Welche Schlafzimmer Dekoration für die Wand würdet ihr vorschlagen?

Hallo :)

ich bin neu hier und stelle nun mal meine allererste Frage aus schierer Verzweiflung.

Ich bin in eine WG gezogen und richte gerade noch mein Zimmer ein. An der Dekoration scheitert es aber seit Tagen.

Ich habe ein großes dunkelgraues Boxspringbett, einen Schreibtisch, einen Stuhl und einen Nachttisch im skandinavischen Stil in weiß und einen Schminktisch (eher Landhausstil) drin stehen (den ich aber eventuell verkaufe, da er nicht dazu passt). Ein großes Regal von Ikea steht auch in der Ecke. Alles in weiß, außer das Bett.

Für meine Kleidung kaufe ich noch einen Schrank in meinem gewünschten Stil. Soweit so gut.

Nur kann ich mich leider üüüberhaupt nicht für eine passende Wanddekoration entscheiden :(

Was mir auch überhaupt nicht passt ist, dass ich so viel Zeug habe was untergebracht werden muss.. ich aber außer meinem Regal keinen Stauraum habe.

Es hängen Taschen und ein paar Jacken an der Türe (was es sehr voll erscheinen lässt) und ich hab ziemlich viel Kram auf dem Schreibtisch liegen (der keine Schubladen hat und das Bett hat auch keinen Bettkasten. Meine einzige Hoffnung ist der Schrank den ich mir kaufe.

Irgendwie aber doof.. habt ihr eine Idee für Dekoration über meinem Bett, über dem Schreibtisch etc.? Kann mich zwischen Bilderrahmen, einem Weltkartenwandtattoo, einer Pinnwand und sonst so vielen Dingen nicht entscheiden.

Und wisst ihr ob ich als Untermieterin etwas an die Wand bohren oder Nägel bzw. Schrauben hinein bohren/schlagen darf für Bilderrahmen oder eine Pinnwand über dem Schreibtisch?

Danke euch für eure Antworten!

Bilderrahmen 100%
Wandtattoo 0%
Dekoration, Wand, dekorieren, Schlafzimmer, Skandinavien
3 Antworten
Günstige Skandinavienreise für 18-Jährige(n)?

Hallo,

ich bin noch Schüler(Gymnasium) und werde im August 18. Ich hätte sehr Lust, mit 1 oder 2 Freunden eine Reise nach Skandinavien(Norwegen oder Schweden) zu machen. Ich hab dafür zwischen 10 bis eventuell etwas über 2 Wochen Zeit. Ich wäre dafür bereit, mit Zug, Flugzeug, Fahrrad, (falls Freund mit Führerschein mitkommt Auto) und Fähre... zu fahren und im Zelt, Jugendherberge oder AirBnB zu wohnen.

Was mir vor Allem in Norwegen zu Gute kommen würde ist, dass ich angle und somit einen Teil der Ernährung selber besorgen kann.

Meine Frage zu den folgenden Ideen ist, ob ihr diese für gut umsetzbar haltet, was ihr da preislich einschätzt und ab welcher Zeitspanne diese Trips lohnenswert wären.

Außerdem wollte ich anfangs noch fragen, wie abgesehen vom Transport wenn man per Zelt unterwegs ist die Lebenshaltungskosten sind. Hat von euch schonmal jemand (wild?) in Skandinavien gecampt? Kann/sollte man einen Großteil der Nahrungsmittel von zu Hause mitnehmen?

Jetzt meine Ideen:

Mit Interrail-Zugticket: Von München per Zug Hirtshals, da mit der Fähre (oder direkt von München) nach Kristiansand und von da per Interrail in Norwegen rumfahren(wie viele Zugfahrtage würdet ihr einschätzen brauche ich?)

mit dem Zug und Rad nach Norwegen/Schweden(was kostet die Zugfahrt mit Rad mehr?), und da dann mit Zelt rumradeln. Hat da von euch wer Erfahrung? Mit was für einer Route für 7-10 Tage kann ich rechnen?

Zuletzt wäre eine Option, dass ich mit meinem älteren Halbbruder einen Roadtrip mache. Was sagt ihr dazu?

Ich werähne nochmal, dass ich Schüler bin, und ein begrenztes Budget (allllllerhöchstens 500-700€, lieber weniger!) habe. Ich hoffe, dass ihr die Machbarkeit meiner Vorhaben einschätzen könnt und mit weitere Inspirationen, Tipps und einen ungefähren finanziellen Richtwert geben könnt, wofür wie viel Geld wegfällt.

