Quereinstieg bei Lidl?

Einen wunderschönen Abend.

Ich bin gelernter Industriemechaniker für den Maschinen und Anlagenbau. Ich habe bei Siemens in Berlin 3 1/2 Jahre gelernt, bestanden und bin für ein Jahr als Facharbeiter angestellt gewesen.

Anschließend bin ich nach Oberbayern gezogen und habe 3 1/2 Jahre als Einrichter bei Kathrein gearbeitet. Dort habe ich die Angestellten und Azubis koordiniert, eingearbeitet, motiviert und Tipps gegeben. Auch bei Inventueren bin ich mit involviert gewesen. Da die Firma den Bach runter ging, bin ich freiwillig in ein kleines Unternehmen Bereich Maschinenbau gegangen wo ich noch immer tätig bin.

Zu meinen Aufgaben zählen vor allem, Montage, komplette Bearbeitung vom Wareneingang/Warenausgang und alles was dazu gehört, Qualitätssicherung der Produkte, Inventueren, Kommissionierungen, allgemeine Lagertätigkeiten, Einarbeitung von Azubis und Vorschläge für Optimierungen einbringen. Im Team reden wir über Probleme, was läuft gut und was könnte man besser machen. Teilweise bin ich manche Tage auch alleine in meiner Abteilung und muss alles selbstständig erarbeiten und abwickeln. Ich selbst bin sehr zuverlässig, besitze ein hohes Verantwortungsbewusstsein, Selbstständigkeit, kann auch unter Zeitdruck meine Arbeit schaffen, suche immer nach Verbesserungen und habe Erfahrung im Lean Management und 5S Arbeitsgestaltung. Durch gewisse Vorschläge habe ich einen kompletten Arbeitsablauf von 8 Stunden auf 5,5 Stunden reduzieren können. Leider aber nie einen Dank dafür bekommen.

Schwächen habe ich natürlich auch wie zum Beispiel das ich manchmal zu genau und perfekt in meiner Arbeit sein möchte und gewisse Dinge um sicher zu gehen einmal zu viel frage.

Leider habe ich aber vor einem Jahr das Interesse und die Leidenschaft für meinen Beruf verloren und möchte aus der Industrie nur noch raus. Grund hierfür ist auch die Monotonie welche mich kaputt macht. Ich brauche Abwechslung da ich ein flexibeler Mensch bin. Auch weiß ich nicht wie es in unserer Firma weiter geht, da Corona langsam aber sicher an der Existenz der Firma nagt.

Seit ca. 2 Jahren habe ich schon Interesse im Einzelhandel und würde mich halt gerne auf einen Job als Stellvertretende Filialleitung bei Lidl bewerben, da ich auch gerne Kunde dort bin und eigentlich auch nirgendwo anders mehr einkaufen gehe. Geht das denn so einfach als Quereinsteiger mit viel Interesse an diesem Beruf oder eher schlecht? Lernbereitschaft und Schicht sind natürlich ein Muss.

Vielen Dank schon einmal im Vorraus und sorry für den langen Text 😁

Schule, Discounter, Einzelhandel, Filialleiter, Lidl, Quereinsteiger, Quereinstieg, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
2 Antworten
Tiermedizin studieren nach angefangenem Biologie-Studium?

Hey,

ich habe letztes Jahr (2018) mein Abitur in Niedersachsen mit einem Schnitt von 1,5 gemacht. Ich habe mich im selben Jahr für Tiermedizin in Hannover, Gießen und München beworben, wurde in München auch angenommen, jedoch war zu dem Zeitpunkt für mich klar, dass ich nicht nach München ziehen würde. In der Zwischenzeit habe ich also ein Jahr lang diverse andere Dinge gemacht (Ausland, Prakrika, Arbeit). Dieses Jahr habe ich mich zum Wintersemester erneut für Tiermedizin beworben, dieses Mal allerdings mit Leipzig als erste Ortspräferenz.

