Wie kann ich meinen Fetisch stillen?

Bevor du diese Frage liest eine kleine Warnung es geht um Fußfetisch, wenn dich die fragen darüber nerven. Hör auf zu Lesen und nutze doch deine Zeit für was Sinnvolles und hilf wem anderen als mir ein Blöden Spruch oder so zu geben. DANKE!

hallo,

wie kann ich meinen Fußfetisch auf Saubere gepflegte Füße von Mädels stillen, da ich ihn nicht ausleben kann?. Ich habe keinen Kontakt zu Mädels die diesen Fetisch akzeptieren, da sie Füße ekelhaft finden. Es deprimert mich sehr oft das ich es nicht ausleben kann. Ich zweifel auch daran es zu akzeptieren, bzw manchmal will ich diese Vorliebe garnicht haben. Zum Gröstenteil hab ich es akzeptiert das ich auf schöne Füße stehe, allerdings manchmal gibt es so momente wo ich mir denke "wieso Füße" die sind doch eig eklig. Aber wiederum bin ich Glücklich das ich ein Fußfetisch habe und kein Piss oder Kack Fetisch o.A

Ich habe nicht mal irgendeinen im Freundeskreis mit dem ich darüber reden kann ich würde voll gerne mit jmd darüber reden. Jedoch kann ich Persöhnlich nicht darüber reden, da es mir Peinlich und unangenehm ist. Ich weiß nicht mal worauf ich bei Füße stehe Außer : Weißer Nackellack o.a Farben & gepflegte Sohlen ohne Hornhaut usw. Ich weiß nicht ob es mir gefallen würde an Füße zu lecken oder sie zu Küssen, aber ich will es herausfinden nur hab ich dafür keine Freundin.

Gibt mal paar Tipps.

Liebe, Fetisch, Freundschaft, Geld, Füße, Sex, Sexualität, vorlieben, Fußfetisch, Jugend, Liebe und Beziehung, stillen, Fetischismus, Vorlieben bei Mädchen, Füße massieren
Ist hier eine Hebamme die mir einen Tipp geben kann?

Hallo,

Ich wäre so dankbar um einen Tipp ich möchte nämlich nicht den selben Fehler machen wie bei meinen anderen Kindern.

Ich habe am Donnerstag u3 und ich habe bange davor das die Ärztin mir sagt ich soll mein Kind zufüttern,bisher war es so dass ich bei meinen anderen Kindern zufüttern sollte weil sie nicht der norm Tabelle entsprechen allerdings haben die Kinder nach meinem heutigen Wissen die Voraussetzungen dafür gehabt weiter vollgestillt zu werden.

Sie nahmen zu (Halt etwas langsamer) waren immer topfit und immer volle Windeln...

Und bei meiner kleinen ist es auch so.

Sie nimmt langsam zu und zusätzlich haben wir mit Blähungen zu kämpfen was das Essen ein wenig erschwert aber sie wird satt und die Windel ist auch nass.

Als wir vom Krankenhaus heim sind hatte sie 2500 gram (bei Geburt 2670g) und 48cm heute mit 6 Wochen wiegt sie 3300 und ist 2cm gewachsen. Ich habe in Einigen Foren von Hebammen gelesen das Kinder unterschiedlich zunehmen und 50 bis 150gram Zunahme die Woche in Ordnung sind.

Stimmt das nun?

Man liest auch überall geburtsgewicht soll nach 2 Wochen wieder drin sein! Die Ärzte wiederum sagen nach 3 Tagen...

Ich wäre wirklich dankbar um Infos und Rat was ich tun soll wenn es heißt ich muss zufüttern.... Und ob meine kleine trotz Tabelle sich normal entwickelt mit den Angaben die ich gemacht habe...

Lieben Dank im voraus

Baby, Ärzte, Gesundheit und Medizin, Hebamme, Muttermilch, säugling, stillen, Kolik

Meistgelesene Fragen zum Thema Stillen