Gerne höre ich auch von euren Reiseerfahrungen!

Vielen Dank! Jannis

Reise, Schweden, angeln, Outdoor, Backpacking, Norwegen, Skandinavien, wildcampen, Reisen und Urlaub
2 Antworten
Gibt es in Schweden (und ganz Skandinavien) viel Mobbing?

Ich habe da nämlich eben so ein paar Artikel, Zeitungsartikel , Forendiskussionen in verschiedenen Internetforen etc., gelesen, und das hört sich teils richtig schauderhaft an. Offenbar ist Mobbing in Schulen und auf Arbeitsplätzen enorm verbreitet, noch weit schlimmer als in Deutschland. Auch sind laut Berichten deutscher Einwanderer die schwedischen Kinder deutlich "rauhbeiniger" als in Deutschland, es wird also häufiger getreten, geschubst, herumgeschrieen, die Hemmschwelle für psychische und auch physische Gewalt liegt niedriger. Liegt dies vielleicht u.a. auch darin begründet, dass es so wenig religiöse, genauer gesagt, überzeugt christliche Menschen in Skandinavien gibt ? Ich glaube schon, oder ? Denn diesen ist ja so ein Verhalten eigentlich fremd, zumindest, wenn sie ihre Religion wirklich befolgen. Dagegen haben ja Atheisten oder Nichtreligiöse meist keine Regeln,(zumindest keine verbindlichen), die Mobbing verbieten und moralisch verurteilen, und finden es offenbar in Ordnung, auch meinen persönlichen Erfahrungen zufolge, als legitimes Mittel zur Durchsetzung ihrer eigenen Interessen oder zum Abbau ihrer Aggressionen, oder zu was auch immer, auf jeden Fall zu nichts Gutem. So hat auch auf der einen Seite jemand geschrieben (ein Auswandererforum oder so), man solle mal in besagtem Forum bei anderen Ländern gucken, und würde bspw. in Portugal nichts derartiges finden, zumindest hat im Vergleich zu Schweden, das Thema im Portugal-Bereich noch nie jemand erwähnt. Das kann ich mir gut vorstellen, denn die Portugiesen gelten ja als liebenswürdiges und gutmütiges Volk, auch meine Großeltern hatten früher mit Portugiesen zu tun und machten die Erfahrung, dass es außerordentlich liebe und herzliche Menschen sind. Außerdem war ja Portugal bis vor nicht allzu langer Zeit auch ein sehr religiöses Land. Generell denke ich, dass in Deutschland ein Trugbild über die skandinavischen Länder gezeichnet wird, von wegen nett und freundlich und tolerant und lebensfroh und haste nich' gesehen. In Wirklichkeit ist es ja eher so, dass man an diesen Ländern sehen kann, wie es wohl in Deutschland in nicht allzu vielen Jahren aussehen wird. Die jungen Leute trinken sich dort ja regelrecht den Verstand aus dem Hirn, das Bargeld ist so gut wie abgeschafft und es gibt massive Probleme mit kriminellen Stadtvierteln uvm. Angesichts dessen braucht man sich über Mobbing auch nicht mehr großartig zu wundern. Aber können hier mal Leute aus Erfahrung sprechen, welchen Eindruck habt ihr von der Situation in Schweden ? Wie sind die Leute dort, im Vergleich zu Deutschland ? Sind sie wirklich noch rauher, ungerechter und rücksichtsloser als die Deutschen selbst ? Und das schon im Kindergarten ? Oder ist es anders, als man denken sollte, angesichts der Online-Berichte ?

Mobbing, Schweden, Politik, Gewalt, Psychologie, auswanderer, Mobbing am Arbeitsplatz, Portugal, Skandinavien, Internetforum, Philosophie und Gesellschaft
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Skandinavien

Wie wird das Wort "graved" (Lachs) ausgesprochen?

6 Antworten

norwegen, schweden oder finnland?

15 Antworten

Hat jemand Erfahrung mit trendtours Touristik?

12 Antworten

norwegische männer in beziehungen

9 Antworten

Gibt es Anfang Dezember in Bergen (Norwegen) die Chance Polarlichter zu beobachten?

3 Antworten

Welchen Glauben haben die Menschen in Skandinavien heute?

8 Antworten

Wie kann ich das schwedische Kringel-a also ( å) auf meiner Windows-Tastatur integrieren?

5 Antworten

Unterschied zwischen nordischer und griechischer Mythologi?

10 Antworten

Sex in Finnland?

8 Antworten

Skandinavien - Neue und gute Antworten