War er ein Fußfetischist oder einfach nur völlig pervers?

Gerade eben war ich abends ganz kurz mal einkaufen mit einer Freundin & hatte ein ähnlich grünes Kleid 👗 an wie beim 1. Bild plus Schlabberlook Cardigan drüber (möchte nicht, dass Männer alles von mir sehen, denn ich habe mittlerweile starke Angst vor Männern, besonders, wenn sie verheiratet sind & mich die ganze Zeit über anstarren & stalken, ist es mir sehr unangenehm, da mir das leider öfter passiert ist & ich bei einem einzigen (!) nur zuletzt fast heimlich Gefühle entwickelt hätte, dennoch niemals dafür eine Ehe zerstört habe & werde) & wie beim 2. Bild Schlabberlook Pantoffeln mit der gleichen Farbe & den gleich rot lackierten Fußnägel.

Gehe auch deshalb abends erst raus, wenn keiner mehr auf den Straßen ist, damit ich gar keinem Nachbarn begegne. Ich hasse keinen Mann, aber möchte keine Stalker um mich herum bzw. selbst keine Ehezerstörerin sein.

Heute, zum Start der EM 2024, waren aber leider viele flirty Männer unterwegs, zum Beispiel am Parkplatz sind auf einmal plötzlich eine Männergruppe aus ihrem Auto rausgekommen, nur, um uns die ganze Zeit anzustarren, von Kopf bis Fuß, & haben uns hinterher gepfiffen.

So weit, so komisch.

Danach unterhielten meine Freundin & ich uns Richtung Geschäft & irgendwann kam ein gut aussehender Mann herein in den Laden & er war der, der schon vom Weiten mich ansah, dann in der Nähe mich freundlich anlächelte & als er meine rot lackierten Fußnägel sah, wurden seine Pupillen auf einmal ganz groß (durch seine blauen Augen konnte ich das sehr gut erkennen) & er konnte, wie verzaubert, seine Blicke nicht mehr abwenden von meinen Füßen.

Irgendwie ließ er dann sogar sein Geld auf den Boden fallen, um meine Füße & Beine wieder anzustarren, um dann langsam mein Gesicht & intensive Blickkontakte zu suchen. Als ich ihn deutlich verwirrt ansah, merkte er, dass es mir unangenehm ist & so lächelte er beschämt, ging dann, aber starrte mir nach einer Weile vom Weiten wieder hinterher...

War er ein Fußfetischist oder einfach nur völlig pervers?

Was war das?

Habt ihr auch solche Erfahrungen gemacht?

Ist sowas mittlerweile "normal" im Jahre 2024? Bin nicht die Jüngste mit Mitte 30. :)

Irgendwie fühle ich mich so schlecht momentan, so, als hätte er oder auch die Jungen vom Parkplatz mich mit ihren Blicken ausgezogen & zerfleischt. Und starke Angst hätte ich auch gehabt, wäre ich alleine gewesen.

Vielleicht verstehen manche Männer nun ein wenig besser mit diesem Text, warum ich Ängste habe...

Bild zum Beitrag
flirten, Liebe, Männer, Angst, einkaufen, Mädchen, Menschen, Sex, blickkontakt, Einkauf, Einkaufszentrum, EM, Emotionen, flirttipps, Jungs, männchen, Männermode, männerprobleme, Männlichkeit, Mann und Frau, Blickwinkel, Mannschaft, Blicke, Blickkontakt richtig deuten, Blickkontankt, Blickwechsel, Blick
Hilfe benötigt: Was DAGEGEN tun, damit seine Verliebtheit geheim bleibt & abgetörnt wird? Und ists bereits ein Miniseitensprung (kleines Update)?

Einige wissen von meiner Vorgeschichte mit meinem Nachbarn&mir (verheirateter Familienvater+kinderlose Singledame)& bei uns beiden existiert eine gewisse Anziehungskraft durch unsere intensiven Blickkontakte&diversen Extremsituationen seit fast einem Jahr,obwohl ich diese weiterhin fleißig abwehre mit Kälte (wir haben NIE miteinander,sondern nur nebeneinander mit unseren Familien jeweils gesprochen)&neutralen Gesichtsausdrücken,da ich gar keine Ehezerstörerin bin&es erst richtig seit einem Monat richtig gemerkt habe,daß er scheinbar länger als gedacht ein Auge auf mich geworfen hat. Ansonsten ist alles Weitere nachlesbar unter "meine Fragen".

Ich habe eure wertvollen Meinungen gegen derlei Dinge gelesen,auf euch, meine Prinzipien & schlechtes Gewissen gehört,gar einmal der unglücklich aussehenden Ehefrau lächelnd in die Augen geschaut,da ich eben nichts mache(n werde)&gehe ihm dadurch auch bewusst aus dem Weg. Aber ich habe den Eindruck,daß je mehr ich mich rar & kalt mache,desto mehr erregts seinen Jagdinstinkt mir gegenüber.

