Was kann ich tun, damit mein bipolarer Dad sich behandeln lässt?

Hey, mein Dad ist seit Jahren bipolar, das wurde leider nur erst 2017 in der Psychiatrie festgestellt, das ist sehr schade!

Er will trotz der Diagnose keine Therapie machen oder weiterhin die Medikamente nehmen…!

Das macht mich voll fertig, da er so krass ist, er schreit rum und macht mir wegen Kleinigkeiten Angst.

Es ist oft soo krass gewesen, dass ich einfach nach Hause gegangen bin oder seit März 2019 bis jetzt vor 2 Monaten gar keinen Kontakt hatte.

In den letzten paar Monaten ist schon wieder so viel passiert, sodass ich jetzt wieder keinen Kontakt habe, das ist echt belastend für mich.

Zu mal ich es echt versuchen wollte!

Ich weiß, dass ich meinen Vater zu nichts zwingen kann; aber es würde so viel bringen, auch für die Vater-und Tochter Beziehung…!

Ich habe durch ihn seit Sommer 2017 bis November 2019 Therapie gemacht, das hat mir extrem viel geholfen, konnte über wirklich alles reden, auch nur Hobbys, die Schule oder meine Familie eben.

Dann im Jahr 2019 ( November) wollte mein Vater nicht mehr, dass ich zur Therapie gehe, da er behauptet/ gedacht hat, dass ich durch meine Therapeutin im Jahr 2019, also März, nicht mehr zu ihm wollte…!

Das hat mich so fertig gemacht, dass es mir 2020/2021 und dann jetzt 2022 fast durchgehend schlecht ging, vor allem ab März 2021, da ich da krasse „Wahnvorstellungen“ hatte und sehr verwirrt war oder so in der Art, ich bin auch nicht Depressiv oder so, ich war einfach nur sehr traurig 😭 😢 😞…!

Deswegen war ich dann bei einer Psychaterin, mit der habe ich dann über das Medikamentöse geredet, dann wurde mir Quetiapine, glaube ich ? ( am Anfang 100mg und dann 75mg und jetzt 50mg jeden Abend) verschrieben.

Jetzt geht es mir durch meine Mutter, Geschwistern, meiner Therapeutin , Freunden und Lehrern deutlich besser…!

Zudem ganzen shit bin ich auch noch Trans 🏳️‍⚧️ FtM, also biologisch weiblich, das weiß mein Vater leider noch nicht mal, das fände er bestimmt auch nicht so „cool“…

Was kann ich tun, was würdet ihr mir empfehlen?

Soll ich nochmal, wie im Sommer 2021, in eine Psychosomatische Klinik oder Psychiatrie gehen?

Da haben sie mich aber auch nicht wirklich akzeptiert und mich auch nicht wirklich verstanden.

Wäre das eine gute Idee oder nur die Therapie weiter machen..?

Also darf seit Juni, durch eine Klage auf das Recht, dass meine Mutter sich um meine Gesundheit kümmern darf, wieder zur Therapie…!

Das hat mir echt viel gebracht!

Vllt kennt ihr solche Situationen und Fälle?

Wäre toll, wenn ihr mir helfen könntet…

Noah ;)

Was kann ich tun, damit mein bipolarer Dad sich behandeln lässt?
In eine Psychiatrie/ Psychosomatische Klinik 67%
Was anderes machen 33%
Therapie weiter machen 0%
Nur mit der Familie und den Freunden reden 0%
Nichts machen 0%
Mit deinem Vater nochmal reden 0%
Kommentar 0%
Gesundheit, Therapie, Mutter, Schule, Angst, Vater, Psychologie, Bipolar, bipolare Störung, Depression, depressiv, Geschwister, Psyche, Psychiatrie, Psycho, Psychologe, Psychotherapie, Selbstverletzung, Streit, Streit mit eltern, streiten, Streitigkeiten, Vaterschaft, depressive Verstimmung, Psychotherapeut, Depressionen besiegen, Psychatrieaufenthalt, Therapiemöglichkeiten, Psychiatrieaufenthalt, Depressionen und so, Psychatrische klinik , Psychatrie-Klinik
Hilfe?

