Verlorenes Lebensgefühl?

Hallo,

im Folgenden möchte ich um eure Erfahrungen mit Stress-Situationen bitten.

Mir (18 Jahre alt) geht es in letzter Zeit ziemlich beschissen. Eigentlich führe ich ein tolles Leben, ich hab nen Dach überm Kopf, bin gut in der Schule und, naja das wars.

Angefangen hat das 2019. Ich kam mit einem Mädchen zusammen, in das ich zwei Jahre zuvor bereits verliebt war. Klingt zunächst ganz toll, jedoch hatten wir ne schwierige Vergangenheit (wir waren zuerst Freunde, dann habe ich meine Liebe gestanden, sie hat mich "gekorbt" usw. ...) und wir sind immer noch zusammen.

Für diese Beziehung habe ich damals vieles aufgegeben, ich habe einen besten Freund und eine beste Freundin verloren, den Kontakt zu vielen Leuten in meiner Stufe eingeschränkt (hat zwar gute Auswirkungen auf meine Noten gehabt, aber das ist bzw. war es mir nicht wert) und ich habe mich durch meine Freundin zu einer Person entwickelt, die ich nicht sein möchte.

Anfangs habe ich das alles hingenommen, da ich nur meine Freundin und die Beziehung gesehen habe, mittlerweile steht diese aber auf dem Ruin, wir haben viel und heftig gestritten und irgendwas ist kaputt gegangen, wovon ich das Gefühl habe, dass es nicht wieder besser wird.

Ich habe sie mal darauf angesprochen, wie schlecht ich meine Entwicklung finde und sie war davon beleidigt, aber es tat ihr auch Leid. Sie meinte ich solle Schluss machen, wenn es so schlimm sei, ich habe auch oft überlegt das zu tun, jedoch habe ich wie schon erwähnt so viel für sie aufgegeben und ich habe Angst es zu bereuen, wenn ich Schluss mache.

Früher habe ich mich so frei und gut gefühlt (jetzt im Rückblick), ich hatte das Gefühl alles zu jeder Zeit machen zu können. Heute ist es überhaupt nicht so. Ich habe diese Freunde nicht mehr, durch den eingeschränkten Kontakt zu vielen in meiner Umgebung (wegen meiner Freundin) habe ich nur wenig sozialen Kontakt und ich frage mich was ich machen und wie ich neu anfangen soll.

Ich habe ehrlich Angst mit ihr Schluss zu machen, ich meinte mehrmals ich würde es nicht machen, habe Versprechungen gemacht, kenne ihre ganze Familie. Ich weiß nicht was meine Familie darüber denken wird, ich finde das alles so stressig. Nebenbei laufen bei uns auch noch die Abiturprüfungen.

Ich will einfach dieses Gefühl von früher zurück, ein freier Mensch zu sein, ohne mich immer vor meiner Freundin verantworten zu müssen. Ich weiß aber dass ich diese verlorenen Freunde nicht zurückbekomme und ich hab das Gefühl, dass nichts wieder so sein wird wie früher.

Hat jemand von euch etwas ähnliches durchgemacht und kann mir sagen wie ihr das rausgekommen seid bzw. ob es jemals besser wurde?

Danke, dass ihr bis hierher gelesen habt und Lg

Leben, Freundschaft, Stress, Beziehung, Psychologie, Abi, Freundin, Liebe und Beziehung, Schluß, Streit, verloren
5 Antworten
Hund nach Jahren wiederfinden?

Hallo liebe Community,

ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Ich suche einen Hund der vor 3 Jahren ca im Tierheim vermittelt wurde und wollte euch fragen wie hoch ihr meine Chancen vielleicht einschätzt ihn zu finden. Ich beschreibe euch kurz die Geschichte und wenn ihr euch die Zeit nehmt, bin ich euch echt dankbar. :)

Also eine Freundin von mir besitzt einen Hof und hat dort vor Jahren einen weiteren Hund aus dem Tierschutz adoptiert. Da dieser aber immer abgehauen ist wurde er an einem langen Seil auf dem Hof tagsüber angebunden. Ich war täglich da und sehr eng mit der Besitzerin. Da ich selbst einen Hund hatte und die beiden Hunde sich super verstanden haben, habe ich schnell ihr ok dafür bekommen den Hund jederzeit für Spaziergänge, Wochenenden usw ausleihen zu dürfen, da ich einfach Mitleid hatte und wir eine echt enge Bindung entwickelt haben. Es kam dann so das er Monatelang größtenteils bei mir gewohnt hat und teilweise er Wochenlang bei mir geschlafen hat und ich seine Hauptbezugsperson wurde.

Sie wollte ihn dann weggeben da sie mir ihm nicht viel anfangen konnte und das mit dem hin und her nur stress war und er jedes mal ein riesen Theater gemacht hat wenn ich ihn zurückgebracht habe was ich auch verstehen kann.

