Die Freude verloren?

Hallo, ich suche einen weg wie ich meine Freude wieder finden kann.

Vorab muss ich sagen das es ein schleichender Prozess gewesen ist. Mit 19J. meine Freundin kennengelernt, in 2 Jahredie mittlere Reife nachgeholt, anschließend eine Ausbildung als Kaufmann, Schwerpunkt Großhandel. Die ich in 3 Monate beenden. In der Zwischenzeit erblickte meine 2 Töchter die Welt. Sünden der Vergangenheit begleiten mich noch in vorm des Inkassos. Besitz keine Familie in positiven Sinn. Habe denoch es Geschäft als einziger den Führerschein zu machen.

Und heute mit 25J. Weiß ich nicht wo es enden soll. Ich habe ein Ziel, aber das erreiche ich nur mit viel und langer Arbeit. Ich steck mir ständig noch höhere Ziele die ich nur schwer erreiche.

Fazit: Mitllerweile habe ich keine Kraft. Komme nach Hause und bin geistig abwesend. Habe keine Freude und kein Spaß an Dingen die mir Freude bereitet haben. Bin niedergeschlagen, wenn ich nicht etwas produktiven für mein Ziel machen kann. Den ich sehe mein Ziel als die Erlösung an wonach ich strebe. Freundschaften existieren nicht, da mir die Pflege zu anstrengend ist. Meine Partnerin nimmt meine depressive Stimmung hin. Ich selbst warte nur drauf bis ich wieder ohne Freude 8 Std. am PC wieder tippe darf. Ich habe Angst, dass es nach der Ausbildung so weiter geht. Und ich nie mehr glücklich werden kann. Den ich bin der Meinung, dass alles nur ein Schauspiel ist im Berufsleben. Wie mach ich am meisten Gewinn, Callcenter Agents mit einem Skript, Online Shops von 20 jährigen geführt, jede 2te Firma mit dunkle Geheimnisse. Selbst jetzt überlege ich ob ich das alles nicht einfach sein lassen soll. Ich kann nicht lachen, weil ich nicht lustig finde ich bin Stumpf und farblos. So fühle ich mich. Wie eine Maschine die jeden Tag das selbe wiederholt.

Freude, Sinn, Ausbildung und Studium
2 Antworten
Bin ich mit 22 ein Versager, ich war noch nie in Disco, Clubs & Konzert & wohne in der Stadt Zürich. Leider habe ich seit 6 Jahren Depression und Angstzustände?

Dazu noch, ich habe keine Freunde mehr seit 4 Jahren und Verwandten sind alle schon sehr Erwachsen weit voraus. Dabei habe ich keine grosse Lebenserfahrungen gemacht, war nie alleine reisen gegangen, bisher nur mit der Familie. Mein Charakter: depressiv innerlich, äusserlich schauspiele ich nur, ruhig und kann nie offen über ein richtiges Thema reden. Denn ich habe Problem mit zuhören, mitdenken und offen zu sein, keine Ahnung wieso! Aufgrund meiner Vergangenheit, habe ich mich immer mehr verkapselt, als Stubenhocker. Ich sehe nicht schlecht aus, aber zu jung und nicht männlich genug. Ich weiss nicht gross über das Erwachsenen leben, weil ich seit 6 Jahren an Depressionen erleide und nie eine Lösung darauf fand. Dieses Jahr habe ich geschworen wahre Freunde zu finden, aber die Frage nur, wie? Ich sehe echt gut aus, wirklich, aber bin so schüchtern, dass ich nur falsche Worte rausbringe, was muss ich tun, um endlich interessanter zu wirken. Ich galt als ruhiger Langweiler für die ehemalige Freunde, das muss jetzt ändern. Ich weiss, dass ich eine Spätzünder bin, aber kann leider nichts dafür, wenn ich diese Depression habe und die Leute damals mich immer auslachten und kleinmachten, deswegen habe ich null Selbstbewusstsein und kann mich nicht wirklich positiv verhalten. Wem geht es auch so? Aber vor allem ist meine Zeit abgelaufen / nicht & Ist es mit 22 zu spät zu feiern in Clubs & Diskos etc.? Den ich möchte das erleben, ich brauche Freunde & ich will abgehen, wie eine Rakete drauf sein. p.s Ich habe noch nie geraucht, besoffen, Droge genommen, Sex und geküsst, aufgrund meiner Schüchternheit & Religion und weiss nicht mehr weiter, was wenn meine Zukünftige, das schon erlebt hatte, dann wäre ich der grösste Loser und hätte die Arschkarte gezogen. Ist meine Zeit schon abgelaufen, denn ich hasse es jede Wochenende zuHause zu sein und zuzusehen, wie andere Spass haben, seit 5 Jahren?

Leben, Gesundheit, Spaß, Disco, Zukunft, Freundschaft, Stress, Gefühle, Einsamkeit, selbstständig, Freunde, Konzentration, Selbstbewusstsein, Freude, soziale-Netzwerke, Psychologie, Alleinsein, Angstzustände, Burnout, Club, Depression, Dunkelheit, Emotionen, Liebe und Beziehung, Psyche, Selbsthass, Stadtleben, Stubenhocker, Merkfähigkeit, Zukunftsangst, denkweise, Schüchternheit überwinden, Teufelskreis, versagensangst
8 Antworten
Lust auf Musik wiederfinden?