Denn einmal war ich abends ganz alleine unterwegs auf der Straße Richtung Bushaltestelle,in Gedanken versunken&wegen dem schlechten Gewissen kurz vorm Weinen mit leuchtenden Augen. Habe nach unten geschaut&plötzlich wären wir beinahe zusammengestoßen,aber er blieb stehen, war gar nicht sauer&hat sogar quasi versucht,meine Blicke & Trauer aufzufangen,indem er sich zu mir neigend, mir dabei tief in die Augen anschauend, mich nett anlächelte,obwohl er selbst müde von der Arbeit kam.

So, als würde er mich trösten & vor mir einen Regenschirm halten wollen,damit ich ihn anschaue. Danach ging er glücklich weiter,um nach Hause zu gehen. Aber drehte sich urplötzlich wieder um und beobachtete mich vom Weiten, bis ich (sicher (?)) nach einer Viertelstunde den Bus nahm, anstatt in der wertvollen Zeit zu seiner Frau & Familie zu gehen.

Und beim letzten Mal spielte er mit seinem jüngsten Sohn Fußball, aber drehte sich sehr schnell neben ihm mehrfach um, als er mich sah, nur, um mich ganz lange deutlich sichtbar anzusehen & von Kopf bis Fuß abzuchecken in meinem Sommerkleid.

Ich habe mich wieder selbst sehr schlecht gefühlt dabei. So, als würde ich für alles schuldig sein, obwohl (potenzielle) Fremdgänger ja schon selbst ihre Ehen zerstören als Allwissende. Und ich habe furchtbare Angst, daß er sich in etwas hineinsteigert,da er seine Gefühle mir gegenüber & sich scheinbar nicht mehr zügeln & geheim halten kann. Und dadurch auch Angst, daß unsere Familien zerstört werden können, obwohl wir niemals im Bett waren & ich nichts gemacht habe, außer neutral bis kalt zu schauen & mich vor ihm quasi rar mache.

Denn ich möchte niemanden wehtun & seine Frau & Familie haben großen Einfluss im Dorf, sie hat gar eine regelrechte Ehefrauenbande hinter sich & ich möchte nicht als "Affäre" , "Teufelin" oder "Verführerin" gelten & durchs Dorf & aus meiner eigenen Familie gejagt werden, obwohl ich trotz Anziehungskraft meinen Körper, meine Gefühle & mein Gewissen unter Kontrolle habe. Als Frau würde ich nur mehrfach verlieren, da mich alle mit anderen Augen ansehen würden. Und wäre Freiwild für die Ehefrauen, die mich hassen würden & für ihre flirty Ehemänner hier.

Deswegen:

Was soll ich DAGEGEN noch machen, damit das Ganze nicht sichtbar & mich nicht in die Bredouille bringen wird? Wie kann ich ihn von mir gezielt abtörnen? Ja, richtig gelesen. Abtörnen. Damit es emotional nicht völlig eskaliert.

Irgendwelche Tipps parat? Und was ist das eigentlich zwischen uns, ihm & mir? Zählt das schon zu einem Miniseitensprung oder emotionale Affäre, obwohl ich mich vehement dagegen wehre, seine Kontaktversuche (angemessen) zu erwidern & wir NIE miteinander geredet haben? Ists Liebe? Oder gar Stalking? War jemand von euch schon mal in solch einer Situation? Was ist das eigentlich?

Hilfe & Dankeschön im Voraus. ❤️

Liebe, Männer, Liebeskummer, geheim, Hilfestellung, Anziehung, Affäre, anziehen, Attraktivität, blickkontakt, Geheimnis, Schluss machen, Seitensprung, Stalking, verliebt, Anziehungskraft, anziehend-finden, attraktiv, chemische Reaktion, Reiz, Affäre oder Liebe, Attraktivität bei Männern
Liebeskummer der anderen Art: wie kann ich ihn vergessen?

Es gibt einen verheirateten Familienvater in der Nachbarschaft,dem ich immer wieder mal zufällig begegnet bin,seit einem Jahr aber schon sehr oft,ob beim Einkaufen,Vorbeilaufen,nach der Arbeit usw.

Zunächst haben wir uns gegenseitig bewusst ignoriert,gar nicht richtig angeschaut,da wir beide eine unausgesprochene,altmodische Südländermentalität haben(er verheirateter Vater+ich kinderlose Singledame in einem Raum=gehen gar nicht zusammen fit in unseren Kulturkreisen)&sind dementsprechend schnurstracks aneinander vorbei gelaufen. Er hatte immer einen nachdenklichen,verträumten,müden Blick dabei,besonders,wenn andere da waren,wenn er mich dann doch überhaupt mal ansah.

Aber irgendwann erwischte ich ihn doch einen anderen Tag dabei,als wir auf der Straße alleine waren,als er mal Fahrrad fuhr auf der Straße,wie er mir ganz lange&ununterbrochen tief in die Augen sah. Ich war sichtbar irritiert&hatte den Blick nicht erwidert.