Klar stellte sich mir die frage ob ich ihn dann nicht endlich dauerhaft adoptieren sollte da einfach beide Hunde und ich uns so gut verstanden haben aber selbst wenn wir viel Zeit verbracht haben war das für mich eine Entscheidung die ich nicht an einem Tag fällen wollte schließlich sollte er nachdem er von der Straße dann zu ihr kam und doch wieder weggeben wird endlich ein zu Hause bekommen wo er für immer bleiben kann. Die Besitzerin und ich hatten immer zwischendurch mal differenzieren da wir nicht nur so Freunde, sondern auch eine Art Arbeitskollegen waren und das teilweise unsere Beziehung sehr strapaziert hat. Ich war dann drei Wochen im Urlaub und als ich sie danach besuchen kam war er einfach weg. Sie hat mich tagelang angelogen und gesagt der wäre bei ihrem Freund da es ihm da besser ging die Zeit über. Ich habe ihr zugesagt das ich ihn nehmen will woraufhin sie gesagt hat das er schon längst im Tierheim sei. Ich habe die Website besucht und nichts gefunden und am Telefon erfahren das das daran liegt das er bereits neue Besitzer hatte. Ich war so niedergeschlagen und hab Wochen gebraucht darüber hinweg zu kommen da ich ihn nie verabschieden konnte.

Ich habe immer wieder die letzten Monate an ihn gedacht aber der Gedanke wo er ist und ob er überhaupt noch lebt lässt mich nicht los.

Ich wollte mich jetzt nochmal an das Tierheim wenden und fragen ob sie noch die Akte haben und eventuell trotz der langen Zeit die Besitzer kontaktieren können und fragen ob ich mich mit ihnen in Verbindung setzen darf.

Glaubt ihr sie finden ihn noch in der Datenbank?

Ich will ihn nicht zurück haben nur gerne wissen wo er ist und es wäre mein Traum mich von ihm verabschieden zu dürfen. Ersteres ist natürlich wichtiger.

was meint ihr?
Danke

Tiere, Hund, NRW, Tierheim, Tierschutz, Liebe und Beziehung, verloren, Wiederfinden
7 Antworten
Komisches Gefühl bei Bester Freundin?

Hallo!

Ich habe da so ein Problem also ich hatte so 3 bis 4 Jahre eine bester Freundin als ich klein war,habe sie aber verloren (kein Tod oder so) und ich häng sehr lang daran dass alles vergessen bzw mich damit abzufinden!

Nun ich habe die besten Freunde die man sich wünschen kann nur irgendwie habe ich mich immer danach gesehnt eine beste Freundin zu haben und dann hatte ich eine beste Freundin gefunden -

Wir haben vieles gemeinsam aber sie ist immer so oberflächlich und auch nicht so verständnisvoll aufjedenfall hatte ich dann die nächsten Tage nach dem wir beste Freunde geworden sind (Sie hatte mich gefragt was ich eh nicht mag man merkt dass einfach) hatte ich aufjedenfall so ein komisches schweres Gefühl im Bauch habe auch mit meinen Eltern geredet und habe dann irgendwann gesagt dass ich nicht ihre beste Freundin sein möchte nicht weil ich sie nicht mag oder so sondern einfach weil ich damit überhaupt nicht klarkomme 🤐! Okay sie war zwar traurig aber dann war es okay für sie!

Jedenfalls habe ich ihr dann vor 2 Wochen ungefähr ein Video geschickt (tiktok) wo halt stand du bist toll, hübsch blablabla halt und dann stand am Ende halt beste Freundin und ja sie meinte daraufhin wir wären dich gar keine besten Freunde etwas Sauer, und da hatte ich gesagt das ich dass übersehen habe was auch stimmt eigentlich wollte ich es wegschneiden hab aber wohl dann doch das falsche genommen.

Dann hätte sie gesagt sie hat jetzt leider auch keine beste Freundin mehr und da habe ich gesagt ob ich vielleicht eine 2 Chance bekomme und ja dass wollte sie auch also sind wir wieder beste Freunde.

Da war ich erst sehr glücklich,aber jetzt habe ich wieder dieses schreckliche Gefühl aber ich will nicht noch einmal zu ihr sagen müssen dass ich mit einer besten Freundin nicht klarkomme 🤐 aber sobald wir besten Freunde sind bzw waren, hat sie meist nichts mit mir gemacht aber wenn wir normale Freunde sind bzw waren war sie immer normal und hat mit allen was gemacht🤐.

Aber ich kriege dieses belastende Gefühl nicht weg ,wisst ihr wie ich dass weg bekomme?

Und warum ich mit einer besten Freundin nicht klarkomme?

Danke für alle die bis hier gelesen haben sorry für denn kamen Text!

Danke schonmal

LG The Girl

Freundschaft, Angst, Mädchen, bff, Liebe und Beziehung, verloren, bauchgefuehl, belastend, oberflaechlichkeit
2 Antworten
Freundin verloren wegen eines Bildes. Was kann ich tun?

