Evolution endgültig widerlegt - Fähigkeiten des Menschen als Beweis gegen die Evolution?

Kann es wirklich Zufall sein das der Mensch so hochentwickelt ist? Warum hat er so viele Alleinstellungsmerklmale verglichen mit den (anderen) Tierarten?

Kurze Aufzählung:

  • Er hat Hände mit denen er greifen kann, nicht nur einen Affengriff wie es Schimpansen können. Da hat enorme Vorteile weil er seine Hände viel geschickter einsetzen kann,...

  • Dann hat er Stimmbänder die ihm eine komplexe Sprache erlauben, nicht nur ein paar Laute von sich geben wie es auch Tiere können.

  • Dazu hat er noch das leistungsfähigste Gehirn aller Lebewesen und kann damit die schwierigsten Aufgaben lösen.

  • Er kann aufrecht gehen, was kein Tier sonst kann.

Warum hat der Mensch so extrem viele Alleinstellungsmerkmale die ihn von den Tieren unterscheidet bzw. auf das Gehirn bezogen sie zumindest übertrifft, [da es auch viele schlaue Tiere gibt (nur ist der Menschen eben das intelligenteste Lebewesen und oft auch leider das dümmste zugleich)]?

Warum hebt sich der Mensch so sehr von anderen Lebewesen ab (ist nicht abwertet gegenüber anderen Spezies gemeint)?

Wie ist diese enorme Anhäufung von außergewöhnlichen Fähigkeiten die der Menschen in sich vereint mit der Evolution zu erklären?

Besser gesagt, wiederlegt diese Tatsache die Evolutionstheorie nicht eher und ist das nicht eine Bestätigung für einen Gott?

Religion, Tiere, Menschen, Wissenschaft, Biologie, Anatomie, Atheismus, Evolution, Glaube, Gott, Kreationismus
38 Antworten
Kennt jemand einen Raubsaurier der ganz in einen Schuppenkleid gekleidet war ?

Jedes Kind weiss Heute das ein schuppiger T-rex nichts weiter als ein Fantasiewesen ist sowie Einhörner und Drachen... Alle Mitglieder der Tyrannosaurus Familie waren gefiedert, aber auch andere Raubsaurier die kaum mit den Tyrannosauriern verwandt sind wurden ebenfalls mit Federn gefunden. Diese waren weit aus primitivere Raubsaurier, was zeigt das Federn ein gar nicht so modernes Feature in der Theropoden Dinosaurier Anatomie sind, sondern eher ein Standart.

Concavenator zum Beispiel ist aus der Klade der Allosauroidea. Dieser hatte Federn. Daraus können wir schliessen das Giganotosaurus, Allosaurus... alle Federn hatten. (Oder mindestens Schuppenlose Haut gehabt haben könnten, was aber eher unwahrscheinlich ist)

Über die Spinosauroidea weiss ich so gut wie nichts. Aber die hatten sicher auch alle Federn, kann mir gut Spinosaurus mit einen Pinguin artigen Federkleid vorstellen oder mit Nielpferd artiger schuppenloser Haut.

Die einzigen Raubdinos die ich mir mit Schuppen vorstellen kann wären extrem frühe Dinosaurier, die kleine primitive Insektenfresser waren...

Wurden je mals Fossile eines grossen Schuppigen Raubsauriers gefunden? Gab es je mals so etwas wie einen fleischfressenden Dinosaurier der ganz in Archosaurier-Schuppen gedeckt war?

(Nennt bitte keine bipeden Land Krokodile, nur echte Dinosaurier)

Kennt jemand einen Raubsaurier der ganz in einen Schuppenkleid gekleidet war ?
Tiere, Vögel, Biologie, Dinosaurier, Erdgeschichte, Evolution, Evolutionstheorie, Geologie, Paläontologie, Uhrzeit, Zoologie, Ur-Zeit, Naturgeschichte
7 Antworten
Angst vor dem Tod und dem EWIGEN Verschwinden?

Hallo,

viele Menschen haben Angst vor dem Tod. Ich natürlich auch. Aber weniger vor dem Sterbeprozess selbst als vor dem was danach kommt.

Ich werde da immer leicht panisch und nervös wenn ich daran denke. Um einen kleinen Einblick in meinen Kopf zu gewähren, zeige ich kurz was ich meine und mir vorstelle:

-Ganz am Anfang der Zeitrechnung und all dem was existiert ist der Urknall. Von da aus geht der Zeitstrahl los. Es passieren unendlich viele Dinge, Galaxien entstehen , Leben entsteht überall im Universum, schwarze Löcher verschlucken andere Sterne etc. Irgendwann auf diesem Zeitstrahl entsteht die Erde. Leben bildet und entwickelt sich in Milliarden von Jahren. Irgendwann sind auch WIR , jedes jemals von uns existierte Individuum , auf dem Zeitstrahl . Egal ob arm, behindert, 80 Jahre alt oder 2 Tage alt, religiös und ungläubig, Mörder oder Wohltäter, korrupter Politiker oder Retter von Milliarden, skrupelloser Kapitalistenabschaum oder Revolutionär. Jeder von uns ist irgendwann auf dem Zeitstrahl .Selbst wenn wir tot sind und tausende Generationen nach uns auf die Welt kommen. Selbst wenn wir andere Planeten oder Galaxien besiedeln. IRGENDWANN verschwinden wir.

