Liegt Sammelleidenschaft eigentlich in der Familie?

Als ich so darüber nachgedacht habe, ist mir aufgefallen, dass unsere Familie eigentlich so eine Sammel-Familie ist. Schon bei meinem Uropa war das so. Der hat sämtliche Zeug aufgehoben, was irgendwie interessant aussah. Mein Opa war nicht anders. Wenn der Häuser abgerissen hat, dann hat er alles mit nach Hause genommen, was ihm da gefallen hat. Und so haben wir ganz viele Kruzifixe, Heiligenbilder oder Madonnen, die früher in alten Häusern aus Aberglaube eingemauert wurden. Mein anderer Opa war auch so. Petroliumlampen, alte Gemälde, Figuren, alte Bücher, usw. alles wurde irgendwie vor dem Müll "gerettet".

Und bei mir ist es auch so. Alte Gegenstände und Kuriositäten ziehen mich magisch an. Alte Teppiche, Kruzifixe, Bilder, Vorhänge, Uhren, usw.

Und selbst der Cousin meiner Oma, der am Rhein wohnt ist so. Das Haus und seine Gastwirtschaft sind voller Kuriositäten, Souvenirs, Altertümern, Heiligenbildern, usw.

Und dann gibt es ja Familien, wo es im krassen Gegensatz ist. Wo alles alte kurz und schmerzlos entsorgt wird. Wo man alles modern und hell und steril hat.

Deswegen frage ich mich: Liegen solche Sammelleidenschaften eigentlich in der Familie? Oder sind sie Zufall?

Das heißt "Sammelleidenschaft" ist vielleicht nicht der ganz richtige Ausdruck. Es wird einfach aufgehoben, gesammelt und hingestellt, was gefällt.

Haus, Hobby, Familie, Wohnung, Verhalten, Einrichtung, Menschen, Deutschland, sammeln, Antiquitäten, Gesellschaft, Leidenschaft, Trödel, Vererbung
2 Antworten
Sex zurückgewiesenen wegen Periode? Jetzt will er nichtmehr?

Mein Arbeitskollege und ich kennen uns mittlerweile ca ein halbes Jahr und sehen uns auch privat ziemlich oft (hauptsächlich Verabredungen zum Sport aber wir haben auch oft schon bei ihm zuhause was gekocht und filme bei ihm auf der couch geschaut).

Es kam auch öfters zu zufälligen Berührungen und er hat auch schon öfters Sexuelle Anspielungen gemacht auf die ich auch teilweise eingegangen bin. Aufjedenfall kann ich eine gewisse Chemie von mir aus spüren...

Letzten Samstag waren wir bei ihm auf der couch und nach ein paar Berührungen folgte auch bald ein sehr leidenschaftlicher Kuss, doch als wir fast soweit waren habe ich abgebrochen, da ich am Anfang meiner Periode war! Ich bin dann aufgestanden und habe Versucht abzulenken.

Diese Woche wirkte er im Büro ziemlich gestresst und sehr genervt was auch andere Mitarbeiter angemerkt haben.Ich habe ihn dann daruf angesprochen und er meinte er hätte schon länger Schlafproblem und diese wären daran Schuld.

  1. Ich bin mir unsicher ob er es als eine schnelle Nummer für eine Nacht angesehen hätte, was natürlich schlecht für unsere Freundschaft und für das Arbeitsklima wäre oder ob da von ihm vielleicht auch mehr ist.

2.Denkt er dass ich kein Interesse mehr habe bzw. fühlt er sich gekränkt oder hat er selbst das Interesse verloren? Habe öfters Versucht mich Abends nochmal mit ihm zu Verabreden aber er hat immer ein Grund warum es nicht klappt.. trotzdem verhält er sich immernoch genauso zuvorkommend und fürsorglich mir gegenüber wie davor.

Liebe, Freundschaft, Beziehung, Sex, Beziehungstipps, Leidenschaft, Liebe und Beziehung, Mann und Frau
6 Antworten
Ausbildung bei Mercedes durch Kontakte?

