Was kann ich nur tun? - Bitte um ernstgemeinte Ratschläge. ?

Hallo,

ich bin 19 Jahre alt und mir ist leider schon viel in meinem leben passiert. Wie ihr euch denken könnt - Ja, im negativen Sinn.
Ich habe viel durchgemacht mit meinem Ex Freund. Er hat mich gedemütigt, mich erniedrigt, mir das Gefühl gegeben schlecht zu sein, zu nerven, meine Tränen wären ekelig, er hat mich quasi vergewaltigt ( er hat nicht aufgehört, wo ich sagte, dass er aufhören soll, weil es weh tat ) , er hat zig mal mein Vertrauen missbraucht, hat mich hintergangen, muss mir fremdgegangen sein, weil wir beide eine Geschlechtskrankheit hatten, die Gott sei Dank heilbar war, aber ich dadurch viele Antibiotika und andere Tabletten zu mir nehmen musste. Aufgrund dessen, war mein Immunsystem total angeschlagen und deshalb musste ich mein Fachabi abbrechen, weil ich sehr viele Fehlstunden hatte. Zudem war mein damaliger Lehrer mir im Nacken und hat Stress geschoben, mich ebenfalls schlecht dar stehen lassen vor der Abteilungsleiterin, gelogen und mich fertig gemacht.
Dann war es so, dass ich schwanger war und eine Fehlgeburt erlitten habe. 1 Monat nach der FG fing mein ex mich an zu schlagen und mich noch mehr runter zu machen, bis ich es nicht mehr ausgehalten habe und mich getrennt hab. Das alles ist alles innerhalb weniger Monate passiert (ca 2-5Monate). Deshalb hatte ich keine Zeit auch nur irgendwas zu verarbeiten.
Nun ist es so, dass ich mein Haustier einschläfern lassen musste, das nicht gehen wollte, weil er mich so sehr geliebt hat. Er hat gekämpft, aber hatte natürlich bei dem Muskelrelaxanz keine Chance.
Ein weiterer Tiefschlag war, dass ich einen Stalker hatte, der Dinge von mir kannte, die ich ihm nie erzählt hatte und er zudem noch fast neben mir gewohnt. - Zum Glück hat der mich jetzt in Ruhe gelassen, nachdem ich mit Polizei gedroht habe

Mein jetziger Freund und ich versuchen ein Kind zu bekommen, aber es funktioniert nicht und deshalb habe ich den Verdacht, nicht schwanger werden zu können, auch wegen der Fehlgeburt- oder kein Kind auftragen zu können. Was mir enorm weh tut, weil ich ohne nicht leben kann.
Ich arbeite im Krankenhaus und wurde in ein Funktionsbereich geschickt, wo ich vorher mein einjähriges Praktikum gemacht habe. Ich war da ein Tag und beim zweiten Tag hat mich die Chefin hoch Kant rausgeschmissen und meinte zu mir, ich wäre das ganze Jahr über keine Hilfe gewesen - was NICHT stimmt

Ich gebe zu, ich habe oft gefehlt, wo die Dinge mit meinem Ex usw passiert sind, aber dass ich absolut keine Hilfe war, war einfach nur verletzend. Hab danach erstmal fett geweint 2 Tage und selbst jetzt könnte ich noch weinen, weil dies meine JOB Alternative gewesen wäre, falls mein Traumberuf irgendwann nicht mehr möglich ist.

Ich fühle mich so leer und weiß nicht, was ich im Leben alles falsch gemacht habe, um so bestraft zu werden.
Ich brauche eigentlich Hilfe, aber ich kann mit Menschen einfach nicht und somit ist dieser Ratschlag nicht vertretbar.

Bitte um Hilfe
(alles gaaaanz grob zusammen gefasst)

Angst, Baby, Trauer, Fehlgeburt, geschlechtskrankheit, hilflosigkeit, Liebe und Beziehung, Panik, Schlafstörung, schlagen, Stalker, unglücklich, Vergewaltigungsopfer, Verzweiflung, Schlechte Erfahrungen, Hilflosigkeit Verzweiflung
7 Antworten
Schwanger?Fehlgeburt?

Schönen guten abend...

Ich bin 15 Jahre alt und wie beschrieben bin ich ein Mädchen...

Ich war noch nie beim Frauenarzt... Habe aber am Donnerstag denn 16.04.2020 einen ersten Termin...

Und zwar ist es so ich habe seit fast 2 Monaten echt starke Unterleib/Unterbauch schmerzen, krämpfe und ziehen..

