3. Gang springt ab und zu halb raus, was ist daran Schuld?

Hallo,

In den letzten 2 Wochen ist mir mein 3. Gang drei mal halb rausgesprungen. Das kam immer vor, wenn ich am Beschleunigen war und es mit dem Schalten auch sehr eilig hatte.
Halb deswegen, weil der Gang so rein geht wie normalerweise, wenn ich dann allerdings sowohl den Schaltknüppel loslasse, als auch Einkuppeln will, kommt der Schaltknüppel ein wenig auf mich zu, ist aber nicht ganz im Leerlauf und mein Auto(bzw. Das Getriebe) macht : “krchhrrrh“.
Wenn ich dann wieder die Kupplung trete und den 3. Gang erneut einlege ist alles wieder in Ordnung.
Zum Auto:

Ich fahre einen Seat Ibiza 1.6l Diesel mit 90Ps aus dem Jahr 2010. Mein Onkel, der selbst eine Werkstatt hat(leider 600km von mir entfernt), hat das Auto für mich begutachtet und, da er schon 184.000km beim Kauf hatte, direkt eine neue Kupplung verbaut, bevor ich damit Probleme bekomme und sie teuer in der Werkstatt austauschen lassen muss.

Nach 6 Monaten in meinem Besitz hat er jetzt knapp 191.000km drauf.

Falls irgendwelche Angaben oder Beschreibungen nicht sehr fachgemäß sind, verzeiht mir das bitte. Ich beschäftige mich nicht allzu sehr mit Autos.

Ich habe 3 Thesen für die Ursache, hoffe aber, dass sich jemand damit besser auskennt als ich, da ich zur Zeit nicht in eine Werkstatt fahren kann, da ich an der Uni bin und dort mein Auto brauche.

Nun zu meinen Thesen:

  1. Kupplung
  2. Getriebe
  3. Ich war zu eilig beim Kuppeln und habe die Kupplung nicht ganz durchgetreten und es passiert deswegen.

Ich hoffe natürlich auf letzteres, da ich nicht unbedingt gewillt bin viel Geld für eine Reparatur ausgeben zu müssen, aber wer ist das schon?

Bitte nur konstruktive und hilfreiche Beiträge.

P.S: Ich habe erst seit 1 1/2 Jahren meinen Führerschein und fahre seit ich alleine Fahren darf(also einem halben Jahr) mein Auto, weswegen das mit dem Kupplung nicht richtig treten meiner Meinung nach gut sein könnte.

Auto, Technik, Kupplung, Schaltung, Gangschaltung, Kupplungshebel, Kupplungspedal, Auto und Motorrad
Hyundai Coupe GK 2005 Gangschaltung defekt?

Guten Abend,

gestern bin ich ganz normal von der Berufsschule nach Hause gefahren, bin von der Autobahn heruntergefahren und dann ist mir aufgefallen: Huch, ich kann nicht schalten. Habe versucht vom 5. in den 4. Gang zu schalten, jedoch war der "nicht vorhanden". Das fühlte sich einfach nur schwammig an.

Da wo der 4. Gang normal ist war nur Leerlauf. Dann wollte ich weiterversuchen, in den 2. oder Ähnliches zu gelangen. Auch das ging nicht. An der Ampel direkt nach der Autobahn stand ich dann. Da hab ich aus Glück irgendwann den 1. Gang reingekriegt und bin dann mit Warnblinker am Seitenstreifen gehalten. Hab da erstmal alle Gänge probiert. Der 5. funktioniert, der 3. auch und der 1. und 2. Gang manchmal. Der Rückwärtsgang funktioniert gar nicht. Wenn ich den einlege floppt er direkt wieder raus. Also man merkt auch, dass er einfach nicht da ist.

Von vorne in der Motorhaube aus kann ich das Teil (ich weiß leider nicht was genau das ist) über dem Getriebe bewegen, welches beim Schalten normalerweise auch bewegt wird in die Stellung vom Rückwärtsgang bewegen. Dann ist der Rückwärtsgang eingelegt. Das ist in dem Fall dann auch beim Schaltknüppel zu sehen. So funktioniert das also. Wenn ich im Rückwärts-Gang war, geht der 4. Gang nicht rein. Das ist dann genau wie beim Rückwärtsgang. Wenn ich dann aber den 3. Gang einlege komme ich wieder in den 4.

Leider habe ich nicht allzu viel Ahnung von Autos, und weiß daher nicht was ich probieren kann. Das alles ist über Seilzug realisiert. Diese sind vom Motorraum aus zu erreichen. Da habe ich jedoch nichts ungewöhnliches gefunden, was wahrscheinlich daran liegt, dass ich nicht weiß, wie das aussehen sollte :D

Auch im Innenraum habe ich die Verkleidung beim Schalthebel abgenommen, und sehe dort auch nichts ungewöhnliches.

