Digital detox Mal drüber nachgedacht bzw gemacht ?

Ich hatte 2019 4 Monate lang kein Handy Fernseher oder Laptop gehabt mein Handy wurde nämlich gestohlen & zu dem Zeitpunkt war ich im frauenwohnen in der Wohnung war natürlich nur das wichtigste da.. ehrlich gesagt der 1. Monat war eigentlich gut hab Nachbarn kennengelernt Achtsamkeitsübungen usw danach war’s nur noch schrecklich ein absoluter Alptraum 🤯 aus Langeweile & weil man nicht mehr wusste wohin mit einem hatte ich nur noch gegegessen & innerhalb 2 Monaten 25 Kilo zugenommen 🤮 war sehr depressiv.. extrem Haarausfall bekommen denke mal wegen Stress von innen dann hab ich mir ein Handy gekauft Therapie gemacht mir gehts gut aber manchmal merk ich dass ich mein Handy für ne Woche komplett ausschalten sollte.. die ganzen Medien & TikTok usw belastet einen schon sehr weil man immer wieder mit seinen Ängsten konfrontiert wird man bekommt Flashbacks von seiner Vergangenheit.. & natürlich ist es witzig aber Trauer ist anscheinend stärker die mir meine Energie raubt man schafft die Dinge nicht die man tun sollte 🤭manchmal lösch ich die App für paar st installiere sie danach trotzdem ich merke kein Unterschied..😅 also werd ich ab morgen bis Dienstag mein Handy einschließen ich muss zu mir kommen & das reale Leben besser wahrnehmen bzw schätzen🙃 das wird mir sicher gut tun länger würde ich das wie gesagt nie wieder machen 😂

Wie sieht’s bei euch aus wie waren eure Erfahrungen?

Leben, Mutter, Meditation, Alltag, Eltern, Soziale Netzwerke, Social Media, Psychologie, Achtsamkeit, digital, Elternzeit, Jugend, Lebensstil, Wahrnehmung, innere-unruhe, tiktok
Frage an Hundebesitzer - Thema fremde Menschen..?

findet ihr es schlimm, wenn fremde Menschen euren Schatz anfassen bzw. streicheln? Angenommen Dein Hund geht plötzlich zu einer fremden Person hin, es ist deutlich zu erkennen, dass er sich freut. Sein Schwanz wedelt und die Vorderpfoten sind am Bein der Person, lasst du es zu dass er neue Menschen kennenlernt? Also ich persönlich würde es nur zulassen wenn diese Person ein gepflegtes Erscheinungsbild hat.. aber gerade eben war ich verwirrt, deshalb stelle ich hier die Frage.. für mich ist Pflege ein absolutes muss jeden Tag & bin W 21. Beim spazieren kam eine Frau entgegen mit ihrem Labrador, der ungefähr 4 Monate alt war also jung. Er hat sich so gefreut mich zu sehen🥺 seine Vorderpfoten waren auch auf meinem Bein, er hat sein Schwanz gewedelt also hab ich ihn gestreichelt. Die Besitzerin allerdings sah nicht erfreut aus nach dem ich ihn gestreichelt hab & hat ihn launisch weggezogen.. was ich nicht verstehe, zu mir kommen darf er & zeigt deutliche Anzeichen, aber streicheln nicht? Ich habe keine Angst vor Hunden, hatte sogar eine hundetherapie mit nem Labrador gehabt. Umso mehr hab ich mich gefreut, dass er zu mir kam🥰 vor allem ist er noch jung, das ist doch eigentlich für die Entwicklung wichtig oder nicht🤔 ich kann verstehen, wenn der Hund aggressiv ist und Besitzer nicht mal in die Nähe einer Person lassen.. naja wie handelt ihr in so einem Moment?

Tiere, Hund, Freundschaft, Menschen, Psychologie, Liebe und Beziehung