Top Nutzer

Thema Vorladung
  1. 15 P.
Was passiert nun Strafrechtlich?

Guten Morgen Freunde,

Vorgestern haben paar Leute die ich kenne, angeblich neben ein Supermarkt eine Frau sexuell belästigt . Die Frau die geschlagen wurde war angetrunken. Die Polizei kam, alle waren aber weg. Die Mutmaßlichen Täter sind ein Tag später wieder zum Supermarkt gegangen, um dort was zu kaufen. Danach haben sie vor dem Supermarkt noch bisschen
gechillt. Gestern bin ich auch dann dahin gegangen. Ich sah da Polizisten, aber entfernt von meinen „freunden“. Als ich dann zu meinen Freunden gegangen bin, um sie zu begrüßen, hat die Polizei ein Ausweis von mir verlangt. Was passiert ist, wollte die Polizei mir am Anfang trotz ständiger Nachfrage nicht sagen. Nach kurzer check der Personalien hat die Polizei Bilder von uns gemacht. Wofür die sind, wollten sie auch nicht sagen. Erst ganz am Ende haben sie gesagt was passiert ist. Zum Tatzeitpunkt war mit meinen Eltern zuhause(= Ich bin auf keinem Überwachungsvideo drauf) Außerdem hatte ich mein Freund an dem Tag, eine Stunde vor Tatzeipunkt per Nachricht mitgeteilt, dass ich nicht raus kommen kann. Wenn ich eine Vorladung kriege, kann ich sagen, dass ich nicht dort war und anhand des chats das ganze  beweisen.

Außerdem geht es wenn die mir Bilder von der Überwachungskamera zeigen und fragen wer die Personen sind, dass ich sagen ich möchte nicht sagen wer die Person ist? Ich möchte einfach mach dem Motto meine Unschuld beweisen und
niemanden verpetzen.

Polizei, Recht, Anwalt, Strafrecht, Vorladung
5 Antworten
Vor Gericht als Zeuge geladen was nun?

Hallo allerseits,

Ich wurde vor Gericht als Zeuge wegen eines Wohnungseinbrauchsdiebstahls geladen bezogen auf eine bestimmte Person.. Gegen diese habe ich vor etwa 2 Jahren eine Anzeige gemacht da er mir etwas Geld gestohlen hatte.. Nun ist mir dies aufjedenfall egal und es war auch schon bis zu dieser Vorladung aus meinem Kopf verschwunden.. Zum Glück.

Nun werde ich wieder mit diesem Typen konfrontiert, aber die Ladung hat aufjedenfall nichts mit meiner Anzeige zu tun. Abseits davon habe ich keine Ahnung worum es gehen soll.. Sicherlich das dieser Typ irgendwo eingebrochen ist und etwas geklaut hat.. Und ich soll angeblich dabei gewesen sein oder soll etwas gesehen haben kein Plan .. Habe ich aufjedenfall nicht da bin ich mir zu 100% sicher. Ich habe lange nachgedacht. Bin zu keinem Entschluss gekommen. Ich muss ehrlich sagen ich habe etwas "Schiss" vor dem Termin morgen etwas falsches zu sagen oder sonstwas.. Mein leben war nicht einfach und es geht jetzt gerade nur noch bergauf (Ausbildung etc.) Ich möchte mit solchen Dingen nichts mehr zu tun haben und ich stelle mir jetzt sämtliche fragen.. Was sage ich wenn sie fragen "kennen" sie den Herren? Sie hatten ja eine Anzeige gemacht gegen ihn da er sie bestahl?! Oder sonstiges.. Im Grunde moechte ich keine Aussage tätigen und am besten die Anzeige zurück ziehen falls diese erwähnt wird.. Wie gesagt mich interessiert das Geld nicht welches er mir gestohlen hat.. Ich will nur meine Ruhe und Arbeiten und Geld verdienen. Mit diesem Typen niewieder auch nur ein Wort wechseln. Ich habe einfach für sowas keinen Kopf frei mich interessiert nur meine Zukunft.. der Gerichtstermin ist morgen.. Ich hoffe auf Hilfe von euch.