Was können wir tun?:(

Meine Freundin und ich haben unserer anderen besten Freundin (wir sind beide 15 und sie ist 16) zum Geburtstag ein Heft mit Fotos von BTS (eine koreanische Boygroup) geschenkt. Auf einigen Fotos haben wir sie mit ihrem Lieblingsmitglied gephotoshopped, sodass es so aussieht, als wären sie zusammen.

Sie hat sich sehr darüber gefreut, doch nach zwei Monaten hat sie angefangen uns auf einmal zu ignorieren. Nach einem weiteren Monat, in den Sommmerferien, hat sie uns geschrieben, was Sache ist:

Ihre religiöse Oma hat das Heft gefunden.

Sie ist sehr wütend geworden, da sie dachte, dass die Bilder echt seien. Ihre Oma dachte, dass unsere Freundin sich mit Jungs trifft und ans Heiraten denkt, was in ihrer Religion sehr schlimm ist. Außerdem meinte sie, wir seien ein schlechter Einfluss auf ihre Enkelin (was aber nicht stimmt). Selbst nachdem unsere Freundin ihrer Oma erklärt hat, dass die Bilder nicht echt sind, wurde ihr trotzdem verboten, sich mit uns zu treffen und BTS zu hören. Obwohl ihr Vater nicht ganz so wütend war, sagt er trotzdem, sie soll auf ihre Oma hören.

In den Sommerferien hat sie noch mit uns geschrieben und telefoniert, alles war gut. Sie hat uns aber erzählt, dass ihre Oma diese Sache nicht so schnell vergessen wird und dass sie (unsere Freundin) noch sehr lange Hausarrest haben wird.

Aber als die Schule wieder angefangen hat, hat sie wieder angefangen, uns zu ignorieren. Nachdem eine von uns sie darauf angesprochen hat, hat sie gesagt, dass sie nicht mal mehr mit uns reden darf.

Das Ding ist halt, dass sich in der Schule nie die Gelegenheit ergibt, lange mit ihr darüber zu reden. Per WhatsApp und Instagram hat sie uns blockiert. Sie wohnt in einer anderen Stadt, deshalb können wir nicht einfach zu ihr gehen. Hinzu kommt auch noch, dass wir beide zurückhaltend und schüchtern sind und uns nicht trauen, mit ihrer Familie zu reden.

Zuerst dachten wir, dass wir sie einfach in Ruhe lassen sollen, aber sie sieht in der Schule total traurig und allein aus. Außerdem war sie uns sehr wichtig und wir hätten sie gerne zurück. Wir merken sehr oft, wie sehr sie uns fehlt.

Wir sind so verzweifelt, dass wir auf dieser Plattform nach Lösungen suchen.

Wir würden uns sehr über Ratschläge freuen.

Freundschaft, Trauer, K-Pop, Liebe und Beziehung, Schüchternheit, verloren, Verzweiflung, missverständnis
3 Antworten
Ich habe meinen Lebenswillen verloren?

Hallo!

Ich weiß nicht genau wie ich anfangen soll, aber ich versuch es mal.

Ich habe das ganze Jahr über diverse Rückschläge erlitten und habe seit ein paar Monaten mit fast täglichen Panikattacken und Schlafstörungen zu kämpfen. Dazu kommt, dass ich meine Ausbildung kurz vor dem letzten Ausbildungsjahr abbrechen musste, weil ich für längere Zeit im Krankenhaus war und auch immer noch bin. Zukunft in diesem Job werde ich wahrscheinlich auch keine mehr haben, zumindest wird es schwer nochmal eine Ausbildung in dem Job zu bekommen. Meine erste Große Liebe und langjährige Beziehung ist dieses Jahr verstorben, was mir sehr schwer zu schaffen macht. Einige Freundschaften sind in die Brüche gegangen, weil ich durch Krankheit nicht mehr oft Zuhause bin und die Klinik ist auch nicht grade um die Ecke.

Ich habe das Gefühl von allem erdrückt zu werden. Das Leben macht keinen Sinne mehr für mich, ich hab schon oft versucht positives in meinem Leben zu finden, aber da ist nichts mehr.

Es ist nicht so das ich Selbstmord gefährdet bin, ich habe auch nicht vor mir das Leben zu nehmen. Ich fände es nur nicht schlimm jetzt zu sterben, da es nichts mehr gibt was mich hier hält. Ich habe keine Angst mehr vor dem Tod.

Generell macht mir kaum noch etwas Spaß und ich isoliere mich. Mein Leben ist nur noch dunkel, traurig, langweilig und macht keinen Spaß. Ich stehe Morgens auf und warte das es Abend wird, damit ich wieder ins Bett gehen kann um die Decke anzustarren, weil ich eh nicht schlafen kann.

Kann mir jemand helfen? Ich weis nicht was ich tun kann damit es mir besser geht.

Leben, Trauer, Psychologie, Lebensmüde, Liebe und Beziehung, verloren, depressionenen
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Verloren