(Wie) Kann man es vor sich selbst rechtfertigen, Lebensmittel wegzuwerfen?

Ich habe vor ein paar Monaten zwei Dosen mit losem Tee geschenkt bekommen. Leider schmeckt mir der Tee überhaupt nicht und auch Gäste sind davon nicht begeistert. Die Dosen gefallen mir auch nicht und ich brauche genau genommen keine Teedosen. Ich trinke zwar ab und zu gern ein Tässchen Tee, bin aber kein großer Gourmet. Mit Tee aus Teebeuteln bin ich vollkommen zufrieden.

Jetzt mache ich gerade Frühjahrsputz und habe heute meine Küche aufgeräumt und geputzt. Dabei habe ich auch in den Schränken ein paar Sachen umgeräumt. Meine Holzkiste, in der ich meine Teebeutel aufbewahre, eine Dose heiße Schokolade, Honig und Kaffeeweißer passen perfekt in ein kleineres Schrankfach. Ich finde das ideal, weil dann alle Sachen für Heißgetränke zusammenstehen. Nur die beiden Dosen mit dem ungeliebten Tee passen nicht mehr hinein.

Normalerweise passe ich sehr genau auf, dass Lebensmittel bei mir nicht verderben, und habe große Skrupel, gute Lebensmittel wegzuwerfen.

Daher jetzt mein Dilemma: Ich würde den Tee am liebsten wegwerfen. Die Dosen könnte ich eventuell noch weggeben, aber geöffneten Tee kann ich niemandem mehr andrehen. Allerdings ist der Tee ja noch "gut".

Findet Ihr, dass ich ihn trotzdem reinen Gewissens wegwerfen kann?

Recycling, Umweltschutz, Ernährung, Tee, Lebensmittel, Müll, Ethik, Gesundheit und Medizin, Nachhaltigkeit, Verschwendung, Gewissenskonflikt
7 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Recycling