Hallo, ich bin 16 Jahre alt und schicke seit 6 Monaten pausenlos Bewerbungen an verschiedenen Autohausen. Ich habe sogar im Umkreis von 200 Kilometer meine Bewerbungen verschickt. Ich bin beim Nord-Ostsee Automobile(Mercedes Benz) ins Auswahlverfahren gekommen, doch leider bekam ich ein Tag später eine Absage. Ich habe direkt bei denen angerufen und wollte mich informieren, wieso Sie deren Meinung nach einem plötzlich geändert haben. Die Ausbildungsmanagementin sagte zu mir, dass meine Bewerbung Ihr gefallen hat und dass ich für Mercedes Benz interessant wäre. Aber Sie haben mir abgesagt, weil ich kein Abitur habe. Ich bin momentan im Auswahlverfahren bei „Auto Wichert“. Es war schon immer mein Traum bei Mercedes als Automobilkaufmann zu arbeiten, weil ich in dem Beruf schonmal gearbeitet habe(Praktikum) und es gelingt mir sehr gut. Ich habe in zwei Tagen fünf Autos verkauft und keine Andere Berufung hat mir so sehr gefallen wie das Verkauf von Fahrzeugen. Ich bin immer gut gekleidet, meine Haare sitzen immer gut und ich habe nie zu viel und nie zu wenig Parfüm an mir. Ich habe durch meine Bekannten gehört, dass man Heutzutage durch Kontakte viel bessere Chancen für einen Ausbildungsplatz zum Automobilkaufmann hat.

Die Leidenschaft zu Autos habe ich seid ich 4 Jahre alt war. Ich habe schon in der Werkstatt gearbeitet und kenne mich mit Motoren von Mercedes Benz, Audi, Bmw, Volkswagen…

Ebenso habe ich im Verkauf sehr viele Erfahrungen, ich habe viele Minijobs und Praktika bis zu meinem 16ten Lebensjahr absolviert.

Gestern habe ich weitere Bewerbungen an „Walter Burmester GmbH“(Mercedes Benz) abgegeben und momentan warte ich auf einpaar Antworten, wie von „Porsche“ und „Auto Wichert“.

Ich wünsche mir nichts doller, als ein Ausbildungsplatz zum Automobilkaufmann, deswegen bitte ich euch um Hilfe. Ich wünschte, mir würde jemand nur eine Chance um mich zumindestens in einer Probezeit zu beweisen, dass ich es drauf habe.

Meine Frage ist ob jemand mir vielleicht helfen könnte, ich würde auch umziehen. Am idealsten wäre in Umkreis Hamburg, aber ich bin auch bereit umzuziehen.

Vielen Dank im Voraus!

Mit freundlichen Grüßen

30.12.2019

Liebe, Auto, Hamburg, Kilometer, Volkswagen, Ausbildung, Hilfestellung, Fahrzeug, Ausbildungsplatz, Autohaus, Hamburger Hafen, Kaufberatung, Kaufmann, Leidenschaft, Mercedes Benz, minderjährig, mobile.de, Probezeit, Umkreis, Ausbildung und Studium, Auto und Motorrad, autos
7 Antworten
Wie sollte ich meinen Traum/Leben ausleben/angehen?

Hallo

ihr müsst wissen, dass es mein Traum ist, Regisseur zu werden. Ich schreibe unglaublich gerne, liebe Filme, diese ganze Welt und die Macht, die Filme besitzen. Ich hatte immer eine große Fantasie und das wäre schön mein Wunsch.

Mit meiner Mutter hatte ich gestern ein Gespräch und ich weiß, dass sie mich in allem unterstützt. Außerdem liebt sie es, wenn sie mich mit diesen Träumen und dieser Leidenschaft sieht. Da sie weiß, dass ich eines Tages eine Familie haben möchte, erinnerte sie mich, dass ich diese auch versorgen können muss bzw. auch etwas bieten sollte.

Ich habe einen Cousin, der in LA als Regisseur für Musikvideos arbeitet. Er versucht es seit Jahren im Filmgeschäft, aber bisher bekam er noch keine Chance. Auch durch kleine Fehlentscheidungen, die ihn zurückwarfen. Er hat für große Musiker gedreht, aber einen Film konnte er bisher nicht realisieren. Da er fast 35 ist, sagt er selber folgendes über seine Zukunft in 5-10 Jahren: entweder ist er super erfolgreich und hat es noch geschafft oder er zieht wieder zurück und eröffnet ein Restaurant.

Mein Cousin hat alles auf diese Karte gesetzt. Er studierte mehrere Jahre Film in Australien, ging dann nach USA, hatte auch Erfolge mit Musikvideos. Aber ansonsten geht es bei ihm nicht weiter.

Meine Mutter findet deswegen, dass ich es vllt anders machen sollte. Sie sagt, ich sollte lieber etwas studieren, dass mir Sicherheit gibt, genügend Geld für meine Familie und mich aber auch für mein Hobby. Danach kann ich ja immer noch damit anfangen, Karriere wechseln, etc.

