Warum wird einem Mädchen anfangs der Periode innerlich heiß ohne Schwitzen zu müssen?

Ich bin zwar ein Mann aber interessiere mich sehr für die Biochemie im Menschen. Momentan für die Veränderung im Teenager Alter.

Also so was ich jetzt Weiß oder auch nicht ? Bitte verbessert mich mit solchen frauenthemen hab ich mich noch nicht viel auseinander gesetzt.

Bei der Periode wird ja auch viel Progesteron und Östrogen produziert, was sich ja auch auf den ganzen Stoffwechsel und Hormonhaushalt auswirkt. Auch auf Schilddrüse, Leber und Nieren...

Aber es kommt ja womöglich auch vor dass der Auf und Abbau der Hormone verrückt spielt, erst recht bei der Pupertät. (?) Wenn es zu einem Ausfall eines Botenstoffes kommt, oder zu viel o. Zu wenig Substanz produziert wird kommt es wahrscheinlich zwangsläufig zu einer Störung des Stoffwechsels.. oder ?

Heißt im Endeffekt wird ihr vielleicht heiß weil ihr ein oder mehrere Botenstoffe o.s. fehlen oder zu viel produziert werden ?

Kann man dann vielleicht was mit derErnährung, Schlaf oder Sport erreichen? Damit sich Botenstoffe evtl besser regulieren können ?

ODER ...

Hat das dann vielleicht viel mehr was mit der Blutzirkulation zu tun ? da von dort ja alles geregelt und abgebaut wird... 

Wenn.. könnte während der Periode dann ein Frauenmanteltee helfen bzw. unterstützen ? weil dieser ja auch den Blutfluss verringern kann usw?

Oder wahrscheinlich spielt da alles eine Rolle aber ich könnte mir vorstellen dass es an gewissen Botenstoffe hängt ? Ich meine wenn man gerade auch gewachsen ist und evtl mehr isst.. als Kind wahrscheinlich auch viel süßes und Fastfood. Was dann aber gleichzeitig ja eigentlich für einen oxidativen Stress sorgt der durch freie Radikale verursacht wird... heißt vielleicht auch fehlende Antioxidantien ? Obwohl das vllt ein bisschen daneben geht.. aber da dieser ja auch Stress und Unruhe in den Zellen und Enzymen macht könnte es doch auch etwas damit zu tun haben dass ihr heiß Wird oder bin ich da total auf dem Holzweg ?

Ich interessiere mich nur Hobby mäßig mit so einem Zeug..

Mädchen, Pubertät, Biologie, Biochemie, Frauenarzt, Gesundheit und Medizin, Hitzewallungen, Jugend, Periode
Godlike: will uns die Regierung (oder Industrie) „einreden“ etwas besonderes zu sein?

Also ich weiß für viele mag das jetzt merkwürdig klingen, aber ich mache mir schon seit Jahren Gedanken um unsere Technik. Es ist ja toll das wir so fortschrittlich sind, jedoch sehe ich dabei auch den negativen Aspekt. Darauf will ich jetzt aber nicht hinaus.

Ich weiß auch nicht ob ich das richtig erklären kann das man es versteht.

Aber vor ca 5 Jahren kam mal eine Doku vom ich sag mal „Cyber Utopia“ wo alles nur noch virtuell geschieht. Niemand müsste mehr arbeiten und könnte seine eigene Welt erschaffen. Vor kurzem sah ich dann auch dass es mittlerweile jemand geschafft hat, seine Gedanken über einen Computer zu verbalisieren.

Durch Corona werden ja auch zwischenmenschliche Interaktionen eingeschränkt und das ist ein super Start für das neue Utopia. Man wird höchstwahrscheinlich in ein paar Jahrzehnte soweit fortgeschritten sein, dass man durch eine VR Brille nur noch jemanden ansehen muss und all seine Daten vor sich sehen kann. Man könnte Menschen per Gedanken anrufen und mit ihnen sprechen. Was davon real ist und was nicht kann man wahrscheinlich irgendwann nicht mehr unterscheiden. Schon jetzt sind wir so weit dass jeder das Ganze wissen der Menschheit in den Taschen trägt. Irgendwie hat es schon was von Gott,.. der allwissende.