Hi meine beste Freundin (13) wird immer auf Tiktok, instagram und snapchat von so rondom Typen angeschrieben und einer von dennen spammt mich schon seit Tagen auf insta zu und fragt nach treffen fragt mich richtig aus.

Und fragt so Sachen mit ob ich bereit bin für eine feste Beziehung, wann ich Kinder haben will?! Ob das schlimm ist wenn ich einen Freund hab der 5-6-7jahre älter wäre als ich? Fragt so sachen wie ich heise und ob der mich kleine oder Prinzessin nennen kann ich ignoriere den aber wenn der mir schreibt she ich halt was der geschrieben hat und bei manchen sachen könnte ich kotzen. Ehrlich ist einfach nur abartig sowas sory aber belestige keine 13 jährigen MAN du bist keine ahnung von deinem Profilbild und insta Bildern sieht er so 20-25jahre alt aus ich weiß könnte von pinterest die bilder sein.

So du bin f$@#!€?% 20 ja und du schreibst mit 13 JÄHRIGEN KINDERN!?

Und ich hab den schon angeschrieben und meinte ich bin 13 du schreibst mit KINDERN du weißt schon das das strafbar ist?!

Der war komplett verwirrt und meinte WIE?( Ja so halt)

Dann schreib der mir ja LIEBE KENNNT KEIN ALTER

Willst du mich verarschen?! Junge ich bin 13 was für Liebe?! ( Es gibt 13 jährige die bereit für eine Beziehung sind aber ich kann überhaupt damit nicht umgehen)

Der hat mir dann nach 20 min wieder geschrieben und hat so Beispiele gemacht ja was wenn du 14 bin und dein freund 18 würdest du ihm eine runter holen? Und wenn ich mit Freuden draußen bin und ich foto in meine Story machen der ist der erste der mir schreibt

Wer ist das? Wo bist du? Geht's dir gut? Ich will nicht das du mit dennen raus gehst.

Hab mit meinem besten Freund ein Foto gemacht und in Story gemacht und wir beide lächeln ganz normal.

Der schreibt mir in eine Milli Sekunde Wer ist das? Betrügst du mich? Ist das dein Freund?

Erstens es geht dich ein s@#€?!% an wer das ist mit wem ich ich draußen bin und wo ich auch bin? WTF komm auf dein Leben klar und geh mir nicht auf die nerven.

Ich hab mir des so durchgelesen schau meinen besten Freund an und denk mir so in welchem folm bin ich jetzt gelandet?!

Ich hab den danach geblockt und gemeldet.

Vor zwei Tagen schreibt mich schon wieder so nh Typ an hab den auch geblockt war mir in dem Moment scheiß egal.

Und jetzt meine Frage was soll oder kann man ihgentwas machen das man dennen lauteten nicht angezeigt wird?

Hilfe?
Pädophilie, Psycho
Kein Bock auf Schule normal in dem Ausmaß?

Hallo, ich hab keinen Bock auf Schule und wollte Fragen ob das in dem Ausmaß noch okay ist oder nicht mehr so.

Bei mir ist es so wenn ich einen ganzen langen Schultag habe ich gucke immer auf die Uhr und bin dann so: Ja, wenn 10 nach ist dann nur noch 35 Minuten, wenn 25 nach ist dann 20 Minuten usw.

Das ist zum kotzen weil ich verstehe nicht warum ich dahin gehe mich ärgert es einfach, dass ich die Zeit absitzen MUSS obwohl ich sowieso nicht zuhöre und ich kann in der Zeit nichts anderes, sinnvolles machen. Man kann auch keine Termine machen in der Zeit und das ist richtig nervig!
Ich saß einmal in der Schule auf Toilette in der Pause und hab fast geweint, weil die Pause in 5 min vorbei ist und ich noch 1 Stunde Schule hab aber es SCHON BEREITS 15 UHR ist! Die Schule nimmt ein Großteil in meinem Leben ein und das ist schlecht.