Ich bin dann wieder in München angenommen worden, jedoch weder in Leipzig noch in Gießen. Die Zusage für München kam jedoch so spät, da hatte ich bereits meinem Biologie Vollfach Bachelor Studium zugesagt, mich darauf eingestellt und bin dementsprechend nach Bremen umgezogen (war für mich auch super interessant, allerdings eher eine kurzfristige Entscheidung)

Mir gefällt das Studium bisher extrem gut, besonders, da es sehr praxisnahe Themen sind (wir behandeln schon direkt einzelne Tiergruppen), jedoch glaube ich, dass ich in diesem Studiengang nicht so sehr meine Berufung finden werde, wie als Tierärztin. Ich habe mich in den letzten 2 Jahren sehr intensiv mit dem Studium und dem Beruf des Tierarztes auseinandergesetzt und kenne auch die Schattenseiten. Trotzdem glaube ich, dass das genau das richtige für mich ist. Daher plane ich, definitiv so lange weiter Biologie zu studieren, bis ich endlich einen Platz (am besten in Hannover, Leipzig oder Gießen zu bekommen).

Nun meine Frage;

wie wahrscheinlich ist es da, einen Platz zu bekommen? Die Plätze für Tiermedizin sind sehr begehrt, und da ich jetzt noch zwei Semester studiere, bekomme ich keine Wartesemester. Stehen meine Chancen da schlechter, da ich zu dem Zeitpunkt schon 2 Semester Biologie studiert habe? Anrechnen lassen kann ich es glaube ich nicht wirklich, trotzdem glaube ich, dass mir die 2 Semester Biologie den Einstieg in Tiermedizin erleichtern würden (besonders was Chemie betrifft).

Ist hier vielleicht sogar jemand, der ähnliche Erfahrungen hat?

Liebe Grüße!

Studium, Schule, Tiermedizin, Biologie, Quereinstieg, Veterinärmedizin, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
3 Antworten
Quereinstieg - sinnvoll und welche Möglichkeiten?

Guten Tag,

ich plane derzeit einen Quereinstieg zu absolvieren.

Vor einigen Jahren habe ich meine FH Reife absolviert, bin danach in eine Ausbildung zum Bauzeichner gegangen welche ich sehr erfolgreich abgeschlossen habe und seit mehr als 4 Jahren in diesem Beruf arbeite und dementsprechend Berufserfahrung mitbringe.

Ich habe parallel ein Fernstudium BWL absolviert. Leider bin ich mit dem Beruf des Bauzeichners und auch dem Studium nicht mehr zufrieden und habe dieses frühzeitig nach ca. 30% beendet.

Nun ist es so, dass ich dieses Jahr bereits mein Glück wenige Monate im Vertrieb versucht habe, dort mich aber absolut nicht aufgehoben gefühlt habe und dementsprechend auch wieder in meinen alten Bauzeichnerberuf zurück gewechselt habe, was aufgrund von guten Leistungen in Ausbildung und top Arbeitszeugnissen auch kein Problem war.

Im neuen Büro kann ich sehr selbständig arbeiten und mein Beruf läuft wie von der Hand - auch neue Arbeitsbereiche wie die Bauleitung mache ich nun viel. Leider füllt mich das irgendwie nicht aus und macht mir auch überhaupt keinen Spaß mehr, weshalb ich nun einen Quereinstieg plane.

Ich würde sehr gerne weiterhin im Büro arbeiten, die Bereiche Marketing, Personalmanagement usw ... habe mir im Studium sehr gefallen und würde ich sehr gerne weiter vertiefen.

Ich bin sehr belastbar und kann mich sehr schnell auch in neue Dinge einarbeiten, die deutsche Sprache in Wort und Schrift stellt keinerlei Probleme für mich dar. Ich habe auch viele weitere Stärken, die insbesondere bei kaufmännischen Berufen von Vorteil wären. Leider schaffe ich es aber nie zu einem Vorstellungsgespräch.

Leider versuche ich schon seit über 100 Bewerbungen mein Glück, aber noch gar nichts ist dabei heraus gekommen, da ich ohne kaufmännische Ausbildung ohne Chancen auf dem Arbeitsmarkt dastehe und ich nun nicht weiß wie ich weitermachen soll, da eine Ausbildung nicht infrage kommt (Geld ...) und eine Umschulung nicht bezahlt wird (Geld ...).