WAS KANN ICH TUN? :(

Gerichtsverhandlung, unwissend, Vorladung, Zeuge, hilfe benötigt, hilfe-gesucht
3 Antworten
Wurde mit 1,2 Gramm Gras erwischt und muss jetzt iwann in 3 Wochen oderso zur Polizei und mit denen da reden?

Was kann mir jetzt passieren/ was droht mir?
Ich bin 19 Jahre alt und hatte so wie es ausschaut vorher noch nie eine Anzeige.
Ich habe einen Führerschein und bin noch in der Probezeit.   Ich bin auch kein Auto gefahren wo sie da waren. Ich war nur Beifahrer

Als sie bei uns waren haben sie keinen Drogentest gemacht und nur die 1,2g oder 0,8g gefunden.       So was passiert auf der wache dann und wie geht es weiter?     Ich werde sowas auf jeden Fall nie wieder machen.    Habe zuletzt ca. Vor 2 Monaten was genommen.

Wird die Anzeige fallen gelassen oder muss ich Geld bezahlen oder doch Sozialstunden?
Gibt das einen Eintrag ins Führungszeugnis?
Muss ich auf der Wache einen drogentest machen?  

Und zu der Geschichte noch.   Ich war so aufgeregt und habe denen erst gesagt ich habe das von einem Kumpel (kann und werde denen den Namen nich sagen) Bekommen und danach habe ich mich glaube wiedersprochen und gesagt das mir das wer zugesteckt hat.  
Was sage ich da nun wenn ich meine Aussage machen muss? Die haben das ja auch gefilmt.    Eig habe ich mir ja einfach nur von nem Freund was besorgt.         Und der Polizist sagte noch das das egal is weil das in meiner Tasche gefunden worden ist und das wir uns noch Wiedersehen und ich den Namen dann ja vielleicht weiß.

Sorry für das ganze Wirrwarr aber das Liegt mir grad so auf dem Herzen.       Bitte keine Antworten mit 'selber schuld und so' diese werden gemeldet.            Hoffe hier können ein paar Leute aus Erfahrung sprechen.
Danke

Polizei, Führerschein, Gras, Junge, Drogen, Anzeige, Ott, THC, Vorladung, Erfahrungen
4 Antworten
Autodiebstahl Sachbeschädigung?

Hallo alle miteinander

ich stelle mich erstmal vor ich bin 16 Jahre alt gehe noch zur Schule und wohne in Hessen

am Samstag also vor drei Tagen war ich mit einem Freund in einer Tiefgarage da wir dachten es fängt an zu regnen in der Tiefgarage standen viele Autos und bei dem einem war die Tür offen sind kurz aus Dummheit reingegangen. In dem Auto stank es und paar Plastik teile wahren kaputt. In dem selben Moment kamen aber die Besitzer und haben uns gesehen. Natürlich haben sie sofort die Polizei angerufen und die ist dann auch gekommen. Wir hatten nicht vor es zu klauen genau so Wenig wollten wir was kaputt machen nur kurz reinsetzen und wieder raus.( ich weis es war dumm.) jz nach 3 Tagen ist eine Vorladung gekommen die am Freitag ist also in 3 Tagen. Dadrin steht dass ich verdächtigt werde beim Diebstahl Sachbeschädigung und Hausfriedens Bruch. Aber wenn wir es nicht klauen wollten und die Tür offen war ist es doch unbefugtes benutzen? Und einer der Polizist fing an mich ohne Grund an zu schreien ich hab dazu nix gesagt auf einmal Kickte er in mein bei rein und nahm mich in Handschellen und wurde Aufs rewier gefahren. Darf er das ? Was soll ich jz Tuhn? Wir hatten wirklich nicht vor was mit dem Auto zu machen. was kommt jz auf mich zu und wie soll ich mich verhalten?

danke im Vorraus:)

Polizei, Gesetz, Diebstahl, hausfriedensbruch, Jugendrecht, Sachbeschädigung, Strafe, Vorladung, Auto und Motorrad
2 Antworten
Fahren ohne Fahrerlaubniss vorladung eure meinung zu meinem fall?