Ich bin richtig happy wenn ich den ganzen Tag zuhause sein kann und keine Schule, termin oder Veranstaltung habe. Schule macht einen mental kaputt und es bringt einem nichts.

In der Schule weil ich keinen Bock habe bin ich am handy die ganze Zeit (oft merken die Lehrer nichts) und wenn eine arbeitsphase mit Aufgaben kommen dann mache ich nichts, weil am Ende wird eh die Lösung vorgestellt und wenn ich was falsch hab muss ich es durchstreichen/ neu machen und deshalb mach ich einfach garnicht und warte auf die Lösung.

Habe sogar Aktivitäten erfunden die ich im Unterricht machen kann um die Zeit zu überbrücken wie z.b Stiftkappe auf Finger und dann so tuen als wenn die Finger laufen, Punkte in Collegeblock einzeichnen und dann verbinden + Lücken Ausmalen usw. aber bin trotzdem gelangweilt

ich überleg momentan sogar es „einzurichten“ (Schwänzen, Arzt) das ich weniger Stunden hab pro Woche oder so

HA mache ich nicht, weil ich eh so spät Nachhause komme

Schule, Abitur, Lehrer, Psycho, Realschulabschluss, keine Zeit, kein bock
Ex Freundin lässt nicht locker?

Hallo,

mein Vater war 7 Jahre in einer Beziehung ( verlobt ) mit seiner Ex freundin. Vor ca 4 Jahren bin ich dann von meiner Ma zu meinem Vater und seiner Ex gzogen. Sie war schon immer sehr aggressiv, hat meinen Vater manipuliert und angegriffen. Jeder hat ihm gesagt diese Frau ist böse aber er wollte nicht hören. Sie ist total krass drauf. Weil sie angst hat das ihr zweiter sohn genau wie der erste früh abhhaut, da ihre eigenen söhne genau so angst vor ihr haben ist sie immer auf mich gegangen. Mein vater sagte immer wir, sie immer ich und meine kinder. Vor kurzem schubste sie lein vater mit anlauf gehen die waschmaschine, danach ging er arbeiten mit schmerzen. Als er dann nachhaude kahm hat sie das schloss auswechseln lassen und nur schlechte sachen von ihm vor die tür geworfen. Ich hab mit eigenen augen gesehen wie sie meinen vater immer provozierte bis er schreit und dann hat sie ihn mit glas oder anderen sachen beschmissen. Sie hat sich auf der arbeit verletzt und ist damit zu der polizei welhalb diese auch nach meiner arbeit auf uns warteteten.

Sie lässt nicht locker. Es gibt dinge wo sie beide drin stecken welche vielleicht nicht ganz rechten weges sind, sie will es aber vor der polizei auf ihn schieben. Was sollen wir tun. Sie dreht total durch und nutzt bis jetzt die liebe meines vaters aus. Langsam verarbeitet er das aber sie schiebt immer mehr oben drauf. Ruft jetzt oft die polizei und schickt sie zu uns.

Aggression, Ex-Freund, Psycho
Fühle mich extremst unwohl bei meinem Vater und möchte ihn am liebsten nicht mehr sehen?

Hallo erstmal,

um etwas zum Hintergrund zu erzählen:

Ich bin weiblich und 17 Jahre alt. Habe 2 Schwestern (beide inzwischen ausgezogen). Wir alle haben kein gutes Verhältnis zu unserem Vater und waren alle ein "Mama-Kind". Von dem was ich noch weiß wurden meine Schwestern damals geschlagen. Einmal hab ich gesehen, wie mein Vater eine Ketchupflasche gegen die Tür geworfen hat, wo meine Schwester stand, als beide einen Streit hatten. Dort ist bis heute eine Delle. Ein anderes mal sah ich, wie er sie geschubst hat und sie zu Boden fiel (hat geweint, geschrien dass sie keiner anfassen soll da meine Mutter versucht hat ihr aufzuhelfen). Sie hatte damals auch ein Klavier geschenkt bekommen, von welchem der Deckel in zwei Teile geschlagen wurde, als sie wiedermal mit ihm gestritten hat und er seine Wut nicht unter Kontrolle halten konnte. Heute ist er nicht mehr so extrem die damals, vielleicht auch weil ich jetzt das einzige Kind bin oder weil ich die meiste Zeit in meinem Zimmer verbringe und ihm aus dem Weg gehe.