Ich wäre für jeden Tipp sehr dankbar, in welchen Berufen sich ein Neuanfang lohnen könnte, vielleicht was ich noch machen kann oder einfach ein paar allgemeine Tipps!

Da ich nicht 40 Jahre noch so weitermachen möchte, versuche ich mal so mein Glück ...

Ich danke euch für jeden Hinweis.

Beste Grüße Marc Bernert

Beruf, Schule, Quereinsteiger, Quereinstieg, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
2 Antworten
Wie steht es um Berufsschullehrer?

Liebe Community :-),

ich interessiere mich für das Berufsschullehramt. Da ich breites schon studiert habe und im Job stehe, interessieren mich folgende Fragen:

1.) Wie sieht es mit dem Quereinstieg aus? Ich habe Abitur, einen Fachhochschulabschluss als Betriebswirt und eine Ausbildung EHK gemacht. Zudem habe ich 1 Jahr Berufserfahrung. Außerdem habe ich einen Ada-Schein von der IHK, der mich dazu befähigt, Auszubildende auszubilden. Ich interessiere mich für HH und NRW. Wie gestaltet sich der Quereinstieg?

2.) Wie sieht es mit den Verdienstmöglichkeiten aus?

3.) Gibt es bei Berufsschullehrern Karrierestufen oder die Möglichkeit in anderen Bereichen eingesetzt zu werden?

4.) Wie sieht es mit Arbeitsbelastung und Freizeit für Familie, Freunde etc. Aus? Wie vie Zeit investiert man in die Vorbereitung ?

5.) Werden Berufsschullehrer eigentlich gesellschaftlich geachtet? (nur aus Interesse, kenne selbst keine)

6.) Chancen auf Verbeamtung?

7.) Bedarf und Anstellungschancen auf dem Arbeitsmarkt?

8.) Mögliche Fächerkombinationen? Chancen bei den Fächern BWL, Englisch, Kosmetikwissenschaften?

9.) Welche Inhalte kommen im klassischen Studium auf einen zu? Wie viel Freizeit hat man? Arbeitsaufwand? Inhalte?

10.) Das soll nicht komisch wirken, aber gibt es auch - sagen wir mal - schwierige Klassen mit Schülern aus sozialen Brennpunkten, die einem den Alltag besonders schwer machen?

Falls mir noch etwas einfällt, poste ich es in die Kommentare.

Ganz lieben Dank vorweg :-)

LG, C.

Schule, Unterricht, Karriere, Berufsschule, Lehramt, Lehrer, Quereinstieg, work-life balance
5 Antworten
Welche IT Berufe mit gewisse Vorkenntnisse machen Sinn als Quereinsteiger?

Moin Moin!

Ich bin 40 und seit meinem 13. Lebensjahr interessiere ich mich für viele Bereiche in Sachen Computer (angefangen am C64, Basic selber gelernt...). Hier eine Übersicht meiner Kenntnisse um möglichst präzise Antworten zu erhalten:


**EDV durch Eigeninitiative & Berufserfahrungen: Adobe Photoshop, (Bildbearb. High Level), Joomla (CMS), Adobe Illustrator, ILCH (CMS), Dreamweaver (html, css, php), Wordpress (CMS), Server (Apche, MySQL, Windows - auch LANs veranstaltet) Kommunikation, FTP (auch Server aufsetzen), Netzwerke, MS Officepaket, Unity, After Effects, Sony Vegas, Premiere, Maxon Cinema 4D, SAP, Lexware

EDV durch Seminar: Grundlagen der Informationstechnik, Betriebssysteme (seit Win95 & Linux Suse), Systemverwaltung (MS Windows NT im Netz), HTML-Einführung, Novell NetWare 5.1, Administration, Internet Einführung, Novell Networking Technologies (565), Linux Grundlagen, Grundlagen lokale Netzwerke, Programmierlogik**


Diese Skills sind eher Grundlagen Wissen bis zu einzelnen Ausnahmen mit hohen umfangreichen wissen.