Es handelt sich um einen Hyundai Tuscani/Coupe GK 2.0 GLS Baujahr 12/2005. Der hat stolze 226000km runter. Hatte vorher nie Probleme, abgesehen davon, dass der Rückwärtsgang teils schwergängig reingegangen ist.

Bin leider ratlos. Hat da jemand eine Idee, was ich mir mal genau anschauen sollte? Also welche Teile einen defekt aufweisen könnten? Hoffe irgendjemand fällt da was ein.

Ich antworte gerne auf eure Fragen. Vielen Dank im Voraus.

Mfg, Yannick

Auto, Hyundai, Schaltung, Schaltungstechnik, Gangschaltung, seilzug, Auto und Motorrad
Wie ist es, zwischen Automatik und Schaltgetriebe zu wechseln?

Wir haben beides in unserem Fuhrpark: einen Golf V mit Automatikgetriebe sowie einen Opel Corsa und einen Ford C-Max, beide mit Schaltgetriebe.

Und wir haben alle die Erfahrung gemacht, dass, wer einmal Automatik-Blut geleckt hat, für immer verdorben ist.

Man würde am liebsten nie wieder mit Schaltknüppel fahren. Das merkt auch meine Mutter, die zur Arbeit meistens den Golf nimmt, seit wir den haben - und das merkt man ihr auch an, wenn sie einmal mit einem anderen Auto fahren muss.

Wenn man Schaltung gewohnt ist und nun Automatik fährt, hat man wahrscheinlich eher Angst davor, z.B. im Automatik unnötig nach der Kupplung zu suchen und dann mit dem linken Fuß auf die Bremse zu treten.

So etwas ist bei uns (glücklicherweise) noch nicht passiert, aber wir merken auch, dass Automatik schaltfaul macht. Wenn man vorher viel Automatik gefahren ist und dann Schalter fährt, vergisst man schon mal zu schalten, zu kuppeln, fährt im 2. Gang an etc.... und 1x hat meine Mutter auch versucht das Auto mit eingelegtem Gang zu starten (klang auch ziemlich ungesund - sie stand nur auf der Bremse (wie beim Automatik) und nicht auf der Kupplung).

Wer von euch fährt auch beides und wie kommt ihr so damit zurecht, häufig zwischen Schaltgetriebe und Automatik zu wechseln?

Auto, Autofahren, Kupplung, Automatikgetriebe, Getriebe, Schaltgetriebe, Gangschaltung, Schalthebel, Automatik, dsg, Joystick, Schaltknauf, Auto und Motorrad
Auto stottert beim Starten und Fahren + Motorleuchte blinkt?

Hallo zusammen,

Erstmal vorweg: Ich habe einen Fiat 500 1,2l 4 Zylinder Benziner mit 69PS (EZ: 11/2017) Seit ca. einem Monat bereitet mit der kleine ein paar Probleme.

  1. Wenn ich das Auto starte, stottert er länger als gewöhnlich. Dieses Zündgeräusch dauert manchmal einfach länger. Das tritt besonders dann auf, wenn der Motor kalt ist.
  2. Beim Gangwechsel ruckelt das Auto manchmal ein paar Mal. Das tritt besonders beim Wechsel vom 1. in den 2. Gang auf. Kurz nachdem der 2. Gang drin ist, ruckelt/zieht er ein paar Sekunden (3-5 sec) Das passiert insbesondere im niedrigen Drehzahlbereich.
  3. Vor wenigen Tagen ging plötzlich die Motorkontrollleuchte während der Fahrt an. Die war nicht durchgängig an, sondern blinkte nur. Ich konnte daraufhin nicht mehr über 40km/h beschleunigen und das Auto vibrierte/ruckelte durchgängig. Als ich den Motor neu startete war wieder alles normal.

Ich bin echt ratlos und habe keine Idee was das sein könnte. Vor etwa 3 Wochen wurde der Fehlerspeicher ausgewertet (vor dem aufblinken der Motorkontrollleuchte). Dabei wurde nichts festgestellt. Mir wurde geraten, mehr Autobahn zu fahren, weil ich nur Stadtverkehr fahre. Außerdem sollte ich einmalig Shell V-Power tanken. Habe ich gemacht, leider ohne Veränderung. Zündkerzen wurden bei 21.000km getauscht (aktueller KM-Stand: 33.650)

Falls jemand eine Idee / Rat hat, gerne her damit :)

Auto, KFZ, Technik, Motor, Mechanik, Mechatronik, Technologie, Gangschaltung, Zündung, Auto und Motorrad

Meistgelesene Fragen zum Thema Gangschaltung