Seit den letzten Jahren (Schwestern sind schon länger ausgezogen) hatten ich und mein Vater ständig Diskussionen, in welchen wir uns teilweise mit voller Kraft angeschrien haben. Damals hab ich es einfach aufgenommen was er mir gesagt hat, allerdings hatte ich nach mehreren Jahren irgendwann keine Lust mehr immer das zu machen was er mir sagt und hab ihm immer öfter widersprochen und mich gewehrt. Manchmal sind auch Gabeln oder Teller geflogen. Einmal habe ich ihn für mehrere Tage komplett angeschweigt und wollte ihn nichtmal mehr meinen Vater nennen sondern einfach nur meinen Erziehungsberechtigten. In der Zeit hat er mir ständig gedroht dass er mich schlägt, mein Bankkonto sperrt oder ich nichts mehr von seinem Essen bekomme wenn ich nicht anfange zu reden (hat es in einem sehr lauten, aggressiven Ton gesagt). Irgendwann hat er sich dann entschuldigt, worauf ich wieder mit ihm geredet habe. Ich würde ja sagen dass ich vielleicht das Problem bin, allerdings hat auch meine Mutter immer Probleme mit ihm, will nicht mehr in seiner Nähe sein, will ihn nicht sehen, streitet immer mit ihm und hat mit mir sogar schon über eine Trennung geredet (bei der ich ihr zugestimmt habe).

Er ist allgemein ein Mensch der nie im Lebem alleine zu Hause bleiben kann. Er muss immer mit, egal wohin, wie lange oder sonst was. Dann beschwert er sich aber die ganze Fahrt lang dass er Heim will, noch so unglaublich viel Arbeit hätte, wir ihm seine ganze Zeit nehmen etc. Er will auch immer recht haben, egal bei was. Jeder hat Schuld, außer er. Wir machen alles falsch, er alles richtig.

Inzwischen habe ich nichtmal mehr die Nerven zu streiten, ich will ihn einfach nur weg haben. Eigentlich kann ich schon sagen, dass ich ihn hasse und nicht mehr als meinen Vater ansehen möchte. Ich liebe meine Mutter über alles und würde am liebsten mit ihr alleine leben (leider nicht möglich).

Hat jemand einen Rat für mich?

Danke an alle, die sich das alles durchgelesen haben :)

MfG

Familie, Erziehung, Vater, Eltern, Gewalt, Geschwister, Hass, Psycho, Trauma
Ex Internetfreundin nennt mich Psycho?

Und ich hab Angst, dass ich einer bin, weil für mich einiges dafür stimmt.

Wir sind 15 und kenn uns seit 9 Monaten. Anfangs waren wir nur gute Internetfreund, dann meinte sie, dass sie mich mag und kamen später zsm.

Wir waren uns gegenseitig die einzige Vertauensperson, bei der wir Wir sein konnten.

Wir chatteten die ersten 6 Monate jedentag 3h-8h, aber irgendwann fing sie an meine Nachrichten bis zu 10h zu ignorieren, weil sie mit anderen chatten wollte, was ich natürlich akzeptierte. Als das jedoch ca 2 Wochen so weiterging, sprach ich's an und sie entschuldigte sich.

Die Tage danach liefen gut, aber dann fing's wieder an und das für nen Monat oder so und wir stritten, weil sie sich für mich gar keine Zeit mehr nahm, obwohl sie die hatte.

Ich war einfach nur so sehr emotional abhängig von ihr, weil ich niemand anderes hatte und ohne sie einsam war.