Der Zeitstrahl rauscht immer weiter gerade aus . Und was für immer und ewig .Wir ein Maßband, das man ausrollt. Nur das es NIE aufhört zu rollen . Und jeder von uns ist auf ewig verschwunden. Kein Neuanfang absolut nichts. Und das nicht nur für X - Zeit. Nein, Wir sind FÜR IMMER weg. Jeder einzelne . Jede der lebt, gelebt hat oder noch leben wird.

Der Strahl läuft auf EWIG weiter. Es wird NIE ein Ende geben und wir sind auf EWIG in dieser Zeit weg. Wir leben praktisch nur 80 jahre. Irgendwann vielleicht 200 oder 500 Jahre. Aber danach sind auch die Menschen FÜR immer weg.

Und darüber zu denken....

Kennt das einer und hat sich auch mal darüber den Kopf zerbrochen ? Oder seht ihr das anders oder denkt nicht an so etwas ?

lg

sterben, Tod, Evolution, Ewigkeit, Zeit, verschwunden
12 Antworten
Was denkt ihr über Nahtoderfahrungen und das Leben nach dem Tod ?

Ich beschäftige mich derzeit mit diesem Thema , da ich das Buch von Dr. Eben Alexander lese : Ein Neurochirurg der nach seiner Zeit im "Himmel", als sein Gehirn nach einer bakteriellen Meningitis klinisch "funktionsunfähig" war, über seine Erfahrungen spricht.

Ich dem ganzen allerdings noch nicht viel anfangen, auch wenn er versucht seine Erfahrung "wissenschaftlich" zu begründen, dies aber nicht wirklich funktioniert. Sicher, ein Leben nach dem Tod wäre etwäs wunderschönes aber kann das überhaupt der "Wahrheit" entsprechen ?

Eines meiner Probleme mit Nahtod Erfahrung und Leben nach dem Tod Allgemein (v.a die Auffassung von "Abrahamischen Religionen") ist die Sonderstellung des Menschen. Es rückt den Menschen in ein "besonderes Licht" , obwohl wir doch nur ein Produkt der Evolution sind . Wann haben wir aufgehört Tier zu sein ? Gar nicht ! Weil wir immer noch eines sind und deshalb müsste der Himmel, das Jenseits und alles andere spirituelle ja für JEDES Lebewesen gelten und doch werden Himmel und Das Leben nach dem Tod immer als etwas menschliches dargestellt. Wie funktioniert das Jenseits für andere Lebewesen ? Für Bakterien ? Pflanzen ? Reptilien?

Auch die zwei anderen "Kränkungen der Menscheit"(die kosmologische von Kopernikus und die psychologische von Freud) entziehen dem Menschen ja seine Sonderstellung!

Wie ist eure Meinung zu dem Thema ?

Natur, Religion, Tiere, Himmel, Psychologie, Christen, Evolution, Glaube, Gott, Jenseits, nahtod, Philosophie, Physik
20 Antworten
Warum reagieren Männer sexuell auf das Visuelle deutlich stärker als Frauen?

Ich sehe immer wieder, dass hitzige Debatten zwischen Männern und Frauen ausbrechen, wenn es um die Freizügigkeit der Frau in der Öffentlichkeit geht. In islamisch geprägten Ländern werden Frauen ja komplett bedeckt, aber selbst bei uns in der westlichen Welt gibt es immer wieder Konflikte um das Thema, wo die Grenze zu setzen ist, denn verständlicherweise bleiben Männer lieber Herr ihrer selbst. :'D Ich glaube den Frauen ist nicht klar, welche Macht sie oft über Männer erlangen, wenn sie sehr freizügig unterwegs sind, was merkwürdigerweise umgekehrt nicht annähernd so wirkungsvoll ist. Das ist nicht nur wissenschaftlich und in gesellschaftlichen Studien und Umfragen genügend erwiesen, sondern auch in der Praxis, bei alltäglichen Dingen und in der Partnerschaft erkennbar. Beispielsweise lässt sich nicht leugnen, dass die Industrie bei Männern mit der Frau als sexuelles Objekt um ein vielfaches mehr Geld verdient, während bei Frauen kaum etwas fließt. Auf 1 Nachtclub für Frauen, kommen vllt. ca. 1000 Nachtclubs für Männer usw. Mich würde mal interessieren warum das so ist, dass Männer so visuell geprägt sind, während es bei Frauen deutlich weniger der Fall ist, denn eigentlich müsste es doch auch bei Frauen in gleichem Umfang Sinn machen... oder nicht? Ich möchte nicht sagen, dass Frauen keine optischen Präferenzen beim Mann haben, aber sie sind generell nicht so stark zu beeinflussen wie bei ihrem Pendant.

Männer, Frauen, Sexualität, Evolution
6 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Evolution