Eingeraucht jemand anderes sein?

Hallo zusammen, erst mal zu meiner Person: ich bin in wenigen tagen 18, weiblich, habe keine lust beim tippen auf die groß- u kleinschreibung zu achten (😂) und konsumiere seit 2 jahren cannabis. aber nicht regelmäßig, im schnitt 1 mal die woche (wenn man die paar wochen pause und die paar wochen wo ich täglich gekifft habe mitrechnet). ich bin nicht davon abhängig, kann gut ohne, ich find es nur lustig und befreiend, wenn ich high bin.

aber das hat sich seit ca 4 monaten geändert. immer wenn ich high bin, denke ich extrem schlechte dinge, ich rücke mich selbst im kopf in ein schlechtes licht und bereue fast all meine entscheidung, die ich als nüchterne getroffen habe. ich hinterfrage alles und komme dann zum entschluss, dass ich ein scheiss mensch bin. ich bin in einem strudel schlechter gedanken, sogar, wenn ich vor dem rauchen glücklich und nur guter dinge bin (weil es ja die eigentliche stimmung verstärkt) wenn ich nüchtern bin, bin ich allerdings im reinen mit mir selbst und zweifle meine entscheidungen auch nicht an. ich weiß bescheid, dass kiffen mit so jungen jahren schädlich fär das gehirn ist und frage mich ob ich etwa schon eine bipolare störung oder schizophrenie entwickle!? kann über dieses thema, zumindest mit diesen anzeichen keine beiträge im internet finden. weiß jemand ob das wieder weg geht? habe seit 3 wochen kein gras mehr angerührt, denn es war in letzter zeit sehr selten, dass ich eingeraucht glücklich war, aber ich würde gerne wieder high und glücklich sein. würde es aber natürlich lassen, wenns nicht geht. oder geht es jemandem vielleicht ähnlich?

bitte keine moralprädigen

danke im voraus!

Gehirn, Psychologie, schizophrenie, Cannabis, Gesundheit und Medizin, High, kiffen, Liebe und Beziehung, Störung, Cannabiskonsum
9 Antworten
Hatte ich eine Psychose wegen Gras?

Hallo ich bin 20 Jahre alt und ich kiffe schon etwa 4 Jahren. Von 2 monaten ging bei uns gerade eine krasse dopesorte rum (keine ahnung wie die hiess) aber es wahr so das mann denn joint rauchte und dann war mann etwa 30min richtigt dicht und dann ging es auch schok wieder weg.

Ich habe dieses Dope geraucht und das erstemal war alles normal ich war high und nach 30min war alles okey. Aber beim zweitenmal war es richtig übel...

Ich war draussen mit freunden und es war warm draussen also so richtig badewetter und dann habe ich 6-9 züge genohmen und wollte dann gehen. Als ich alleine unterwegs war fing es an zuerst die sicht alles sah sich komisch an wie so standbilder oder so keine ahnung. Ich fühlte mich nicht im Köper, nicht im bewusstsein also ich konnte schon denken aber ich fühlte mich nicht ich selber... dann höhrte ich noch stimmen die mich runtermachten und negative sachen über mich sprachen zb. Schau wie dicht er ist oder schaut wie er rumläuft also so richtig negativ und wenn ich richtig stimme schaute sagte sie oh ez schauter und so also ich fühlte mich richtig angesprochen.

Das ging alles etwa 45min und es war der horror flash für mich

Ich kiffe immernoch und hatte bis jetzt nicht mer so ein trip ausser wenn ich mal high bin das was ich sehe komisch ist kann es fast nicht erklären wüsste nicht wie...

Hatte jemand auch schon so ein Erlebnis? Trage ich jetzt einen psychischen schaden?

Drogen, Psychologie, psychose, Cannabis, Gesundheit und Medizin, High, kiffen
5 Antworten
Erster joint keine richtige Wirkung?

Also leute😂 ich habe gestern zum ersten Mal in meinem Leben an einem joint gezogen weil ich umbedingt wissen wollte wie es sich anfühlt. Mein Freund der öfter mal kifft hat direkt was gespürt war echt high und total gut drauf. Wir haben gras und Tabak gemischt er hat mir auch gesagt es ist gutes Gras Bzw und er war auch komplett high davon. Ich muss sagen ich hab davor noch nie wirklich geraucht und hatte so Probleme mit dem Einatmen weil es so weh getan hat und ich die ganze Zeit husten musste. Ich hab die ganze Zeit wirklich nichts gemerkt komplett nichts währen mein Freund schon Spaß hatte😂 dann hab ich einmal ein starken Zug genommen wovon ich dachte das ich wegen dem darauffolgenden Hustenanfall sterbe weil es wirklich ekelig gebrannt und geschmeckt hat in meinem Hals doch nach diesem Zug hab ich für ca. 30 Sekunden vielleicht noch weniger  also wirklich nur ganz kurz was gespürt bin so leicht gelaufen und meine Beine waren leicht und mir war leicht schwindelig. Das ging dann aber schnell wieder weg und ich spürte nichts mehr. Hab mir von meinem ersten Mal mehr erhofft und war echt neidisch auf meinen Freund dem es so gut ging 😂 ich wollte fragen ob das normal am Anfang ist Bzw kann bei mir das auch einfach nicht wirken? Oder woran lag es das ich fast wirklich gaaaaaenicgs gemerkt habe also echt null voll schade hatte mich drauf gefreut aber naja. Ich will es heute Abend nochmal ausprobieren und vielleicht mehr auf meine atemntechnick achten weil ich musste so übertreiben krass husten das war nicht mehr normal. Aber ich will halt umbedingt wissen wie es sich anfühlt doch ich wurde ein bisschen enttäuscht. Hoffe ich spüre irgendwann mal was. Man muss dazu sagen habe schon Respekt vor der Sache weil ich ja nicht weiß wie es sich anfühlt und während wir da sgemavht haben sind wir draußen einfach rumgelaufen weil ich kann es ja schlecht bei mir zuhause machen😂 vielleicht war ich auch einfach zu aufgeregt ich hab keine Ahnung find es echt schade
Ps bin ein Mädchen, 19 Jahre alt,