Das ,,Ich mach schluss'' Spiel fing an. Wenn ich schluss machte, bettelte sie mich an es nicht zu tun und andersrum war ich derjenige, der sie anbettelte. (Wir hatten zwischendurch trotzdem noch unsere glücklichen Momente)

1 Tag vor ihrer Klassenfahrt (n Monat her) sagte sie, dass sie mir später Nachts oder so noch zur Verabschiedung schreibt. Ich wartete bis 3:30 Uhr, ich war so sauer, enttäuscht und fühlte mich belogen, dass ich sie blockierte, ich schrieb noch, dass ich sie wieder entblocken werde und eine Pause brauche. Und ja, ich weiß, ich habe überreagiert, es war unreif und kindisch..

Nach ihrer Klassenfahrt sah sie, dass ich sie blockierte und blockte mich, also entblockte ich sie und schrieb sie überall an, wo sie mich noch nicht blockte, woraufhin sie mich auch da blockte.

2 Wochen später fand ich n Messenger, wo ich ihr schreiben konnte, daraufhin schrieb sie ,,Du h**sohn'' und ,,Lass mich los. Du wirst es niemals tun können, deshalb MUSS ich und MUSS das A**loch sein. Es ist das beste sagtest du selber. Ich wünsche dir und deiner Familie das beste''. Daraufhin blockte sie mich, ohne dass ich richtig antworten konnte.

Ich fühlte mich so leer, denkte nach, weinte, rizte mich, konnte nicht schlafen, weil ich so viele unbeantwortete Fragen hatte und einsam war.

Ich erstellteInstagram Accounts, wo ich sagte, dass ich ein letztes mal reden möchte, sie blockte mich und nahm als Steckbrief ,,Lass mich in Ruhe''. Das tat ich ne Woche lang, bis ich n Account erstellte, wo ich fragte, ob ich ihre Bilder löschen soll. Sie antwortete nicht, erst als ich mir wieder n Account erstellte mit ,,lösch alles'' was tat ich auch.

Das kranke, was ich tat: Ich zeichnete sie 2h lang bevor ich die Bilder löschte, nahm's als Pb und fragte, ob ich auch Zeichnungen von ihr wegschmeißen soll.

Sie:,,Lösch ALLES, du psycho!! UND LASS MICH IN RUHE.'' Ich fühlte mich so schlecht, dass ich WIEDER n Account erstellte, wo ich sagte, dass ich alles löschte und ihr recht gebe, es mir leid tut und möchte, dass sie ihr Steckbrief löscht, weil's mir weh tut. Das war heute.

War dumm Ik

Meint ihr, ich bin ein kranker Psycho..?

krank, Freundschaft, Einsamkeit, Trennung, Internetbeziehung, Liebe und Beziehung, Psycho, Streit, internetfreundin
Psycho Mutter?