Wir können durch einfaches schnipsen oder klatschen Lichter ein und ausschalten und wer weiß was sie noch alles vor haben. Wir werden dadurch immer fauler aber auch empfänglicher für solche Sachen. Denn wir gehen immer den Weg des geringsten Widerstands. Man kann sich Chips einpflanzen lassen die z.B. unsere Nährstoffversorgung untersuchen können. Das ist alles heute schon Tatsache.

Ich persönlich finde das irgendwie moralisch.. ja nicht so ganz richtig. Und irgendwie kommt es mir so vor als würden sie uns zu etwas besonderen machen wollen obwohl wir eigentlich nichts besonderes sind. Das hat wie gesagt etwas von Gott. Alles virtuell erschaffen, sich mit jedem per Gedanke zu vernetzen und jedes Wissen in Sekundenschnelle anrufen können. Ich frage mich ob ich der einzige bin der sich da Gedanken macht... weil ich mir langsam wie ein Psycho vorkomme wenn ich meine Bedenken zu so etwas äußere. Wie denkt ihr darüber ? Ich weiß es gibt auch z.B. Nanotechnologie welche Krankheiten frühzeitig erkennen kann bzw ist es noch in der Forschung aber wohl schon sehr fortgeschritten. Sowas ist ja dann auch gut. Oder Man hat ja schon im 2. Weltkrieg mit Ultraschallwellen o.ä. experimentiert um Menschen aus der Ferne zu beeinflussen. Hat angeblich nicht geklappt aber die Wahrheit darüber sieht wahrscheinlich anders aus.

Jetzt würde ich gerne eure Meinung hören.

Internet, Technik, Regierung, Psychologie, Gott
Warum so viele Probleme obwohl ich mag was ich tue (Konzentrationsprobleme/Kritikfähigkeit/Selbstsabotage)?

Hi, ich stecke schon sehr lange in einem großen Dilemma.

Also ich nehme jetzt hier das beste Beispiel.

Ich mache Musik. Ich habe mit 17 Jahren angefangen zu rappen. Das war übrigens die beste Therapie gegen das stottern. Ich habe einiges an Gelächter ertragen müssen und Sätze wie du kannst doch nicht mal 2 Sätze fließend sprechen... Es hat ein bisschen gedauert, aber so nach 3 Jahren hatte ich es drauf. Ich lüge nicht, wenn ich sage, ich habe sogar Rapper mit 10 Jahren Erfahrung alt aussehen lassen.

Dabei habe ich mir sogar Englisch beigebracht, alleine mit einem Duden.

Natürlich waren die ersten Texte voll von Fehlern. Aber das hat mich nicht aufgehalten.

Naja aber habe dann mit 23 die ersten Deutschen Texte geschrieben. Fiel mir ungewöhnlich schwer.. Man hat mir auch immer gesagt, mein Flow ist in Englisch viel besser.

Nur habe ich so einen Tick.. Ich bin mir immer total unsicher und es scheint als würde ich mir selbst im Weg stehen.

Selbst wenn ich zb Bekannten schreibe aus Afrika os übersetze ich manchmal Sätze in Google die ich eigentlich weiß. Weil es mir iwie peinlich wäre Fehler zu machen.

Ich weiß, was die meisten Menschen von Hip Hop halten ! Aber für mich war es immer Leidenschaft und Befreiung. Jetzt seit ca 4 Jahren rappe ich nicht mehr so. Dafür habe ich angefangen, Beats zu bauen. Bzw zuerst Keyboard zu spielen.

Ich habe aber mit der Zeit, einen krankhaften Perfektionismus entwickelt. Texte mussten bei mir grammatikalisch richtig sein. Ich weiß, künstlerische Freiheit und so... Teilweise hab ichs auch versucht und wenigstens die Zweideutigkeit dadurch entdeckt.

ich hab meinen eigenen Stil entwickelt, so ne Mischung aus aggressiv, traurig, melancholisch und düster.