Es sind echt sehr dolle schmerzen diese schmerzen kann ich nich beschreiben...

Ich habe ein Freund seit dem 15.03.2020 und habe mit ihm am 14.03.2020 sex gehabt mit Kondom und die Pille nehme ich noch nicht...

Zuletzt hatte ich meine Periode vom 10.03-13.03.2020 und habe sie am Sonntag also am Ostern den 12.04.2020 wieder bekommen also war ich 2 Tage überfällig... Aber da ist ein hacken an der Sache ich weiß nicht ob es meine Periode ist..

Denn als ich am 12.04.2020 auf der Toilette saß hatte ich eine hellbräunliche schmierblutung und ca. 1-2 Stunden später hatte ich eine Normale blutung also denke ich.. Als ich dann am 12-13.04.2020 bei meinem Freund geschlafen hatte ...

War ich frühs am 13.04.2020 nach dem aufstehen auf der Toilette und Als ich gepullert hatte war die Toilette voll mit Blut es war kein normales toilettenwasser mehr "NEIN" das ganze Wasser war ROT! Es hatt getropft und getropft und nicht mehr aufgehört zu tropfen/bluten...

als ich mich dann abgewischt hatte war am klopapier ein keiner klumpen.. Oder eventuell auch mehr... Und auch in der Toilette...

Ich sitze in dieser ganzen Zeit wo ich diese schmerzen und krämpfe habe mit einer wärmeflasche und schmerztabletten in meinem Bett weil ich diese schmerzen nicht mehr Ertrage...

Ich gehe noch zu Schule und beende die 10te Klasse.. Verdiene also noch kein Geld...

Meine mutter und ich wir haben viele Ideen was es sein könnte eventuell eine Entzündung, eine Zyste, Bakterien oder eine frühschwangerschsft..

Ich habe mir heute einen Schwangerschaftstest geholt und werde ihn direkt morgen machen..

Trotz meiner "Periode"

Ich meine es könnten auch Einnistungsblutungen sein.. Oder so...

Meine Frage an euch ist hatte ich eventuell eine Fehlgeburt???!!...

Ich danke euch für alle antworten... Bitte so schnell wie möglich...😔😔😔

Frühschwangerschaft 0%
Zyste 0%
Bakterien/entzündung 0%
Fehlgeburt, Gesundheit und Medizin, schwanger
1 Antwort
Abgegangene Eizelle oder Einnistungsblutung?

Hallo zusammen. Ich bin neu hier und weiß keine andere Anlaufstelle außer meinem FA wo ich mich dran wenden kann. Der Gedanke damit zum FA zu gehen macht mir aktuell noch zuviel Angst weil ich Angst vor dem Ergebnis habe. Also.. Vielleicht hat ja jemand von euch sowas ähnliches erlebt oder gar das selbe und kann mir ein bisschen Gewissheit geben. Wenn Fragen aufkommen dann bitte unbedingt fragen. Nun.. Es geht darum dass ich am 03.03. Ungeschützten Verkehr mit meinem Freund hatte, er ist nicht in mir gekommen. Am 25.02. War der letzte Tag meiner Periode. Vor ein paar Tagen hatte ich eine würde sagen rosa Blutung für 2 Tage. Diese Blutung war verbunden mit Schmerzen im unterleib. Nicht typisch unteeleibschmerzen sondern andere schmerzen halt. Am 2. Tag war ich baden. Dann habe ich gesehen dass ich ein propfen aus hellem Blut mit einem weißen Faden und in diesem Blut waren quasi wie in einem Dottersack, 3 dunkelrote Punkte zu sehen die man auch nicht kaputt bekommen hat. Wenn jemand schonmal ein Gelege von einem Frosch gesehen hat, so sah es quasi aus nur halt in rot.

Seit gestern habe ich ab und an ein ziehen im unterleib und meine Brüste tun etwas weh beim anfassen.

Ich bin total ratlos 😢

War es eine abgegangene befruchtete eizelle oder eine Einnistungblutung? Vielleicht kann mir jemand berichten.

Abgegangene Eizelle oder Einnistungsblutung?
Schwangerschaft, Sexualität, Biologie, Fehlgeburt, Gesundheit und Medizin, Periode, Schwangerschaftsabbruch, Eizelle
2 Antworten
Keine Periode nach FG?

Hallo ihr Lieben.

