Wasseranschluss Waschmaschine Rohrbelüfter?

Mir ist aufgefallen, dass aus meinem Wasseranschluss der Waschmaschine einige Zeit (Stunden) nach dem Waschen (Wasserhahn ist schon wieder zu gedreht) eine kleine Menge Wasser austritt siehe Bild. Es ist etwa so viel wie die kleine Pfütze die auf dem Aquastop zu erkennen ist.

Mein Heizungsbauer den ich letztens nebenbei danach gefragt hatte meinte das wäre normal und komme aus dem Rohrbelüfter der dafür sorgt dass die Wassersäule die durch den Hahn nur unterbrochen ist wirklich getrennt wird und so die Trinkwasserleitung geschützt wird vor Stagnationswasser usw.

Ich hatte aber einmal den Fall vor einiger Zeit wo der Hahn nicht richtig fest sondern nur leicht zugedreht war, dass nach zwei oder drei Tagen eine etwas größere Wasserpfütze (vielleicht 0,5L) auf dem Boden war. Damals konnte ich mir das nicht erklären zumal kein Wasseraustritt zu erkennen war als ich den Hahn mal testweise einige Stunden komplett aufgedreht hatte. Daraufhin hatte ich den Anschluss nochmal etwas nachgezogen. Zusätzlich hatte ich vorher zum Test, ob der geschlossene Hahn ansich dicht ist den Aquastopschlauch auch einmal für 1-2h abgeschraubt um zu schauen, ob es ggf. aus dem Wasserhahn tropft war aber alles dicht.

Kann das evtl. auch durch den Belüfter und das durch den nicht 100% geschlossenen Hahn und ständiges Nachlaufen entstanden sein das quasi immer wieder belüftet wurde?

Generell finde ich diese Belüfter da etwas heikel für den Fall dass man doch einmal den Hahn vergisst zuzudrehen. So ein Ding kann doch auch mal undicht werden und nicht mehr schließen?

Wenn der Hahn richtig zu und auch dicht ist kann aus dem Belüfter aber kein Wasser mehr laufen außer ggf. eine minimale Menge die sich noch unterhalb im Hahn befindet?

Wasseranschluss Waschmaschine Rohrbelüfter?
Waschmaschine, Sanitär, wasseranschluss, Wasserleitung
Problem mit dem wasseranschluss vom Haus?

Also.
Letztes Mal wurden nach dem Wasser ablassen alle Hähne auf gelassen. Es ist bekannt das nach einer längeren ruhephase(im letzten Jahr ist das letzte mal Wasser geflossen!) Schlacke mit raus kommt. Dieses Mal ist aber gar kein bzw nur zeitweise minimal Wasser geflossen.
Wir probieren nun schon den ganzen Tag, was funktioniert hat ist mit Luftdruck(bis zu 10 bar) vom oben, wo heute schon zeitweise etwas floss, die Luft durch die Leitungen nach unten zu drücken. Aber auch nachdem wir das mehrfach gemacht haben und immer wieder braunes Wasser raus kam fließt genau bei der Verbindung kein Tropfen durch.

Nun die Frage: gibt es in einer Bad Garnitur irgendeine Art Ventil oder dergleichen was nur das Betreiben in eine Richtung zulässt?
Und: wenn die Luft von oben nach unten kommt, warum kommt dann kein Wasser von unten nach oben( durch genau die gleichen Leitungen?

Anmerkung: Das Wasser kommt ohne Probleme bis in den Keller bis zum ablassventil und weiter nach oben, durch eine andere Leitung ins Haus rein, an dem ein Gartenschlauch nach draußen führt. Probiert haben wir auch, ob man den Gartenschlauch an ein zweiten Wasserhahn im Bad anbringen kann um dann das Wasser am Waschbecken zu haben, das hat aber nicht funktioniert.

Anmerkung 2: das Haus ist ein noch nicht fertiges Wohnhaus, daher ist das Wasser provisorisch verlegt bzw noch vom Urzustand verlegt. Und das hat bisher auch meistens ohne probleme geklappt.
Danke!

Haus, Wasser, Handwerk, Sanitär, wasseranschluss

Meistgelesene Fragen zum Thema Wasseranschluss