Ich habe eine Ausbildung im Einzelhandel (Kaufmann) und einige Jahre Berufserfahrung. Sowohl Verkauf als auch Büro. Außerdem 10 Jahre Selbstständigkeit mit Webdesign (selbst beigebracht, Programieren, Grafik & Marketing).

Meine Frage:

Unter Einsatz einer Abendschule (z.B. SGD, ILS o.ä.) würde ich gerne früher oder später Beruflich in der IT Fuß fassen. Bereich Webdesign ist ausgeschlossen - das kann ich nicht mehr sehen. Meine Kapazitäten sind begrentzt und es muss kein Hochqualifizierter IT Job sein.

Zu welchen Bereichen könnt ihr empfehlen?

*** NACHTRAG: Ein Abitur besitze ich nicht und ich bin seit 1993 aus der Schule raus, falls dies relevant ist.

Beruf, Ratgeber, IT, Empfehlung, Quereinstieg
6 Antworten
Quereinstieg Informatik (Programmieren) - wie am besten?

Liebe Community

Ich arbeite seit einigen Jahren (recht erfolgreich würde ich sagen) im medizinischen Bereich (als Naturwissenschaftler). Die letzten 2 Jahre habe ich zusätzlich Aufgaben aus dem IT-Bereich übernommen (hauptsächlich bioinformatische Problemstellungen, VBA und objektorientiertes Programmieren mit Java). Ich habe mir alle Kenntnisse hierzu selbst angeeignet und kenne mich mittlerweile (würde ich sagen) recht gut in diesen Bereichen aus. Ende nächsten Jahres steht mit meiner Familie allerdings ein größerer Umzug in eine Region an, wo ich mit meinem bisherigen "Arbeitsfeld" wahrscheinlich große Schwierigkeiten haben werde einen Job zu finden. Da mir die Informatik allerdings seit meiner Jugend schon sehr liegt und ich einige Vorkenntnisse besitze, habe ich mich gefragt wie man am besten den Fuß in diese Branche bekommen könnte. Am liebsten in den Bereich Programmierung bzw. Netzwerkadministration. Ein Fernstudium zur Informatik oder ein Präsenzstudium kommen für mich aus Geld bzw. Zeitgründen nicht (mehr) in Frage. Ich habe auch schon überlegt mich bei diversen Firmen einfach so zu bewerben. Allerdings fehlt mir wie gesagt ein Abschluss in diesem Bereich und ich habe auch die Befürchtung dass mir ganz banales Wissen, was jeder Studienabgänger besitzt, einfach noch fehlt. Momentan bin ich noch dabei mich in .NET Sprachen einzuarbeiten, da ich denke, dass mir das wahrscheinlich noch eher als Java bei einer Bewerbung hilft. Was bräuchte man eurer Meinung nach für einen erfolgreichen Quereinstieg in diese Branche?

Viele Grüße

Computer, Arbeit, Software, IT, Programmieren, Java, Informatik, Quereinstieg, Weiterbildung
3 Antworten
Bewerbung als Quereinsteiger- von Kauffrau im Einzelhandel zur Bürokauffrau?

Hallo liebe Community,

ich hoffe, jemand hat darin etwas Erfahrung... Ich bin gelernte Kauffrau im Einzelhandel und möchte mich nun als Bürokauffrau bewerben... In den Anforderungen der Stellenazeige steht, dass eine Ausbildung als Bürokauffrau nicht zwingend notwendig ist. Und als Kauffrau im Einzelhandel hat man auch Buchhaltung etc. in der Schule. Nun meine Frage... Wie formuliere ich am besten das Anschreiben? So schaut mein Anschreiben im Moment noch aus (als Kauffrau im Einzelhandel)... habe schon ein paar Sachen verändert aber ich bin der Meinung, dass man noch irgendwas ändern muss...

Sehr geehrte Frau xy,

mit sehr großem Interesse bin ich im Internet auf Ihr Stellenangebot aufmerksam geworden und bewerbe mich hiermit um diese.