Folgendes Problem. Meine letzte Periode hätte am 04.11.2019 kommen müssen, kam aber nie. Habe zuvor ordentlich Pickel bekommen und diese sind auch bis heute nicht weg. Hatte auch ab und an über den Tag häufig mit Übelkeit zutun. Nachdem sie ca 2 Wochen immer noch nicht kam und ich dann mit extremer Müdigkeit zutun hatte, habe ich einen Test gemacht der positiv war. Habe zur Sicherheit am nächsten Morgen einen weiter gemacht und wieder positiv.

Dann habe ich meine Frauenärztin angerufen und ich sollte aber noch 2 Wochen warten. Blöd.

Um meinen Eltern eine Überraschung zu machen habe ich den digitalen Clearblue gemacht, da dieser mir hygienischer erschien. Dieser zeigte jedoch nicht schwanger an (war ca 1 Woche nach den positiven Tests). War nun sehr verwirrt und traurig.

Habe 3 Tage gewartet und erneut einen normalen Test gemacht und auch wieder negativ.. da ich zwischen zeitlich Schmerzen (wie bei der Mens) im Unterleib hatte, bin ich von einem Abort ausgegangen, da ich auch zu diesem Zeitpunkt viel Stress hatte. Jedoch kam es aber nicht zu Blutungen, aber das kann ja auch vorkommen.

Nun hätte ich meine nächste Periode am 25.11.2019 wieder bekommen müssen, aber nach wie vor garnichts. Habe auch immer noch mit starker Müdigkeit und Pickeln zutun. Habe heute früh also lieber noch einmal getestet und er zeigte wieder negativ.

Hat jmd damit schon Erfahrungen gemacht? Wäre lieb wenn jmd etwas helfen könnte. Weiß überhaupt nicht was ich tun soll.

Mfg

Schwangerschaft, Abort, Fehlgeburt, Gesundheit und Medizin, Menstruation, Periode, periode-bleibt-aus
4 Antworten
Nicht bemerkte Fehlgeburt?

Hallo Leute,

und zwar stell ich mir die Frage seit kurzem, ob ich eine unbemerkte Fehlgeburt hatte?

Ich habe eine Zeit lang Übelkeit, regelmäßige Schwindelanfälle, ziehen im (unter)bauch, Kopfschmerzen, Müdigkeit und wirklich sehr extreme Stimmungsschwankungen bemerkt.. auch hatte ich eine extreme Lust auf donuts, jeden Tag musste ich 2-3 Stück essen.. da ich ein komisches Gefühl hatte, aber nicht direkt an eine Schwangerschaft dachte, ging ich erst zum Urologen.. alles war in Ordnung, nur im Urin vermehrte schleimhautzellen..

Danach ging ich zum Frauenarzt, alles untersucht und alles in Ordnung, nur auch der Frauenarzt sah zu viel Schleimhaut in der Gebärmutter.. die einzigsten Gründe dafür sind Schwangerschaft oder kurz vor der Periode, was ich aber nicht war.. war zu dem Zeitpunkt erst bei ES+5 also auch dort der Test negativ. Dann bei ES+10 hatte ich einen billigen Drogerie Test gemacht, was natürlich auch zu früh war, auch negativ..

am 20.10 hätte ich dann meine Tage bekommen sollen, welche nie zuspät kommen, höchstens einen Tag. Sie kamen am 22.10 dann.. aber sehr komisch, extrem stark wie noch nie! Nachts hatte ich ein Tampon drinnen, was immer reichte und nichtmal voll war am nächsten morgen.. als ich aufgestanden bin, war meine Unterwäsche, Hose komplett voll und sogar ganz bisschen auf dem Bettlaken.. ich hatte Krämpfe, wie sonst nicht.. wenn ich etwas gelaufen bin, bekam ich ein stechen in meiner vagina.. so habe ich Meine Periode nie erlebt, und die Blutung hielt bis ein Tag nachdem ich die Pille wieder eingenommen hatte, was mir auch noch nie passierte..

naja da ich bisschen was gelesen habe und es sein könnte, wollte ich euch mal fragen, die vielleicht mehr Ahnung von sowas haben?

ich wollte auch garnicht Schwanger werden, hab in dieser Zeit auch leider geraucht und getrunken, da ich es nicht gedacht habe und auch nicht erwartet hätte..

mir geht es seitdem gesundheitlich auch wieder besser, nur die Stimmungsschwankungen halten noch etwas an.

