Theorie über menschliche Körper-/Bewegungstypen?

Hallo zusammen,

kennt jemand Theorien darüber, dass es unterschiedlichen menschlichen "Typen" gibt, die unterschiedliche Arten von Bewegungen "brauchen" damit der persönliche Stoffwechsel optimal funktioniert?

Dieser Gedanke ist mir bei Beobachtungen gekommen, und zwar können z.B.

A) einige Leute keine 5 Minuten still sitzen, andere hingegen

B) ruhen wie ein Stein über Stunden.

Wenn man nun A) "zwingt" über einen längeren Zeitraum körperlich ruhig zu sein, gehen diese Leute förmlich ein. Sie ergrauen, werden knurrig, die Darmfunktion spielt verrückt etc.

Müssen sich B- Typen hingegen viel bewegen, dann leiden diese auf ähnliche Art körperlich und seelisch.

Dann gibt es A- Leute, die müssen laufen, andere wollen eher Gewichte wuchten, es "muss" also diese spezielle Art der Bewegung sein.

Einige B-Leute brauchen sanfte Bewegung, andere quasi keine.

Kennt jemand zu diesem Phänomen (wissenschaftliche) Theorien/ Schlagwörter/ hat jemand weiterführende Ideen dazu?

Schrägerweise gibt es zudem bei diesen unterschiedlichen Typen hin und wieder diskrepanzen zwischen "Kopf" und (Rest-) "Körper"... sie wollen ruhig sitzen (z.B. Bürojob) aber sie können es nicht (körperlicher A-Typ).

Mich würden die Stoffwechselprozesse interessieren, die Hintergründe (genetische Veranlagung?), seelische Auswirkungen bei "Zwang" etc...

Qualitative Antworten werden midestens mit "Hilfreich" und/ oder "Danke" quittiert.

Medizin, Gesundheit, Schule, Körper, Wissenschaft, Biologie, Psychologie, Evolution, Psychosomatik, Sport und Fitness
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Evolution