Ich verstehe was meine Mutter meint. Ich habe sehr über dieses Thema nachgedacht. Man könnte vllt etwas studieren und nebenbei sich all das wissen selber aneignen durch Bücher und Internet. Auch könnte man an eigenen Projekten arbeiten. Ich könnte beides parallel machen. Bevor ich studiere, könnte ich nach England oä gehen, wo kurze Studiengänge angeboten werden (Wochen, Monate, 1 Jahr max.) So Kern euch erste Kontakte und Kenntnisse kennen. Ich arbeite an meinem Traum und einer Sicherheit für mich gleichzeitig.

Aber, was ist, wenn ich mir etwas verbaue, wenn ich meinen Weg so gehe und nicht mit vollem Fokus und Risiko.

Habt Ihr Ratschläge für mich? Könnt ihr mir was empfehlen?

Internet, Freizeit, Leben, Arbeit, Buch, Film, Ratgeber, Studium, Mutter, Zukunft, Angst, Träume, USA, Ausland, Bildung, Traum, Psychologie, Erfolg, Auslandsaufenthalt, Auslandsstudium, Bücherei, filmemacher, Hochschule, Leidenschaft, Liebe und Beziehung, Ratschlag, Regisseur, Risiko, Sohn, Universität, Verlustangst, Wunsch, Zukunftsangst, Cousin, Direktor, Fokus, Misserfolg, Passion
2 Antworten
Beziehung ohne Leidenschaft tragbar?

Hallo liebe Leute,

immer schwer solch ohnehin schon oft diskutierten Themen in der breiten Menge zu erfragen......wer selbst aber betroffen ist,

kennt das Problem leider und Schwarmwissen-/erfahrung, kann einem oft helfen.

Nun, bin mit meiner Freundin knappe 2 Monate zusammen. Toller Mensch, wir können gut miteinander reden und zwischenmenschlich läuft es auch gut.

Problematisch wird es für mich persönlich, da sie keine Gefühle zeigen kann....oder nur sehr schlecht. Begründung: Sie ist lange Single und muss sich erstmal wieder an alles gewöhnen. So weit so gut und vllt entwickelt es sich ja noch etwas wobei gerade sowas wie Tendenz nach oben komplett fehlt.

Ebenso komme ich mit Komplimenten und netten Worten kein Stück weiter. Sie ist in der hinsicht sehr trocken und "normal". Ich habe mit ihr schon drüber gesprochen, dass es so ist und für mich nicht leicht sein wird auf Dauer. Das sind nun auch Eigenschaften, die man nicht einfach so einschalten / abrufen kann wie man möchte. Zudem ist sie sehr leidenschaftslos. Richtig küssen wir uns NUR, wenn wir Sex haben ( 1x die Woche - 1x alle 2 Wochen )...den Rest nur kurze "Küsschen" auf den Mund oder die Wange . Dazu kommt, das sie oft Freiraum braucht, den ich ihr auch gebe.....wobei ich es gerade am Anfang, wo man doch eigentlich viel mehr Verlangen haben sollte zueinender, schon recht komisch finde.

Sie ist ein toller Mensch und ich bin auch bereit einiges zu akzeptieren.....nur wenn ein Mensch schon am Anfang so ist, es nicht den Anschein hat dass er sich da großartig ändert und einfach so ist wie er ist, ist es dann nicht schon mehr zum Scheitern verurteilt wenn einem solche eigenschaften fehlen?

Habt ihr schon Erfahrungen damit gemacht mit solch einem Partner und dieser Problematik ? Kann sehr deprimierend und nachdenklich machen.

Besten Dank im Voraus.

Beziehung, Beziehungsprobleme, Leidenschaft, Liebe und Beziehung
1 Antwort
Morgen 23, keine Ziele & Interessen im Leben, bin todunglücklich, seit Jahren überlege ich immer & habe Vieles ausprobiert, bin ich ein Loser im ganzen Text da?

Komme aus ZH Stadt / CH

Zurzeit: arbeitslos seit April - Dezember 2019, ab Januar 2020 Praktikum KV

War 6 Jahre alleine, einsam und hatte Depressionen und besuchte Psychotherapie bis August. Hatte meine Geburtstage immer nur mit Familie verbracht, nie mit Freunden. Meine ex-Freunde haben mich verraten, ausgelacht und dumm dargestellt, sodass ich mein Selbstbewusstsein verloren habe. War auch immer schüchtern und zu ruhig und nett. Jetzt habe ich neue Freunde, aber ich traue Sie immer noch nicht, wer weiss, ob Sie mich auch im Stich lassen werden.