Ich versuche euch mal kurz aber detaliert zu erzählen was pasiert ist. Meine Freundin und ich waren letztens bei meine Oma sind dort eingeknickt und Sie musste schnell nachhasue, weil Sie einen strengen vater hat. Sowas ist schon mal passiert, dass Sie zupät gekommen ist und ich durfe sie fast einen ganzen Monat nicht mehr sehen. Ich hab keine Fahrerlaubniss. Es gibt diese Roller Emmy, ein kumpel von mir ist dort angemeldet. Ab und zu kahm es mal vor das er sich über mein handy angemeldet hat. Die daten waren bei mir also gespeichert. Nun als der Vorfall passiert ist war die angst zu groß, meine Freundin nicht mehr sehen zu dürfen das ich mich dazu entschieden habe einen roller in der nähe zu mieten und Sie damit nachhause zufahren. Die bahnen hatten in der zeit verzögerung. Ich weiß es war sehr dumm von mir. Ich bin keine 300m gekommen bist ich von der Polizei angehalten worden bin. Allgemeinkontrolle, ich habe alles gestanden und reue gezeigt. Heute vor gut zwei Stunden hatte ich nun die vorladung wo ich die Möglichkeit hatte mich zu dieser sache zu äußern. Ich habe die sache so geschildert wie es ist und zum glück gab es absprache mit der staatanwaltschaft die gesagt hat, wenn ich eine Erziehzungsmaßnahme mitmachen wird die Klage fallen gelassen. Da ich gerade 20 geworden bin und ersttäter bin und nie vorbestraft war. Es wurde zwar jetzt ein neue ermittlung gestartet, weil sie mir nicht geglaubt haben das, dass prinzip vom Emmy Bike so einfach funtkioniert. Sie hatten die vermutung dahinter steckt mehr, das ich eventuell daten aus dem internet genommen habe und so die Möglichkeit hatte zu fahren. Über dieses verfahren mache ich mir eigentlich nicht sorgen, weil es war ja so wie ich es geschildert habe, das prinzip dahinter ist auch einfach. Worüber ich mir aber gerade gedanken mache und warum ich hier mein herz auschütlle ist das die Dame dort die eh irgendwie wirkte mich nicht leiden zu können bevor ich ging, mir in den kopf geworfen hat, dass egal ob die sache jetzt durch die maßnahme fallen gelassen wird oder nicht. Mein Fall soll schon in der Fahrerlaubniss behörde übermittelt worden seien und die entscheiden unabhänig, egal wie die staatanwaltschaft entscheidet über mein verfahren wegen dem fahren ohne fahrerlaubniss. Sie meinte das ich stark davon ausgehen soll das ich eine sperre von einem Jahr bekomme. Es würde mir mein herz brechen wenn es wirklich so wäre wenn obwohl der "staat" sozusagen sagt okay er ist jung, erstäter, hat eine saubere akte, zeigt reue, hat fahrlässig gehandelt und macht eine frewilige maßnahme für besserung, dass sie dennoch sagen Ne pech auch wenn die in der zeit bis wo du dein führerschein machst geben wir die ein jahr sperre meine frage ist also nun, was haltet Ihr von der Aussage der Dame die mich bearbeitet hat. Ist die wahrscheinlichkeit wirklich so hoch das die fahrerlaubnis behörde in meinem Fall so entscheidet und mir eine sperre gibt?

Recht, Führerschein, Vorladung, Auto und Motorrad, meingung
5 Antworten
Was geschieht bzgl. des Führerscheins wegen Beschuldigung des Verstoßes gegen das BtmG?

Angenommen Person A bekommt am 28.03. ein Vorladung der Polizei als Beschuldigter wegen Verstoßes gegen das BtmG. Dienstags nach den Feiertagen ruft eben besagte Person A bei der Polizei an um sich für die Vorladung abzumelden (03.03.18) und der Polizist erzählt am Telefon er wurde von der Polizei der Stadt X dazu beauftragt einer Bestellung von 1 Gramm Cannabis im Jahre 2016 nachzugehen. Er selbst sagte Person A er müsse sich keine Sorgen machen und das Verfahren würde schneller eingestellt werden als sie geschrieben wurde. Person A hat natürlich gesagt er wüsste von all dem nichts. Der Polizist musste selbst darüber lachen, dass er die Vorladung überhaupt schreiben musst. (aufgrund der geringen Menge und des angeblichen Vergehens vor 2 Jahren)

Angeblich wurde ein Händler im Darknet hochgenommen und dieser hatte sämtliche Daten seiner Käufer archiviert, bzw. es konnte nachträglich ermittelt werden wer was bestellt hatte.