Und ein anderes Mal,als ich alleine mit voller Freude mit den süßen Katzen von anderen Nachbarn im Garten niederknieend spielte,erwischte ich ihn dabei,wie er sich nach der Arbeit umgedreht hat,extra stehenblieb anstatt nach Hause zu gehen&mich heimlich im Garten beobachtet hat für ein paar Minuten. Von Kopf bis Fuß. Mehrmals wiederholend. Auch hier war ich irritiert&mein herzhaftes Lächeln (für die Katzen) war sichtlich erstarrt&wirkte dann künstlich,meiner Meinung nach.

Krass auch beim vorvorletzten Male war,dass meine Schwester ihn beinahe aus Versehen angefahren hätte,aber er rastete trotz normalerweise temperamentvoller Art gar nicht aus,denn als er mich am Beifahrersitz sah,war er stattdessen eher still&hat mich lieber minutenlang mit leuchtend-strahlenden&verträumten Augen angesehen.

Das letzte Mal sah ich ihn dann mit seiner Ehefrau,seinen Kindern,neuem durchtrainiertem Look&jugendlicher Frisur. Sie alle waren sehr hastig unterwegs,aber als er mich sah gegenüber der anderen Straßenseite,die die Straßenseite wechseln&nach Hause wollte mit den Einkäufen,wurde er immer langsamer von der Geschwindigkeit her,zog sogar seinen Teenagersohn an sich heran&sagte ihm,er solle mir Platz machen. Er wartete sichtlich, bis ich die Straßenseite (sicher(?)) passierte,während seine Frau vorne (mit dem Kinderwagen vorausfahrend) beschäftigt war. Danach schauten wir uns beide intensiv lange an,wurden rot&er beobachtete mich,bis ich zur Haustür ging.

Und obwohl ich sehe,daß meine Anwesenheit ihn sichtbar glücklich macht (ich kannte ihn früher vom Weitem als ungepflegten,lässig gekleideten Arbeitermann mit Jogginghose,aber jetzt zieht er sich sportlich bis jugendlich elegant an,ist happier,lebhafter&achtet auf sein Aussehen,seitdem diese unausgesprochenen Dinge zwischen uns passieren)&sich bei mir selbst auch schon leider etwas entwickelt...

Ich möchte dennoch ganz klar keine Ehezerstörerin sein&ihn deshalb auf jeden Fall so schnell wie möglich vergessen,denn ich bin gar kein Mensch für Affären,da ich eben ein großes Maß an Empathie bzw. ein riesiges, schlechtes Gewissen besitze,daß mich wörtlich&wirklich sichtlich auffrisst (habe zugenommen sowie graue Haare & Augenringe bekommen deswegen,denn ich dachte unterschätzend&abwertend darüber,es sei ja alles nur eine harmlose Blickflirts&heimliche Verknalltheit von beiden Seiten,die schnell vergeht wie der Sommer in Deutschland😂,mehr nicht,aber es liegt leider doch zwischen uns beiden eine intensive,unbeschreibliche Anziehungskraft,die ich bis heute geleugnet habe wegen meiner eigenen Leitsätze&diese leider immer wieder aufflammt,sobald man sich sieht oder an ihn denkt).

Und deswegen schreibe ich euch hier,weil ich weiß,daß definitiv niemals etwas geschehen wird&ich da gar keine Zeit (unglücklich) verschwenden möchte... 

Wie kann man jemanden (möglichst schnell) vergessen,den man wörtlich nur um drei Häuser weiter in der Nähe hat,tagtäglich sehen kann&das Ganze mit verheirateten Freundinnen selbstverständlich nicht bereden kann? Sowas ist mir wörtlich seit Jahrzehnten noch nicht einmal passiert,deshalb solche infantilen Fragen meinerseits.

Und wie soll ich ihm gegenüber demnächst auftreten,wenn ich ihm wieder begegne? Ist die kalte Schulter diesbezüglich sinnvoll oder wirkts eher eifersüchtig,weil ich ihn zuletzt zusammen mit seiner Frau&Familie sah? Was soll ich machen?

Es ist so,als würd ich meine ganze Energie an ihn abgeben&ich habe mich selbst mehrfach weinend erwischt,weil ich mit niemandem in meinem Dorf-Umfeld über solch ein Tabuthema reden kann&mich nicht hineinsteigern oder gar verlieben möchte.

Meine engsten Bezugspersonen spüren aber bereits dennoch eine gewisse Verliebtheit an mir,aber wissen nicht,wers denn ist,da ichs leugne,jedoch verliere ich mich deshalb in Grübelattacken,sodaß ich in meiner Realität die liebsten Mitmenschen vernachlässigt habe,weil ich durch die ganzen Gedanken vieles vergesse wie ein dementer Mensch.

Ich möchte&werde keine Familien zerstören,aber ich sehe,wie ich gerade selbst davon kaputt gehe.

Bin dankbar für jede Hilfe ❤️

Männer, Stress, Mädchen, Liebeskummer, Gefühle, Frauen, intensiv, Beziehungsprobleme, blickkontakt, Fremdgehen, Jungs, Lebenskrise, Liebesschmerz, Partnerschaft, schlechtes gewissen, Tabuthemen, unglücklich, unglücklich verliebt, Tabu, Blicke, Gewissensbisse, Gewissenskonflikt, Tabuthema, Crush, Blicke deuten, Blickwechsel
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.