Wo 2 Mäuse sind... sind noch mehr?

Hallo,

Ich bin seit wenigen Monaten umgezogen, in ein sehr altes, ländlich gelegenes Haus bzw. Besser gesagt in ein Zimmer darin. Schon beim Einzug sind mir die Löcher in den Wänden aufgefallen wo Heizungsrohre und Kabel verlaufen, das ist alles nicht sehr ordentlich verputzt.

Nun habe ich neulich nacht eine Maus hier rumhuschen sehen, ich hatte dieses eine Mal einen Pizza Karton vom Vortag neben dem Bett stehen lassen sonst gibt es hier nichts Essbares ... habe das natürlich sofort entsorgt und gesaugt und 2 Fallen aufgestellt. Drei Tage lang habe ich von der Maus nichts mehr gesehen, nicht sie, kein Kot oder angeknabberte Möbel (Kot und angeknabbertes Zeug hab ich sowieso nie gefunden) am 3. Tag ging sie in die Falle... ich war da sogar gerade im Zimmer und weder Licht,der Fernseher noch ich hatten sie abgeschreckt!!

Zur Sicherheit habe ich die 2. Falle stehen lassen und siehe da - heute war noch eine gefangen. Nun fühle ich mich absolut unwohl... wie viele können hier noch sein? Der Vermieter will die Löcher mit Zement schließen aber ich weiß nicht wann und bis dahin kann ich nicht mehr gut schlafen 😭

Ich habe alle Öffnungen jz notdürftig mit Tüchern, Pappe und Plastiktüten verstopft, aber das hält Mäuse ja nicht lange auf... wenn überhaupt...

Also meine Fragen:

a) ab wann hat man ein echtes Mäuseproblem bei dem der Kammerjäger kommen muss?

b) wie wahrscheinlich ist es dass es nur 2 waren? Vll konnten sie sich noch nicht vermehren... habe sie ja nach Sichtung innerhalb einer Woche gefangen... und Mäuse sind doch eig Einzelgänger oder? Außerdem bei einer echten Plage müsste ich doch mehr Spuren finden oder?

C) Was kann ich noch tun zur Abwehr bis mein Vermieter die Löcher schließt?

Besten Dank schonmal

Und liebe Grüße

Maus, Nager, Hausmittelchen, Mäuseplage, Mäusefalle, schaedlinge-im-haus

Meistgelesene Fragen zum Thema Nager