Im Februar 2015 habe ich meine Ausbildung zur Kauffrau im Einzelhandel bei der Firma xy erfolgreich abgeschlossen. Aktuell bin ich in ungekündigter Stellung noch bei meiner Filiale beschäftigt.

Zu meinem derzeitigen Aufgabengebiet zählen Kaufmanns- und Abrechnungstätigkeiten an der Kasse. Warenpräsentation und Pflege sowie die wechselnde Dekoration des Ladens, Lagerarbeiten, Warenbestellungen und selbstverständlich die tägliche Kundenpflege.

Die Zufriedenheit der Kunden ist mir wichtig und liegt mir sehr am Herzen. Dabei lege ich großen Wert darauf, gut über die Ware informiert zu sein. Selbstständiges Arbeiten ist mir nicht fremd, jedoch arbeite ich auch gerne im Team und bin offen für neue Aufgaben.

Nachdem ich einige Jahre Erfahrung im Einzelhandel sammeln konnte, suche ich nun eine neue Herausforderung. (hier muss noch irgendwas hin....)

Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch würde ich mich sehr freuen.


Danke für eure Antworten!

MfG

Bewerbung, Anschreiben, kauffrau-im-einzelhandel, Buerokauffrau, Quereinsteiger, Quereinstieg
2 Antworten
Mit BWL Studium zur Polizei?

Hallo :)

ein guter Freund von mir absolviert gerade ein duales Studium in Business Management (kurz gesagt einfach BWL) an einer Privatuni. Ganz zufrieden ist er aber leider mit seiner Wahl nicht. Das Studium einfach abbrechen möchte er aber auch nicht, da der Spaß einiges an Geld kostet und er auch eigentlich gerne endlich Geld verdienen möchte. (Er hat kein festes Unternehmen, sondern macht seine Praxisphasen bei wechselnden Unternehmen, daher zahlt er die Uni selbst und verdient nur in den Praxisphasen und seinem Nebenjob etwas dazu.) Mittlerweile stärkt sich bei ihm der Wunsch zur Polizei zu gehen. Wie gesagt möchte er aber sein momentanes Studium nicht aufgeben (er hat auch eigentlich sehr gute Noten und einen 2er Schnitt). Nun habe ich mal ein bisschen gegoogelt und gelesen, dass man auch als Quereinsteiger zur Polizei gehen kann. Wie ist das denn mit einem BWL - Studium? Hat man da Vorteile? Ich habe gelesen man muss auf jeden Fall eine Polizeiausbildung durchlaufen. Wie lange geht die? Wird man da bezahlt, wenn ja wieviel verdient man da? Welche Möglichkeiten hat man denn mit einem abgeschlossenen BWL Studium bei der Polizei? Noch kurze Angaben zu ihm: Er ist momentan 21, im 3. Semester jetzt und wohnt in NRW, körperlich fit und sportlich ist er auch. (Ich weiß dass jeder einen Eignungstest vorher ablegen muss für die Polizei ;) )

Ich freue mich auf gute, hilfreiche Antworten, damit ich ihm eventuell etwas Mut machen kann, dass es vielleicht ja doch noch klappen kann mit der Polizei. :)

Studium, Polizei, NRW, Ausbildung, Wechsel, Quereinstieg
2 Antworten
Umschukung oder Ausbildung zum Fahrdienstleiter

Hallo alle zusammen,

ich habe ein Paar fragen bezüglich der Ausbildung bzw. zu der Umschulung zum Fahrdienstleiter. Im Oktober in diesem Jahr werde ich meine aktuelle Ausbildung als Pferdewirt beeden. Da viele wissen was für ein anstrengernder Beruf das ist mit schlechter bezahlung möchte ich den Beruf auf keinen Fall mein ganzen Leben lang weiter machen. Nach langer suche kommt für mich auch der Beruf als Fahrdienstleiter in betracht. Ich habe mich schonmal für die Ausblindung 2014 beworben und habe auch alle Tests erfolgreich absloviert, war dann leider beim Vorstellungsgespäch so ausgeregt das ich einige Fehler gemacht habe, die ich jetzt nichtmehr machen würde und mir vollkommen klar sind. Danach habe ich erfahren das ich durch einen Fehler in Lehrvertrag bis Oktober lernen muss.