Musik zu hören - und auch Musik zu machen waren einst die größten Freuden meines Lebens. Als ich 20 war (das war 2004/2005) freute ich mich auf lange Autofahrten, weil ich da dann endlich mein neu zusammengestelltes Tape hören konnte, oder bin extra lang joggen gegangen, weil ein neues Album, das ich hatte beim Sport einfach nochmal besser klang. Langeweile gab es für mich nie, solange ich meinen Walkman/MP3 Player etc. und genügend Baterien dabei hatte. So um 2010/11 stellte es sich dann bei mir plötzlich ein, dass ich an neuer Musik keinen Gefallen mehr finden konnte - vorallem in den von mir bevorzugten Genres (HipHop/Rap und Rock), doch das machte mir nichts aus, schließlich gab es noch genug Altes zu entdecken. Seit etwa 2-3 Jahren allerdings habe ich die Freude an so ziemlich allem verloren. Das Neue ist in meinen Ohren zu schlecht, das alte scheint immer mehr aus einer Welt zu stammen, die keine Relevanz mehr hat. Gestern bin ich joggen gegangen und habe die Kopfhörer einfach zuhause gelassen. Mein Musikkonsum ist von 5-10 Stunden/Tag auf unter eine Stunde pro Woche gesunken.
Klar, das könnte mir jetzt auch egal sein - schließlich gibt es auch Menschen, die ohne Musik glücklich werden. Aber mir fehlt die Freude an Musik inzwischen so sehr, dass ich schreien möchte. Wie konnte das nur passieren? Was kann ich dagegen tun? Kennt ihr das auch?

Musik, Rock, Glück, Rap, Freude, Psychologie
4 Antworten
Job kündigen ohne neuen Vertrag. Würdet ihr es riskieren?

Hallo Zusammen,

ich bin seit meiner Ausbildung die ich 2007 angefangen habe im IT-Bereich beschäftigt. Das ganze in bisher 3 Unternehmen mit bisher nur einer relativ kurzen Unterbrechung ca. 2011. Ich habe mich aber seit dem verändert bzw. meine Interessen haben sich gedreht und ich fühle mich in meinem Beruf nicht mehr wohl. Es geht mir einfach nicht gut, und das seit Jahren.

Nun bin ich kurz davor, meinen Job zu kündigen. Und das ganz bewusst ohne schon etwas Neues zu haben. Zum einen brauche ich nach all den Jahren einfach mal einen Moment zum verschnaufen. Um wieder etwas Freude zu empfinden. Zum anderen möchte ich dann meine ganze Zeit darauf setzen etwas zu finden, das mir wirklich Spaß macht und was ich mir vorstellen kann auch lange zu machen.

Meine „Sicherheiten“ wären, das wenn ich gar nichts finden sollte und sich absolut nichts tut, ich wieder in meinem vorherigen Betrieb anfangen könnte. Jederzeit, die Zusage habe ich. Auch konnte ich mir etwas an Rücklagen zur Seite legen in finanziell etwas Luft zu habe. Zum anderen hat mein Arzt mir nahegelegt , den aktuellen Job aus gesundheitlichen Gründen (Psyche, Depression) zu kündigen, womit ich einer Sperre bei der Arbeits Agentur umgehen könnte.

Haltet ihr das für komplett daneben? Würdet ihr euch trauen ohne neue Stelle zu kündigen? Seit je in einer ähnlichen Situation bzw. habt sie überstanden?

vielen Dank.

Leben, Arbeit, Beruf, traurig, Freude, Depression, kündigen, Privatleben., Psyche, Ausbildung und Studium
8 Antworten
ich komm nicht dahinter wieso dieser mensch auf der arbeit so tickt?

hi,

das schlimme ist , dass ich mich sogar in diese person verliebt habe... ich kenne viele psychologische sichtweisen,persönlichkeitsmerkmale,störungen usw.... aber hier bin ich ratlos und weiß nicht was ich machen soll.

es geht um ein junges mädchen auf der arbeit, die lesbisch geworden ist, weil sie keinen freund gefunden hat oder keiner sie wollte...das hat sie zumindest mal einer vertrauensperson gesagt...leider hat die person das weitererzählt und deshalb weiß ich davon...

sie hat übergewicht,klein,ungepflegt,mag viele computerspiele usw...dennoch finde ich sie bildhübsch und das alles stört mich nicht...0. ihr lachen ist wunderschön.

nur passt ihr charakter überhaupt nicht zu mir...ich bin eher ruhig und ganz locker und sie aufblühend und hitzig. dennoch hat es mich erwischt..plötzlich. ich kanns nicht ändern...

