Was ist denn nun richtig (Thema Hund)?

Guten Abend,

ich habe einen 9 Monate alten Hirtenhund, er hat 700qm nur für sich, also er darf 24h dort frei rumlaufen und darf auch immer rein (haben eine Hundeklappe)

ich gehe mit ihm am Tag 6-15km

viele meinen das es schädlich ist da so eine große Rasse ,der noch nicht ausgewachsen ist, so viel bewegung hat, da die Gelenk Probleme kriegen können (ich finde sogar das ich zu wenig gehe)

mein Tierarzt und eine Hundetrainerin sind anderer Meinung , also das ich meinen Hund nicht überbelaste, die Trainerin meinte aber auch das man nicht jeden Tag gassi gehen muss,

aber mein Hund wird schon unruhig wenn ich 7h nicht mit ihm gassi gehe, also finde ich die Aussage von ihr Schwachsinnig

so und ein Tierarzt und auch das Internet sagen das große Hunde bis zu dem 3ten Lebensjahr mehr Getreide fressen sollen damit die nicht so schnell wachsen

aber die Trainerin meinte das gerade Getreide Hunde wachsen lässt und das ich dann lieber Barfen sollte

was stimmt denn nun jetzt ?

also ich füttere meinen Hund mit allem, also mit Fleisch hochwertiges Trockenfutter und Nassfutter

und ich finde das auch junge Hunde Auslauf brauchen, wenn meiner kein Bock hat gassi zu gehen legt er sich einfach hin und bleibt stur, ich zwinge ihn dann auch nicht

hat jemand Vlt von dem Thema mehr Ahnung ?

mich verunsichern die verschieden Meinungen und bin Vorallem mit der Fütterung sehr ratlos

freue mich auf gute Antworten

lg

Tiere, Hund, füttern, gassi gehen
9 Antworten
Holsteiner Warmblut zu dünn-Fütetrung?P?

Hallo Alle,

Habe mir vor ca 1 Jahr einen Holsteiner Wallach 14 jahre gekauft er ging vorher bis L-Springen und M-Dressur. Nun bei mir wir er nur mehr Freizeit mässig geritten.

Mein Problem ist das er zu dünn ist. Ich kann Ihn einfach nicht rauf fütter. Er wird nicht dicker. Hab Ihr einen Tipp?

Laut den Blutbild vom TA ist er Top fit. Nur man sieht seine Rippen und auch seine Wirbelsäule es ist einfach schrecklich. Ich weiß nicht mehr weiter. Ich weiß natürlich das es nicht binnen einer kurze Zeit möglich ist ein Pferd rauf zu füttern. Aber vielhab ihr einen Tipp für mich. Er ist mein erste Pferd deshalb hab ich noch nicht so viel Erfahrung.

Mein Pferd bekommt zur Zeit:
Morgen: ca 10kg Heu , 1x Schöpfer Hafer und 1x Schöpfer Maisflocken.

Mittags: dürfen sie auf die Wiese bis ca 17:30

Abendes: ca 10 kg , 1x Schöpfer Hafer und 1x Schöpfer Power Müsli.

Das Power Müsli enthält wein weniger mehr Seelen. Denn mein Pferd hat einen leichten Sellen mangel da bei un in den Wiesen zu wenig Seeelne enthalten ist.
Deshalb hab ich mich für das Poewr Müsli vonb Pegus entschieden.

Ich bewege mein Pferd ca 4 mal die Woche. 2 mal davon mache ich Bodenarbeit und zweimal gehe ich reiten Freizeitmäßig im Platz sowie im Gelände. Nach dem Training bekommt er meisten Karotten mit Leinöl oder Apfel oder eine Banane. Sehr selten bekommt er Leckerlis von mir.

Ab und An bekommt er auch einen Leinkuchen den selbst mache mit Leinmehl und Heucobs oder er bekommt nur Heucobs.

Alles im alle frisst er wie eine Washinnger und nimmt trotzdem nicht zu.
Ich weiß das er nicht mehr so ausschauen wird wie damals als er im Springsport gegangen ist und das ist auch nicht mein Ziel. Ich möchte einfach das er ein Normalgewicht erreicht und dieses auch hält.

Eine Freundin von mir meinte das es spezielle Pferd Rassen gibt die überzüchtet sind und die eine spezielle Fütterung benötigen. Das sagte ihr eine Tierärztin die mit Ihr nun auch für Ihren Quater (der fürher Westertuniere ging nun nur mehr Freizeit mässig geritten wird) spezielle die Fütterung für das Pfed zusammen stellt.

Ist das bei Holsteiner auch so? Wisst ihr was? Ich bin um jeden Tipp froh.
Vielelicht hat Ihr selbst ein Holsterin der nun nur mehr Freizeitmäßig geritten wird und früher im Sport unterwegs war. Wie macht Ihr das?
mfg Lisa

Ernährung, Tiere, Pferde, füttern, Fütterung, Pferdehaltung, dünn
13 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Füttern