Jetzt stellt sich meine erste Frage ob die Umschulung oder die normale Ausbildung (für das Jahr 2015) besser ist. Über die Ausbildung weiß ich schon ganz gut bescheid... Eine Umschulung hört sich allerdings auch ganz Interesant an, allerdings findet man dort im Internet leider zu wenig. Was man findet ist das es sehr hart sein soll, aber leider viel mehr auch nicht. Ich werde im Sommer erst 20 und da sind jetzt die 3 Jahre Ausbildung nicht so schlimm, außerdem finde ich mit meinen Qualifitationen als Pferdewirt schnell einen Jop für die Übergangszeit. Bei einer Umschulung were das gute halt das ich sofort starten könnte und sofort mit dem Beruf als Pferdewirt aufhörten könnte durch dem ich schon starke Rückenschmerzen habe. Auch ist ein Vorteil der Umschulung ganz kla die kurze Ausbildungsdauer, auch wenn sie wohl sehr hart sein soll. Aber wie gesagt weiß ich sogut wie ganznichts über die Umschulung / den Quereinstieg... Bezahlt das die Argentur für Arbeit ? Kann ich das überhaupt mit meiner ersten Berufsausbildung machen ? Wie sieht es nach der Umschulung aus ? Bekommt man einen sicheren Jop ? Vieleicht noch wichtig zu wissen ist das Ich im Bereich zwischen Berlin und Dessau ( BZ Leipzig) wohne und da meine Eltern schwer krank sind ist ein Ausziehen wenn überhaupt auch nur für kurze Dauer sehr schwierig. Gibt es in Berlin überhaupt die Möglichkeit für einen Quereinstieg ? Und wenn ja wo kann ich mich da genauer Informieren ?

Was würdert ihr an meiner Stellle machen bzw. wer hat mit einem Quereinstieg schon erfahrugen gemacht ?

Ausbildung, Bahn, Quereinstieg, Umschulung, Fahrdienstleiter
2 Antworten
Buchhandel: Ausbildung oder Quereinstieg?

Hallo miteinander,

ich habe von einer der größeren Buchhandelsketten zwei Möglichkeiten offeriert bekommen: a.  bei ihnen eine Ausbildung als Buchhändlerin zu beginnen oder b. den Quereinstieg als Buchhändler bei ihnen zu wagen.

Kurz zu meiner Person: ich (30) habe die Hauptschule besucht, einen Beruf erlernt, das Abitur über den 2. Bildungsweg abgeschlossen und ein Magisterstudium begonnen. Dieses habe ich auch abgeschlossen; bin also eine studierte M.A.  Seit einigen Jahren jobbe ich auch im Einzelhandel, so dass ich ein recht großes Vorwissen mitbringe.

Ich tendiere zum Quereinstieg. Aber ich kann die Inhalte der Berufsschule nicht ganz abschätzen, also ob und in wie weit diese für meine berufliche Zukunft in diesem Bereich wichtig sind.

Daher meine Fragen:

1. Wird bei einer Einstellung gelernter Buchhändler bevorzugt? Oder spielt das nach ein paar Jahren Berufserfahrung keine Rolle mehr?

2. Macht es finanziell einen (großen) Unterschied, ob man den Beruf gelernt hat oder Quereinsteiger ist? Die Personalerin meinte, bei ihnen nicht, da verdienen Quereinsteiger und Berufsneuliege das gleiche. Aber ich 5 Jahren, 10 Jahren etc.?

3. Ich kann mir grundsätzlich auch vorstellen, einmal eine Abteilungs- oder gar eine Filialleitung zu übernehmen. Wird da ein gelernter Buchhändler bevorzugt?

Lg,

blume1980

Ausbildung, Buchhandel, Einzelhandel, Quereinstieg
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Quereinstieg