Chancen bei einem Verlag angenommen zu werden, mit einem Buch, welches bereits bei Wattpad veröffentlicht wurde?

Hallo,

ich weiß, die Frage wurde hier schon öfters gestellt, aber da waren die Umstände meist etwas anders.

Vor etwa drei Jahren habe ich auf Wattpad eine FanFiction zu meinem Lieblingssänger hochgeladen. Das Buch ist, obwohl es qualitativ alles andere als die Beste ist, recht schnell populär geworden. Mittlerweile hat es fast 300.000 Reads auf der Plattform.

Aber ich bin wirklich unzufrieden mit der Geschichte. Sie hat unzählige Rechtschreibfehler, die Kapitel sind meist nicht mal 1000 Wörter lang und auch bei der Storyline weist sie einige Lücken auf.

Seit einigen Wochen habe ich mich deshalb daran gesetzt, diese Geschichte komplett zu überarbeiten und sie in einem Roman umzuwandeln, natürlich ohne den FanFiction Aspekt. Die Grundidee ist dieselbe und es gibt natürlich Szenen, die im Original ebenfalls enthalten sind, aber es variiert doch sehr vom ursprünglichen Buch.

Mittlerweile wäre es deshalb mein Wunsch, mich mit der Geschichte deshalb nach der Fertigstellung bei einer Agentur zu bewerben, die diese im günstigsten Fall einen Verlag vermitteln würde

Aber wie würdet ihr die Chance einschätzen, dass überhaupt noch jemand vom Verlagswesen Interesse daran zeigen würde, wenn das Buch (wenn auch in einer anderen Verfassung) solange im Netz war? Vor allem, wenn es bereits so viele Leute gelesen haben?

LG

Buch, Agentur, Autor, Roman, Verlag, Verlagswesen, Wattpad, Wattpad-Geschichte
2 Antworten
Findet ihr Fehler in Schulbüchern akzeptabel?

Ich habe mich gerade unglaublich aufgeregt. Wir müssen ja, wie in jedem Fach jetzt in der unterrichtsfreien Zeit, auch in Mathe Zuhause Aufgaben erledigen. Unser Lehrer hat uns aufgetragen, mit den Lösungen, die hinten im Buch sind, unsere Ergebnisse zu überprüfen. Das habe ich auch gemacht. Was allerdings aufgefallen ist, ist, dass in den Lösungen sehr viele Fehler zu finden waren. Alleine in den Lösungen von nur 10 Aufgaben waren 5 Fehler. Das ist wie ich finde eine für ein Schulbuch eine höchst inakzeptable und peinliche Sache, die Konsequenzen haben muss. Es darf einfach nicht passieren, dass in einem Schulbuch Fehler sind. Ich kann mir gut vorstellen, dass Schüler, die nicht so gut in Mathe sind, ewig lange nach ihrem Fehler suchen, aber keinen finden, weil sie alles richtig gemacht haben und nur die Lösungen falsch sind. Das kann dann zu großer Verwirrung und Verzweiflung führen, wenn man ewig lange daran sitzt, aber einfach nicht weiß, was man falsch gemacht hat. Ich habe das Glück, dass ich relativ gut in Mathe bin und meine Mutter Mathelehrerin ist, so konnten wird den Fehler im Buch recht schnell identifizieren. Bei anderen Schüler sieht das aber ganz anders aus.

Das macht mich gerade richtig aggressiv, dass dieser bescheuerte Verlag es nicht gebacken bekommen hat, dieses Buch fehlerfrei auf den Markt zu bringen. Ich meine jeder Mensch macht Fehler und es ist ja auch gar kein Problem, wenn die Autoren des Buches mal einen Fehler machen. Aber ein Schulbuch muss, bevor es in den Handel kommt, meiner Meinung nach, mindestens zwei mal, besser wäre drei mal, korrekturgelesen werden. Spätestens dann hätte der Fehler auffallen müssen. Es ist auch nicht das erste Mal, dass dieser Verlag (Klett) Fehler in Schulbüchern hat. Mir ist das schon in allen vorherigen Schulbüchern und in den vorherigen Schuljahren aufgefallen, sogar in Grundschulheften waren Fehler! Teilweise sind aus auch noch so richtig dumme Fehler wie die Wurzel aus 144=11.

Kann man sich da irgendwie beschweren, vielleicht beim Kultusministerium, dass die denen mal ordentlich einheizten sollen? Das Kultusministerium gibt ja so weit ich weiß Schulbücher in Auftrag. Die sollten sich vielleicht mal andere Verlage suchen oder die Bezahlung wegen minderwertiger Qualität der Ware kürzen, denn Klett scheint nicht sehr kompetent zu sein, was das Anfertigen von Schulbüchern betrifft.

Buch, Schule, Mathe, Bildung, Politik, Schulbuch, Verlag, Klett, kultusministerium
8 Antworten
Wie finde ich passende Verlage für mein Buch?

Da ich gerne ein Buch veröffentlichen möchte, müsste ich natürlich auch wissen wie. Das ist ja logisch. Einem Verlag das Manuskript zusenden und warten, bis man eine Rückmeldung bekommt. Nur hat jeder Verlag ja ein Genre welches er größtenteils verlegt. So wird zum Beispiel ein Kinderbuch Verlag keine horrorgeschichte annehmen. Ich kenne mich mit den Genres an sich dummerweise schlecht aus (auch in der Musik...) deshalb erkläre ich mal indirekt die Handlung:

Es geht um ein Mädchen namens So. Als ihre Eltern auf eine Geschäftsreise gehen wollen, wird sie in ein Internat geschickt, wo sie auf ihre unangenehme Zimmerpartnerin Sk trifft. Mit ihr versteht sie sich anfängst schlecht und auch weil sk in der GANG (eine Gruppe der „coolen“ Leute) ist, kann sich so schlecht mit ihr anfreunden. Sk benimmt sich anfangs kalt gegenüber So Aber im verlaufe des Jahres, verliert Sk endlich ihre Fassade und die beiden werden doch Freunde. Plötzlich findet So heraus, dass eine wichtige Person in Sks Leben verschwunden ist und die beiden machen sich mit ein paar Freunden und sks Bruder T** auf den Weg, diese Person zu finden. Dabei erleben sie eine Menge „Dinge“. Ich möchte nicht allzuviel vorwegnehmen nur muss ich es auch irgendwie erklären können. Also welche Verläge kämen für diese Handlung in Frage und welchem Genre entspricht sie?

Buch, Schule, Schreiben, Autor, Literatur, Verlag
7 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Verlag