Der Polizist wer sehr zuvorkommend und meinte Person A müsse nicht einmal den Termin wahrnehmen, er sende ihm etwas, das er dann zurücksendet und danach wäre alles erledigt. (Selbstverständlich wird A sich nicht veralbern lassen und sich durch das Dokument nicht selbst belasten, bzw. dieses vorher akribisch prüfen)

Meine Frage: Muss Person A in den nächsten Wochen/Tagen mit einem Drogenscreening der Führerscheinstelle rechnen oder hat diese nicht die nötige Rechtsgrundlage eines zu veranschlagen, da die Beweislast nicht groß genug ist oder gar, kein regelmäßiger, sonder nur einmaliger Konsum vermutet werden kann?

Polizei, Recht, Führerschein, BTMG, DarkNet, Vorladung, Beschuldigter, BtMG Verstoß, Btmg Führerschein
1 Antwort
Vorladung wegen irrtümlichen "Warenbetrug"?

Hallo,

ich habe eine Vorladung zur Polizei wegen Warenbetrug erhalten. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich meine verkaufte Ware immer verschickt habe und den Käufer auch nach dem Ankommen des Pakets gefragt habe. Nun gab es einen Fall letztes Jahr, indem ich ein PS4 Spiel für 45€ auf eBay Kleinanzeigen gestellt habe und sich einer bei mir gemeldet hat. Er war mit dem Preis einverstanden und wir einigten uns für PayPal als Zahlungsart. Er überwies mir angeblich 45€ die bei mir aber nicht ankamen. Er schickte mir ein Bild wo stand, dass er das Geld an meine E-Mail geschickt hat. Ich hielt das für sehr unseriös und blockierte den Nutzer. Einige Stunden später verkaufte ich das Spiel an einen anderen Verkäufer für den gleichen Betrag (45€). Nun weiß ich allerdings nicht, wie der Käufer gezahlt hat (über PayPal oder über Überweisung?). Grad als ich nach meinen PayPal Aktivitäten schaute, sah ich, dass ich dort 45€ erhalten habe, weiß aber nicht, ob es die Person war, die ich blockiert habe. Im Vorladungsbrief steht nämlich Nichts über die Person. Was kann ich tun ich bin verzweifelt. Ich bezweifle, dass ich eine Straftat begangen habe. Ich habe bisher immer positive Erfahrungen im Verkaufen gehabt und nun sowas. Kann ich bei der Vorladung einfach nach dem Namen des "Anzeigers" fragen oder bleibt das Anonym? So kann ich nämlich feststellen, ob es der war, der mir das Geld auf PayPal überwies, da dort der Name angegeben ist. Falls es der ist, gibt es Konsequenzen? Wie beschrieben ist es ja auch ein Irrtum und ich bin erst 17 Jahre alt. Das Geld würde ich dann natürlich wieder überweisen.

Ich hoffe einer kann mir helfen. Wäre sehr nett!

Polizei, Recht, Gesetz, Anzeige, Vorladung, Warenbetrug, Paragraph
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Vorladung

Anzeige wegen Beleidigung - Was tun?

15 Antworten

Was passiert wenn man von der Polizei vorgeladen wird und nicht hingeht?

12 Antworten

Vorladung ignorieren als Beschuldigter. Nur mit Anwalt?

16 Antworten

Vorladung bei Polizei als Zeuge/Opfer

5 Antworten

Sonstige weitere Betrugsarten

10 Antworten

Was passiert nach einer polizeilichen Vorladung

8 Antworten

Vorladung der Polizei: §29 BTMG, Allgemeiner Verstoß mit Cannabisprodukten?

6 Antworten

Verstoß gegen das BtmG -Jugendliche?

7 Antworten

Vorladung wegen Diebstahl, was bedeutet das genau?

12 Antworten

Vorladung - Neue und gute Antworten