Ein guter Kumpel rappt auch und feiert meine Beats eigentlich als einzigerbis jetzt. Aber regt sich gleichzeitig auf, dass ich nie etwas fertig bringe obwohl die testshots richtig gut sind. Ich bin zu selbstkritisch und denke, das geht bestimmt noch besser So habe ich schon paar Projekte versaut. Oder von einem Beat mittlerweile sogar schon über 10 Versionen gebaut (heute habe die für mich richtige Version zum Glück endlich geschafft zu kreieren)

Ich bring ziemlich viel Herz in meine Musik. Aber habe auch schon negative Kritik bekommen. Bzw überhaupt keine... Das hat mich Anfangs Wahnsinnig entmutigt.

Iwann hab ich begriffen, dass ich Musik mache die mir gefallen muss und keinen anderen. Sie ist eben speziell. Aber warum mache ich mir trotzdem Gedanken was andere davon halten und warum entmutigt es mich so sehr?

Würde auch gern wieder Rappen und was aufnehmen. Aber brauch erst wieder Übung. Mit Sprachproblem ist das etwas schwieriger wie für andere. Hab iwie mit allem Probleme so mit konzentration, so wie ich ein Bild für mein Bruder malen soll und seit 2 Wochen nicht weiter gemacht habe.
Ich hab allgemein so viele Ideen und Projekte aber komm schon wieder in Panik wenn ich daran denke weil es teilweise sehr anstrengend und zeitaufwendig ist. Verdammte Prokrastination...

Hobby, Menschen, Psychologie, Gesundheit und Medizin, Konzentrationsschwäche, Psyche
Was ist eure Meinung zum öffentlichen Kabelfernsehen?

Ich bin ja eigentlich schon lange kein großer Fan von TV. Hatte auch jahrelang keinen Kabelanschluss, weil mich dass alles irgendwie getriggert hat.

Jetzt hab ich trotzdem wieder welchen, brauchte ja auch keinen extra Receiver.

Und ich wundere mich, wie sie das alles betreiben. Ich meine da kommen schon Mal seit 1-2 Jahren 60% weniger Blockbuster und dafür mehr Eigenproduktionen. So viel ich weiß, wird das in den nächsten Jahren auch noch ausgeweitet, sodass man wahrscheinlich in 5-10 Jahren nur noch deutsche Produktion sehen wird, obwohl der größte Betreiber ProSieben Sat1 höchstwahrscheinlich eine cooperation mit einem französischen TV Sender eingehen wird.

Aber auch schon die Tatsache dass noch immer Sendungen von vor 20 Jahren gefunkt werden. Eigentlich kennt man das meiste schon und hat es schon hundert Mal gesehen.

Dann kommen in 24 Stunden teilweise 2-3 Wiederholungen der gleichen Folge an einem Tag. Und in 2 Wochen geht das Spiel wieder von vorne los, sodass man eine Staffel mit ca 20 Folgen wahrscheinlich innerhalb von einem halben Jahr genießen darf.

Mir ist schon klar dass sie damit eine Menge Geld einsparen, aber bei diesem miesen Angebot heutzutage, Frage ich mich, wer das noch sehen will.

Dann laufen ständig nur die gleichen verdammten Themen. Ein Haufen an Krimis, Dokumentationen über Gewaltverbrechen die einem sehr gut vermitteln, wie sich so eine Abscheu bewerkstelligen lässt.

Was meiner Meinung nach, richtig verquer und abartig ist. Sowas den Menschen als Unterhaltung zu bieten, ist schon wirklich sehr strange. Früher habe ich es auch noch gerne Mal aus Interesse geschaut, aber nicht lange.

