Nebenjob - aber was und wie?

Hallo, ich verdiene nach meiner Lehre erschreckend wenig und möchte daher einen Nebenjob annehmen. Von den Zeiten her weiß ich schon Bescheid. Aber wo könnte man alles nach 450€-Basis nachfragen? Ich kann nur abends 2 Stunden und samstags. Habe schon in Supermärkten und Bäckereien nachgefragt, ob die überhaupt Bedarf haben. Da hieß es "schicken Sie einfach mal ne Bewerbung", aber das klang eher nach Abwimmeln, weil sie eigentlich keine Ahnung haben. Aber bei vielen verschiedenen Fillialen, hat man dann das Vorstellungsgespräch nicht bei der Zentrale bei den Personalverantwortlichen? Dann müsste ich ja vielleicht hunderte Kilometer weit für einen Nebenjob fahren.

Wenn ich für alles eine Bewerbung schreibe, brauche ich ja ewig und am Ende suchen die vielleicht gar nicht. Ausgeschrieben ist in meiner Nähe nur einer. Aber welche Unterlagen sollen da in die Bewerbung? Soll ich bei meiner Ausbildungsstelle ein Arbeitszeugnis anfragen? Das kommt doch so rüber, als wollte ich mich für eine andere Stelle bewerben und nicht übernommen werden wollen, selbst wenn ich den Grund dazusage. Ich habe auch von Kollegen gehört, dass Nebenjobs nicht gewünscht sind. Wen muss ich zuerst fragen? Einen Nebenjob finden, oder die Arbeit fragen? Eigentlich dürften sie es ja nicht verbieten, aber man kann doch bei jedem Nebenjob behaupten, er würde die Leistung in der Hauptarbeit beeinträchtigen?

Ich würde gern bei Produktionsfirmen in der Herstellung helfen, aber habe ich da Chancen ungelernt helfen zu dürfen? Wie finde ich Firmen, bei denen ich mich bewerben kann? Dazu brauche ich ja auf jeden Fall Firmen in meiner Nähe, sonst rentiert sich das für einen 450€-Job nicht.

Und ist das da normal, dass man 8 Stunden dafür arbeitet? Ich komme mit meinem normalen Bruttogehalt nämlich nichtmal auf annähernd 450€ für 8 Stunden. Das ist doch viel zu viel für eine ungelernte Kraft oder?

Arbeit, Geld, Nebenjob, Minijob, Heimarbeit, verdienen, 450 Euro, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
3 Antworten
Minijob im Bereich Marktforschung (Probelesen, Bewertung von Zeitungen u. Zeitschriften) – Wer hat Erfahrungen, insbes. mit der Firma Winkler Personalmarketing?

Ich habe eine Stelleninformation ohne Rechtsfolgenbewertung vom Jobcenter erhalten, in der mir ein Mini-Job im Bereich Marktforschung angeboten wird. Konkret geht es um die Bewertung von Zeitungen und Zeitschriften bezüglich deren Textformulierung und Werbeinhalten. Die Ergebnisse der Analysen sollen in Fragebögen dokumentiert werden. Das Ganze soll in Heimarbeit erfolgen. Diese Stelle wird laut Stelleninformation deutschlandweit von der Firma Jobfiliale Personalvermittlungen mit Sitz in Leipzig angeboten, die allerdings nur als Vermittler auftritt. Der eigentliche Arbeitgeber ist offenbar Winkler Personalmarketing (Inhaber Frank Winkler) in Leipzig, über dessen Portal Helferjobs.net man sich per Online-Formular bewerben soll. Ein klassisches Anschreiben und Zeugnisse werden nicht verlangt; lediglich ein Lebenslauf soll eingereicht werden.

Also auf mich wirkt dieses Stellenangebot ziemlich unseriös, zumal ich über ein ebenfalls von Frank Winkler geführtes Unternehmen, die Winkler & Fichet Recruiting, nichts Gutes gehört habe. Was meint ihr? Wer hat sich auf ein solches Jobangebot beworben und / oder konnte in diesem Bereich bereits Erfahrungen sammeln?

Ich spiele mit dem Gedanken, mich nicht auf diese Stelle zu bewerben, zumal aufgrund der fehlenden Rechtsfolgenbelehrung wohl keine Sanktion wie im Falle eines Vermittlungsvorschlags droht. Ist das zu empfehlen oder sollte man davon eher abraten?

Arbeit, Bewerbung, Job, Minijob, Arbeitsamt, Heimarbeit, Jobangebot, Jobcenter, vermittlungsvorschlag
1 Antwort
Online Geld Verdienen / Geld Verdienen im Internet/ Heimarbeit / Arbeiten von zuhause / Was ist möglich was gibt es alles?

Online Geld Verdienen / Geld Verdienen im Internet/ Heimarbeit / Arbeiten von zuhause / Was ist möglich was gibt es alles?

Hallo ich bin auf der Suche nach einer Möglichkeit, wie ich online Geld verdienen kann, ich habe schon nach Heimarbeit gesucht aber noch nichts wirklich gutes gefunden, ich wäre mit 300 - 400€ im Monat schon komplett zufrieden und mir ist wichtig, dass Arbeiten von Zuhause möglich ist. Zudem möchte ich mir meine Heimarbeit selbst einteilen können und nicht in eine muss arbeiten reinfallen. Am liebsten wäre mir ein guter Affiliate Anbieter mit dem ich gemütlich von zuhause online Geld verdienen kann.

Ich habe nach sachen wie Geld Verdienen im Internet bereits gesucht, aber noch nicht wirklich seriöses gutes gefunden.

Vllt hat jemand schon zu dem Thema " Online Geld Verdienen " Erfahrung gesammelt und kann mir eine schöne Heimarbeit vorstellen.

Wenn ich eine gewisse Erfahrung zu dem Thema Online Geld Verdienen ( Heimarbeit ) gesammelt habe kann ich euch gerne ein Update schreiben, was ich getestet habe und was ich von gewissen dingen halte. ( nur falls es gewollt ist )

Vielen Dank

#Online Geld verdienen # Geld Verdienen im Internet # Heimarbeit # Arbeit von Zuhause # schnell geld verdienen # minijob

Geld verdienen, online geld verdienen, selbstständig, Minijob, Online-Marketing, Geld-verdienen-im-Internet, Heimarbeit, schnell Geld verdienen, arbeit-von-zuhause, Beruf und Büro
5 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Heimarbeit

Hat jemand Erfahrung mit Kugelschreiber montieren von zu Hause aus?

19 Antworten

Heimarbeit.de Erfahrungen

8 Antworten

Werkdienst Hamburg seriös?

4 Antworten

kennt hier jemand eine seriöse heimarbeit?

27 Antworten

Wie kann man als 12 jähriger geld verdienen?( mindestens 100 euro zum beispiel)

18 Antworten

Wasserhahn sitzt fest! Was tun?

7 Antworten

Wer kann mir eine Heimarbeit sagen, wo man Geld verdient, und nicht Geld zahlen muß!

13 Antworten

Bauknecht Waschmaschine Fehler 08

3 Antworten

wieviel kann man als camgirl verdienen?

13 Antworten

Heimarbeit - Neue und gute Antworten