Was tun in 1,5 Jahren?

Hallo zusammen,

ab Januar endet mein aktuelles Dienstverhältnis (Zeitsoldat).

Ich bekomme dann anderthalb Jahre lang weiterhin mein volles Gehalt ausgezahlt, solange ich mich in einer Bildungsmaßnahme befinde. Mache ich gar nichts, sind es mtl. 75% vom Gehalt. Das nennt man Übergangsgebührnisse, um nach mehreren Jahren in Uniform wieder im Zivilleben Fuß fassen zu können.

Bildungsmaßnahmen bis 5.000€ werden übernommen.

Theoretisch ist alles möglich. Die Bundeswehr bietet über ihre Partner unzählige Weiterbildungsmöglichkeiten, von Schulabschlüssen, über Betriebswirt bis hin zu einer Ausbildung zum Personenschützer in Israel gibt es fast alles…

Mein aktueller Plan:

Fachabitur nachholen + davor ein 6-monatiger Vorbereitungskurs. Das würde die 18 Monate komplett ausfüllen. Mit dem Halbjahreszeugnis bewerbe ich mich für die Offizierslaufbahn (mit Studium), sprich es geht zurück in die Bundeswehr.

Der alternative Plan in meinem Kopf:

Zivile Wirtschaft -> Vertrieb im Außendienst.

Hintergrund für meine Frage ist die Tatsache, dass ich einfach auf ein volles Gehalt angewiesen bin (Miete, Frau und Kind, etc.) und nicht erneut eine Ausbildung machen kann, die länger als diese 18 Monate dauert, da Ausbildungsgehälter i.d.R. auch im 2. und 3. Jahr viel zu niedrig sind und man im Vertrieb sofort mit einem (oft hohem) Grundgehalt eingestellt wird (grundlegende Kompetenzen wie kaufmännische Erfahrung und Verkaufstalent sind bei mir vorhanden).

Zudem verdient man als Offizier auch nach z.B. 8 Jahren Dienstzeit kaum über 3.000€ netto, was bei den heutigen Preisen auch nicht die Welt ist…

Daher meine Frage:

hat hier vielleicht ein kreatives Köpfchen eine bessere Idee als ich? Könnte ich diese 18 Monate sinnvoller nutzen?

Für einen gewissen Zeitraum würde ich auch mit den 75% meines aktuellen Gehaltes auskommen, wenn sich das lohnt…

Ich bin offen für alle Vorschläge.

Um Rückfragen vorzubeugen:

Ich möchte einen möglichst sicheren Job/Berufsweg einschlagen und gerne mehr als 3.000€ netto/Monat verdienen, damit man sich auch mal eines Tages Eigentum und ein entspannteres Leben leisten kann… ob Offizier oder Verkäufer, am Ende ist alles ein Job…

Ich freue mich auf nette Antworten

Viele Grüße

Job, Bundeswehr, Bildung, Karriere, Fachabitur, Lehrgang, Offizier, Quereinsteiger, Quereinstieg, Soldat, Vertrieb, Bildungsweg, Wiedereinsteller

Meistgelesene Fragen zum Thema Soldat