es ist so, dass wir viel lachen und uns gut verstehen...wenn ich,sie und noch eine 3. person zusammenarbeiten, dann lacht sie die meiste zeit mit mir und versucht dabei meist noch über die andere person zu kischern...ich finde das schrecklich, da ich sowas überhaupt nicht mag...dennoch lache ich sie trz. an, da gefühle eben schwer steuerbar sind.

kommen wir zum problem...es gibt phasen, da fühlt sie sich extrem angegriffen wenn man ihr was sagt...sie selber tut dies aber ständig...ihr tonfall fällt von einer sekunde auf die andere...ich bin dann meist traurig drüber , da ich denke sie mag mich dann doch eben nicht. vor allem habe ich öfters gehört , dass sie mal spaßeshalber jemanden recht gegeben hat, nur weil die eine person eine frau ist obwohl sie nichtmal wusste um was es geht... also scheinbar ein hass auf die männerwelt oder wie habe ich das zu verstehen...

sie lacht viel mit mir und wir schauen uns oft an , aber ich glaube nicht das sie in mich verliebt ist...sonst würde sie mehr über mich wissen wollen, was sie anfangs mal etwas gemacht hat...aber nicht mehr viel...sie ist auch schon öfters früher von der arbeit gegangen obwohl ich da war...würde eine verliebte person denke ich nicht machen...auch würde sie mit mir privat was machen wollen..scheinbar auch nicht...zudem muss ich sagen , dass ich ein wenig ignorant auf menschen wirke , da ich verträumt bin und eben ruhig...

ich weiß nicht ob ich chancen bei der person habe...sie hat aufjedenfall mal gesagt , dass sie mich mag und wir viele gemeinsame interessen haben...aber aus mögen kann doch keine liebe werden oder....ich hab sie auch mal gefragt , ob sie nie interesse am männlichen geschlecht hat und sie hat es verneint , aber ihr wurde dies peinlich...sie hat zu 100 prozent gelogen

ach ja..sie hat eine freundin...aber alle meinen eben, nur weil sie nie einen typen hatte..gibt es sowas wirklich...jemand wird lesbisch weil kein mann sie haben wollte.

Liebe, Glück, Freundschaft, Menschen, Trauer, Beziehung, Sex, Freude, Psychologie, Emotionen, Hass, homosexuell, lesbisch, Liebe und Beziehung, Philosophie, verliebt, Wut
5 Antworten
Guten Morgen! Kennt Ihr die Wirkung, wenn jemand etwas Nettes über Euch sagt?

Guten Morgen an alle bei der heutigen Gugumo-Frage:

Kennt Ihr die Wirkung von netten Dingen, die andere über Euch sagen? Das wäre mal etwas, das einem meist nicht so leicht über die Lippen kommt, wohl, weil Vorbehalte bestehen, wie das beim anderen ankommt. Meist erwartet man solche Äußerungen auch nicht im alltäglichen Leben.

Als diese kleine Geschichte von der Lehrerin durchs Netz ging - die meisten werden sie kennen - die ihre Klasse über jeden Klassenkameraden etwas Nettes aufschreiben lässt und die Zettel am Ende der Stunde einsammelt, um danach jedem seinen Zettel mit den gesammelten netten Äußerungen seiner Klassenkameraden über ihn oder sie auszuhändigen, war man sehr berührt.

Hier die ganze Geschichte: https://menschenfreund-blog.de/kurzgeschichte-wertschaetzung-zeigen-das-was-zaehlt-die-zettel-und-die-lehrerin/.

Außer in dieser Geschichte habe ich von keiner solchen Idee mit dieser Tragweite mehr gehört. Die Zeiten wandeln sich, aber die Wertschätzung anderer und durch andere hat immer noch große Bedeutung - nur erfährt man selten davon.

Gerade zu Weihnachten wäre diese Idee in so manchem Familienkreis - vielleicht etwas auf die eigene Situation angepasst - evtl. geeignet, um auch bei Erwachsenen für strahlende Augen und Familienfrieden zu sorgen.

So eine gute Idee, finde ich, sollte man nutzen für ein außergewöhnliches Geschenk, das es nicht zu kaufen gibt!

Was meint Ihr dazu?

Ich wünsche allen hier einen schönen Sonntag und 4. Advent!

Liebe, Freude, Weihnachten, Psychologie, Menschlichkeit, Wertschätzung, Dankbarkeit, Resonanz, Guten Morgen Frage, gumo, Gugumo
23 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Freude

Vaseline statt gleitgel?

11 Antworten

Albanische Bajram Sprüche

3 Antworten

satz an ders formulieren?

4 Antworten

Hund pinkelt vor freude wenn herrchen kommt

11 Antworten

Ostergrüße einmal anders!

36 Antworten

Emotionen / Mimik erkennen

4 Antworten

Geburtstagsgeschenkbox für beste Freundin, was rein tun?

6 Antworten

Über was freuen sich Obdachlose zu Weihnachten?

17 Antworten

Welchel Gleitgel ist gut und bei z.B. Rossmann kaufen. Oder ist ein Ersatz besser. Was sind eure Erfahrungen (+_+)?

8 Antworten

Freude - Neue und gute Antworten