Dann diese Low Budget "Reality" Produktionen. Die aus dem Leid von Hatz4ler oder anderen gestörten eine Show machen. Es ist doch sowas von paradox, sich etwas im TV anzusehen, wie man sozusagen selbst lebt oder anderen kennt die so Leben und das ist Unterhaltung ? Ich begreife nicht wie man sich sowas anschauen kann. Beim besten Willen nicht.

Wenn man sich das Mal durch den Kopf gehen lässt, suggeriert uns TV eigentlich richtig verstörende Sachen.

Naja, ab und zu Mal ne Comedy Sitcom, ok. Aber bin nur ich der Meinung, dass die Qualität davon immer weiter sinkt und die meisten neuen Sendungen Schlichtweg kacke sind. Dieser Humor und so... Und im Prinzip ist alles iwie gleich. Es hat nichts mehr mit Unterhaltung zu tun, sondern vielleicht eher um uns zu langweilen oder keine Ahnung. Mich widert das meiste nur noch an. Ich weiß nicht, ob ich komplett meinen Humor verloren habe, oder die Menschen einfach keinen Geschmack mehr haben.

Ich finde es wäre schon angebracht, die Bevölkerung bei der Entscheidung von Ausstrahlungen teilhaben zu lassen. Zahlen schließlich auch GEZ. Und sie sparen an jedem Ende.

Natürlich muss man sich das nicht antun und ich werde mir auch lieber wieder Netflix holen und evtl einen Satelliten.

Aber wollte einfach Mal aus Interesse wissen, wie ihr darüber denkt und ob es wirklich Menschen gibt die das Programm gut finden ?

Film, TV, Fernseher, Sendung
Welches Programm für App und Website Entwicklung?

Ich habe mich jetzt in den letzten Jahren öfters mit der Entwicklung einer Webseite beschäftigt. Natürlich kann ich noch keine Programmiersprachen, aber habe immerhin schon Mal ein Buch für HTML PHP und CSS und würde schon sagen, dass ich es gut verstehe. Ich weiß, wie ich an die Lösungen komme und fühle mich bereit dieses Wagnis einzugehen.

Es haperte nur immer an der richtigen Idee. Gestern kam mir dann die zündende Idee auf ein Schlag, mit vielen Features und anderen Zusätzen. Hab über Nacht einen fast 10 seitigen Entwurf angefertigt und hab noch viele andere Ideen parat.

Eigentlich habe ich mir eine bestimmte App gesucht, für meine derzeitigen Ansprüche und Probleme und wollte mir dann selbst was kleines für eigene Bedürfnisse anfertigen, weil es sowas nicht gibt.

Das hat sich dann alles erstaunlich schnell entwickelt, sodass ich denke, dass es auch was für viele andere Menschen ist.

Ich will damit keine Kohle machen, sondern einfach nur Menschen helfen.

Also wäre es wichtig wenn ich das alles mit Freeware anfertigen kann.

Es gibt ja unzählige Möglichkeiten. Nur weiß ich zb aus der Musikproduktion, dass die Software eine wichtige Rolle spielt, bei der Verwirklichung von solchen Projekten und mir auch wichtig ist, dass ich etwas benutze, was noch lange weiterentwickelt wird und ich nicht irgendwann auf eine andere Software umsteigen muss.

Jetzt habe ich mir 3 Möglichkeiten angeschaut. 1. Android Studio 2. Eclipse oder 3. Visual Studio Code.

Da ich ja noch ziemlich am Anfang stehe, möchte ich vielleicht nicht komplett alles codieren müssen (auch wenn ich das nebenbei lernen will) hätte ich gern die Möglichkeit, gewisse Ebenen mit einem User Interface(?) anzufangen.

So wollte ich hier Mal die Profis fragen, was das beste und benutzerfreundlichste Programm für mein Projekt ist ?

Auch wenn mein Englisch ganz gut ist, wäre es schön wenn man dazu auch ausreichend deutsche Anleitungen findet und evtl sogar die Software auf deutsch ist. (Muss aber nicht unbedingt sein)

Computer, kostenlos, Technik, Programmierung, codieren, Webentwickler, Windows 10