beendet. Er wollte das nicht akzeptieren. Zwei Tage später wollte ich mich entschuldigen und ernsthaft mit ihm reden um eine Lösung zu finden. Da schreibt er mir während meiner Arbeitszeit auf WhatsApp dass er die Ehe nicht mehr will. Ich sollte mich nicht bei ihm melden, er hat immer nur abgeblockt und nach drei Tagen sogar unsere gemeinsamen Fotos und Hochzeitsfotos auf Insta gelöscht. Er sagte, es ist das richtige für ihn und er muss glücklich werden. 

Seine Gefühle so weit weg sind dass er sich keine Beziehung mehr zu mir vorstellen kann und er das erst bemerkt hat als er nachhause gekommen ist. (Und nicht mehr kiffen kann) Ihr versteht wieso ich nichts mehr verstehe. Er hat sich komplett aus meinem Leben verabschiedet von einen Tag auf den anderen. 

Kann das mit dem Kiffen zusammenhängen? Dass er sich verloren hat und mit seinen Emotionen nicht mehr verbunden ist?

Männer, Liebeskummer, Gefühle, Trennung, Beziehungsprobleme, kiffen, Partnerschaft, Streit

Meistgelesene Fragen zum Thema Kiffen