Wasseranschluss teilen?

5 Antworten

Falls Du kein Eigentum bewohnst: als erstes den Vermieter fragen, ob die von Dir angedachte Position der Maschine ok ist und die Leitungsführung für diesen Zweck in seinem Sinne ist.

Falls "grünes Licht": Zulaufschlauch gibt es "fertig" zu kaufen bis ca. 3 Meter Länge, die Abflussleitung (HT-Rohr) müsste man Aufputz verlegen, oder einen entsprechend langen Ablaufschlauch mit Gefälle.

Abzweiger / Y-Stücke für Abfluss- und Zuflussleitungen gibt es in jedem Baumarkt zu kaufen, alles kein Hexenwerk.

Aber: bitte vorher das ok für diese Maßnahme einholen!

Bis auf das Gefälle stimme ich dir zu, kann auch ebenerdig sein! Das einzige was schwierig werden könnte, sind Verlängerung größer 7 m, da könnte die Hubhöhe (normalerweise 1 m) abnehmen. Ließe sich aber mit einer kleinen Hebeanlage (~ 90 €) regeln. ;o)

1
@Quandt

Gefälle: Die Laugenpumpen der Maschinen sind meist viel zu schwach um größere Distanzen (auch nur waagerecht) zu brücken. Deswegen würde ich vorzugsweise das HT-Rohr dort hinziehen (natürlich mit Gefälle) und ansonsten den Ablaufschlauch mit Gefälle verlegen, sofern möglich.

Kleinere Hebeanlagen (zB. von Grundfos, Sanibroy oder desgl.) liegen preislich doch schon einiges ÜBER den genannten 90,- Euro und wären eine Alternative, wenn sie vom Platz her untergebracht werden können und die Geräusche nicht stören.

Würde evtl. zunächst prüfen, was HINTER der Wand möglich ist (verläuft da ein Abflussrohr?), was die meisten Privat-Bastler nicht in Erwägung ziehen und lieber mit viel Aufwand einen sichtbaren Anschluss im selben Raum ansteuern....

1
@PoisonArrow

Die preiswerteste Hebeanlage hab ich gerade für 64,50 gesehen!

Der Vorteil von Schlauchverlängerungen liegt in der Einfachheit. In meinem Bungalow nutze ich 6,5 m ohne Probleme. Die Geräusche einer Hebeanlage dürften

beim Betrieb einer WM auch nicht wesentlich ins Gewicht fallen. ;o)

1
@Quandt

hauptsache diese Hebeanlage ist tatsächlich preiswert und nicht nur billig...

1
@PoisonArrow

Die für 65 € ist auch ohne Zerkleinerer, also nicht für Fäkalien gedacht!

1
@Quandt

das versteht sich von selbst

das ist ja eher im Preisbereich einer einfachen Kondensatpumpe

allerdings bin ich bei so günstigen Hebe-Anlagen sehr vorsichtig, der günstige Preis kommt ja irgendwo her

und wenn das "Innenleben" in Fernost zusammen gedengelt wurde, alles so halbherzig und hauptsache schnell - und dann klemmt mal der Schwimmer ... dann hat man am falschen Ende gespart

1

Ja, das kann man teilen mit entsprechenden Fittingen für deinen Anschluss. Dann hast du aber im schlimmsten Fall einen Schlauch durch den Raum verlegt und was noch wichtiger ist, das Abwasser muss auch wieder in den Abfluss kommen, das könnte dann schon schwieriger werden bei Entfernungen. Vielleicht ist eine kleinere Tischspülmaschine ober drauf auch eine Alternative?

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ja, das geht. Eventuell wird der Monteur dir raten, nicht beides zugleich zu betreiben, aber prinzipiell lässt sich ein Zulauf und ein Ablauf für beides verwenden.

Für die Zu- und Abwasserschläuche gibt es Verlängerungen, konfektioniert bis 5 m, unter dem Hahn einfach ein Y-Stück anbauen, den oberen Teil des Trapses gegen eins mit zwei Ablaufflanschen tauschen ... und schon klappt es mit dem Nachbarn.

Nur würde ich beide Maschinen nicht gleichzeitig laufen lassen, wegen eines möglichen Rückstaus.

Die Schläuche lassen sich hinter der Sockelleiste knickfrei verlegen.

1

Was möchtest Du wissen?