Hallo alle zusammen,

verzwickte und komplizierte Situation, ich versuche mich trotzdem so knapp wie möglich zu halten. Es geht um folgendes: Meine Mutter ihr Freund, ich und meine Freundin wohnen in der Wohnung meiner Mutter. Der Freund meiner Mutter hat starke Erektionsprobleme, und hat prinzipiell wenig Lust auf Sex. Sie gibt sich damit allerdings nicht mit zufrieden; sie hackt auf seiner Vergangenheit rum, warum er denn bei Ex-Partnerinnen mit ihnen sex gehabt hätte. Das geht sogar so weit, dass sie ihn anspuckt, stark beschimpft und sogar schlägt. Es gab schon Situationen, da bin ich morgens aufgewacht und habe zerstörte Haushaltsgegenstände (Besen, Handys von ihm, usw) gefunden, und an ihm waren deutlich Kratzer zu sehen, oder Blut Überreste. Auch zieht sie mich und meine Freundin immer mit in deren Streit ein. Sie wird lautstark und schreit einen an, droht ihrem Freund teilweise sogar mit Prügel und Mord. Ich und meine Freundin wir machen das jetzt schon zu lange mit, und wir können nicht mehr. Unsere Wohnung ist nicht groß, und wir möchten einfach nur unsere Ruhe haben. Bitte gebt keine Ratschläge von wegen sucht euch eine Wohnung, das versuchen wir schon seit 2 Jahren, jedoch vergebens. Sie arbeitet Vollzeit und ich selbst studiere, und beziehe Bafög. Leisten könnten wir uns eine Wohnung, es funktioniert leider nur noch nichts bis jetzt. Wir sind beide 22 Jahre alt, der Freund meiner Mutter 59, und meine Mutter 50. Wir möchten auch ungerne weit weg ziehen, da meine Freundin ihre Arbeitsstelle in der Nähe hat :/ Nach all diesen Informationen komme ich jetzt zur eigentlichen Fragestellung: was kann ich tun? Wie kann ich dem Freund meiner Mutter helfen? Welche rechtliche Schritte kann ich gehen und was muss ich dafür tun? (Übrigens, es ist nicht so, dass meine Mutter besser zu uns ist, ist ihr freund nicht da, und das war er mal 3 Monate, dann sind wir an der Reihe mit Stress.) Ich habe ihr auch schon oft genug deutlich gemacht und gesagt, dass es uns nicht gut tut alles, die ganze Situation. Einen Auszug unsererseits würde sie auch akzeptieren, aber auch nur manchmal wenn sie gute Laune hat. Alles in einem erklärt sie, dass ihr es leid tut, dass ich darunter leide, sie sich aber leider nichts von ihrem Freund gefallen lassen möchte. Ergo, ich muss es weiter aushalten. Ich komme nach Hause vom Einkaufen und muss mir Gerangel und Geklatsche hinter einer verschlossenen Tür anhören, und bekomme einfach nur noch schlimme oder Fluchtgedanken. Wenn ich meine Freundin nicht hätte, wäre ich jetzt definitiv nicht mehr auf der Welt, sie hat mich in diesen schweren Jahren stets aufgebaut.
ich hoffe, dass ich alles gesagt habe, was wichtig war, jedoch stehe ich für weitere Fragen gerne zur Verfügung.
bitte nur hilfreiche und ernst gemeinte Antworten. Dinge wie „zieht aus“ oder „versuch nochmal mit ihr zu reden“ bringt nichts, da bin ich schon früher draufgekommen, leider vergebens.

Danke im Voraus!

Mutter, Familie, Freundschaft, Liebe und Beziehung, Psycho
Streit mit Freundin berechtigt?

Es ist kein Streit , da wir sowas kindisch finden, aber ich bin aus folgendem Grund sehr sauer auf sie.Wir hatten sowieso über eine überflüssige Sache diskutiert und sind dann auf meine Familienprobleme angestoßen.Dabei hat sie viele problematische Dinge gesagt.Sie tat zum Beispiel so , als ob ich schwach sei, weil ich sehr schnell weine bzw. ein emotionaler Mensch bin (was auch stimmt), obwohl ich ihr sagte das es nichts bringt mich schwach zu nennen, da meine Schwester es bereits vor wenigen Tagen tat um mich zu verletzen.Dann fing sie an mich wie ein anderes Familienmitglied darzustellen.Dieses Familienmitglied hat mich seit dem ich ein Kind bin sexuell belästigt, und sie hat dies als Beispiel genommen, und sachen gesagt wie : “Ist mir auch in der 4.Klasse passiert“ “Jungs machen das sowieso bei jeder mind. 1 mal“ und am Anfang wollte sie, dass ich ihr all die Momente aufzähle wo ich von der Person belästigt wurde, da sie meinte 1 mal wäre keine sexuelle belästigung, und das, obwohl ich meinte ich fühle mich unwohl es ihr zu sagen.Ich tat es trotzdem und dann fing es eben mit der 4.Klasse an , bzw. wollte sie so tun als sei es nicht schlimm und sagte ständig ich überreagiere weil ich sauer wegen dem Streit bin.Ich weiß nicht mehr weiter, sie verletzt mich so sehr aber tut mir auch gut wenn ich mal über Familienprobleme reden kann.Sie kennt mich von allen Menschen auf dieser Welt am besten.

