Bundeswehr hat mich wegen Desertion angeklagt, heißt das das ich jetzt net mehr dahin muss?

Ich bin ein Soldar der den Wehrdienst absolviert. Da ich aber für den Bund 0 Respekt habe und erst recht keinen vor den Offizieren. Ich habe gleich am ersten Tag meiner Einrückung den Oberleutnant meine Meinung gegeigt ( in Deutschkand ist meinungsfreiheit) Ich hab ihm gesagt das er aus dem Mauk stinkt und ihn gefragt ob die in der Kaserne sowas wie Zähneputzen kennen.

Ich gleich am ersten Tag den kompletten Kasernen Fuhrpark schnee Räumen. Mir hat das nichts ausgemacht und ich hab dann auf alle Fahrzeuge die Schneebedeckt waren "Penise" draufgezeichent..

Ich hab dann weil die mir auf die Eier gegangen sind den Leutnant "Wichxer" gennant. Dadrauf wurde ich zum Klo putzen und musste 40 Platz runden laufen.

Tja als mir dann gesagt wurda das cuh We Dienst habe bin ich aus der Kaseren abgehauen und zu meiner Freundin. Heute um 5 uhr morgens kann die Militär Polizei und hat mich verhaftet. Ich wurde zu 4000 Eueo starfe Verurteilt Grun: Desertion.

Da mir das nichts ausmacht und ich gerne die 4000 euro. zahle. wollte ich fragen ib icb dann noch dort hinmuss. Soweit ich es verstanden habe habe ich den Wehrdienst verweigert und muss dann zahlen, entfällt dadurch mein Wehdienst? Ich wurde auch vom Offizier als Staatsverweigerer genannt ujd das er sowas wie mich noch nie hatte, mir ist alles egal mich kann man nicht bestraften da ich alles gerne mache ohne ein problem damit zu haben

Geld, Polizei, Gericht, Mannheim, Bundesheer, Mann und Frau, Militär, Offizier, Soldat, Staat, Kaserne
22 Antworten
Erneute Musterung - Grundwehrdienst Österreich?

Ich bin tauglich, soweit auch in Ordnung, doch das dürfte sich durch eine Verletzung ändern. Laut §18b WG 2001 Absatz 4 (siehe unten) muss ich nun einen Antrag auf erneute Musterung erstellen. Wie schreibe Ich diesen bzw gibt es dafür ein Formular zum Ausfüllen? Habe dazu im Internet nichts gefunden. Bitte um Info, danke. Bitte auch beachten, dass ich aus ÖSTERREICH bin.

Hierzu folgender Auszug aus dem Gesetz:

§ 18b WG 2001

Absatz 4:


"Wehrpflichtige, deren Eignung zum Wehrdienst von der Stellungskommission festgestellt wurde, sind vom Militärkommando auf ihren Antrag einer neuerlichen Stellung zuzuweisen, wenn Anhaltspunkte dafür bestehen, dass eine Änderung der Eignung zu erwarten ist. Gelangen diese Anhaltspunkte dem Militärkommando auf andere Weise als durch einen Antrag zur Kenntnis, so hat diese Behörde die Wehrpflichtigen von Amts wegen nach Maßgabe militärischer Interessen einer neuerlichen Stellung zu unterziehen. Der Antrag ist beim Militärkommando schriftlich einzubringen. Eine Antragstellung ist nicht zulässig ab Beginn des Tages

1.

der Erlassung des Einberufungsbefehles oder

2.

der Kundmachung der allgemeinen Bekanntmachung einer Einberufung zum Präsenzdienst

bis zur Entlassung aus diesem Präsenzdienst. Wird die Entlassung aus diesem Präsenzdienst vorläufig aufgeschoben, so ist eine Antragstellung bis zur Beendigung des Aufschubpräsenzdienstes nicht zulässig. In allen Fällen einer neuerlichen Stellung bleibt bis zu deren rechtskräftigem Abschluss die zuletzt getroffene Eignungsfeststellung aufrecht."

Recht, Bundesheer, Ausbildung und Studium, Wirtschaft und Finanzen, Beruf und Büro
0 Antworten
Stellung/Musterung wie wird man nicht eingezogen? Wichtig?

Hallo

Ich stellte diese frage schon vor einigen monaten und hab keine nutzbare antwort erhalten.

Und zwar:

Ich bin dieses jahr schon bei der stellung/musterung gewesen.

Ich bin dort als einziger auf drogen getestet worden, und ich war zu diesem zeitpunkt auf thc positiv.

Mir wurde gesagt dass ich nächstes jahr nochmals kommen müsste. (18.1.19)

Obwohl ich sogar ziemlich schlecht abschnitt bei diesen ganzen tests.

Bei der stärke hab ich die nummer 1 bekommen. Was das schlechteste war.

Bei dem Lungenvolumen test hab ich auch ganz schlecht abgeschnitten.

(Habe schlechte Lungen schon seit geburt, war fast gestorben daran)

Und bei den blutwärten kam auch irgendwas raus. (Weil ich am tag zuvor noch eine milchschnitte aß xD)

Und dennoch erwarten die mich nochmals. Ist das nicht grund genug das ich untauglich bin?

War mein fehler dass ich mich für zivil eingetragen habe?

Grund warum ich nicht tauglich sein will (zum verständnis)

Ich habe kaum energie, selbstbewusstsein usw.

Ich bin 18 jahre ,1.58 groß und wiege 54kg !

Ich habe meine lehre abgebrochen.(dummer fehler ja)

Und habe seit 2 monate eine richtig gute arbeit bekommen für mein verhältniss, weil mich ein freund reingebracht hat.

Und ich will diese arbeit richtig verstehn und lernen.

Nebenbei habe ich gerade projekte im internet laufen.

Bildbearbeitung, animationen usw.

mein größtes projekt bisher.

Und meine freunde meinen wenn ich am 18.01.19 zur stellung gehe und bin negativ auf thc, dann könnten die mich sofort einziehen wenn es ihnen passt.

Und das würde mein gestamtes leben (momentan) zerstören.

Es würde mir so viele pläne einfach zerstören diese scheiss einberufung!!

Ich will nicht eingezogen werden noch sonst was!

Was soll ich machen?

Soll ich nochmal positiv auf thc sein?

Dann würden sie mich sicher nicht einziehen.

Bitte ich brauch antworten, ich kann schon tage nicht mehr schlafen weil mir das einfach wirklich so viel zerstören würde!

Ich bitte euch, bitte gibt mir eine antwort..😔

Stellung, Musterung, Drogen, Bundesheer, Drogentest, Einberufung, Stellungsnahme
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Bundesheer

Steuerausgleich bundesheer

3 Antworten

Was sind Untauglichkeitsgründe bei der Stellung?

1 Antwort

Stimmt es das man bei dem bundesheer nackt untersucht wird?

11 Antworten

Wehrdienst verweigern, wie und welche konsequenzen?

8 Antworten

Stellung Wien, Medizinischer Fragebogen?

1 Antwort

Bedeutung Nummer auf Erkennungsmarke

2 Antworten

Vom Bundesheer zum Zivildienst wechseln?

2 Antworten

Grundausbildung

5 Antworten

Bundesheer untauglich sein welche Nachteile hat man?

1 Antwort

Bundesheer - Neue und gute Antworten