Nachbar hat doch gelogen. Kann doch nicht möglich sein oder?

Mein Nachbar über mir hat ein Wespennest an seinem Fenster bzw. Im Rollladenkasten. Mein Fenster ist undicht und die Wespen gelangen auch regelmäßig mit geschlossenem Fenster in mein Zimmer. Ich sprühe schon seit Tagen Insektenspray von Außen an mein Fenster, damit die Wespen sich von meinem Fenster fern halten.

Jedenfalls hatte ich dem Nachbarn erzählt das ich über die Hausverwaltung einen von einer Wespenfirma herholen ließ, weil ich dachte das evtl. Auch ein Wespennest an meinem Fenster wäre. Der meinte aber das dieses sich eben bei dem Nachbarn über mir befinde und er ohne das Einverständnis der Nachbarn da nichts machen kann.

Der Nachbar meinte ihm seien keine Wespen aufgefallen und er hat immer sein Fenster auf, da flogen nie Wespen rein, außer bei schlechtem Wetter vielleicht ein oder zwei Wespen.

Allerdings, wenn man das Fenster vom Nachbarn von Außen sieht, sieht man deutlich, dass Wespen vor dem Fenster herumschwirren und das nicht mal wenige. Da denke ich mir: "will der mich verar***en!! Man ist doch nicht so blind und sieht sowas nicht". Für meine Mitbewohnerin war seine Aussage auch sehr unglaubwürdig. Zudem hat er ganz heftig geschluckt als ich an seiner Tür klingelte und gemeint habe daa ich wegen dem Wespennest an seinem Fenster da wäre. Er sah nicht besonders überrascht aus, wenn man davon ausgehen würde das ihm ja angeblich noch nie ein Wespennest aufgefallen sein sollte, wie er ja behauptet.

Wohnung, Fenster, Insekten, Recht, Nachbarn, Rollladen, undicht, Wespen, Wespennest
4 Antworten
Sollte ein Aquarium nach einer gewissen Zeit ausgetauscht werden, um zu gewährleisten, dass es nicht undicht wird?

Hallo liebe Aquarianer! 🐠🐟🐡 ☺

Ich besitze seit 7 ½ Jahren ein Aquarium (Waterhome, 54 Liter, 60 x 30 x 30 cm) und hatte dieses seitdem ständig in Gebrauch. Da ich bald umziehe und mein letzter Fisch gestern leider verstorben ist, plane ich dieses, im Zuge des Umzugs, komplett neu einzurichten.

Jetzt warf sich mir aber die Frage auf, ob man nach einer bestimmten Dauer das Aquarium auswechseln sollte, um ein Undicht-werden oder Platzen zu verhindern. Gibt es eine Art Richtwert an welchem man so etwas festmachen bzw. sich orientieren kann? Und was meinen die erfahrenen Aquarianer unter euch: Sollte ich mir im Zuge der Neueinrichtung zur Sicherheit ein neues Aquarium zulegen?

Außerdem stellt sich mir die Frage, woran ich erkennen könnte, dass das Aquarium bald den Geist aufgibt. Die Silikonnähte, die die Glasscheiben zusammenhalten, können nach einer Zeit ja sicher porös werden und somit undichte Stellen oder gar ein Platzen hervorrufen. Ich kann mir aber vorstellen, dass es eh zu spät wäre, sobald man erkennen könnte, dass die Silikonnähte porös sind. Knochentrockenes Silikon kann die Glasscheiben, die unter enormem Druck stehen, ja bestimmt sowieso nicht mehr zusammenhalten. Wie kann ich erkennen, ob noch alles in Ordnung ist?

Und eine letzte Frage hätte ich noch 😉: Sollte ich das Becken bis zu meinem Umzug in 3 Wochen leer stehen lassen oder es doch lieber mit Wasser befüllen? Nicht, dass die Silikonnähte noch austrocknen, weil ich es leer stehen lasse! 😰

Danke schonmal im Voraus für eure Anregungen und Meinungen!

LG, Steffi 😊

Sollte ein Aquarium nach einer gewissen Zeit ausgetauscht werden, um zu gewährleisten, dass es nicht undicht wird?
Aquarium, Wechsel, Austausch, Silikon, undicht
5 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Undicht