Wie auch immer mein eigentliches Problem, ist, dass ich privat wie erwähnt habe, keine genaue Interessen & Ziele habe, dass mich weiterbringt im Leben. Obwohl ich jetzt einige Freunde habe, fühle ich mich immer noch unglücklich, vor allem, wenn ich alleine zuHause bin. Ich habe so viel ausprobiert seit Kindheit, aber ich scheiterte immer wieder. Ich möchte mehr Freunde gewinnen, nicht mehr langweilig sein, in Etwas gut sein, sodass mich meine Mitmenschen mich nicht ignorieren können. Meine Freunde z.B. haben Interessen an Autofahren durch die Gegend / Fitness Freak / Rapper / Tänzer / Tuner / Komiker / Zeichnerin. Aber ich weiss nicht, was mich glücklich macht und welches coole Hobby zu mir passen würde. Möchte auch etwas Besonderes sein, der coole Sachen kann. Mein Problem ist aber, was für ein Ziel ich habe, fühle mich immer leer und tot, zu wissen, dass mich Nichts glücklich macht. Zu eifersüchtig, dass andere Ihre Leidenschaft schon mit 14 finden und ich morgen mit 23 immer noch nicht. :((

Bitte helft mir, ich kann nicht mehr so weiterleben, sonst gelte ich als grösster Langweiler in den Augen meiner Mitmenschen. Möchte endlich glücklich sein und ein festes Ziel haben im Privaten, nichts hilft mir, egal was ich auch mache!

Habe so Vieles im Leben verpasst, die letzten 6 Jahre durch Einsamkeit, z.B. noch nie Sex, Frauen geküsst, Konzerte, Clubs, Diskos, Openair & mit Freunden Urlaube besucht oder Zigarette / Joint geraucht. Das Alles nur weil ich so anständig erzogen wurde, durch Zwang, deshalb verzeihe ich meine Eltern nie, weil die mich damals zu Mopfer machten, hasse meine Familie sogar! Jetzt bin ich abgehärtet.

Gegen Langweile mache ich allgemein: 2-3x / Woche Fitness, gelegentlich Freunde treffen, am PC WWE & Anime schauen.

Private Chats, immer willkommen & Danke!!!

Nein 75%
Ja 25%
Freizeit, Leben, Hobby, Freundschaft, Menschen, Psychologie, Erfolg, Glücklich sein, Leidenschaft, Liebe und Beziehung, Ziele
10 Antworten
Entspricht mein Artikeltitel meiner Idee? Was meint ihr?

Hallo zusammen,

meine Muttersprache ist Spanisch und ich schreibe einen Artikel auf Deutsch zu meiner Biographie und dem Einfluss von der „Textgrammatik der deutschen Sprache“ von Harald Weinrich. Jetzt versuche ich den richtigen Titel für meinen Artikel zu finden. Ich habe an den folgenden Titel gedacht: „Mein Leben in Klammern“

Ich möchte sicher sein, dass mein Titel meiner Idee entspricht und deswegen bitte ich euch um Hilfe.

Ich erkläre zu erst etw zu der Klammertheorie und dann was ich mit dem Titel ausdrücken will.

H. Weinrich ist einer der wichtigsten Textgrammatiker der deutschen Sprache. Er ist der Vater der Textgrammatik und in seiner Theorie stellt er dar, dass die deutsche Sprache eine Klammersprache ist, weil in der Satzstruktur immer eine (Verbal)Klammer zu finden ist z. B.: Ich nehme etw war; Du möchtest etw Trinken ; Wir haben getanzt. etc.

Diese Theorie hat einen sehr großen Einfluss auf meinen Werdegang als Deutschlehrer ausgeübt und ich beschäftige mich wissenschaftlich und forschend damit.

Mit dem Titel „Mein Leben in Klammern“ will ich folgendes metaphorisch ausdrücken:

  • mein Leben verläuft rund um diese Verbal- oder Satzklammer, denn ich Studiere Deutsch als Fremdsprache auf Lehramt und möchte mich in der Grammatik ausbilden, also dieser Theorie spielt in meinem Leben eine sehr große Rolle.
  • der Autor ist ein Vorbild für mich
  • die deutsche Sprache ist meine Leidenschaft und ich studiere sie leidenschaftlich gern, da es diese Theorie sich um eine der typischsten und wichtigsten Merkmale der Sprache handelt, sind diese (Verbal)Klammer für mich so bedeutend wie die Sprache selbst
  • in 3 Jahren, also 2022 werde ich meine Doktorarbeit schreiben und in meiner These möchte ich mich mit der Konzeption der deutschen Sprache von der Klammertheorie her beschäftigen.

Ich hoffe, das ihr mir dabei helfen könnt und freu mich schon auf ihre Antworte.

Vielen Dank im Voraus

Liebe Grüße

O.

Deutsch, Sprache, Deutsch als Fremdsprache, Gedicht, Leidenschaft, Literatur
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Leidenschaft