Könnte der Frauenarzt denn noch eine Fehlgeburt festellen? Das die Blutung begann ist wie gesagt nun 1 Woche her

Danke falls ihr euch die Mühe zum durchlesen gegeben habt und für Hilfe! :)

Schwangerschaft, Fehlgeburt, Gesundheit und Medizin, unbemerkt
3 Antworten
Ist es normal das Freundinnen so bösartig sind?

Wir haben gestern den 1. Geburtstag unsere Zwillinge gefeiert. Eingeladen waren neben unsere Familie auch noch Pateneltern. Diese bestehen aus meinem besten Kumpel und die beste Freundin meiner Frau.

Die Freundin meiner Frau war gestern den ganzen Nachmittag richtig biestig gegenüber meiner Frau und hat sie permanent als übervorsichtig bezeichnet. Auslöser war wohl, dass die beste Freundin von ihr den Kleinen Playmobil geschenkt hat welche erst für Kinder ab 3 Jahre ist und dort viele Kleinteile sind. Meine Frau hat die Kleinteile raussortiert und den Kinder nur die große Teile (welche nicht verschluckt werden können) gelassen.

Daraufhin gab es ganze Zeit gestichel gegen meine Frau und der Höhepunkt von der Tussi (sorry anderes Wort fällt mir zu der gerade nicht ein) war der Satz, dass sie sich wünscht das meine Frau (ist erneut in der 16.SSW) eine Fehlgeburt erleidet und sie daran jämmerlich zu Grunde geht.

Mein Bruder und der Kumpel haben schnell die Kleinen in Sicherheit gebracht und meine Frau hat ihr erst das Glas mit Orangensaft ins Gesicht geschüttet, ihr die Meinung gesagt und sie dann samt das Geschenk rausgeschmissen.

Was veranlasst solche Menschen so etwas zu sagen? Ich verstehe es nicht.

Der Streit hängt natürlich meiner Frau noch deutlich nach.

Familie, Freundschaft, Geburtstag, Schwangerschaft, Frauen, Psychologie, Fehlgeburt, Liebe und Beziehung, Zwillinge
20 Antworten
Mit Fehlgeburt umgehen?

hallo.

Ich muss zuerst eine kurze Geschichte erzählen. Ich habe einen Freund, mit dem ich auch regelmäßig schlafe. Vor ca 2 Monaten hatte ich während der Zeit in der ich die Pille einnehme eine Blutung. Anfangs dachte ich mir nichts dabei aber irgendwann wurde mir morgens schlecht und ich hatte weitere Schwangerschaftssymptome. Da ich aber die Pille nehme, war mir klar, dass ich nicht schwanger sein kann. Mein Freund war mit der firma über mehrere Tage am anderen Ende der Welt und ich war ohne Beschäftigung und machte daher einen schwangerschaftstest. Ich dachte mir ncihts dabei weil ich meiner Meinung nach sowieso nicht schwanger sein konnte. Allerdings war dieser dann positiv. Mein Freund, der mir maximal 5 Nachrichten am Tag schrieb wusste nichts davon. Ich war natürlich am Boden zerstört und war komplett allein gelassen. Ich erzählte ihm also davon und hatte tierische Angst. Das war eine starke Belastung für unsere Beziehung und ich musste erstmal damit alleine klarkommen.

Ich machte mit unglaublich viel Stress und ein paar Tage später hatte ich auf einmal wieder eine Blutung. Diese könnte ich mir wirklich nicht erklären, jedoch fühlte ich mich körperlich danach erstmal besser. Als mein Freund wieder zu Hause war, machten wir einen erneuten Test, der dann negativ war. Ich ging ebenfalls zu einem Frauenarzt, der dann eine Fehlgeburt feststellen konnte.

Ich bin noch jung und mein Freund auch. Seine beste Freundin ist glücklich schwanger geworden und andauernd wird deswegen über Babys gesprochen. Demnächst werden wir auch auf baby party’s gehen müssen und öfter auf das Baby aufpassen müssen. Ich kann mir nciht vorstellen wie ich das schaffen soll ohne jedes mal zu weinen. Mein Freund lässt das Thema komplett aus aber ich weine regelmäßig nachts oder wenn ich alleine bin und weiß auch nciht wie ich es bei ihm ansprechen soll. Ich weiß nicht, wie es weitergehen soll und wie ich jemals ein gewolltes Baby auf die Welt bringen soll oder mich über andere Babys in meinem Umfeld freuen soll.

Freundschaft, Schwangerschaft, Fehlgeburt, Liebe und Beziehung
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Fehlgeburt