Freundschaft, Joint, Gras, erstes Mal, Gesundheit und Medizin, High, kiffen, Liebe und Beziehung, Weed, Wirkung
6 Antworten
1. mal gras, ausbruch der gefühle?

ich hab gestern das erste mal gras geraucht (bin 17, hatte vorher nie mit anderen drogen wie zigaretten oder alkohol zu tun, war immer ziemlich dagegen) und es war ein komisches erlebnis. anfangs ging es mir gut, alles war lustig, allerdings hatte ich nach einer kurzen zeit das gefühl als ob meine ganzen gefühle die ich sonst immer verstecke, ausbrechen würden oder ich einfach nur sehr sensibel geworden bin. alles war lustig, ich hab angefangen zu lachen, dann hat mein Körper aus dem nichts angefangen zu weinen, als ich das gemerkt hab habe ich sofort angefangen angst zu kriegen und das weinen hat aufgehört. ich hatte angst, weil ich meine emotionen null kontrollieren konnte. meine freundin war kurz dabei und ich hab mich auch vor ihr geschämt, deswegen habe ich mehrmals fast angefangen zu weinen, aber ich konnte mich vor ihr zurückhalten. bei mir und meiner freundin läuft nicht alles so gut im moment, und immer wenn ich daran denken musste, fing ich sofort an zu weinen, aber richtig weinen und nicht nur fließende tränen oder sonst was. allerdings war es nicht nur bei solchen ernsten themen, auch als wir eis gegessen haben und mein kumpel ein stück eis in einen becher gespuckt hat, fing ich an zu weinen aber fing mich danach wieder. das war bei vielen situationen wie die mit dem eis so, ich konnte mich nach einer sekunde aber wieder fangen da ich wusste dass das kein grund zum weinen ist und musste lachen. insgesamt würde ich sagen hatte ich danach schlechte laune und war traurig. ich weiß dass jeder anders reagiert, aber ist das irgendwie was ganz schlimmes bei mir? oder was genau lief überhaupt bei mir ab? ich finds schon gruselig. danke für eure antworten

Gras, Pubertät, Drogen, Psychologie, 17 Jahre, Drugs, Gesundheit und Medizin, High, Einstiegsdroge
6 Antworten
Wie Crack abhängige in down phase helfen?

Hey! ^^

Ich bin mir nicht sicher ob down phase das richtige Wort ist, ich meine die Low phase nach dem High. (Warum ich dann nicht einfach Low phase in den Titel geschrieben habe...)

Naja, egal.

Meine Best Freundin (25) ist seit 4 Jahren Crack abhängig und hat ziemlich harte Low phasen, aber wenn sie sowieso schon nen schlechten Tag hat und dann High war geht es teilweise bis zu Selbstmordgedanken und selten auch zu Selbstmordversuchen wo von ich sie selbstverständlich abhalten will.

Nur wie? Ich wohne zwar mit ihr zusammen aber kann natürlich nicht 24/7 auf sie aufpassen.

Ich (Männlich, 20 Jahre alt) selbst bin Heroin abhängig und es kam auch schon vor dass sie sich mit benutzen Nadeln von mir selbst verletzt hat, das schlimmste daran, die Nadel war benutzt und ich bin HIV Patient. Zum Glück war die Nadel schon einige Stunden alt und die Viren waren bereits abgestorben, also hat sie sich nicht angesteckt.

Sie will morgen kalt und ohne jegliche Hilfe entziehen, ich wollte erst mit machen, hab mich dann aber dagegen entschieden, da mir die Risiken bei einem kalten Heroin entzug alleine zu hoch sind. Ich versuche sie zu überreden mit mir in eine Entzugsklink zu gehen, dennoch ist sie fest entschlossen es alleine durchzuziehen.

Medizin, Gesundheit, Medikamente, traurig, Trauer, Sucht, Drogen, Abhängigkeit, Crack, Depression, Gesundheit und Medizin, Heroin, High, Kokain, Low, Rauschgift, Rauschmittel, Selbstmord, selbstverletzung, Crackpfeife, Crackpipe
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema High

ab wie vielen zügen von einem marihuana joint wird man high?

11 Antworten

Kann man Muskatnuss wirklich rauchen?

8 Antworten

Gibt es Leute die beim kiffen mit Gras nicht bekifft werden?

10 Antworten

Wird high wenn man gras isst?

5 Antworten

Wie lange hält die Wirkung von einem Joint?

10 Antworten

Legale Substanzen zum high werden?

12 Antworten

Kann man irgendwie high werden ohne drogen zu nehmen? Einfachmal aus Interesse

28 Antworten

Was genau ist der "Schwarze Afghane" für eine Droge?

8 Antworten

Wie fühlt es sich an High zu sein?

17 Antworten

High - Neue und gute Antworten