Therapie, Familie, Freundschaft, Psychologie, Liebe und Beziehung, Psyche, Psycho, Psychologe, Streit, psychologie studium
Lieber nicht die Wahrheit sagen?

Ich kannte Leute die waren zwar so vom wirken her auf den ersten Blick normal, aber habe dann herausgefunden dass die in psychotherapeutischer Behandlung waren und voll instabil eigentlich.

Ich will mich nicht lächerlich machen. Aber das waren auch Leute bei denen alles in Ordnung ist. Eltern, Haus Auto und sogar ein paar Freunde.

Ganz ehrlich. Meiner Meinung nach Luxus Behandlung von Persönlichkeiten die aus Mücken Elefanten machen.

Die haben sich in Krisen Situationen auch echt daneben benommen und keiner hat denen Widerstand geleistet.

Als ich mal angesprochen habe das deren Verhalten unverschämt und krank ist haben die anderen doch tatsächlich gesagt, ich soll Rücksicht nehmen.

Nicht das die sich noch was antun.

Uhm hallo. Also ich hab echt nicht übertrieben. Aber auch instabilen muss man doch mal die Meinung sagen können. Bücher vom Regal werfen oder die ganze Nacht rum schreien dass Kinder wach werden.

Diese Leute können doch nicht andere damit erpressen sich daneben zu benehmen, nur weil die instabil sind ey.

Nachher heißt es noch, ich wäre schuld weil jemand aus dem Fenster gesprungen ist.

Ich seh das anders. Auch wenn ich weiß dass man vorsichtig sein muss und reden hilft. Trotzdem finde ich dieses "oh mecker sie nicht an, sie hat Borderline" Getue, ernsthaft übertrieben.

Wer sich verletzen will der tut es sowieso und wer das macht sucht vielleicht Gründe. Diese Leute sind ja immer ein bisschen abhängig und brauchen einen schuldigen.

Wie seht ihr das.

Psychologie, Liebe und Beziehung, Psycho
Bin ich ein Psychopath oder ein Narzisst?

Hallo ich bin 19.

Ich habe auch meine zweite Ausbildung verkackt und bin nun bald obdachlos.

Jetzt zu meiner Geschichte :

Im Kindergarten habe ich damals schon Leute verprügelt und gemobbt. Es hat mir irgendwie Freude bereitet. Genau so wie ich damals die koi Fische aus unserem Teich genommen habe und auf dem Boden zerschlagen habe:)

Das ist jetzt kein Spaß mehr was jetzt kommt...

Mit 10 habe ich damit angefangen meine Mutter psychisch fertig zu machen.

Letztes Jahr wurde ich zum ersten Mal rausgeschmissen.

Ich habe meine Eltern geschlagen und tyranisiert. Also Ohrfeigen verteilt,tritte,boxen und diverse Drohungen.

Als ich rausgeschmissen wurde habe ich mich gerächt indem ich die Terassentür, also das Glas, mit ner Gasflasche zerstört habe und dann wollte ich unseren hausvogel umbringen aber dann kam auch schon die Polizei.

Dann war ich 1 Monat bei meiner Oma die mich freundlicherweise aufgenommen hat. Die habe ich aber mit nem Küchenmesser bedroht und bin da auch wieder rausgeflogen.

Nebenbei habe ich drogen eingekauft und verkauft. Hauptsächlich Amphetamine und Kokain aber auch opiate, Beruhigungsmittel Antidepressiva also eigentlich alles bis auf Heroin.

Zudem kommt noch Massenhaftes einlösen von Falschgeld hinzu.

Und Online Banking Raub.

Meine Mutter hat ne psychische Störung durch mich erlitten ist aber auch nicht in Behandlung.

Hier noch meine Testergebnisse als Bild.

Bin gespannt auf eure Antworten

Bin ich ein Psychopath oder ein Narzisst?
Psychologie, Narzissmus, Psycho

Meistgelesene Fragen zum Thema Psycho